Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sonny

(2)
Als sie mitten in der Nacht durch das Klingeln ihres Telefons geweckt wird, ahnt FBI-Agentin Elisabeth Crane bereits, dass dies kein gutes Zeichen sein kann. Sie soll Recht behalten, denn sie wird zum Tatort eines brutalen Mordes gerufen. Dort angekommen, muss sie schockiert feststellen, dass ihr das Opfer bekannt ist und eine Verbindung zwischen dem Mörder und ihr zu existieren scheint. Emotional getrieben, setzt Elisabeth alles daran, den Täter zur Strecke zu bringen. Unterstützung erhält sie bei diesem Unterfangen unter anderem vom geheimnisvollen Sonny, der ebenfalls in den Fall hineingezogen wird. Doch schon bald müssen beide erkennen, dass der Gegner mächtiger ist, als sie gedacht haben und es stellt sich die Frage: Wer ist hier eigentlich der Jäger und wer ist der Gejagte?
Portrait
Daniel Wadewitz, Jahrgang 1985, wuchs im Süden Sachsen-Anhalts auf. Er studierte Chemie in Dresden, wo er noch heute wohnhaft ist.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 238 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738088991
Verlag Neobooks
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

"Sonny" von Daniel Wadewitz
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 26.11.2016

Der Debütroman des deutschen Autoren Daniel Wadewitz erschienen im Oktober 2016 bei Neobooks. Klappentext: Als sie mitten in der Nacht durch das Klingeln ihres Telefons geweckt wird, ahnt FBI-Agentin Elisabeth Crane bereits, dass dies kein gutes Zeichen sein kann. Sie soll Recht behalten, denn sie wird zum Tatort eines brutalen Mordes... Der Debütroman des deutschen Autoren Daniel Wadewitz erschienen im Oktober 2016 bei Neobooks. Klappentext: Als sie mitten in der Nacht durch das Klingeln ihres Telefons geweckt wird, ahnt FBI-Agentin Elisabeth Crane bereits, dass dies kein gutes Zeichen sein kann. Sie soll Recht behalten, denn sie wird zum Tatort eines brutalen Mordes gerufen. Dort angekommen, muss sie schockiert feststellen, dass ihr das Opfer bekannt ist und eine Verbindung zwischen dem Mörder und ihr zu existieren scheint. Emotional getrieben, setzt Elisabeth alles daran, den Täter zur Strecke zu bringen. Unterstützung erhält sie bei diesem Unterfangen unter anderem vom geheimnisvollen Sonny, der ebenfalls in den Fall hineingezogen wird. Doch schon bald müssen beide erkennen, dass der Gegner mächtiger ist, als sie gedacht haben und es stellt sich die Frage: Wer ist hier eigentlich der Jäger und wer ist der Gejagte? Meine Meinung: Ein durchaus spannender Krimi, der schon mit einem aufregenden -actionreichen Auftakt beginnt. Der Schreibstil vom Autor ist leicht und flüssig mit der richtigen Prise an Humor. Die Charaktere sind interessant und gut ausgearbeitet, besonders die beiden Agenten Woolfe und Reynard hatten es mir angetan. Auch die Handlung empfand ich als überzeugend und der Spannungsbogen wurde stetig gesteigert. Alles in allem, ein Buch, dass es sich zu lesen lohnt! Mein Fazit: Lesenswert!

Spannend, actionreich und unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2016

Zum Inhalt: FBI-Agentin Elisabeth Crane wird nachts aus dem Schlaf gerissen und zum Tatort ihres ermordeten Kollegen gerufen. Schnell wird ihr klar, dass der Mord mit einem alten Auftrag zu tun hat, an dem sie gemeinsam beteiligt waren. Elisabeth und Sonny setzen alles daran, um den Mörder zu finden. Doch... Zum Inhalt: FBI-Agentin Elisabeth Crane wird nachts aus dem Schlaf gerissen und zum Tatort ihres ermordeten Kollegen gerufen. Schnell wird ihr klar, dass der Mord mit einem alten Auftrag zu tun hat, an dem sie gemeinsam beteiligt waren. Elisabeth und Sonny setzen alles daran, um den Mörder zu finden. Doch der Gegner ist stärker als gedacht. Meine Meinung: Das Buch startet direkt und actionreich. Langeweile sucht man von der ersten Seiten an vergeblich. Dazu hat es mir der Schreibstil sehr einfach gemacht. Leicht und flüssig zu lesen fliegen die Seiten dahin. Besonders toll fand ich den unterschwelligen, trockenen Humor, der in den Dialogen immer wieder durchblitzt. Trotz einer spannenden Story hatte ich auch immer wieder etwas zum Schmunzeln. Elisabeth und besonders ihre Beschützer Woolfe und Reynard sind Charaktere, mit denen man gerne durch das Buch geht und überzeugen alle durch ihre spezielle Art. Andere Charaktere bleiben undurchsichtig und schwer einzuschätzen. Dies stärkt aber die Spannung und treibt einen ständig weiter. Das Buch bietet zum Schluss noch Überraschungen. Einige waren vorhersehbar, andere überhaupt nicht. Des Ende ist aber auf alle Fälle gelungen und klärt für mich alle offenen Fragen. Mein Fazit: Ein gelungenes Buch, dass Spannung, Action und Unterhaltung bietet. Eine klare Leseempfehlung!