Katzenglück und Dolce Vita

Roman

Insel-Taschenbücher Band 4574

Hermien Stellmacher

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Karla hat die Arbeit in der Werbeagentur satt und träumt von einem Neuanfang als Illustratorin. Überraschend bekommt sie eine erste Chance und zeichnet während eines Urlaubs in der Toskana Entwürfe für ein Buch mit Katzengeschichten. Doch dabei kommt ihr so allerhand in die Quere …

Nicht nur muss ihr Freund aus beruflichen Gründen nach München zurückreisen, ein hartnäckiger Verehrer rückt Karla auf die Pelle und sie wird von der Großfamilie des Hausverwalters vereinnahmt – auch das Zeichnen von Katzen ist schwieriger als gedacht. Zum Glück stellen sich im Garten des Ferienhauses sehr rasch lebende Modelle ein, und Karla findet in dem Maler Lucien einen Vertrauten und Berater.

Gerade als sie sich am Ziel ihrer Träume glaubt, holen sie die Schatten der Vergangenheit ein ...

"Katzenglück und Dolce Vita ist ein inspirierendes Wohlfühlbuch, das den LeserInnen Mut macht, ihr derzeitiges Leben in Frage zu stellen und gegebenenfalls etwas daran zu ändern."
Edith Nebel, tiergeschichten.de 30.05.2017

Hermien Stellmacher, geboren 1959, wuchs in Amsterdam auf. Im Alter von 15 Jahren zog sie nach Deutschland. Sie illustrierte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher. Seit einigen Jahren schreibt sie hauptsächlich für Erwachsene, zum Teil unter dem Pseudonym Fanny Wagner. Wenn sie nicht gerade in der Provence weilt, lebt sie mit ihrem Mann und zwei Katern in einem kleinen Dorf in der Fränkischen Schweiz.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 268
Erscheinungsdatum 08.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36274-6
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,5/2,5 cm
Gewicht 254 g

Weitere Bände von Insel-Taschenbücher

Buchhändler-Empfehlungen

Zeit für einen Neuanfang?

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Hermien Stellmacher ist eine niederländische Autorin, die allerdings seit ihrem 15. Lebensjahr in Deutschland lebt. Vielen Eltern und Großeltern sind wahrscheinlich ihre Kinderbücher um Moritz Moppelpo bekannt, die sie sowohl geschrieben als auch illustriert hat. Sie schreibt außerdem unter dem Pseudonym Fanny Wagner sehr humorvolle Frauenromane. Und seit 2015 schreibt sie nun auch unter Hermien Stellmacher Romane. „Cottage mit Kater“ war der erste, „Katzenglück und Dolce Vita“ jetzt der zweite. Ich habe sowohl zwei ihrer Romane als Fanny Wagner als auch beide Titel unter Hermien Stellmacher gelesen und kann sie alle nur empfehlen. Sie können meine Leseeindrücke hier bei thalia.de unter den jeweiligen Titeln nachlesen. Wer sind die Hauptpersonen in dem Roman „Katzenglück und Dolce Vita“? Ist es Karla, die mit ihren 38 Jahren noch einmal einen beruflichen Neuanfang  wagen möchte, oder sind es doch eher die drei Katzen Leporello, die Callas und Paroli, die sehr schnell merken, dass sie bei Karla leichtes Spiel haben? Die Inhaltsangabe zu diesem Buch ist einigermaßen stimmig, obwohl ich mich frage, wer der hartnäckige Verehrer sein soll? Ich habe diesen Roman von Hermien Stellmacher wieder geliebt. Die Geschichten von ihr sind etwas Besonderes und heben sich wohltuend von anderen Unterhaltungsromanen ab. Denn die Autorin schafft eine wunderbare Mischung, die ich so noch nicht gefunden habe. Beide Romane eint: dass die weiblichen Protagonistinnen nicht mehr ganz blutjung sind. Sie stehen im Leben und haben schon einiges erreicht. Doch nun stehen sie vor einem Wendepunkt in ihrem Leben. dass die Hauptperson jeweils in der Buchbranche arbeitet. Im ersten Roman war es eine Autorin, diesmal ist es eine Illustratorin. dass (zugelaufene) Katzen eine wichtige Rolle in ihren Geschichten spielen. Ich selber bin ja eine bekennende Katzenliebhaberin und liebe diese Romane auch gerade wegen der Katzen in den Geschichten so sehr, denn man erkennt, dass Hermien Stellmacher offensichtlich ihre Erfahrungen mit diesen doch sehr eigenwilligen und erziehungsresistenten Tieren gemacht hat, und diese vielleicht auch gerade deshalb sehr liebt. Jeder Katzenmensch wird sich in diesen Geschichten wiedererkennen. Und in dem aktuellen Roman gibt es sogar gleich drei sehr unterschiedliche Exemplare! Aber auch die Sorgen, Ängste und Wünsche der weiblichen Hauptpersonen kann ich sehr gut nachempfinden. Ich finde, dass die Autorin sie sehr gut thematisiert und finde mich in diesen Büchern einfach wieder. Dazu kommt dann noch, dass Hermien Stellmacher sich schöne Orte für ihre Geschichten aussucht. Und man merkt, dass sie diese Orte zu Recherchezwecken besucht hat. War es im ersten Roman das wunderbare Cornwall, so ist dieses Mal die Toskana. Und wenn ich die aktuellen Facebook-Einträge der Autorin richtig interpretiere, können wir uns in ihrem nächsten Roman auf die Provence freuen. Wunderbare Unterhaltung für Fans der Toskana und Katzenfreunde.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

Katzenglück und Dolce Vita
von einer Kundin/einem Kunden aus Malsch am 06.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Karla hat ihren Job in der Werbeagentur satt. Ihr Chef ist ein Tyrann und lässt Karla kaum noch Platz zum Atmen. Noch schlimmer, er verkauft Karlas Ideen als die Seinen! Ihren hart erkämpften und wohl verdienten Urlaub will Karla nutzen um sich über ihre Jobideen zu informieren. Ihr Traum wäre es als Illustratorin in Zukunft ihr... Karla hat ihren Job in der Werbeagentur satt. Ihr Chef ist ein Tyrann und lässt Karla kaum noch Platz zum Atmen. Noch schlimmer, er verkauft Karlas Ideen als die Seinen! Ihren hart erkämpften und wohl verdienten Urlaub will Karla nutzen um sich über ihre Jobideen zu informieren. Ihr Traum wäre es als Illustratorin in Zukunft ihr Geld zu verdienen. So macht sie sich zusammen mit ihrem Freund Markus auf den Weg in die Toskana um das angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Leider fällt das Ergebnis nicht wie erhofft aus, und so widmet sich Karla erstmal ihrem Urlaub. Doch nicht lange, denn schon bald hat Karla Helferlein für ihre Ideen... Schon lange habe ich auf das neueste Werk von Hermien Stellmacher gewartet. Nun habe ich es endlich in den Händen! Alleine schon der Anblick dieses wunderbaren Buchcovers versetzt einen sofort in die Toskana! Nur mal kurz in die Geschichte reinlesen, und dann das Buch schön langsam genießen ist nicht. Denn wie ich es schon von anderen Büchern der Autorin gewohnt bin, ist man auch hier wieder sofort im Geschehen drin, statt nur "vor" dem Buch. Die Protagonistin war mir auf Anhieb sehr sympathisch, vielleicht auch, weil wir das gleiche Problem mit Gerüchen haben ;-) , und so konnte ich mich natürlich noch besser in die Geschichte hineinversetzen. Die Handlung lässt sich lockerleicht und flüssig lesen, die Spannung bleibt bis zum Ende stehts gespannt und erhalten, so dass das Ende schneller naht als man möchte. Man hofft und leidet und freut und fiebert mit der Protagonisten bis zum bitteren Ende mit, und möchte dann doch einfach noch lange, lange weiterlesen, aber die Geschichte ist am Ende. Mein Fazit: Natürlich absolute Leseempfehlung für alle Katzen- und/oder Toskana-Fans, aber auch für alle, die es vielleicht noch werden möchten! Jedoch sollte auch gesagt sein, wer sich dieses Buch für den zweiwöchigen Urlaub kauft, der sollte dringendst noch mindestens zwei andere Bücher der Autorin mitnehmen, denn die Bücher ziehen einen so in ihren Bann, dass man nicht lange etwas davon hat, und dies ist durchweg nur positiv gemeint ;-) Leider kann ich ja nur fünf Sterne vergeben, denn dieses Buch hat mal wieder, eigentlich viel mehr verdient!!! Also absolute Kaufempfehlung für alle die noch eine locker-leichte Urlaubslektüre gepaart mit etwas Dramatik und realistischem Tiefgang suchen! Ebenso ein wunderschönes Geschenk, wenn man mal wieder nicht weiß was man schenken soll!

Es kann dir jemand die Tür öffnen, aber hindurchgehen musst du selbst. (Konfuzius)
von Liane Marth / LimaKatze am 25.06.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

*** ZUM INHALT: Karla hat es satt! Die Arbeit in der Agentur macht ihr keine rechte Freude mehr und ihr Chef ist einfach unerträglich. Als dieser sich obendrein mit Karlas Ideen brüstet und fremde Lorbeeren erntet, hat Karla endgültig die Nase voll. Sie will einen Neuanfang! Am liebsten als Illustratorin, das war schon immer ih... *** ZUM INHALT: Karla hat es satt! Die Arbeit in der Agentur macht ihr keine rechte Freude mehr und ihr Chef ist einfach unerträglich. Als dieser sich obendrein mit Karlas Ideen brüstet und fremde Lorbeeren erntet, hat Karla endgültig die Nase voll. Sie will einen Neuanfang! Am liebsten als Illustratorin, das war schon immer ihr Traum. Karla hat durchaus Talent, aber Talent allein reicht nicht, um in diesem Metier Fuß zu fassen. Im Urlaub in der Toscana arbeitet sie an ihrem ersten Auftrag. Es geht um Entwürfe für ein Katzenbuch. Ist der Auftraggeber am Ende zufrieden, könnte es klappen mit dem großen Traum von einem Neubeginn. Doch es ist nicht nur dieser Auftrag, der Karla in ihrem Urlaub auf Trab hält. Sondern da wären noch drei Katzen, die sie sehr schnell in ihr Herz schließt, sowie ein temperamentvoller Hausverwalter, der offensichtlich nichts so sehr hasst wie Katzen. Mit der kleinen Valentina kommt für kurze Zeit eine weitere Aufgabe auf Karla zu, aber auch wieder Farbe in ihr Leben, welches bisher eher Graustufen hatte. Und in dem Künstler Lucien findet Karla einen Freund und Mentor. Ausgerechnet, als Karlas Freund Marius aus beruflichen Gründen den Urlaub abbrechen muss, läuft alles aus dem Ruder. Die alten Ängste und die Selbstzweifel, die teilweise ein Ergebnis aus ihrer Kindheit sind, dringen immer wieder an die Oberfläche, und Karla stellt all ihre Vorhaben in Frage. Der Hausverwalter klebt ihr an den Fersen und lässt sich einfach nicht abwimmeln. Marius meldet sich nicht. Und dann verschwindet auch noch Leporello, der liebenswerte Kater. Karla ist verzweifelt. Doch auch in diesen Zeiten höchster Not erfährt sie Hilfsbereitschaft und Freundschaft. … *** MEIN FAZIT: Mit „Katzenglück und Dolce Vita“ ist der Autorin Hermien Stellmacher ein sehr abwechslungsreicher Roman gelungen, der alles enthält, was das Leserherz begehrt. Zu Beginn liest sich das Buch wie ein leichter Unterhaltungsroman, mit einer sympathischen Hauptprotagonistin und einer guten Prise Humor. Im Laufe der Handlung entwickelt sich das Buch allerdings zu einer Geschichte, die durch Karlas Vergangenheitsbewältigung auch etwas Tiefe erhält, und in den letzten Kapiteln nimmt es dann so richtig Fahrt auf mit wohldosierter Dramatik und Spannung. Gepaart mit dem flüssigen Schreibstil der Autorin fliegen die Seiten nur so dahin und es kommt absolut keine Langeweile auf. Auch die eingefügten Illustrationen machen viel Freude und sollten deshalb ebenfalls erwähnt werden. Die Romanfiguren wurden glaubhaft gezeichnet, durch Menschen wie aus dem Leben gegriffen, mit denen man sich identifizieren kann. Das gilt besonders für Karla, deren Selbstzweifel und Unsicherheiten mir einige Male einen Spiegel vorgehalten haben. Die vierbeinigen Protagonisten überzeugen sowieso auf ganzer Linie und mehr als einmal habe ich in deren Verhalten unsere eigenen Fellnasen wiedererkannt. Zu guter Letzt laden wunderbare Landschaftsbeschreibungen, kulinarische Genüsse und etwas Dolce Vita zum Träumen ein. Somit entsteht fast zwangsläufig große Lust auf Urlaub in der Toscana. Einen ganz kleinen Kritikpunkt gibt es für mich insofern, dass Karla der Zufall für meinen Geschmack allzu häufig zu Hilfe kam. Ansonsten hatte ich mit diesem kurzweiligen Roman eine schöne Lesezeit und fühlte mich ohne Frage bestens unterhalten. Insgesamt gesehen vergebe ich also sehr gerne vier Sterne.

Wie eine Reise in die Toskana
von Sabine Mach aus München am 22.06.2017

Karla möchte sich beruflich neu orientieren, denn die Arbeit in einer Werbeagentur nervt. Der Chef nutzt sie nur aus. Am liebsten möchte sie illustrieren. Sie besucht in der Toskana eine Kinderbuchmesse und stellt dort ihre Arbeiten vor. Ihre Versuche einen Verlag zu finden, erweisen sich aber als sehr schwierig. Erst durch Zufa... Karla möchte sich beruflich neu orientieren, denn die Arbeit in einer Werbeagentur nervt. Der Chef nutzt sie nur aus. Am liebsten möchte sie illustrieren. Sie besucht in der Toskana eine Kinderbuchmesse und stellt dort ihre Arbeiten vor. Ihre Versuche einen Verlag zu finden, erweisen sich aber als sehr schwierig. Erst durch Zufall erhält sie eine erste Chance, sich zu beweisen. "Katzenglück und Dolce Vita" ist mein erstes Buch von Hermien Stellmacher und bestimmt nicht mein letzes. Die Autorin hat sich mit ihrem Buch direkt in mein Herz geschrieben. Wunderschön detailliert und in den schönsten Farben schildert sie die italienische Landschaft und Wesensart. Man meint mitten in der Weinbergen zu stehen und die Düfte der Macchia einzuatmen, oder mitten auf der belebten Piazza einer kleinen Ortschaft in den Hügeln der Toskana, das Knattern der Vespas im Ohr, italienisches Stimmengemurmel... Da fehlt nur noch ein kühles Gläschen Wein in der Hand und man ist mitten drin im Geschehen. Aber die Geschichte um Karla hat noch viel mehr zu bieten. Da ist die Sinnfrage nach dem Glück, die sich bei Karla sinnbildlich durch den Wandel ihrer Farben von Schwarz nach Bunt vollzieht, aber auch durch das Öffnen ihres Herzens. Der latente Kinderwunsch, der in der Toskana durch ein kleines Mädchen zum Vorschein kommt, der Zweifel an ihrer Beziehung und was eine ganz große Rolle spielt und den Roman besonders macht, die große Liebe zu Katzen. Wie die Protagonistin ist auch die Autorin eine große Katzenliebhaberin und das spürt man an der Sorgfalt und Liebe, wie diese wunderbaren Lebewesen hier nicht nur mit Worten, sondern auch in wunderschönen Illustrationen, dargestellt werden. Für jeden Katzenfreund ist dieses Buch ein absolutes Muss. Auch der Humor kommt in diesem Roman nicht zu kurz, der sich feinsinnig durch das ganze Buch zieht und mir das Lesen zum reinen Vergnügen gemacht hat. Besser kann ein Sommer nicht sein.


  • Artikelbild-0