Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

S is for Space

Meisterhafte Storys

Der Klassiker erstmals auf Deutsch: Die 16 populärsten Storys von Ray Bradbury, dem "ungekrönten Dichterfürst der Science Fiction". The Times UK

Steven Spielberg nennt ihn seine Inspiration, die Washington Post einen Mythenschöpfer, der Guardian vergleicht ihn mit Edgar Allan Poe: Kaum ein Autor hat das literarische und filmische Schaffen im Bereich der Science Fiction derart geprägt wie Ray Bradbury.

Seine 1966 erschienene Kurzgeschichten-Sammlung mit 16 von Bradbury selbst ausgewählten Storys liegt nun erstmals auch in deutscher Übersetzung vor und macht einen visionären wie zeitlosen Klassiker der Science-Fiction-Literatur einem breiten Publikum zugänglich.

Bradburys Geschichten spielen auf der Erde, im All und auf dem Mars und zeigen das volle Spektrum eines Ausnahmeautors, von Horror bis Humor.

"Seine Begabung fürs Geschichtenerzählen hat unsere Kultur neu geformt und unsere Welt erweitert." Barack Obama
Rezension
"Bradburys Geschichten sind mal überraschend, mal schauerlich, mal skurril, mal ironisch, mal gesellschaftskritisch." Goslarsche Zeitung, 19.10.2017
Portrait
Ray Bradbury wurde am 1920 in Waukegan im US-Bundesstaat Illinois als Sohn eines Amerikaners und einer Schwedin geboren. Aus einer Verlagsfamilie stammend begann er bereits in seiner Kindheit mit dem Schreiben. Nach dem Umzug der Familie nach Los Angeles trat Ray Bradbury 1937 der „Los Angeles Science Fiction League" sowie dem „Los Angeles Poetry Club" bei, noch ehe er im darauffolgenden Jahr seinen Schulabschluss erreichte. Noch im Laufe seines Abschlussjahres veröffentlichte Ray Bradbury in der Zeitschrift „Imagination!" seine erste Kurzgeschichte und arbeitete daraufhin als freischaffender Schriftsteller. Der Durchbruch gelang ihm 1948 mit seinem Debüt „Die Mars-Chroniken". Es folgten weitere Romane, u.a. im Jahr 1953 sein berühmtestes Werk „Fahrenheit 451". Unter verschiedenen Pseudonymen war Ray Bradbury auch an verschiedenen Serien- und Spielfilmproduktionen beteiligt, wie z.B. als Drehbuchautor von "Moby Dick" oder "Twilight Zone". Im Laufe seines Lebens wurde Ray Bradbury mit unzähligen Preisen geehrt, u.a. erhielt er acht Mal den Locus-Award, zwei Mal den O’Henry Memorial Award sowie den Benjamin Franklin Award und den begehrten Grand Master Award from the Science Fiction Writers of America. Für sein filmisches Schaffen erhielt er neben einer Oscar-Nominierung zwei Mal einen Emmy sowie einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Im Jahr 2007 wurde er im Rahmen der Pulitzer-Preis-Verleihung für sein Lebenswerk geehrt. 2012 verstarb Bradbury in Los Angeles.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52073-4
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,5 cm
Gewicht 265 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Oliver Plaschka
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Mohr, Thalia-Buchhandlung Leuna

Eine Kurzgeschichtensammlung mit interessanten Konzepten. Für Liebhaber von Ray Bradbury ein Vergnügen. Super geeignet für das kleine Buch zwischendurch.

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Vom Autor selbst ausgewählte Kurzgeschichten, die einen Querschnitt durch sein vielschichtiges Werk darstellen: Von Science Fiction über Horror und Humor.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Abwechslungsreich und vielschichtig
von Estelle am 09.09.2017

Eigentlich unfassbar, dass bereits in den 60er Jahren diese Kurzgeschichten-Sammlung in den USA erschien, und jetzt erst in Deutschland herausgebracht wurde. Bradbury ist bekannt und berühmt, prägte er doch die Autoren-, Film- und Fernsehlandschaft im Bereich Science Fiction wie kein anderer. Die Mars-Chroniken oder Fahrenheit 4... Eigentlich unfassbar, dass bereits in den 60er Jahren diese Kurzgeschichten-Sammlung in den USA erschien, und jetzt erst in Deutschland herausgebracht wurde. Bradbury ist bekannt und berühmt, prägte er doch die Autoren-, Film- und Fernsehlandschaft im Bereich Science Fiction wie kein anderer. Die Mars-Chroniken oder Fahrenheit 451 sind Begriffe, die jeder kennt, der solche Stoffe gern sieht, liest und darüber nachdenkt. Mit diesen Erzählungen zeigt der Autor all sein Können, denn wenn man den Leser nicht auf wenigen Seiten in seinen Bann zieht, wie will man dies mit einem ganzen Buch schaffen? Da gibt es Geschichten über heimliche Infiltrationen der Erde, merkwürdige Pilze oder ein ungewöhnliches Picknick mit Überraschungseffekt. Gruselig wird es mit "Die Schreiende Frau", und "Der Kokon" zeigt, dass nicht alles so ist wie es scheint. Die Geschichten sind vielschichtig und voller Wendungen, regen zum Nachdenken an und lassen Bilder von einer möglichen Zukunft entstehen, die schaudern lassen. Abwechslungsreich und mit vielen Botschaften. 4 Sterne.