Meine Filiale

Girls und Panzer 01

Girls und Panzer Band 1

Seisaku Iinkai, Ryohichi Saitaniya

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,50
7,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wer in Japan als echte Lady gelten will, sollte in traditionellen Künsten geschult sein: Teezeremonie, Ikebana und … Panzerfahren! Ganz recht, denn in der Welt des „Sensha-do“, dem „Weg des Panzers“, sind Volleyball und Schwimmen als Schulsport längst passé – hier klemmt sich eine quirlige Truppe von Mädchen hinter die Steuerknüppel echter Metallmonstrositäten und lässt es so richtig krachen ... Der Manga zum neuen Animehit!

von Girls & Panzer Seisaku Iinkai und Rouichi Saitaniya

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 164
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-9539-9
Verlag Egmont Manga
Maße (L/B/H) 18/12,3/2,2 cm
Gewicht 141 g
Originaltitel Girls und Panzer
Abbildungen 4 farbige Abbildungen
Auflage 1
Übersetzer Christine Steinle
Verkaufsrang 108459

Weitere Bände von Girls und Panzer

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Panzerfahrt ist lustig, eine Panzerfahrt ist schön!

Jefferson Davis Richter, Thalia-Buchhandlung Dessau

Komplette Schulen die auf gigantischen Flugzeugträgern über die Meere schippern? Panzer fahren als staatlich geförderte Massensportart für 16-Jährige? Japans Schuldenberg beginnt langsam aber sicher Sinn zu ergeben... Ein wirklich skurriler Manga, der (falls dies nicht schon klar ist) zwar in der Kategorie Realismus keinen Blumentopf gewinnen wird aber wer braucht schon Realismus? Hat Realismus Mädchen, die sich die Namen von Teesorten geben um "britischer" zu wirken? Hat Realismus Panzer, die wie Sportwagen driften und Gas geben können? Hat Realismus Menschen, die schweres Kriegsgerät niedlich finden? Nein und wieso? Weil Realismus (genauso wie Physik) ein Spielverderber ist! Also wenn euch einmal nach Action mit einer gehörigen Portion Humor ist: Hirn ausschalten und Girls und Panzer lesen! (Oder schauen, der Anime ist genauso gut)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Rezension zu "Girls und Panzer 1"
von Zsadista am 31.05.2017

„Wo ein Panzer ist, ist auch ein Weg.“ Yukari ist schon ganz aufgeregt. Sie darf endlich zum Unterricht um Panzer fahren zu dürfen. Panzerfahren ist die neue Teezeremonie für junge japanische Mädchen. Schon gleich am ersten Tag darf Yukari mit ihren neuen Freundinnen einen Übungskampf absolvieren. Mit Begeisterung lenken die... „Wo ein Panzer ist, ist auch ein Weg.“ Yukari ist schon ganz aufgeregt. Sie darf endlich zum Unterricht um Panzer fahren zu dürfen. Panzerfahren ist die neue Teezeremonie für junge japanische Mädchen. Schon gleich am ersten Tag darf Yukari mit ihren neuen Freundinnen einen Übungskampf absolvieren. Mit Begeisterung lenken die Mädchen ihre gepanzerten und stark bewaffneten Kampfmaschinen ins Gefecht. Kaum ist der Übungskampf erfolgreich absolviert steht schon das nächste Event an. Ein messen der Kräfte und dem Geschick gegen das meisterliche Gloriana Team. Wird die Truppe um Yukari die Kämpferinnen des Gloriana Team bezwingen können? „Girls und Panzer 1“ ist der erste Manga der erfolgreichen Anime Serie. Den Anime habe ich in Ausschnitten gesehen und fand ich schon abgefahren, deswegen musste ich auch gleich den Manga lesen. Natürlich ist die Story irre und sehr abgedreht. Mädchen fahren Panzer und schießen sich gegenseitig ab. Ich finde es einfach nur klasse und sehr humorvoll. Irgendwie erinnert mich Yukari an mich. Wenn sie einen Panzer sieht, vergisst sie alles und fällt ins Schwärmen. Panzerselig, wie es ihre Freundinnen nennen. Den Zeichenstil finde ich absolut gelungen. Gerade die Panzer sind sehr detailgenau gezeichnet. Die Mädels sind süß und teilweise auch ein bissel schräg gezeichnet. Ich musste dabei wirklich öfters darüber lachen. Der Humor der Serie ist wirklich schon einzigartig und genau nach meinem Geschmack. Ich werde natürlich an der Serie dran bleiben und weiter berichten, wie die Geschichte um Yukari und ihre Freundinnen weiter geht.


  • Artikelbild-0