Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Gott – Der ganz Andere

Erfahrungen der Nähe und der Abwesenheit Gottes

Christen glauben nicht an die Existenz vieler Götter, sondern daran, dass es einen einzigen Gott gibt. »Du sollst dir kein Gottesbild machen.« So steht es in der Bibel. Und doch existieren seit unseren Kindertagen viele Vorstellungen über Gott in uns. Wir sprechen von Gott letztlich immer in menschlichen Begriffen und Bildern und müssen zugleich bekennen, dass Gott – jenseits aller Begriffe und Bilder – der ganz Andere ist.
Thomas von Aquin sagt, dass wir von Gott nicht wissen können, was er ist, sondern viel mehr, was er nicht ist – entsprechend der These von der radikalen Andersheit und absoluten Geheimnishaftigkeit Gottes.
Der Autor – gelernter Naturwissenschaftler – geht in diesem Buch von einem Komplementärmodell aus, in welchem Wissenschaft und Religion/Theologie jeweils eigenständige Zugänge zu der einen Wirklichkeit zugestanden werden, bei gleichzeitiger Anerkennung einer wechselseitigen Bezogenheit. Es ist der Versuch einer Versöhnung von Rationalität und christlichem Glauben, der Vereinbarkeit von Religion und Naturwissenschaften.
Bilder sind allenfalls Hinweise auf Gott, Fenster durch die wir auf den unsichtbaren und unbegreiflichen Gott schauen können. Wenn Gottesbilder zerbrechen, ist uns Gott nicht abhandengekommen, sondern der Weg ist frei, ihn neu zu entdecken.
Zahlreiche Menschen sind auf der Suche nach Erfahrungen mit Gott. Gotteserfahrung ist immer etwas zutiefst Individuelles: Wie erlebe ich Gott in meinem Alltag, in meinen Sorgen und Sehnsüchten, meinen Ängsten und meiner Hoffnung?
Bei vielen Menschen ist das Theodizee-Problem der Grund dafür, nicht (mehr) an Gott glauben zu können, das heißt die Frage, wie ein zugleich gütiger und gerechter wie allmächtiger Gott, das Leid der Kreatur, Unrecht und Böses in der Welt zulassen kann. Karl Rahner spricht in diesem Zusammenhang davon, dass die sicherste aller Eigenschaften Gottes seine Unbegreiflichkeit ist.

Begeben Sie sich mit dem Autor auf Spurensuche und kommen Sie jenem Gott näher, der unser Leben trägt. Ein Buch für Gottsucher, Zweier, unideologische Atheisten, »Anfänger« im Glauben und Glaubensstarke.
Mit einem Vorwort von Abtprimas Dr. Notker Wolf OSB.
Portrait
Prof. Dr. Johann Ceh, geb. 1943, studierte Maschinenbau, Physik und Chemie für das Höhere Lehramt an Gymnasien sowie Psychologie und Pädagogik. Nach seiner Ingenieurstätigkeit erwarb er die Missio canonica zur Erteilung von Religionsunterricht und war in der Aus- und Weiterbildung von Lehrern, als Schulleiter und Gutachter tätig. Er ist Autor zahlreicher Bücher und heute freiberuflich als Berater für den »Umgang mit Leistungsängsten und Lernstörungen« tätig.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Erscheinungsdatum 02.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783810702609
Verlag Mainz, G
eBook
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Gott – Der ganz Andere

Gott – Der ganz Andere

von Johann Ceh
eBook
9,95
+
=
Dick, übergewichtig - Na und? Ich fange jetzt endlich mit Nordic Walking an

Dick, übergewichtig - Na und? Ich fange jetzt endlich mit Nordic Walking an

von Jörg Engels
eBook
13,99
+
=

für

23,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.