Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schattendiebin 1: Die verborgene Gabe

Schattendiebin / Witch's Child 1

*** Eine unsichtbare Diebin in einer viktorianisch angehauchten Welt ***
Der erste Band der mitreißenden neuen Fantasy-Trilogie

Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse hüten als sie selbst. Noch ahnt Julia nicht, wie eng ihr eigenes Schicksal mit ihnen verknüpft ist ...
Portrait
Catherine Egan wurde 1976 in Vancouver, Kanada, geboren. Ihren ersten Roman schrieb sie im Alter von sechs Jahren. Er handelte von sechs Mädchen, die auf einer Farm lebten und Rennen liefen. Jedes der zehn Kapitel des Buches beschrieb ausführlich ein Rennen und endete mit: "Cathy gewann das Rennen erneut!".
Catherine Egan studierte englische Literatur an der University of British Columbia und japanische Sprache und Literatur an der University of Sheffield und schloss ihr Studium 2005 ab. Sie unterrichtete einige Jahre Englisch auf einer japanischen Vulkaninsel, wo sie während eines Vulkanausbruchs direkt in die Arme ihres jetzigen Ehemannes getrieben wurde. Außerdem lebte sie in Tokyo, Kyoto, Peking und auf einer Bohrinsel in der chinesischen Bohai-Bucht. Heute wohnt die Autorin zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Connecticut, wo sie immer noch Bücher schreibt, aber keine Rennen mehr gewinnt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 20.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783473477968
Verlag Ravensburger Buchverlag
Dateigröße 5449 KB
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Schattendiebin / Witch's Child

  • Band 1

    47790296
    Schattendiebin 1: Die verborgene Gabe
    von Catherine Egan
    (41)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    83985656
    Schattendiebin, Band 2: Die verbotene Wahrheit
    von Catherine Egan
    (3)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Cara Bahr, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Spannender Fantasyroman, mit einer stark wachsenden Protagonistin. Super Buch! Spannender Fantasyroman, mit einer stark wachsenden Protagonistin. Super Buch!

„Tolle Jugend-Fantasy!“

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Julia ist die beste Diebin von Spira und sie hat eine besondere Gabe- sie kann sich unsichtbar machen. Aber ihr neuer Job erweist sich als gefährlicher und geheimnisvoller als es schien...und er stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Julia ist die beste Diebin von Spira und sie hat eine besondere Gabe- sie kann sich unsichtbar machen. Aber ihr neuer Job erweist sich als gefährlicher und geheimnisvoller als es schien...und er stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf.

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Spannend, wenn auch relativ vorhersehbar. Ich habe das Buch dennoch schnell gelesen. Julia als Protagonistin war mir sympathisch. Ihre Story ist gut durchdacht. Spannend, wenn auch relativ vorhersehbar. Ich habe das Buch dennoch schnell gelesen. Julia als Protagonistin war mir sympathisch. Ihre Story ist gut durchdacht.

„Ein sehr gelungenes Debüt“

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Leser steigt mitten im Geschehen ein und erfährt erst nach und nach etwas über die Protagonistin Julia, den Auftrag und ihre Verbindung zu den anderen handelnden Personen. Am Anfang ist man noch etwas überwältigt von dieser "neuen" magischen Welt die Catherine Egan schafft, was allerdings durch den flüssigen Schreibstil und den Spannungsaufbau ausgeglichen wird. Der Leser steigt mitten im Geschehen ein und erfährt erst nach und nach etwas über die Protagonistin Julia, den Auftrag und ihre Verbindung zu den anderen handelnden Personen. Am Anfang ist man noch etwas überwältigt von dieser "neuen" magischen Welt die Catherine Egan schafft, was allerdings durch den flüssigen Schreibstil und den Spannungsaufbau ausgeglichen wird.

„Gute Geschichte, aber spricht mich nicht an“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich bin überhaupt nicht gut in die Geschichte reingekommen, obwohl die Geschichte mit einer spannenden Szene beginnt. Die Hauptperson Julia blieb mir irgendwie zu weit weg, ich konnte sie nicht richtig fassen, was mir bei den Protagonisten wichtig ist. Sie einzuschätzen fiel mir schwer.
Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Geschichte für Leser geeignet ist, die eine spannende Geschichte geniessen können, ohne dass sie die Hauptpersonen mögen bzw. verstehen müssen.
Eine gute Idee, die für mich zu gefühlskalt umgesetzt wurde!
Ich bin überhaupt nicht gut in die Geschichte reingekommen, obwohl die Geschichte mit einer spannenden Szene beginnt. Die Hauptperson Julia blieb mir irgendwie zu weit weg, ich konnte sie nicht richtig fassen, was mir bei den Protagonisten wichtig ist. Sie einzuschätzen fiel mir schwer.
Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Geschichte für Leser geeignet ist, die eine spannende Geschichte geniessen können, ohne dass sie die Hauptpersonen mögen bzw. verstehen müssen.
Eine gute Idee, die für mich zu gefühlskalt umgesetzt wurde!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Hatte mir ein wenig mehr erwartet. Trotzdem bin ich auf die Fortsetzung gespannt. Hatte mir ein wenig mehr erwartet. Trotzdem bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

„In einer anderen Welt“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Es ist ein faszinierendes Buch, der erste Teil einer neuen Trilogie.
Julia, Tochter einer Frau, die als Hexe ertränkt wurde, schlägt sich als Spionin und Diebin durch.
Sie fühlt sich niemandem mehr verpflichtet, hat früh gelernt, sich von anderen Menschen und den eigenen Gefühlen zu distanzieren. Um zu überleben.
Catherine Egan entwirft einen eigenen Kosmos, eine neue Welt, eine Mischung aus geschichtlichem und futuristischem Roman, atmosphärisch dicht wie Edgar Alan Poe oder Jules Verne. Und phantasievoll und vielfältig wie Cornelia Funkes "Tintenwelt".
Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt!
Es ist ein faszinierendes Buch, der erste Teil einer neuen Trilogie.
Julia, Tochter einer Frau, die als Hexe ertränkt wurde, schlägt sich als Spionin und Diebin durch.
Sie fühlt sich niemandem mehr verpflichtet, hat früh gelernt, sich von anderen Menschen und den eigenen Gefühlen zu distanzieren. Um zu überleben.
Catherine Egan entwirft einen eigenen Kosmos, eine neue Welt, eine Mischung aus geschichtlichem und futuristischem Roman, atmosphärisch dicht wie Edgar Alan Poe oder Jules Verne. Und phantasievoll und vielfältig wie Cornelia Funkes "Tintenwelt".
Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt!

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Julia besitzt die Gabe der Unsichtbarkeit in einer Welt, in der Magie den Tod bedeuten kann... Eine mitreißende Story mit einer taffen Heldin! Fünf Sterne! Julia besitzt die Gabe der Unsichtbarkeit in einer Welt, in der Magie den Tod bedeuten kann... Eine mitreißende Story mit einer taffen Heldin! Fünf Sterne!

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Eine Geschichte über ein Mädchen, das sich unsichtbar machen kann in einer Welt, in der Magie den Tod bedeutet. Tolle Atmosphäre, tolle Charaktere - gerne mehr davon! Eine Geschichte über ein Mädchen, das sich unsichtbar machen kann in einer Welt, in der Magie den Tod bedeutet. Tolle Atmosphäre, tolle Charaktere - gerne mehr davon!

Christine Hoppe, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Durch die kurzen Zwischenszenen am Beginn der Kapitel setzt sich nach und nach die ganze spannende Geschichte wie ein Puzzle zusammen. Und am Ende will man nur eines - MEHR! Durch die kurzen Zwischenszenen am Beginn der Kapitel setzt sich nach und nach die ganze spannende Geschichte wie ein Puzzle zusammen. Und am Ende will man nur eines - MEHR!

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Die verborgene Gabe ist daher ein rundum gelungener Auftakt, Julias aufregende Welt haben das Buch besonders spannend gemacht. Die verborgene Gabe ist daher ein rundum gelungener Auftakt, Julias aufregende Welt haben das Buch besonders spannend gemacht.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Wer Spaß daran hat Geheimnisse aufzudecken, wird diese Geschichte mögen. Zum Ende hin nimmt das Buch nochmal richtig Fahrt auf und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Wer Spaß daran hat Geheimnisse aufzudecken, wird diese Geschichte mögen. Zum Ende hin nimmt das Buch nochmal richtig Fahrt auf und lässt die Seiten nur so dahin fliegen.

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Julia hat eine besondere Gabe, die sie in große Schwierigkeiten bringen kann. In einer Welt, wo diese den Tod bedeutet, versucht sie zu überleben. Hier sind die Guten nicht nur gut Julia hat eine besondere Gabe, die sie in große Schwierigkeiten bringen kann. In einer Welt, wo diese den Tod bedeutet, versucht sie zu überleben. Hier sind die Guten nicht nur gut

Carolin Brummack, Thalia-Buchhandlung Dresden

Etwas gewöhnungsbedürftig was den Stil angeht aber Story gefällt mir und ich bin gespannt auf den nächsten Teil der Reihe! Etwas gewöhnungsbedürftig was den Stil angeht aber Story gefällt mir und ich bin gespannt auf den nächsten Teil der Reihe!

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Julia kann sich unsichtbar machen, eine praktische und gefährliche Gabe für eine Diebin und Spionin in einer Welt, in der Hexen ertränkt werden und Serienmörder umgehen. Julia kann sich unsichtbar machen, eine praktische und gefährliche Gabe für eine Diebin und Spionin in einer Welt, in der Hexen ertränkt werden und Serienmörder umgehen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
17
15
8
0
1

Eine Diebin die man nicht kommen und gehen sieht
von annysbuechertraum aus Hamburg am 10.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse... Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse hüten als sie selbst. Noch ahnt Julia nicht, wie eng ihr eigenes Schicksal mit ihnen verknüpft ist ... Mein Fazit Entdeckt habe ich dieses Buch 2017 auf der LBM. Das Cover hat mich zum den Ravensburger Stand gezogen. Der Klappentext hat mich dann zusätzlich noch überzeugt, so das dieses Buch nach der LBM bei mir einziehen durfte. Beim Lesen hatte ich ein paar Probleme mit der Handlung und Julia der Protagonistin. Es war sehr schwer in die Geschichte rein zu kommen, da diese nur sehr oberflächlich beleuchtet wurde. Gerade am Anfang wurde so viel um den heißen Brei geredet, das ich selber schon fast aufgeben wollte. Dann kamen meine Probleme mit der Protagonistin Julia noch dazu. Sie ist so unfassbar Jung, ich hatte Schwierigkeiten mir vor zu stellen wie sie in den Kreis der Diebe und Spione geraten ist. Es wird fast gar nicht über ihre Vergangenheit gesprochen, so das man auch nicht weiß was mit ihren Eltern passiert ist. Daher ist Julia ein eher Oberflächlicher Charakter, was meine Meinung über Julia irgendwie gespalten hat. Einerseits hat es neugierig gemacht weiter zu lesen, weil ich unbedingt erfahren wollte was mit ihr ist. Aber ich war auch ein bisschen enttäuscht, denn meiner Meinung nach hätte man ihren Charakter besser ausarbeiten können. Sie wirkt so emotionslos. Als die erste Rückblende kam, wurde mir einiges klar und ich bin ein bisschen mit Julia aufgetaut. Plötzlich schien ihre verschlossene und Emotionslose Seite Sinn zu ergeben und ich hatte kurz so etwas wie Mitleid. Krass fand ich auch was diese Organisation von einem Kind wie Julia verlangt und in welche Gefahr sie sich bringen muss um ein wenig Geld zu bekommen bzw. Essen und ein Dach über dem Kopf. Auch hier konnte ich ihren Disput mit sich selbst und ihrer Situation nachvollziehen. Dann kommt noch das sie durch ihre Gabe, sich unsichtbar machen zu können, eigentlich ein Feind des Königreiches ist und sie ihr Leben mehr als einmal für Geld aufs Spiel setzt. Der Moment als ich wirklich mit Julia im Einklang war, war der Moment als sie ihre zeit gleich dazu verwendete um mehr über sich heraus zu finden und man mehr über sie und ihre Vergangenheit erfahren hat. Dieses Buch ist eher leichte Kost, der Schreib Stiel ist angenehm zu lesen. Durch die anfängliche Oberflächlichkeit lässt sich das Buch auch sehr schnell und leicht lesen. Die Idee ist aber wirklich richtig gut, daher finde ich es sehr schade, das die Umsetzung an einigen stellen nicht wirklich gut gelungen ist. Dennoch bin ich von der Autorin beeindruckt, diese Unglaubliche Geschichte hat sicher eine Zukunft und ich hoffe das die weiteren Bände der Trilogie sich Steigern und sich Richtung Perfektion entwickeln.

Pass auf dass dich keiner sieht!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Diebin Julia erwartet eine neue Aufgabe, sie soll sich als Dienerin in das Anwesen von Frau Och hineinschmuggeln und die Bewohner ausspionieren. Dass sie sich unsichtbar machen kann, ist dabei natürlich eine große Hilfe, aber auf die Geheimnisse der Bewohner ist sie nicht vorbereitet... Und auch Julia hat... Die Diebin Julia erwartet eine neue Aufgabe, sie soll sich als Dienerin in das Anwesen von Frau Och hineinschmuggeln und die Bewohner ausspionieren. Dass sie sich unsichtbar machen kann, ist dabei natürlich eine große Hilfe, aber auf die Geheimnisse der Bewohner ist sie nicht vorbereitet... Und auch Julia hat etwas zu verbergen. Eine wirklich fantastische Geschichte in einer Welt voller Geheimnisse, dunkler Magie und uralten Kräften. Julias Welt hat mich verzaubert und ich bin gespannt wie es weitergeht. PS: Teil 2 "die verbotene Wahrheit" ist bereits erschienen.

Toller Auftakt!
von Mii's Bücherwelt am 17.10.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere... Inhalt Julia ist die beste Diebin von Spira, denn sie hat eine besondere Gabe: Sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Job soll sie sich als Dienstmädchen in ein Herrenhaus einschleichen und die Bewohner ausspionieren. Schnell wird ihr klar, dass die alte Hausherrin und ihre Gäste noch dunklere Geheimnisse hüten als sie selbst. Noch ahnt Julia nicht, wie eng ihr eigenes Schicksal mit ihnen verknüpft ist ... Charaktere Julia ist ein sehr fürsorgliches Mädchen. Sie ist etwas egoistisch und trotzdem sehr liebevoll. Außerdem ist sie voller Tatendrang und sehr ernst. Julia ist auch sehr loyal und schlau. Des Weiteren ist Julia sehr mitfühlend und talentiert. Sie ist sehr mutig und impulsiv. Julia ist ein sehr tolles Mädchen. Meine Meinung Der Schreibstil ist sehr flüssig, leicht und locker. Des Weiteren ist es etwas altmodisch, nicht nur der Schreibstil, sondern auch die Welt. Die Welt gefällt mir sehr gut, erinnert mich auch etwas ans Mittelalter und auch an andere Bücher, aber nicht so sehr. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und auch sehr unterhaltsam. Ich mag sie richtig gerne und konnte sie auch sehr flüssig lesen und bin ziemlich schnell in meinen Lesefluss gekommen. Jedoch muss ich sagen, dass ich es teilweise sehr vorhersehbar fand. Die Charaktere finde ich auch sehr gut. Jeder ist gut durchdacht und schön beschrieben. Und jeder Charakter hat seine Vorteile und auch seine Nachteile. Zur Autorin Catherine Egan wurde 1976 in Vancouver, Kanada, geboren. Ihren ersten Roman schrieb sie im Alter von sechs Jahren. Er handelte von sechs Mädchen, die auf einer Farm lebten und Rennen liefen. Jedes der zehn Kapitel des Buches beschrieb ausführlich ein Rennen und endete mit: „Cathy gewann das Rennen erneut!“. Catherine Egan studierte englische Literatur an der University of British Columbia und japanische Sprache und Literatur an der University of Sheffield und schloss ihr Studium 2005 ab. Sie unterrichtete einige Jahre Englisch auf einer japanischen Vulkaninsel, wo sie während eines Vulkanausbruchs direkt in die Arme ihres jetzigen Ehemannes getrieben wurde. Außerdem lebte sie in Tokyo, Kyoto, Peking und auf einer Bohrinsel in der chinesischen Bohai-Bucht. Heute wohnt die Autorin zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Connecticut, wo sie immer noch Bücher schreibt, aber keine Rennen mehr gewinnt. Empfehlung Ich kann euch dieses Buch sehr ans Herz legen. Es ist ein super Start und ich möchte am liebsten sofort weiterlesen. Es ist super geschrieben und bietet auf jeden Fall viel für Fantasyliebhaber und auch viel für Leute, die gerne mal ein etwas altmodischeres Setting möchten.