Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Viele Grüße, Deine Giraffe!

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2018, Kategorie Kinderbuch

(10)
Giraffe wohnt in der afrikanischen Savanne. Ihre Tage verlaufen eintönig und sie sehnt sich nach einem Freund. Also beschließt sie, einen Brief zu schreiben: 'Du sollst ihn dem ersten Tier übergeben, das dir hinter dem Horizont begegnet', sagt sie zu Pelikan, der gerade (ebenfalls aus Langeweile) einen Postdienst eröffnet hat.

Und so findet der Brief seinen Weg zu Pinguin, der weit entfernt in der Walsee lebt. Eine echte Brieffreundschaft entsteht. Eines Tages beschließt Giraffe, ihren Brieffreund zu besuchen – und zwar als Pinguin verkleidet. Gar nicht so einfach, wenn man eine Giraffe ist!
Megumi Iwasa ist ein fabelhafter kleiner Briefroman gelungen, der sich perfekt zum ersten Selberlesen eignet und seit Jahren Schullektüre in Japan ist. Jörg Mühle hat ihn so illustriert, wie Giraffe und Pinguin sich das gewünscht hätten.
Portrait
Ursula Gräfe, geboren 1956 in Frankfurt am Main, studierte Japanologie und Anglistik und arbeitet seit 1988 als Literaturübersetzerin. Sie hat u.a. Werke von R.K. Narayan, Haruki Murakami, Yasushi Inoue und Kenzaburo Oe ins Deutsche übertragen, ist Autorin einer Buddha-Biographie und Herausgeberin mehrerer Anthologien. Jedes Jahr verbringt sie einige Zeit in Asien, vor allem in Indien. Ursula Gräfe lebt in Frankfurt am Main.

Jörg Mühle, geboren 1973 in Frankfurt a. M., studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris. Seit 2000 selbstständiger Illustrator.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 02.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89565-337-7
Verlag Moritz Verlag-GmbH
Maße (L/B/H) 21,6/15,1/1,7 cm
Gewicht 385 g
Originaltitel Boku wa African i Sumu Kirin to Iimasu
Abbildungen mit Illustrationen
Auflage 6. Auflage
Illustrator Jörg Mühle
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 746
Buch (gebundene Ausgabe)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Mein absolutes Highlight 2018 - ein bezauberndes Erstlesebuch über eine Brief-Freundschaft, das Entdecken des Unbekannten und die eigenen Erwartungen. Ein Buch für alle! Mein absolutes Highlight 2018 - ein bezauberndes Erstlesebuch über eine Brief-Freundschaft, das Entdecken des Unbekannten und die eigenen Erwartungen. Ein Buch für alle!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Super übersetzt von U.Gräfe ist diese japanische Schullektüre dank Moritz` Verlag und Jörg Mühe ein großartiges Buch für Leseanfänger mit intelligentem Text( ohne zu überfordern!) Super übersetzt von U.Gräfe ist diese japanische Schullektüre dank Moritz` Verlag und Jörg Mühe ein großartiges Buch für Leseanfänger mit intelligentem Text( ohne zu überfordern!)

„Wundervoll“

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine wunderschöne Geschichte über das Leben und die Freundschaft. Trefft Giraffe, Pelikan, Professor Wal, Robbe und natürlich Herrn Pinguin. Man sollte meinen, dass diese bunt zusammen gewürfelte Runde eigentlich nicht zusammen passt, aber da irrt ihr euch.
Giraffe ist in Afrika so langweilig, dass sie Pelikan mit einem Brief in Richtung Horizont schickt. Dieser landet letztendlich bei Herrn Pinguin. Daraus entsteht ein süßer Briefwechsel zwischen den beiden, der schon bald alle andere Tiere mit einbezieht. Dabei wird die ein oder andere philosophische Frage erläutert... Aber ganz wichtig: Werden Giraffe und Pinguin sich treffen?
Eine wunderschöne Geschichte über das Leben und die Freundschaft. Trefft Giraffe, Pelikan, Professor Wal, Robbe und natürlich Herrn Pinguin. Man sollte meinen, dass diese bunt zusammen gewürfelte Runde eigentlich nicht zusammen passt, aber da irrt ihr euch.
Giraffe ist in Afrika so langweilig, dass sie Pelikan mit einem Brief in Richtung Horizont schickt. Dieser landet letztendlich bei Herrn Pinguin. Daraus entsteht ein süßer Briefwechsel zwischen den beiden, der schon bald alle andere Tiere mit einbezieht. Dabei wird die ein oder andere philosophische Frage erläutert... Aber ganz wichtig: Werden Giraffe und Pinguin sich treffen?

„Eines der schönsten Erstlesebücher, das mir seit langer Zeit begegnet ist!“

Katja Wiezorek, Thalia-Buchhandlung Dresden

Giraffe langweilt sich in der afrikanischen Savanne, Pelikan geht es ebenso, weshalb er einen Postdienst eröffnet - was sich als echter Glücksfall für alle Leser erweist!
Giraffe schreibt einen Brief ans andere Ende der Welt, Pinguin ist der glückliche Empfänger und eine wunderbare (Brief-)Freundschaft entsteht.
Eine herzerwärmende Geschichte voller Humor, liebevoll illustriert von Jörg Mühle. So macht Lesenlernen Spaß!
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018.
Giraffe langweilt sich in der afrikanischen Savanne, Pelikan geht es ebenso, weshalb er einen Postdienst eröffnet - was sich als echter Glücksfall für alle Leser erweist!
Giraffe schreibt einen Brief ans andere Ende der Welt, Pinguin ist der glückliche Empfänger und eine wunderbare (Brief-)Freundschaft entsteht.
Eine herzerwärmende Geschichte voller Humor, liebevoll illustriert von Jörg Mühle. So macht Lesenlernen Spaß!
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018.

„Giraffe ist langweilig... Zum Glück! “

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Freundschaft von einem zum anderen Horizont - zum Dahinschmelzen! Eine Brieffreundschaft, die das Anderssein feiert. Ein Buch, das zum Briefeschreiben animiert. Toll für Leseanfänger! Freundschaft von einem zum anderen Horizont - zum Dahinschmelzen! Eine Brieffreundschaft, die das Anderssein feiert. Ein Buch, das zum Briefeschreiben animiert. Toll für Leseanfänger!

„Zuckersüß!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Ein niedliches Werk über die Brieffreundschaft eines Pinguins zu einer Giraffe, die sich gegenseitig viele Fragen über ihr Zuhause stellen. Eine süße Freundschaft entsteht.
Besonders geeignet für Kinder im Erstlesealter.
Ein niedliches Werk über die Brieffreundschaft eines Pinguins zu einer Giraffe, die sich gegenseitig viele Fragen über ihr Zuhause stellen. Eine süße Freundschaft entsteht.
Besonders geeignet für Kinder im Erstlesealter.

„Freunde“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Es kann durchaus langweilig werden, jeden Tag Sonne und blauer Himmel, Nichtstun, außer Akazienblätter essen - arme Giraffe....
Doch sie weiß sich zu helfen: sie schreibt einfach einen Brief, und das erste Tier hinter dem Horizont soll ihn erhalten. Die Robbe ist ihr Postbote.
So lernen sich Giraffe und Pinguin kennen - herrlich und wunderschön illustriert.
Es kann durchaus langweilig werden, jeden Tag Sonne und blauer Himmel, Nichtstun, außer Akazienblätter essen - arme Giraffe....
Doch sie weiß sich zu helfen: sie schreibt einfach einen Brief, und das erste Tier hinter dem Horizont soll ihn erhalten. Die Robbe ist ihr Postbote.
So lernen sich Giraffe und Pinguin kennen - herrlich und wunderschön illustriert.

„Lustiger Briefroman für Erstleser“

Carmen Backhaus, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Was tut man gegen Langeweile und wie findet man eigentlich neue Freunde?
Die Giraffe hat eine Lösung: Briefe schreiben! Aus dieser spontanen Idee entwickelt sich eine Brieffreundschaft zwischen der Giraffe und dem Pinguin. Neben dem Thema Briefeschreiben werden in diesem ersten kleinen Roman für 2.-3.Klässler auch viele naturwissenschaftliche Fragen gestellt: Warum ist das Wasser nicht immer blau? Warum sehen die Tiere so unterschiedlich aus? Und vor allem: Was ist eigentlich ein Hals?
Die witzigen Tierzeichnungen des Illustrators Jörg Mühle und die abgedruckten Briefe von Giraffe und Pinguin vervollständigen diesen humorvollen neuen Kinderroman aus der Reihe "Für alle die schon gerne selber lesen"!
Was tut man gegen Langeweile und wie findet man eigentlich neue Freunde?
Die Giraffe hat eine Lösung: Briefe schreiben! Aus dieser spontanen Idee entwickelt sich eine Brieffreundschaft zwischen der Giraffe und dem Pinguin. Neben dem Thema Briefeschreiben werden in diesem ersten kleinen Roman für 2.-3.Klässler auch viele naturwissenschaftliche Fragen gestellt: Warum ist das Wasser nicht immer blau? Warum sehen die Tiere so unterschiedlich aus? Und vor allem: Was ist eigentlich ein Hals?
Die witzigen Tierzeichnungen des Illustrators Jörg Mühle und die abgedruckten Briefe von Giraffe und Pinguin vervollständigen diesen humorvollen neuen Kinderroman aus der Reihe "Für alle die schon gerne selber lesen"!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
10
0
0
0
0

Eine exotische Brieffreundschaft, die die Langeweile vertreibt
von Dagmar M. aus Essen am 02.03.2018

Was tut man, wenn einem langweilig ist? Als die Giraffe sieht, dass der gelangweilte Pelikan , einen Briefträgerservice anbietet, schreibt sie einen Brief. Sie schreibt: "An dich auf der anderen Seite vom Horizont, ich heiße Giraffe und wohne in Afrika. Ich bin berühmt für meinen langen Hals. Bitte berichte... Was tut man, wenn einem langweilig ist? Als die Giraffe sieht, dass der gelangweilte Pelikan , einen Briefträgerservice anbietet, schreibt sie einen Brief. Sie schreibt: "An dich auf der anderen Seite vom Horizont, ich heiße Giraffe und wohne in Afrika. Ich bin berühmt für meinen langen Hals. Bitte berichte mir von dir. Deine Giraffe" Wir müssen schon einige Seiten lesen, bis wir den Inhalt des Briefes erfahren. Denn der Brief landet über die Robbenpost bei einem Pinguin. Der soll den Brief sofort beantworten. Und das fällt im gar nicht so leicht. Denn, was ist ein Hals? Auch sein Lehrer, der weise Wal, kann da nicht helfen. So gehen die Briefe eine Zeit hin und her. Die Giraffe lässt sich den Pinguin genau beschreiben und beschließt sich als Pinguin verkleidet auf den Weg zum Kap der Wale zu machen. Eine ganz liebevoll erzähle Geschichte über eine schöne Brieffreundschaft und den Sieg über die Langeweile. Brieffreunde, die hatten wir in meiner Kindheit. Ich schrieb einem Mädchen aus Neuseeland. Ich weiß nicht, ob es so etwas heute noch gibt? Das dünne Luftpostpapier ist wohl nicht mehr im Angebot. Schöne Bilder, die mich ein wenig an Mordillo erinnern, teilweise herrlich komisch und ein Text aus dem Japanischen, der ein wenig blumiger, ein wenig höflicher eben japanischer ist. Ein Buch mit Poesie für Leseanfänger und zum Vorlesen.