Das Fenster

Lesung mit Simon Jäger (1 mp3-CD), Lesung. MP3 Format

(7)
Als Leia Laine zur Leiterin einer Beratungsstelle für sexsüchtige Männer ernannt wird, ahnt sie nicht, was auf sie zukommt. Nach einem Talkshowauftritt bricht ein landesweiter Shitstorm gegen sie los, der frischgebackene Justizminister bringt sich gegen sie in Stellung und auf ihren Online-Konten geschehen undurchschaubare Transaktionen. Was Leia nicht weiß: Ein Cyberkrimineller hat sich in ihre Konten gehackt und beginnt, ihr immer aggressiver nachzustellen – im Netz und im wirklichen Leben. Und während Leia noch glaubt, alles unter Kontrolle zu haben, verstrickt sich ihre Tochter Vivii online in ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel.

Lesung mit Simon Jäger
1 mp3-CD | ca. 10 h 54 min
Portrait

Pauliina Susi, 1968 geboren, hat Politikwissenschaft studiert und bei namhaften finnischen Magazinen als Journalistin gearbeitet. »Das Fenster« ist ihr zweiter Roman und wurde von Lesern und Presse gleichermaßen enthusiastisch aufgenommen.

Simon Jäger, 1972 geboren, ist u.a. die deutsche Synchronstimme von Matt Damon und Heath Ledger. Neben seiner Arbeit als Hörbuchsprecher und -regisseur ist er außerdem als Drehbuchautor tätig. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Hörspiel-Award als »Bester Sprecher«. Für DAV hat er bereits »Dogma« und »Furia« von Raymond Khoury eingelesen.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Simon Jäger
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 05.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783862319909
Genre Krimi/Thriller
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 711 Minuten
Übersetzer Stefan Moster
Hörbuch (MP3-CD)
18,39
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Das Fenster

Das Fenster

von Pauliina Susi
Hörbuch (MP3-CD)
18,39
+
=
AchtNacht

AchtNacht

von Sebastian Fitzek
Hörbuch (CD)
8,39
bisher 9,99
+
=

für

26,78

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Sandra Schindelka, Thalia-Buchhandlung Bonn

Spannender finnischer Krimi mit starken Hauptfiguren, der zeigt welche Auswirkungen unser digitalisierter Alltag haben kann. Beängstigend. Spannender finnischer Krimi mit starken Hauptfiguren, der zeigt welche Auswirkungen unser digitalisierter Alltag haben kann. Beängstigend.

Mathias Kempowski, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Ein gelungener finnischer Thriller, der mit den Mitteln dieser Zeit spielt und zeigt, welche Gefahren daraus erwachsen können. Ein gelungener finnischer Thriller, der mit den Mitteln dieser Zeit spielt und zeigt, welche Gefahren daraus erwachsen können.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Rasanter Cyber-Crime Thriller aus Helsinki. Ein Talkshowauftritt stürzt das Leben der Pädagogin Leia in den Abgrund. Spannender, moderner Triller, zu einem top Thema. Gelungen. Rasanter Cyber-Crime Thriller aus Helsinki. Ein Talkshowauftritt stürzt das Leben der Pädagogin Leia in den Abgrund. Spannender, moderner Triller, zu einem top Thema. Gelungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
5
1
0
0

Spannender, psychologisch gut austarierter Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 10.07.2017

Die Finnin Paulina Susi setzt sich in ihrem Krimi “Das Fenster” mit den Auswirkungen der sozialen Macht im Internet auseinander. Neben Shitstorms und unflätigen Äußerungen zeigt sie, was passieren kann, wenn es wirklich ernst wird: wenn online-Konten unerreichbar werden und elektronische Identitäten verschwinden. Dargestellt wird dies am Beispiel ihrer... Die Finnin Paulina Susi setzt sich in ihrem Krimi “Das Fenster” mit den Auswirkungen der sozialen Macht im Internet auseinander. Neben Shitstorms und unflätigen Äußerungen zeigt sie, was passieren kann, wenn es wirklich ernst wird: wenn online-Konten unerreichbar werden und elektronische Identitäten verschwinden. Dargestellt wird dies am Beispiel ihrer Figur Leia Lainen, die durch ihre Tätigkeit zu einer öffentlichen, angreifbaren Person wird und die mit einmal miterleben muss, wie es ist, plötzlich weder einkaufen, noch die elektronische Monatskarte für den Bus benutzen zu können. Die Autorin wechselt dabei aber immer wieder die Perspektive und zeigt nicht nur die Sichtweise von Leia selbst, sondern auch von anderen Protagonisten, wie ihrer 16-jährigen Tochter, dem Justizminister oder ihrem Online-Schatten. Hierdurch wirkt die Erzählweise zwar zunächst etwas distanziert, doch das tut der Spannung keinen Abbruch - ganz im Gegenteil, denn die Autorin verfolgt die Gedankengänge ihrer verschiedenen Figuren sehr genau. So ist “Das Fenster” ein weiterer spannender, psychologisch gut austarierter Krimi aus Skandinavien, der ganz ohne Blutvergießen auskommt. Wieder mal hervorragend gelesen von Simon Jäger.

Ein beklemmender Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Halle (Saale) am 19.06.2017
Bewertet: Taschenbuch

Hacker-Angriffe und Shitstorm-Beschimpfungen im Netz sind leider keine Seltenheit. Die finnische Autorin Pauliina Susi hat sich in ihrem neuen und umfangreichen Roman dieses hochaktuellen Themas angenommen. Leia Lainen, alleinerziehende Mutter und Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer, wird nach einem Fernsehauftritt Opfer eines hasserfüllten Shitstorms. Selbst der Justizminister... Hacker-Angriffe und Shitstorm-Beschimpfungen im Netz sind leider keine Seltenheit. Die finnische Autorin Pauliina Susi hat sich in ihrem neuen und umfangreichen Roman dieses hochaktuellen Themas angenommen. Leia Lainen, alleinerziehende Mutter und Leiterin einer Helsinkier Beratungsstelle für sexsüchtige Männer, wird nach einem Fernsehauftritt Opfer eines hasserfüllten Shitstorms. Selbst der Justizminister macht Stimmung gegen sie, obwohl er selbst gerade in einen Sexskandal verwickelt ist. Doch es bleibt nicht bei den verbalen Attacken, es gibt auch einen Cyber-Angriff. Jemand hackt ihren Computer, sperrt ihre Konten … und schließlich wird auch noch ihre 16jährige Tochter Vivil in das gefährliche Spiel verstrickt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Die spannende Story - unterteilt in drei große Abschnitte - wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, was auch die Länge des Romans erklärt. Das erfordert etwas Beharrlichkeit, die sich aber lohnt.

„Da ist es wieder. Dieses Gefühl, dass jemand dich beobachtet.“ (Buchuntertitel)
von kvel am 29.05.2017
Bewertet: Taschenbuch

Inhalt – gemäß Umschlaginnenseite: „Leia Laine (34), angehende Leiterin einer umstrittenen Suchtberatungsstelle in Helsinki, erlebt nach einem landesweit ausgestrahlten Talkshow-Auftritt einen gewaltigen Shitstorm. In Internetforen wird über sie hergezogen, sie bekommt Drohungen per SMS. Die Beschimpfungen finden keine Grenzen, bis Leia das Gefühl nicht mehr loswird, verfolgt zu werden. Doch... Inhalt – gemäß Umschlaginnenseite: „Leia Laine (34), angehende Leiterin einer umstrittenen Suchtberatungsstelle in Helsinki, erlebt nach einem landesweit ausgestrahlten Talkshow-Auftritt einen gewaltigen Shitstorm. In Internetforen wird über sie hergezogen, sie bekommt Drohungen per SMS. Die Beschimpfungen finden keine Grenzen, bis Leia das Gefühl nicht mehr loswird, verfolgt zu werden. Doch wer ist hinter ihr her? Der undurchsichtige und völlig abgedrehte Hacker „Land-O“, der größten Spaß daran hat, virtuelle Grenzen zu überschreiten, hat es auf Leia abgesehen und schickt sie durch die Hölle. Doch nicht nur er ...“ Meine Meinung: Das alles durchziehende Thema, dass ein Hacker, oder jemand, der es darauf anlegt, alle Daten von überall aus dem Internet abrufen bzw. lesen kann und er somit quasi allwissend ist, und dass er aber auch alle Daten überall VERÄNDERN kann und damit das Schicksal einer anderen Person komplett beeinflussen kann, wurde in diesem Roman sehr gut umgesetzt. Ab der zweiten Hälfte wird der Roman richtig spannend. Warum es nicht zu fünf Sternen gereicht hat? Weil man die erste Hälfte meiner Meinung nach etwas hätte verkürzen können; aber dies liegt ja immer im Ermessen des Autors. Und weil die Protagonistin doch einige Male zu oft sich als zu naiv erwiesen hat, was mir dann als Lösung oder als Fortschritt der Story zu einfach war und man dies bestimmt etwas anders hätte lösen können; auf die konkreten Szenen, die ich meine, möchte ich hier nicht näher eingehen, da sonst einige Wendungen des Romans vorweggenommen würden. Fazit: Diesen Roman habe ich gerne gelesen.