Warenkorb
 

Das Zeitalter des Zorns

Eine Geschichte der Gegenwart

(5)
Islamistischer Terror, Nationalismus überall, Gewalt, Flucht – die aktuelle Weltlage ist desaströs. Wie konnte es dazu kommen? Der indisch-britische Intellektuelle Pankaj Mishra gibt in seinem neuen Buch ›Das Zeitalter des Zorns. Eine kurze Geschichte der Gegenwart von Rousseau bis zum IS‹ eine andere, eine überraschende Erklärung: Es geht weniger um Islamismus als um eine Entwicklung, bei der weite Teile der Welt nun die Erfahrungen nachholen, die Europa im 19. Jahrhundert gemacht hat. Indem Mishra ein bestimmtes geistiges Klima von Rousseau bis zum IS rekonstruiert, gelingt ihm ein ungewöhnlicher, historischer Blick auf die gegenwärtige Krise und eine Erklärung dafür, warum der Zorn zur zentralen Kategorie geworden ist. Eine brillante und höchst aktuelle Deutung der Gegenwart, ein absolutes Muss für jeden politisch Interessierten.
Portrait
Pankaj Mishra, geboren 1969 in Nordindien, schreibt seit über zehn Jahren regelmäßig für die 'New York Review of Books', den 'New Yorker' und den 'Guardian' über den indischen Subkontinent, über Afghanistan und China. Er gehört zu den großen Intellektuellen des modernen Asien und hat zahlreiche Essays in 'Lettre International' und 'Cicero' veröffentlicht; auf Deutsch sind darüber hinaus der Roman 'Benares oder Eine Erziehung des Herzens' und der Essayband 'Lockruf des Westens. Modernes Indien' erschienen. Pankaj Mishra war u. a. Gastprofessor am Wellesley College und am University College London. Für sein Buch 'Aus den Ruinen des Empires', das 2013 bei S. Fischer erschien, erhielt er 2014 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Bei S. Fischer sind von ihm außerdem 'Begegnungen mit China und seinen Nachbarn' und 'Das Zeitalter des Zorns. Eine Geschichte der Gegenwart' erschienen. Er lebt abwechselnd in London und in Mashobra, einem Dorf am Rande des Himalaya. Literaturpreise: 2014 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung
2014 Windham Campbell Literature Prize der Yale University
2013 Crossword Book Award for Nonfiction
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 22.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397265-8
Verlag S. Fischer
Maße (L/B/H) 20,9/13,6/3,5 cm
Gewicht 526 g
Originaltitel Age of Anger
Auflage 4
Übersetzer Michael Bischoff, Laura Su Bischoff
Verkaufsrang 46.743
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Snezana Stevanovic, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Der Autor geht dem Ursprung des Hasses auf den Westen nach und kommt u.a. zum Schluss, dass der globale Terrorismus kein religiöses sondern eher ein soziales Problem ist. Der Autor geht dem Ursprung des Hasses auf den Westen nach und kommt u.a. zum Schluss, dass der globale Terrorismus kein religiöses sondern eher ein soziales Problem ist.

Xandia Kurz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Eine aufrüttelnde Analyse unserer Zeit, die auf plakative Gegner verzichtet und stattdessen die Anfänge der Unzufriedenheit im historischen Kontext sucht. Eine aufrüttelnde Analyse unserer Zeit, die auf plakative Gegner verzichtet und stattdessen die Anfänge der Unzufriedenheit im historischen Kontext sucht.

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

'Gewalt vergilt man mit Gegengewalt' war zu lange Maxime unseres menschlichen Handelns. Dass sich etwas ändern muss, zeigen nicht nur die aktuellen Fälle von Terrorismus weltweit. 'Gewalt vergilt man mit Gegengewalt' war zu lange Maxime unseres menschlichen Handelns. Dass sich etwas ändern muss, zeigen nicht nur die aktuellen Fälle von Terrorismus weltweit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Eine interessante Analyse unserer Zeit
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2017

Zorn und Orientierungslosigkeit in einer komplexer werdenden Welt, die sich rasant verändert sind kein Phänomen unserer Zeit. Pankaj Mishra spannt einen weiten Bogen, über Aufklärung, Romantik, Nationalismus, Anarchismus bis in die Gegenwart eines Donald Trump und des IS. Eine spannende Analyse unserer Zeit und ihrer Krisen. (Siehe auch:... Zorn und Orientierungslosigkeit in einer komplexer werdenden Welt, die sich rasant verändert sind kein Phänomen unserer Zeit. Pankaj Mishra spannt einen weiten Bogen, über Aufklärung, Romantik, Nationalismus, Anarchismus bis in die Gegenwart eines Donald Trump und des IS. Eine spannende Analyse unserer Zeit und ihrer Krisen. (Siehe auch: Huntington, Kampf der Kulturen)

Das Zeitalter des Zorns
von einer Kundin/einem Kunden am 26.07.2017

Der aus Indien stammende Autor und Uni-Professor Pankaj Mishra beleuchtet die Weltlage aus Sicht der vielen Globalisierungsverlierer, die der Westen durch den rücksichtlosen Export seines industriellen Kapitalismus (mit-)produziert. Die Ausbildung des aktuellen westlichen Wirtschaftsmodells hat in Europa zumindest ein Jahrhundert gedauert - mit schwersten Verwerfungen in Form von Revolutionen... Der aus Indien stammende Autor und Uni-Professor Pankaj Mishra beleuchtet die Weltlage aus Sicht der vielen Globalisierungsverlierer, die der Westen durch den rücksichtlosen Export seines industriellen Kapitalismus (mit-)produziert. Die Ausbildung des aktuellen westlichen Wirtschaftsmodells hat in Europa zumindest ein Jahrhundert gedauert - mit schwersten Verwerfungen in Form von Revolutionen und Weltkriegen. Wie und warum sollen die unvorbereiteten Bevölkerungen in Entwicklungs- und Schwellenländer diese Entwicklung in kürzester Zeit nachvollziehen können? Die logische Konsequenz: ein Zeitalter des Zorns.