Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

eBook
6,65
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Denke (nach) und werde reich

Denke (nach) und werde reich

von Napoleon Hill
eBook
6,65
+
=
Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner

Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner

von Talane Miedaner
eBook
8,99
+
=

für

15,64

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Was ist Ihr größter Wunsch?“

Marcel Sander, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein zeitloser Klassiker aus dem Jahr 1937, der in keiner Bibliothek fehlen darf. Der große amerikanische Tycoon Andrew Carnegie, damals der reichste Mann der Welt, war schwer beeindruckt von Napoleon Hill, einem kleinen Journalisten, und beauftragte ihn, DIE EINE ERFOLGSFORMEL aufzuschreiben. Dazu interviewte er Hunderte bekannter Persönlichkeiten. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen es zu großem Vermögen gebracht haben, obwohl sie wenig Bildung oder geringes Startkapital hatten. Der Glaube versetzt Berge. Nirgends wird es so deutlich erklärt wie in diesem Buch. Es wird arbeiten in Ihrem Kopf, garantiert... :-) Ein zeitloser Klassiker aus dem Jahr 1937, der in keiner Bibliothek fehlen darf. Der große amerikanische Tycoon Andrew Carnegie, damals der reichste Mann der Welt, war schwer beeindruckt von Napoleon Hill, einem kleinen Journalisten, und beauftragte ihn, DIE EINE ERFOLGSFORMEL aufzuschreiben. Dazu interviewte er Hunderte bekannter Persönlichkeiten. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen es zu großem Vermögen gebracht haben, obwohl sie wenig Bildung oder geringes Startkapital hatten. Der Glaube versetzt Berge. Nirgends wird es so deutlich erklärt wie in diesem Buch. Es wird arbeiten in Ihrem Kopf, garantiert... :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
4
1
2
1
0

Nur ein aufgewärmter Hype?
von Gertie G. aus Wien am 01.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Die Münchner Verlagsgruppe (m-vg) hat in ihrem Finanzbuch-Verlag das 1937 erschienene von Napoleon Hill geschriebene Buch ungekürzt neu aufgelegt. Napoleon Hill ist ein Garant für hohe Auflagen und Einnahmen. Von diesem Buch wurden an die 70 Millionen Exemplare verkauft. Da muss es doch gut sein, oder? Napoleon Hill beschreibt die 13... Die Münchner Verlagsgruppe (m-vg) hat in ihrem Finanzbuch-Verlag das 1937 erschienene von Napoleon Hill geschriebene Buch ungekürzt neu aufgelegt. Napoleon Hill ist ein Garant für hohe Auflagen und Einnahmen. Von diesem Buch wurden an die 70 Millionen Exemplare verkauft. Da muss es doch gut sein, oder? Napoleon Hill beschreibt die 13 Erfolgsgesetze, die zu Erfolg und Reichtum führen. Die sind: ? Verlangen (Desire) ? Vertrauen bzw. Glaube (Faith) ? Autosuggestion (Auto-Suggestion) ? Fachkenntnisse (Specialized Knowledge) ? Vorstellungskraft bzw. Phantasie (Imagination) ? Organisierte Planung (Organized Planning) ? Entschluss (Decision) ? Ausdauer bzw. Durchhaltevermögen (Persistence) ? Brain-Trust (Power of the Master Mind) ? Die Umwandlung der Sexualkraft (The Mystery of Sex Transmutation) ? Das Unterbewusstsein (The Sub-Conscious Mind) ? Der Geist (The Brain) ? Der sechste Sinn (The Sixth Sense) Ebenso wichtig findet er es, die ?Die sechs Gespenster der Angst (How to Outwit the Six Ghosts of Fear)? zu kennen und zu bekämpfen. Meine Meinung: Wer dieses Buch liest, muss immer den damaligen Zeitgeist im Hinterkopf behalten, sonst ist dieser Ratgeber häufig mit Kopfschütteln zu betrachten. Einiges lässt sich auch heute noch anwenden: offen sein für neue Ideen, die eigenen Schwächen und Stärken kennen und entsprechend einsetzen. ?Organisierte Planung? und ?Durchhaltevermögen? halte ich für sehr wichtig. Anderes, wie das Kapitel über die ?Sexuelle Transmutation? verursacht bei mir Magengrummeln. ?Männer, die besondere Leistungen vollbringen, verfügen über ausgeprägte sexuelle Energie und haben die Transmutation gemeistert.? (S. 227) Was das bedeutet, lesen wir täglich in der Zeitung, nicht erst seit #metoo. Anhand von Bespielen aus den 1930er und 1940er Jahren erklärt er, wie die rund 500 von ihm interviewten Millionäre zu ihrem Reichtum gekommen sind. Hm, und was ist mit den vielen Millionen Amerikanern, die es nur zu mäßigen oder gar keinem Wohlstand gebracht haben? Über einige seiner Statements habe ich schmunzeln müssen. So findet er es klasse, dass eine Mutter ihrem Sohn das Bewerbungsschreib verfasst und der dadurch einen tollen Job erhält. (S. 108) Das klingt für mich ein bisserl naiv. Spätestens beim zweiten Satz wird der Stellensuchende vom Personaler entlarvt, dass er die Bewerbung nicht selbst geschrieben hat. Auf Seite 170 werden die Kosten für eine beheizte Wohnung in New York City mit 65 Dollar im Monat angegeben. Das hätte der Verlag auf die Gegenwart umrechnen sollen. Ich verstehe schon, dass das Werk so originalgetreu wie möglich veröffentlicht werden sollte. Doch Kaufkraftbereinigt wäre es einen Tick professioneller. Man hätte ja Fußnoten einsetzen können. Im Kapitel ?Frauen kaschieren die Verzweiflung? (S. 288) zeigt der Autor, dass er wenig Ahnung von Frauen hat. Er schreibt: ?Frauen reagieren in einer so prekären Situation anders. Vielen ist nicht ganz klar, dass auch eine Frau ganz unten landen kann. In den langen Schlangen vor den Suppenküchen sieht man Frauen selten, und sie betteln auch nicht auf den Straßen. ? Damit meine ich natürlich nicht die zerlumpten alten Weiber in den Straßen der Großstädte, die das weibliche Gegenstück zum sprichwörtlichen Penner sind. Ich spreche von einigermaßen jungen, anständigen, intelligenten Frauen. Auch von ihnen muss es viele geben, doch ihre Verzweiflung ist nicht so offensichtlich. Vielleicht begehen sie häufiger Selbstmord.? Dieser Absatz sagt viel über den Autor und die Zeit in der er lebte, aus. Überhaupt nehmen Frauen kaum Raum in seinem Buch ein. Unter den rund 50 hier im Buch namentlich genannten Multimillionären, ist kein einziger Frauenname. Den Buchtitel ?Denke nach und werde reich? hat Napoleon Hill für sich selbst beherzigt. Er hat nachgedacht, dieses Buch geschrieben und durch die ?13 Gesetze? hat er die Sehnsucht nach schnellem Reichtum in den Menschen geweckt. Garantie für späteren Reichtum, ist das Buch nicht. Dem Autor, seinem Verlag und seinen Erben hat es wohl Reichtum gebracht. Fazit: Ich habe das Buch vor rund 30 Jahren schon einmal gelesen und im jugendlichen Leichtsinn, keinen der Ratschläge befolgt. Daher bin ich keine Millionärin geworden. Das macht aber gar nichts, denn nicht immer ist monetärer Reichtum erstrebenswert. Leider kann ich dem Buch nur 3 Sterne geben.

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Heerbrugg am 27.02.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Buch, dass zu lesen sich lohnt. Hat jedoch sehr viele Schreibfehler, wahrscheinlich von der Übersetzung ins Deutsche. Ansonsten Top

Nicht das was ich wollte
von einer Kundin/einem Kunden aus Uster am 17.11.2017
Bewertet: Taschenbuch

Das ist nur eine Zusammenfassung des originalen Buches. Das habe ich nirgends gelesen oder gesehen beim Bestellen, sonst hätte ich es wohl nicht gekauft.