Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Schattenwege

Island Krimi

(4)

Ein Mann wird in seiner Wohnung in Reykjavik ermordet aufgefunden. Auf seinem Schreibtisch liegen Zeitungsausschnitte aus den Kriegsjahren, die von einem brutalen Mord berichten: Ein Mädchen wurde damals mitten in der Stadt erdrosselt, dort, wo in jener Zeit das Lager des amerikanischen Militärs war. Konráð, ein pensionierter Polizist, erfährt davon. Er erinnert sich genau an den unaufgeklärten Mord. War der Ermordete nach so vielen Jahrzehnten dem Täter von damals auf die Spur gekommen?

Portrait
Arnaldur Indriðason, Jahrgang 1961, war Journalist und Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung. Heute ist er der erfolgreichste Krimiautor Islands. Seine Romane werden in 40 Sprachen übersetzt und sind mit renommierten Krimipreisen ausgezeichnet worden.

Arnaldur Indriðason lebt mit seiner Familie in der Nähe von Reykjavík.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 427
Erscheinungsdatum 29.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17559-8
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,5/3,5 cm
Gewicht 422 g
Originaltitel Skuggasund
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Coletta Bürling
Verkaufsrang 99.870
Buch (Taschenbuch)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Schattenwege“

Larissa Stoff, Thalia-Buchhandlung Düren

Arnaldur Indridason ist ein wirklich fabelhafter Krimi gelungen, der den Leser bis zum Schluss nicht mehr loslässt. Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen: Einmal im Reykjavik im Jahre 1944 und im heutigen Island. Die beiden Erzählstränge sind toll miteinander verbunden und es wird schnell klar, dass die Geschehnisse der Vergangenheit noch immer Einfluss auf die Zukunft haben.
Mystisch, spannend, magisch, mit Elfen und Feen - typisch isländisch!
Arnaldur Indridason ist ein wirklich fabelhafter Krimi gelungen, der den Leser bis zum Schluss nicht mehr loslässt. Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen: Einmal im Reykjavik im Jahre 1944 und im heutigen Island. Die beiden Erzählstränge sind toll miteinander verbunden und es wird schnell klar, dass die Geschehnisse der Vergangenheit noch immer Einfluss auf die Zukunft haben.
Mystisch, spannend, magisch, mit Elfen und Feen - typisch isländisch!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wieder ein fesselnder, aber doch ruhiger Island-Krimi. Diverse Handlungsstränge wechseln gekonnt zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Der reizvolle Mythos Islands ist spürbar. Wieder ein fesselnder, aber doch ruhiger Island-Krimi. Diverse Handlungsstränge wechseln gekonnt zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Der reizvolle Mythos Islands ist spürbar.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr spannender Thriller !! Sehr spannender Thriller !!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Ebenso ruhig wie fesselnd
von Silke Schröder aus Hannover am 17.12.2015
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Story des neuen Stand-Alone-Krimi von Arnaldur Indriðason “Schattenwege” ist ebenso ruhig wie fesselnd erzählt. Der Autor entwickelt mehrere zeitlich versetzte Handlungsstränge und switscht gekonnt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her, ohne dass der Faden verloren geht. Dabei geht Indriðason auch auf die besondere Situation Islands während des... Die Story des neuen Stand-Alone-Krimi von Arnaldur Indriðason “Schattenwege” ist ebenso ruhig wie fesselnd erzählt. Der Autor entwickelt mehrere zeitlich versetzte Handlungsstränge und switscht gekonnt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her, ohne dass der Faden verloren geht. Dabei geht Indriðason auch auf die besondere Situation Islands während des Zweiten Weltkriegs ein, denn nachdem die Nazis Dänemark besetzt hatten, kamen die Engländer und wenig später die US-Amerikaner auf die seit Jahrhunderten zu Dänemark gehörende Insel - was es wiederum den Isländern 1944 ermöglichte, noch vor Kriegsende ihre Unabhängigkeit auszurufen. Und natürlich dürfen auch Ausflüge in die facettenreiche Sagen- und Legendenwelt der kleinen Insel nicht fehlen. So ist Arnaldur Indriðason mit “Schattenwege” ein fabelhafter Krimi gelungen, der sich wochenlang auf Platz eins der isländischen Bestsellerliste hielt und 2013 mit dem renommierten spanischen Krimipreis ‘Premio RBA de Novela Negra’ ausgezeichnet wurde.