Warenkorb
 

Gruselkabinett - Folge 120 und 121

Der Unsichtbare.. Hörspiel

Gruselkabinett

(1)
West-Sussex 1896: Während ein heftiger Schneesturm tobt, bezieht ein mysteriöser Mann mit bandagiertem Gesicht ein Zimmer im Gasthof des beschaulichen Örtchens Iping. Schnell wird der Fremde zum Gesprächsthema an dem kleinen Ort, vor allem, als seine Koffer ankommen und er mit chemischen Experimenten beginnt, die ihn den Wirtsleuten und Dorfbewohnern schnell nur noch unheimlicher erscheinen lassen ...

Portrait
Horst Naumann wurde 1925 in Dresden geboren. Als Soldat musste er in den Krieg ziehen. Kurz nach Kriegsende erhielt er sein erstes Engagement am Döbelner Theater. Dann folgte der Film. Mitte der 50er Jahre heiratete er seine große Liebe, die Schauspielkollegin Christa von Arvedi. Beide flüchteten 1958 nach West-Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Marianne Mosa, Horst Naumann, Simon Böer, Sascha Zambelly, Michael-Che Koch
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 26.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783785754481
Genre Horror/Thriller
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2017
Spieldauer 128 Minuten
Verkaufsrang 1.738
Hörbuch (CD)
13,19
bisher 16,99

Sie sparen: 22 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Fantastisch
von Oalaner am 24.08.2018

Eine in ihrer Urform sehr schöne Geschichte, hier etwas aufgesetzt und konfus, aber dennoch gut gesprochen und erzählt, auch wenn das Ende zu wenig Zeit für eine Aufklärung bekommen hat. Muss man sich nicht wirklich antun, vielleicht eher 2 andere Gruselkabinetts dafür kaufen. Ich selbst liebe solche konfusen Geschichten,... Eine in ihrer Urform sehr schöne Geschichte, hier etwas aufgesetzt und konfus, aber dennoch gut gesprochen und erzählt, auch wenn das Ende zu wenig Zeit für eine Aufklärung bekommen hat. Muss man sich nicht wirklich antun, vielleicht eher 2 andere Gruselkabinetts dafür kaufen. Ich selbst liebe solche konfusen Geschichten, kannte die Geschichte bereits aus Schriftform und konnte daher die Geschichte zusammensetzen, gedanklich versteht sich.