Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag

Geschichten vom schönen Scheitern

(23)
WAHNSINN: Katrin Bauerfeinds eventuell bislang wirklich allerbestes Buch!

Es wird ja weltweit viel gescheitert. Gucken Sie sich die Nachrichten an, schauen Sie sich um, blicken Sie kurz in den Spiegel. Sehen Sie? Überall wird deutlich mehr gescheitert als gesiegt. Außerdem: Übers Gewinnen schreiben Leute wie Carsten Maschmeyer, und da will man ja wohl automatisch lieber das Gegenteil.

Und: Es ist das Thema, mit dem ich mich am besten auskenne. Scheitern kann ich. Scheitern kann man eigentlich immer und überall. Es ist ein günstiges Hobby für die ganze Familie, und ich als Scheidungskind weiß, wovon ich rede.

Aber keine Angst. Dies ist kein deprimierendes Buch. Im Gegenteil. Selbst wenn Sie eigentlich die Buddenbrooks oder Frank Schätzing, Ulysses oder das letzte Werk von Richard David Precht lesen wollten, aber stattdessen jetzt dieses Buch in der Hand haben, weil es dünner, billiger und lustiger ist, ist es genau das richtige.

Dies ist ein Buch für all die, die sich schon einmal entschlossen an ihren Computer gesetzt haben, um zum Beispiel ihre Diplomarbeit zu Ende zu schreiben, und dann vier Stunden lang bei YouTube-Videos von Haushaltsunfällen, Katzenkindern und romantischen Heiratsanträgen hängen geblieben sind. Für alle, die sich jedes Jahr drei Tage vor dem Urlaub erfolglos in ihre Bikinifigur hungern wollen, alle, die eigentlich große Pläne für ihr Leben hatten und jetzt plötzlich eine Einbauküche abbezahlen und alle, die das Gefühl haben, es fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag: ein Tag, an dem man endlich mal alles erledigen könnte …

*** Ein Buch, wie wenn Horst Evers eine klasse Frau wäre ***
Portrait

Katrin Bauerfeind moderierte das erste ruckelfreie deutsche Internetfernsehen, »Ehrensenf«, ausgezeichnet mit mehreren Grimme-Online-Awards. Harald Schmidt verpflichtete sie daraufhin als Teilzeitfrau in seiner ARD-Show. Seit Jahren sendet sie außerdem aus der Kulturnische 3sat, wo sie aktuell in »Bauerfeind assistiert …« Prominente portraitiert. Mittlerweile tauscht sie immer öfter die Fernseh- gegen die Filmkamera.
Unter dem Titel ›Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag‹ wurden ihre ›Geschichten vom schönen Scheitern‹ zum Bestseller. Mit dem gleichnamigen Programm tourte sie – dem Untertitel zum Trotz – erfolgreich in der gesamten Republik.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 27.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-52130-2
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,4/9,2/2 cm
Gewicht 172 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag

Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag

von Katrin Bauerfeind
Buch (gebundene Ausgabe)
11,00
+
=
Why Men Love Bitches

Why Men Love Bitches

von Sherry Argov
Buch (Taschenbuch)
14,29
+
=

für

25,29

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Unterhaltsam und wirklichkeitsnah!“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Katrin Bauerfeind zeigt, dass Scheitern zu ihren größten Stärken zählt. Und ganz nebenbei merkt man, dass es einem ähnlich geht. Toll geschrieben, unterhaltsam und dennoch ernst gemeint! Katrin Bauerfeind zeigt, dass Scheitern zu ihren größten Stärken zählt. Und ganz nebenbei merkt man, dass es einem ähnlich geht. Toll geschrieben, unterhaltsam und dennoch ernst gemeint!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Ironisches, aber ehrtliches Selbstbild einer starken Frau. Absolut empfehlenswert! Ironisches, aber ehrtliches Selbstbild einer starken Frau. Absolut empfehlenswert!

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Eine unterhaltsame Sammlung von Anekdoten aus Katrin Bauerfeinds Alltag und ihrem Scheitern. Toll für zwischendurch und vor allem für das eigene Selbstbewusstsein! Eine unterhaltsame Sammlung von Anekdoten aus Katrin Bauerfeinds Alltag und ihrem Scheitern. Toll für zwischendurch und vor allem für das eigene Selbstbewusstsein!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr witzig !! Sehr witzig !!

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Es gibt viele Anlässe zum Scheitern, wie Katrin Bauernfeind in diesem Buch an unterhaltsamen und manchmal auch berührenden Beispielen zeigt. Da ist für jeden ein passendes dabei! Es gibt viele Anlässe zum Scheitern, wie Katrin Bauernfeind in diesem Buch an unterhaltsamen und manchmal auch berührenden Beispielen zeigt. Da ist für jeden ein passendes dabei!

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sehr lustig und sehr wahr. Ich habe gelacht,habe mich ertappt und verstanden gefühlt. Wie ein Telefonat mit der besten Freundin... Sehr lustig und sehr wahr. Ich habe gelacht,habe mich ertappt und verstanden gefühlt. Wie ein Telefonat mit der besten Freundin...

„unterhaltsames Scheitern“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

In ihrem Buch „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ erzählt die Moderatorin Katrin Bauerfeind im Plauderton Anekdoten aus ihrem Alltag. In den kurzweiligen Episoden greift sie viele verschiedene Themen auf. So berichtet sie erfrischend ehrlich unter anderem über Situationen in ihrem Leben, in denen nicht immer alles so glatt gelaufen ist. Das Erzählte wirkt zugleich aufbauend und ist durch eine gute Portion Selbstironie zudem auch sehr unterhaltend. Nach dem Lesen bleibt das Gefühl, dass man beim "Scheitern" nicht allein ist. In ihrem Buch „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ erzählt die Moderatorin Katrin Bauerfeind im Plauderton Anekdoten aus ihrem Alltag. In den kurzweiligen Episoden greift sie viele verschiedene Themen auf. So berichtet sie erfrischend ehrlich unter anderem über Situationen in ihrem Leben, in denen nicht immer alles so glatt gelaufen ist. Das Erzählte wirkt zugleich aufbauend und ist durch eine gute Portion Selbstironie zudem auch sehr unterhaltend. Nach dem Lesen bleibt das Gefühl, dass man beim "Scheitern" nicht allein ist.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
15
6
1
1
0

sehr empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 12.02.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen. Unterhaltsam, lustig - werde mir gleich das neue kaufen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 31.01.2017
Bewertet: anderes Format

Humorig, kurzweilig und zwischendurch auch bitterböse. Ein Muss für jede Frau zwischen 20 - 70! Man entdeckt so viel (Alt)Bekanntes, und das alles lustig und pointiert verpackt!

Ein kurzweiliges Hörbuch
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 16.06.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Sind wir ehrlich... zu jedem Leben gehört das Scheitern dazu. Es ist eine Tatsache die viele von uns mehr oder weniger gut verdrängen und doch machen wir immer weiter. Dieses Hörbuch erzählt die Geschichte des Scheiterns... aber hört/lest selber... Was ich sofort dachte, als ich das Hörbuch „Mir fehlt ein... Sind wir ehrlich... zu jedem Leben gehört das Scheitern dazu. Es ist eine Tatsache die viele von uns mehr oder weniger gut verdrängen und doch machen wir immer weiter. Dieses Hörbuch erzählt die Geschichte des Scheiterns... aber hört/lest selber... Was ich sofort dachte, als ich das Hörbuch „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ in den Händen hielt war, dass ich diesen Titel liebe. Er beschreibt genau das, was ich mir immer wieder denke. Also hatte ich keine Chance, diese drei CDs mussten mit nach Hause. Die Autorin Katrin Bauerfeind, die ich aus dem Fernsehen durchaus kenne und dort auch immer wieder gerne schaue, liest ihr Hörbuch hier selber ein. Gerade das ist es auch, was den Hörgenuss deutlich erhöht. Berichtet sie doch ganz persönlich über das Scheitern im Leben und lässt dabei immer wieder Geschichten mit einfließen. Dies spricht uns Zuhörern und Lesern aus der Seele und durch die eigene Stimme wird die Zuhörzeit zu einem netten „Beisammensein“. Ich hatte zum Teil das Gefühl in einem Café zu sitzen, mir Geschichten anzuhören und dabei immer wieder Parallelen zu meinem eigenen Leben zu finden. Jedes Kapitel bespricht ein anderes Thema. Dabei wird es mal ernst, manchmal besonders, zum Teil emotional und sehr oft einfach nur komisch. Die Autorin und mich trennt ein Jahr und das ist es vielleicht auch, was mich so oft schmunzeln lässt. Sicherlich sind wir einen anderen Lebensweg gegangen, aber viele Kleinigkeiten bringen auch mich zum Grummeln oder ich habe sie in ähnlicher Form erlebt / kann sie nachfühlen. Mir haben diese 181 Minuten wirklich gut gefallen, waren sie kurzweilig und brachten mich immer wieder zum Nachdenken. Mein kleiner Tipp für Hörer, die mal keine Romanlesung möchten. Auch „Hinten sind Rezepte drin“ von Katrin Bauerfeind werde ich ganz sicher noch hören. Mein Fazit: Ich habe gelacht, geweint und nachgedacht, aber vor allem wurde ich gut unterhalten und habe mich in manchen Abschnitten durchaus wiedererkannt.