Meine Filiale

Das verlorene Paradies

mit Illustrationen von Gustave Doré

John Milton

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,50 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 6,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Milton's "verlorene Paradies" ist ein episches Gedicht, das der englische Dichter 1667 in Blankversen verfasste. Erzählt wird die Geschichte der wiederholten Versuche Satans, Rache an Gott zu nehmen, der ihn besiegt und in die Hölle gestürzt hat. Satan provoziert den Sündenfall durch Adam und Eva und sorgt so für die Vertreibung dieser aus dem Garten Eden.

Gustave Doré (1832-1883), französische Maler und Zeichner, ist bis heute berühmt für seine Illustrationen zu bedeutenden Werken der Weltliteratur.

John Milton (1608-1674) war nach seinem Studium in Cambridge zunächst in Italien und danach für kurze Zeit als Privatlehrer in London tätig. Er kämpfte auf Seiten von Oliver Cromwell gegen die Royalisten und unterstützte die Puritaner mit politischen Schriften. Nach Wiederherstellung des Königtums wurden seine Bücher öffentlich verbrannt und er selbst musste für kurze Zeit ins Gefängnis. Seine bedeutendsten Werke erschienen erst nach 1660. Völlig erblindet, verarmt und vereinsamt, diktierte er das große englische religiöse Epos »Das verlorene Paradies«, das 1668 zum ersten Mal erschien.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 04.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86820-362-2
Verlag Nikol
Maße (L/B/H) 19,3/13,6/3,5 cm
Gewicht 477 g
Illustrator Gustave Dore
Übersetzer Adolf Böttger
Verkaufsrang 40053

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Bezaubernd
von einer Kundin/einem Kunden aus Saarbrücken am 22.05.2018

Erstmal zum Verlag : Nikol hat sich bei mir einen Namen als Verleger mit wunderschönen Covern gemacht, die man sich auch leisten kann. Als Schüler ist man sehr dankbar für die sehr fairen Preise. Die Geschichte handelt vom Sündenfall und ist eine freiere Interpretation von Milton, einem blinden(!) Mann während des Mittelalters ... Erstmal zum Verlag : Nikol hat sich bei mir einen Namen als Verleger mit wunderschönen Covern gemacht, die man sich auch leisten kann. Als Schüler ist man sehr dankbar für die sehr fairen Preise. Die Geschichte handelt vom Sündenfall und ist eine freiere Interpretation von Milton, einem blinden(!) Mann während des Mittelalters in England. Das komplette Werk wurde erstaunlicherweise einem Schreiber diktiert, da der Autor wie bereits genannt erblindete. Die Sprache ist relativ anspruchsvoll und erinnert mich als Schüler an den so ehrfürchtig gelesenen Faust. Für jene, die sich für das Thema interessieren und auch Versdichtung nicht scheuen ein absolut zu empfehlendes Buch!

  • Artikelbild-0