Tochter des dunklen Waldes

Roman

(36)

Der Wald verschlingt dich, die Dunkelheit jagt dich, die Liebe zerreißt dich - wie stark bist du?

»Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.«

Seit sie denken kann, weiß die junge Lilah um die finsteren Legenden über den Morgenwald. Doch außerhalb der Geschichten gab es nie eine echte Bedrohung - bis am Waldrand die Leiche einer unbekannten Frau gefunden wird. Zur gleichen Zeit verschwindet Dorean, der Mann, den Lilah heimlich liebt. Und alle Spuren weisen in den Morgenwald. Lilah folgt ihm - und entdeckt die Geheimnisse des Waldes, die so viel größer sind, als sie je hätte ahnen können ...

Elegante Sprache, märchenhaft-düstere Atmosphäre, überraschende Wendungen - ein Fantasy-Roman wie ein dunkler Traum vom Sommer

Portrait

Katharina Seck wurde 1987 in Rheinland-Pfalz geboren. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet sie in einer Gemeindeverwaltung und ist dort für die Redaktion der Kommunalzeitung zuständig. Ihre Bücher zeichnen sich durch ihre romantisch-düstere Atmosphäre aus. Aber während Die silberne Königin ein Wintermärchen war, ist Tochter des dunklen Waldes, ihr zweiter Stand-Alone, wie ein dunkler Traum vom Sommer.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 415
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 24.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-20880-7
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,8 cm
Gewicht 500 g
Auflage 1. Auflage 2017
Verkaufsrang 22.453
Buch (Paperback)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Tochter des dunklen Waldes

Tochter des dunklen Waldes

von Katharina Seck
(36)
Buch (Paperback)
12,00
+
=
Die Verzauberung der Schatten

Die Verzauberung der Schatten

von V. E. Schwab
(16)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

24,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein gelungener Fantasy-Roman, der sich mit Natur-Magie befasst und von Seite zu Seite spannender wird und in einem großen Showdown endet. Geheimnisvoll und überraschend! Ein gelungener Fantasy-Roman, der sich mit Natur-Magie befasst und von Seite zu Seite spannender wird und in einem großen Showdown endet. Geheimnisvoll und überraschend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
10
15
8
3
0

Zu detailliert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wertingen am 19.05.2018

Charaktere: Lilah: Lilah ist mit Leib und Seele ein wahrhaftiger Naturliebhaber. Neben dieser Leidenschaft ist sie nur noch für ihre Familie oder Dorean zu begeistern. Ansonsten arbeitet sie im Schankhaus ihres Onkels und lebt eher zurückhaltend. Da Lilah ihr kleines Dörfchen bisher noch nie verlassen hat, frägt sie sich stets... Charaktere: Lilah: Lilah ist mit Leib und Seele ein wahrhaftiger Naturliebhaber. Neben dieser Leidenschaft ist sie nur noch für ihre Familie oder Dorean zu begeistern. Ansonsten arbeitet sie im Schankhaus ihres Onkels und lebt eher zurückhaltend. Da Lilah ihr kleines Dörfchen bisher noch nie verlassen hat, frägt sie sich stets was sie draußen in der Welt noch alles erwarten könnte, vor allem der Morgenwald weckt ihr Interesse. Dorean: Dorean ist von Grund auf eher geheimnisvoll und verschlossen, aber auch düster. Er kommt ursprünglich aus einem anderen Dorf und kehrt nur als Saisonarbeiter in Lilahs Heimat zurück. Verzweifelt sucht er nach dieser einen Sache, welche ihm allem Anschein nach schon sein ganzes Leben fehlt, die er aber nie zu finden scheint. Schreibstil: Erzählt wird die Geschichte aus Lilahs Sicht in der Er-/Sie-Perspektive, wobei am Beginn eines jeden Kapitels ein kurzer Gedankeneinschub einer zunächst fremden Person zu finden ist. Leider ist dies zunächst das einzig Spannende an dem Buch, denn der Schreibstil ist gerade in Hinsicht auf den Wald und die Natur viel zu detailliert, weshalb mehr Langeweile als Spannung entsteht. Auch Emotionen und eine gewisse Identifikation mit den Protagonisten bleibt daher aus, da es einfach an Gefühl fehlte. Meine Meinung: Aufgrund des spannenden Klappentextes hatte ich schon eine gewisse Vorstellung von "Tochter des dunklen Waldes" und hoffte ein mitreißendes und gefühlvolles Buch in den Händen zu halten. Doch leider wurde keine meiner Erwartungen auch nur im Geringstem erfüllt. Meiner Meinung nach setzte die richtige Handlung erst ab der Hälfte des Buches ein, die Spannung kam dann noch mal ein Stückchen später dazu. Die ersten Seiten kam es mir manchmal so vor als würde ich ein Sachbuch oder Lexikon lesen, so genau und detailreich wurde der Wald geschildert. Irgendwann konnte ich es einfach nicht mehr hören/lesen. Das war für mich persönlich einfach zu viel des Guten. Manch anderer fand vielleicht gerade diese genaue Schilderung ansprechend, doch für mich war es einfach nur noch langweilig und ich erwischte mich dabei, wie ich zeitweise komplette Seiten übersprang. Hätte ich das Buch nicht zusammen mit einer Freundin gelesen, bezweifle ich, dass ich es beendet hätte. Denn ich sehe es nicht ein mich durch 300 Seiten zu quälen, bis ich die letzten 100 guten Seiten erwische. Denn in diese letzten Seiten wurde dann plötzlich so viel Handlung gepackt, dass man fast nicht mehr hinterherkam. Auch die "Liebesgeschichte" zwischen Lilah und Dorean war für mich in keiner Sekunde fassbar. Obwohl Lilah anfangs so sehr von Dorean schwärmt gehen sie sich die meiste Zeit des Buches aus dem Weg und es finden kaum Annäherungsversuche statt, und plötzlich gestehen sie sich ihre Liebe und sind zusammen? Wie geht denn sowas? Der gesamte Aufbau dieser Lovestory war für mich nicht nachvollziehbar und weckte daher auch keine Emotionen in mir. Schlussendlich war ich einfach nur noch froh, dass ich dieses Buch endlich beendet hatte. Also alles in allem: Ein Buch mit einer wirklich detailreichen Schilderung, die oft droht in einen gewissen Überschuss abzurutschen. Dafür bleibt der Rest ziemlich auf der Strecke.

Spannung liest sich leider anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.04.2018

Der Klappentext und das Cover haben mich sehr neugrierig gemacht, leider blieb´s dabei... Der Anfang des Buches hat noch Lust auf mehr versprochen: ein Dunkelwald (genannt Morgenwald) um den sich mystische Geschichten ranken und den Bewohnern deshalb verbietet ihn zu betreten, ein Dorf das übermäßige Ernteerträge verzeichnen kann, ein in... Der Klappentext und das Cover haben mich sehr neugrierig gemacht, leider blieb´s dabei... Der Anfang des Buches hat noch Lust auf mehr versprochen: ein Dunkelwald (genannt Morgenwald) um den sich mystische Geschichten ranken und den Bewohnern deshalb verbietet ihn zu betreten, ein Dorf das übermäßige Ernteerträge verzeichnen kann, ein in sich zurückgezogener Junge aus dem Dorf der plötzlich verschwindet und eine Leiche am Waldrand des Morgenwaldes... Die Geschichte dreht sich dann aber hauptsächlich um die junge Lilah, die sich auf die Suche nach dem verschwundenen Jungen macht und dadurch ein neues Leben im Morgenwald findet. Dieses neue Leben wird vor allem in Form von Beschreibung des Waldes Seite um Seite beschrieben. Dazu kommt ein Hauch einer Liebesgeschichte zwischen Lilah und dem Jungen, der ein dunkles Geheimnis trägt. All das wird in mehr als langweiliger und zäher Form von Katharina Seck beschrieben und lässt jegliche Spannung fehlen. Gerade auf den letzten paar Seiten tut sich ein bisschen was. Ich kann dieses Buch leider nicht weiter empfehlen, deshalb nur 2 Sterne

Magie der Natur
von Hortensia13 am 22.03.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Lilah, ein Küchenmädchen, wohnt in einem kleinen Dorf, dass an den dunklen Morgenwald grenzt. Rund um den Wald ranken sich seit jeher düstere Sagen und Geschichten. Trotzdem zieht er Lilah immer mehr an. Als eines Tages ihr Freund Dorean in dem Wald verschwindet, sieht sich Lilah verpflichtet ihn zu... Lilah, ein Küchenmädchen, wohnt in einem kleinen Dorf, dass an den dunklen Morgenwald grenzt. Rund um den Wald ranken sich seit jeher düstere Sagen und Geschichten. Trotzdem zieht er Lilah immer mehr an. Als eines Tages ihr Freund Dorean in dem Wald verschwindet, sieht sich Lilah verpflichtet ihn zu suchen und gerät dabei in eine eigene Welt der Magie, dass ihr eigenes Leben für immer verändern wird. Die bildreiche Sprache der Autorin lässt eine eigene fantasievolle Welt im Kopf des Lesers entstehen, wodurch ich das Buch praktisch verschlungen habe. Einzig den Schluss fand ich ein bisschen zu überhastet, was schade ist. Fast gäbe es meinerseits volle Punktzahl.