Meine Filiale

Das falsche Leben

Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft

Hans-Joachim Maaz

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,95 €

Accordion öffnen
  • Das falsche Leben

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    16,95 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben führt. Krank ist nicht nur er, sondern vor allem die Gesellschaft, in der er lebt und deren Anpassungsdruck er sich unterwirft - bis er die Gelegenheit gekommen sieht, seine aufgestaute Wut an noch Schwächeren oder am "System" abzureagieren.

Der Hallener Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten, zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände - vom Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft. In seinem neuen Buch nimmt er Phänomene wie Pegida und AfD, den zunehmenden Hass auf Ausländer, aber auch die Selbstgerechtigkeit der politischen Elite zum Anlass, ein konturenscharfes Bild unseres falschen Lebens zu zeichnen, in dem wir uns lange eingerichtet haben und aus dem uns nun die zunehmende Polarisierung und Barbarisierung unserer sozialen und politischen Verhältnisse herausreißt. Das falsche Leben ist das Buch zur Stunde - Augen öffnend und alles andere als Mainstream.

"Die Auseinandersetzung mit Maaz' präziser Darstellung lohnt sich." Falter, 13. September 2017 "Wer Maaz' Publizistik [...] als Aufforderung zur Nachdenklichkeit und kritischem Denken, Infragestellung auch der eigenen Persönlichkeit [liest], der wird mit der Lektüre viel gewinnen können." Stefan Berkholz, SWR2, 04. Juli 2017 "Hochinteressant und überaus spannend!" Dresdner Morgenpost, 26. März 2017 "Starker Tobak." Simone Liss, Leipziger Volkszeitung, 18. März 2017


Hans-Joachim Maaz, Bestsellerautor und seit 40 Jahren praktizierender Psychiater und Psychoanalytiker, war Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik des Diakoniekrankenhauses Halle.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 07.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-70555-7
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 20,5/12,3/2,5 cm
Gewicht 314 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 20876

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein sehr aufschlussreiches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 20.06.2019

vor allem über den Autor selbst, der ja selber narzisstisch ist und damit als Psychologie über seine eigenen Erfahrungen und mit denen seiner Patienten berichtet. Es stimmt schon, dass es so wirkt, als sei der Autor nicht narzisstisch, dafür aber alle anderen. Dem ist nicht so und in Interviews stellt der Autor das auch im Einkl... vor allem über den Autor selbst, der ja selber narzisstisch ist und damit als Psychologie über seine eigenen Erfahrungen und mit denen seiner Patienten berichtet. Es stimmt schon, dass es so wirkt, als sei der Autor nicht narzisstisch, dafür aber alle anderen. Dem ist nicht so und in Interviews stellt der Autor das auch im Einklang mit seiner Vergangenheit als Vertriebener klar. Ich denke, das ist dem Stil des Autors geschuldet, dass es des öfteren negativ wirkt. Die Intention wird aber vermutlich sein, den Leser zum Nachdenken über das eigene Leben zu bringen und das klappt auch sehr gut. Außerdem ist es nicht die Intention des Autors, irgendjemanden persönlich anzugreifen und es kommt im Buch auch nicht vor.

Klare Sprache
von einer Kundin/einem Kunden aus Freienbach am 03.04.2017

Ich habe während meines Psychologie Studiums und danach sicher mehrere hundert Fachbücher über Psychologie und Psychoanalyse gelesen, aber selten spricht jemand mit solch klaren und bewegenden Worten wie Hans-Joachim Maaz. Habe viel von ihm gelernt, ich kann nur alle seine Bücher als Lektüre wärmstens weiterempfehlen. Conrad F.... Ich habe während meines Psychologie Studiums und danach sicher mehrere hundert Fachbücher über Psychologie und Psychoanalyse gelesen, aber selten spricht jemand mit solch klaren und bewegenden Worten wie Hans-Joachim Maaz. Habe viel von ihm gelernt, ich kann nur alle seine Bücher als Lektüre wärmstens weiterempfehlen. Conrad F. Staeheli


  • Artikelbild-0

  • Teil I

    1 Wie entsteht die Fälschung?

    2 Selbst und Ich

    3 Das falsche Selbst begründet falsches Leben

    • Das bedrohte Selbst • Das gequälte Selbst • Das ungeliebte Selbst • Das abhängige Selbst • Das gehemmte Selbst • Das vernachlässigte Selbst • Das überforderte Selbst

    4 Die Grundmelodien des falschen Selbst

    5 Die innerseelischen Schutzmechanismen des falschen Selbst

    • Spaltung • Projektion • Reaktionsbildung

    6 Die äußeren Rettungsversuche des falschen Selbst

    • Kompensation und Ersatz • Anstrengung und Leistung • Anpassung • Ablenkung • Soziales Ausagieren • Masochistisches Aushalten

    7 Krankheit und Gewalt

    8 Die Krankheiten des falschen Selbst

     

    Teil II

    9 Die Grundbedürfnisse des Selbst

    10 Woran erkenne ich mein falsches Selbst?

    11 Der Weg aus dem falschen Leben

    12 Das wahre Leben

     

    Teil III

    13 Normopathie

    14 Die deutschen Normopathien

    15 Die aktuelle deutsche Krise

    16 Die gespaltene Gesellschaft

    17 Willkommen im falschen Leben

    18 Politische und psychische Demokratie

    19 Der Fluch der Freiheit und Liberalität

    20 Schuld und Selbst-Störungen

    21 Protestbewegungen spiegeln falsches Leben

    22 Populismus als Herausforderung

    23 Zur Ehrenrettung der Ostdeutschen

     

    Teil IV

    24 Gefühlsfähigkeit ist das Tor zu echterem Leben

    25 Was ist und will «Beziehungskultur»?

    26 Beziehungskultur ringt um echtes Leben

    27 Meine Selbstentfremdung