Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Blumentattoo

Zeig mir die Narben auf Deiner Seele

(1)
Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen.
Blumen zieren ihren Rücken. Feine Narben werden von den Blüten verdeckt. Doch sie stammen aus längst vergangenen Tagen. Einen weiten Weg ist sie seitdem gegangen. Das Ziel fest im Blick. Doch so sehr sie sich auch bemüht, der Schmerz in ihr ist nur gebändigt, nicht vorüber. Kein Schweigen. Trotzdem Stille.
Sein Leben endete an einem Sommertag vor zwanzig Jahren. Nur gestorben ist er nicht. Und die Schuld, die er in sich trägt, beißt jeden Tag neue Wunden in sein Herz. Doch seine Vergangenheit ruht nicht, wie die ihre. Sie ist auf der Jagd nach ihm. Während die einen auf der Suche nach Wahrheit sind, wollen die anderen nur seinen Tod. Wer also findet ihn zuerst und bringt es zu Ende?
Wie lange kannst Du vor Deiner Vergangenheit fliehen, bevor Du Dich auf immer verlierst? Und wann wird es Zeit, ihr die Stirn zu bieten?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 404 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783743121003
Verlag Books on Demand
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Blumentattoo

Das Blumentattoo

von Sandra Meijer
(1)
eBook
8,99
+
=
Bananen bremsen nicht

Bananen bremsen nicht

von Gertraud Schubert
eBook
7,49
+
=

für

16,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

„Das Blumentattoo. Zeig mir die Narben auf Deiner Seele“ von Sandra Meijer
von Blubb0butterfly am 15.06.2017

Eckdaten eBook Roman 2016 291 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 1 Seite Buchvorstellung der Autorin ISBN: 978-3-7431-2100-3 BoD – Verlag (Books on Demand) 4,99 € Cover Das Cover ist schwarz und man sieht eine Frau mit nacktem Rücken, den ein wunderschönes Blumentattoo ziert. Das Tattoo fällt dem Betrachter sehr ins Auge, weil es farbig ist. Inhalt (Klappentext) Bei Bauarbeiten... Eckdaten eBook Roman 2016 291 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 1 Seite Buchvorstellung der Autorin ISBN: 978-3-7431-2100-3 BoD – Verlag (Books on Demand) 4,99 € Cover Das Cover ist schwarz und man sieht eine Frau mit nacktem Rücken, den ein wunderschönes Blumentattoo ziert. Das Tattoo fällt dem Betrachter sehr ins Auge, weil es farbig ist. Inhalt (Klappentext) Bei Bauarbeiten in einem Waldstück in der Nähe von Berlin werden acht Kinderleichen neben einem alten Bunker gefunden. Die Todeszeit liegt bereits zwanzig Jahre zurück. Hand Baumann übernimmt die Ermittlungen und schnell wird klar, dass es sich um die Tat von Kinderschändern handelt. Eine DANN-Spur führt zu einem weiteren vermissten Jungen. Ist er eines der Opfer oder gehört er zu den Tätern? Eine deutschlandweite Suche beginnt. Doch auch ein ehemaliger Bordellbesitzer aus Hamburg hat ein großes Interesse daran, ihn zu finden und ihn endgültig zum Schweigen zu bringen. Derweil findet die Chirurgin Rosalie einen Obdachlosen in ihrem Garten, den sie kurzerhand bei sich aufnimmt. Schnell merkt sie, dass seine Vergangenheit ihn nicht loslässt und auch sie trägt Wunden in sich, die nicht verheilen wollen. Gemeinsam fahren sie ans Meer und gehen den Dingen in sich auf den Grund. Dabei entwickelt sich mehr als reine Freundschaft. Autorin (Klappentext) Geboren im Mai 1981 wuchs Sandra Meijer mit zwei Brüdern und zwei Schwestern in Telgte auf. Einen Wahlfahrtsort nahe Münster. Nach ihrer Schulbildung absolvierte sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau und arbeitet heute als Teamassistentin in der Baubranche. Bereits in der Grundschule hat sie das Schreiben für sich entdeckt. Angefangen von kleinen Gedichten bis hin zu den ersten Gehversuchen im Romanbereich, mit denen sie ganze Schulhefte füllte. Im März 2016 erfüllte sie sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen Lebenstraum. Der zweite folgte nur sieben Monate später. Meinung Die Geschichte fing für mich schon sehr krass an. Der Leser wird direkt ins grausige Geschehen manövriert. Schon von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass dieser Obdachlose Chucco der eine vermisste Junge sein könnte. Es gab einige Anzeichen dafür, dass er es ist. Die Geschichte wird aus den Perspektiven verschiedener Figuren erzählt, wobei ich bei einigen nicht genau wusste, weshalb diese Perspektive wichtig sein sollte, beispielsweise die vom dem Polizisten. Klar, durch ihn erfährt man mehr über das Verbrechen, aber das hätte man doch auch anders mitteilen können. Die Beziehung von den beiden Protagonisten fand ich anfangs seh merkwürdig. Welche normale Frau nimmt einen Obdachlosen einfach so in die Wohnung? Würde man nicht eher einen Krankenwagen rufen? Und dass sie so schnell und auch noch ungeschützt intim miteinander werden, hat mich auch sehr gestört. Entweder ist die Frau einfach sehr selbstbewusst und mutig oder einfach nur sehr dumm. Oder hängt das Ganze einfach mit ihrem Beruf – sie ist Unfallchirurgin – zusammen? Beide Geschichten finde ich interessant und auch der Schreibstil gefiel mir. Obwohl der Anfang so krass war, ist er doch auch etwas zäh gewesen.