Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der scharlachrote Buchstabe

(11)
Die Handlung des Romans spielt in einer strenggläubigen Siedlung in Neuengland zu Zeiten des amerikanischen Puritanismus, also gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Hawthorne erzählt die Geschichte der Ehebrecherin Hester Prynne, die trotz öffentlicher Anprangerung den Vater ihres illegitimen Kindes nicht nennen will (ihr Ehemann gilt zunächst als auf See verschollen). Zur Strafe muss sie jederzeit ein scharlachrotes 'A' auf ihrer Brust tragen. Der Leser erfährt bald, dass es sich beim Vater des Kindes, einer Tochter namens Pearl, um Arthur Dimmesdale, den Pfarrer des Dorfes, handelt.
Der zentrale Konflikt des Romans spielt sich zwischen Dimmesdale und Hesters Ehemann, dem Dorfarzt Roger Chillingworth, ab, der den Pfarrer mit subtiler psychischer Folter in den Wahnsinn treibt. Neben einer mysteriösen Herzschwäche leidet der Dorfpfarrer an Versündigungsgedanken, denen er mit Selbstkasteiung zu begegnen versucht. Hester hingegen gelingt es mit der Zeit, durch makelloses Betragen die Achtung ihrer Mitmenschen wiederzuerlangen; sie legt das 'A' aber nie wieder ab. Am Ende bekennt sich Dimmesdale öffentlich zu seiner Beziehung mit Hester, indem er vor seinen Mitbürgern seine Brust entblößt, auf der sich ebenfalls ein Mal ähnlich Hesters 'A' befindet, um dann in Frieden zu sterben. Chillingworth, seiner Macht über ihn und Hester beraubt, findet innerhalb Jahresfrist ebenfalls den Tod.
Der Roman, erschienen 1850, gilt als eines der bedeutendsten Werke der amerikanischen Literatur.
Portrait
Nathaniel Hawthorne war ein amerikanischer Schriftsteller der Romantik. Nathaniel Hawthorne wurde am 4. Juli 1804 in Salem, Massachusetts geboren und starb am 19. Mai 1864 in Plymouth, New Hampshire.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 335 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783961181247
Verlag Andersseitig.de
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sabrina Hüper, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Eine Geschichte von Verurteilung, Liebe und Tragik. Wie kann man unbeschadet aus den Regeln der Gesellschaft ausbrechen? Zur Zeit des Romans noch unmöglich - und gefährlich. Eine Geschichte von Verurteilung, Liebe und Tragik. Wie kann man unbeschadet aus den Regeln der Gesellschaft ausbrechen? Zur Zeit des Romans noch unmöglich - und gefährlich.

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein überragendes Stück amerikanischer Literaturgeschichte. Spannend erzählt und mit feinem Sprachgefühl. Ein überragendes Stück amerikanischer Literaturgeschichte. Spannend erzählt und mit feinem Sprachgefühl.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
3
1
0
1

von Natalie Knobbe aus Weimar am 07.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein klassiker der die Frauen von früher zeigt und wie sie behandelt wurden.

von Anna Erhardt aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein weiterer der großen Frauenromane der Weltgeschichte und er ist absolut toll!

EasyA
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch den Film EasyA hörte ich zum ersten Mal von dieser Geschichte. Nach einigen Nachforschungen fand ich die dazughörigen Filme. Doch bevor ich die schaue, wollte ich das Buch lesen und das habe ich getan! Durch die "altmodische" Wortwahl hatte ich ein wenig Mühe ich fand das Buch trotzdem... Durch den Film EasyA hörte ich zum ersten Mal von dieser Geschichte. Nach einigen Nachforschungen fand ich die dazughörigen Filme. Doch bevor ich die schaue, wollte ich das Buch lesen und das habe ich getan! Durch die "altmodische" Wortwahl hatte ich ein wenig Mühe ich fand das Buch trotzdem super! Lesen lohnt sich!