Warenkorb

Ein ungezähmtes Mädchen

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
Beatrice Löwenstrom ist jung, intelligent und nicht willens, nur geistlose Zierde für einen Mann zu sein. Als sie den äußerst charismatischen Seth Hammerstaal trifft, knistert es auf Anhieb zwischen ihnen. Bei Seth kann Beatrice ganz sie selbst sein, er ist der erste Mann, der ihre Klugheit und ihren rebellischen Charakter liebt und sie nicht allein wegen ihres Äußeren oder Standes begehrt. Doch ihr Onkel hat sie längst dem skrupellosen Grafen Rosenschöld versprochen - und diesem ist jedes Mittel recht, um den Willen der rothaarigen Schönheit zu brechen ...

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 21.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0457-4
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18,2/12,6/3,5 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel Överenskommelser
Auflage 4. Auflage 2017
Übersetzer Wibke Kuhn
Verkaufsrang 12905
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Kabale und Liebe in Schweden

Birgit Druffel, Thalia-Buchhandlung Wesel

Für mich eins der schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Wer gerne über Drama und Romantik liest, der ist hier genau richtig, denn dieser Roman ist voll davon! So schöne romantische Szenen, die einen das Herz schmelzen lassen, treffen auf Intrigen, Gewalt und vor allem fehlende Kommunikation. Es macht einen schier wahnsinnig, wie Beatrice und Seth um einander rumtänzeln und man sehnsüchtig darauf wartet, dass sie doch endlich zusammen kommen. Witz, Romantik, Drama, ein Hauch Erotik - alles vereint in diesem mitreißenden Roman.

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine schwedische Liebeserklärung an Jane Austen! Ganz wundervoll und romantisch :)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
2
2
1
0

sehr empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2020

Ich habe das Buch geliebt. Man könnte es für "langsam" halten, aber für mich war es perfekt & die Gefühle der Protagonisten wurden sehr intensiv über den Zeitraum der Story. Ich habe gelacht, geschmunzelt, gelitten & geheult. Die Geschichte des Mädchens ist herzzereisend & sie wächst einem sehr ans Herz. Einfach empfehlenswert, ... Ich habe das Buch geliebt. Man könnte es für "langsam" halten, aber für mich war es perfekt & die Gefühle der Protagonisten wurden sehr intensiv über den Zeitraum der Story. Ich habe gelacht, geschmunzelt, gelitten & geheult. Die Geschichte des Mädchens ist herzzereisend & sie wächst einem sehr ans Herz. Einfach empfehlenswert, meiner Meinung nach. :)

Historisches Drama mit Erotikfaktor
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2019

Für mich ist diese Buch einer der ersten historischen Romane, die ich bis dato gelesen habe. Simona Ahrnstedt hat mit ihrem Erstwerk einen gefühlvollen Roman geschaffen. Der Roman ist im ausgehenden 19. Jahrhundert angesiedelt und beschreibt sehr bildhaft die gesellschaftlichen Verhaltensweisen und Restriktionen, die vor allem ... Für mich ist diese Buch einer der ersten historischen Romane, die ich bis dato gelesen habe. Simona Ahrnstedt hat mit ihrem Erstwerk einen gefühlvollen Roman geschaffen. Der Roman ist im ausgehenden 19. Jahrhundert angesiedelt und beschreibt sehr bildhaft die gesellschaftlichen Verhaltensweisen und Restriktionen, die vor allem Frauen zu dieser Zeit betrafen. Beatrice und Seth erleben eine Romanze, welche immer wieder von Intrigen ihres Onkels, ihres Cousins und dem skrupellosen Grafen Rosenschöld gestört wird. Die Autorin hat eine tolle Sprache und lässt sowohl erotische Episoden, als auch gewaltvolle Szenen in das Buch einfließen. Alles in allem war der Roman dramatischer und mitreißender als zunächst von mir erwartet.

Ungezähmt oder einfach nur nicht zum Schweigen erzogen?
von jublo am 15.06.2019

Simona Ahrnstedt – Ein ungezähmtes Mädchen Ungezähmt oder einfach nur nicht zum Schweigen erzogen? Zum Inhalt: Nachdem auch ihr Vater gestorben ist wächst Beatrice als Mündel ihres Onkels auf. Im Gegensatz zu ihrer Cousine wurde sie in ihrer Kindheit von ihrem Vater dazu ermuntert Dinge zu erkunden und Fragen zu stell... Simona Ahrnstedt – Ein ungezähmtes Mädchen Ungezähmt oder einfach nur nicht zum Schweigen erzogen? Zum Inhalt: Nachdem auch ihr Vater gestorben ist wächst Beatrice als Mündel ihres Onkels auf. Im Gegensatz zu ihrer Cousine wurde sie in ihrer Kindheit von ihrem Vater dazu ermuntert Dinge zu erkunden und Fragen zu stellen – Eigenschaften, die sich für eine junge Frau im Jahr 1880 nicht gehören. Der einzige, der sich an ihrer Art nicht zu stören scheint, ist Seth. Ein junger erfolgreicher Mann, der Gefallen an der aufgeweckten jungen Frau findet. Doch was zählen schon Gefühle, wenn Beatrices Heirat mit dem Grafen Rosenschöld ihrem Onkel und Cousin bislang verschlossene Türen öffnet? Zum Cover: Die Farben des Covers gefallen mir gut. Wir sehen eine Frau mit langen roten Haaren in einer Allee. Ihr Haar trägt sie offen und (-entsprechend des deutschen Titels -) ungezähmt. Meine Meinung / Bewertung: Mit dem Anfang habe ich mich sehr schwer getan. Ich fand es zäh und nicht wirklich flüssig. Doch nach ein paar Kapiteln war der anfängliche Knoten gelöst und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Alle Figuren waren nun in die Geschichte eingeführt worden und als Leser konnte man nun ahnen, auf welche Katastrophe man zusteuert. Und dennoch war es alles andere als vorhersehbar. Allerdings bin ich kein Freund des deutschen Titels. Denn „ein ungezähmtes Mädchen“ hat in mir das Bild einer jungen Frau heraufbeschworen, die immer tut, was sie möchte, und auch stets sagt, was sie denkt. Ich hatte mir Beatrice ein wenig hartnäckiger vorgestellt. Für die damalige Zeit war sie wohl vorlaut und galt als nicht gut erzogen, aber nicht wirklich ungezähmt. Der Originaltitel „Överenskommelser“ bedeutet übersetzt „Vereinbarungen“. Viel besser! Denn Vereinbarungen sind es, die unser aller Leben bestimmen. Auch wenn dies zu der damaligen Zeit bedeutete, dass Beatrice als Frau nicht selbst darüber entscheiden kann, welche Vereinbarungen sie eingeht. Sie kann sich nur dazu entscheiden die in ihrem Namen eingegangenen Vereinbarungen zu halten oder mit den Konsequenzen zu leben. Mein Fazit: Das Buch ist zu meinem Erstaunen eines meiner Highlights. Damit hatte ich – insbesondere nach dem schleppenden Start – nicht gerechnet, wodurch es für mich nur umso mehr heraussticht. Sterne: 5 von 5! Viel Spaß beim Lesen!