Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2

Historischer Roman

Otto der Große 2

(73)
"Könige sind wie Gaukler. Sie blenden die Untertanen mit ihrem Mummenschanz, damit die nicht merken, dass das Reich auseinanderfällt"

Anno Domini 951: Der junge Gaidemar, ein Bastard vornehmer, aber unbekannter Herkunft und Panzerreiter in König Ottos Reiterlegion, erhält einen gefährlichen Auftrag: Er soll die italienische Königin Adelheid aus der Gefangenschaft in Garda befreien. Auf ihrer Flucht verliebt er sich in Adelheid, aber sie heiratet König Otto.

Dennoch steigt Gaidemar zum Vertrauten der Königin auf und erringt mit Otto auf dem Lechfeld den Sieg über die Ungarn. Schließlich verlobt er sich mit der Tochter eines mächtigen Slawenfürsten, und der Makel seiner Geburt scheint endgültig getilgt. Doch Adelheid und Gaidemar ahnen nicht, dass ihr gefährlichster Feind noch lange nicht besiegt ist, und als sie mit Otto zur Kaiserkrönung nach Rom aufbrechen, droht ihnen dies zum Verhängnis zu werden ...

Rebecca Gablé, Bestsellerautorin und Schöpferin der populären Waringham-Saga, hat nun mit ihrem Historienepos "Otto der Große" ein weiteres Meisterwerk geschaffen. Nach "Das Haupt der Welt" ist "Die fremde Königin" der zweite Band der mittelalterlichen Romanreihe.
Portrait
Rebecca Gablé, Jahrgang 1964, in einer Kleinstadt am Niederrhein geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Sie wirkte an einem Projekt zur Erforschung anglonormannischer Manuskripte mit. Diese Forschungsergebnisse flossen in ihre weitere literarische Arbeit mit ein. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman Jagdfieber wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Wenn sie nicht gerade an einem Roman schreibt, reist sie gern und viel, vor allem in die USA und nach England, oft auch zu Recherchezwecken. Außerdem gehört sie dem Autorenkreis historischer Romane "Quo Vadis" an. Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik, in fast jeder Erscheinungsform. Rebecca Gablé spielt Klavier, Gitarre, Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband. Mit ihrem Mann lebt sie unweit von Mönchengladbach auf dem Land.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 763 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 27.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783732539437
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 3881 KB
Illustrator Jürgen Speh
Verkaufsrang 293
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Otto der Große

  • Band 1

    35301774
    Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (62)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    47833223
    Die fremde Königin / Otto der Große Bd.2
    von Rebecca Gablé
    (73)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Marta Gorecki, Thalia-Buchhandlung Münster

Kommt nicht ganz an die Waringham-Saga dran, aber deutlich stärker als der 1. Teil der Otto-Reihe. Wie immer eine historisch gut recherchierte Reise in die deutsche Vergangenheit. Kommt nicht ganz an die Waringham-Saga dran, aber deutlich stärker als der 1. Teil der Otto-Reihe. Wie immer eine historisch gut recherchierte Reise in die deutsche Vergangenheit.

„Lesefutter“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Gaidemar, der Bastard - Sohn von König Ottos Bruder Thankmar, befreit Königin Adelheid aus den Fängen eines italienischen Adligen, der ihre Krone will.
Mit ihr zusammen gelangt es an Ottos Hof, der die Königin selbst heiratet. Gaidemar fällt einer Intrige zum Opfer, gerät in das Spiel um die Thronnachfolge und muß schnell lernen, wie man bei Hofe überlebt.
Ein spannender zweiter Teil, der ebenso fesselt wie " Das Haupt der Welt".
Gaidemar, der Bastard - Sohn von König Ottos Bruder Thankmar, befreit Königin Adelheid aus den Fängen eines italienischen Adligen, der ihre Krone will.
Mit ihr zusammen gelangt es an Ottos Hof, der die Königin selbst heiratet. Gaidemar fällt einer Intrige zum Opfer, gerät in das Spiel um die Thronnachfolge und muß schnell lernen, wie man bei Hofe überlebt.
Ein spannender zweiter Teil, der ebenso fesselt wie " Das Haupt der Welt".

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Wie immer gut recherchiert und fesselnd geschrieben! Ein historischer Roman vom Feinsten! Wie immer gut recherchiert und fesselnd geschrieben! Ein historischer Roman vom Feinsten!

„Rebecca Gablé hat sich wieder einmal selbst übertroffen!“

Lea Schwabauer, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der zweite Band aus der Reihe um König Otto ist so spannend, das man ihn um nichts in der Welt aus der Hand legen möchte!
Die schöne Königin Adelheid aus Italien mischt das deutsche Königshaus gewaltig auf und vor allem Gaidemar, der Held der Geschichte, wird ihnen gefallen!
Der zweite Band aus der Reihe um König Otto ist so spannend, das man ihn um nichts in der Welt aus der Hand legen möchte!
Die schöne Königin Adelheid aus Italien mischt das deutsche Königshaus gewaltig auf und vor allem Gaidemar, der Held der Geschichte, wird ihnen gefallen!

„Otto wird Kaiser“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Zweiter Teil der gut recherchierten, historischen Romanbiografie über Otto der Erste, der Begründer der Ottonen. R. Gablé schreibt nach bewährtem Muster: fiktive und verbürgte Figuren interagieren gekonnt und machen die Story lebendig und spannend.
Detlef Bierstedt liest gekonnt und gibt jeder Figur eine besondere Note.
Hat mir viele Schöne Stunden beschert.
Zweiter Teil der gut recherchierten, historischen Romanbiografie über Otto der Erste, der Begründer der Ottonen. R. Gablé schreibt nach bewährtem Muster: fiktive und verbürgte Figuren interagieren gekonnt und machen die Story lebendig und spannend.
Detlef Bierstedt liest gekonnt und gibt jeder Figur eine besondere Note.
Hat mir viele Schöne Stunden beschert.

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Grandios!! Die Geschichte Ottos I. wird weitererzählt über Anschläge, große Schlachten, Hochzeit, Verrat bis zur Kaiserkrönung...Absolut empfehlenswert!! Grandios!! Die Geschichte Ottos I. wird weitererzählt über Anschläge, große Schlachten, Hochzeit, Verrat bis zur Kaiserkrönung...Absolut empfehlenswert!!

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Teil 2 des Otto-Zeitalters hat Adelheid von Burgund im Mittelpunkt, die mit ihrer mildtätigen Art ein Kontrast zur Männerwelt rund um Otto darstellt. Geschichte, die begeistert!!!! Teil 2 des Otto-Zeitalters hat Adelheid von Burgund im Mittelpunkt, die mit ihrer mildtätigen Art ein Kontrast zur Männerwelt rund um Otto darstellt. Geschichte, die begeistert!!!!

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Großartig, spannend und sehr lebendig geschrieben, begeistert Rebecca Gable von der ersten bis zur letzten Seite! Unbedingt Lesen! Großartig, spannend und sehr lebendig geschrieben, begeistert Rebecca Gable von der ersten bis zur letzten Seite! Unbedingt Lesen!

„Zeit der Ottonen“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nun, Gablé zeigt mit dem 2. Teil ihrer deutschen Familiengeschichte, daß auch deutsche Geschichte mindestens so spannend ist, wie ihre in England spielende Waringham- Saga. Ich für meinen Teil habe aus der Zeit der Ottonen noch nicht viel gelesen. Einen Punktabzug gibt's nur für die doch sehr ähnliche Figurenkostellation, die es in den ersten Waringham Büchern gegeben hat. Nun, Gablé zeigt mit dem 2. Teil ihrer deutschen Familiengeschichte, daß auch deutsche Geschichte mindestens so spannend ist, wie ihre in England spielende Waringham- Saga. Ich für meinen Teil habe aus der Zeit der Ottonen noch nicht viel gelesen. Einen Punktabzug gibt's nur für die doch sehr ähnliche Figurenkostellation, die es in den ersten Waringham Büchern gegeben hat.

Ulrike Buehnemann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Die gelungene Fortsetzung der fantastischen Reihe über Otto den Großen, seinen intriganten Bruder und seinen strebsamen Söhnen. Für Fans des Historischen zu empfehlen! Die gelungene Fortsetzung der fantastischen Reihe über Otto den Großen, seinen intriganten Bruder und seinen strebsamen Söhnen. Für Fans des Historischen zu empfehlen!

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein toller historischer Schmöker. An einem Wochenende habe ich das Buch verschlungen. Ein toller historischer Schmöker. An einem Wochenende habe ich das Buch verschlungen.

Martin Russer, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Das Epos um Otto I. wird fulminant fortgesetzt! Erleben sie, welchen Aufgaben sich Gaidemar stellen muß, welche Intrigen Luidolf spinnt und wie groß die Gefahr im Osten ist.

Das Epos um Otto I. wird fulminant fortgesetzt! Erleben sie, welchen Aufgaben sich Gaidemar stellen muß, welche Intrigen Luidolf spinnt und wie groß die Gefahr im Osten ist.

„Die spannende Fortsetung zu "Das Haupt der Welt"“

Sandra Mertesdorf, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Rebecca Gablé versteht es wie immer ausgezeichnet den Leser in eine längst vergangene Zeit zu entführen in der die Welt um Otto den Großen wieder zum Leben erwacht.
Hier erfährt der Leser wie viel Einfluss damals Frauen teilweise am Hof hatten und wie beschwerlich das Leben als Herrscher sein konnte.
Auch ohne Kenntnis des ersten Bandes lässt sich dieses Buch sehr gut lesen und verstehen.
Rebecca Gablé versteht es wie immer ausgezeichnet den Leser in eine längst vergangene Zeit zu entführen in der die Welt um Otto den Großen wieder zum Leben erwacht.
Hier erfährt der Leser wie viel Einfluss damals Frauen teilweise am Hof hatten und wie beschwerlich das Leben als Herrscher sein konnte.
Auch ohne Kenntnis des ersten Bandes lässt sich dieses Buch sehr gut lesen und verstehen.

„Europa um 950“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Heutzutage wären sie der Glamourmittelpunkt für sämtliche Medien, doch auch schon zu ihrer Zeit im Mittelalter galten Adelheid und Otto als eines der großen Herrscherpaare . Vor allem Adelheids Lebensweg ist Romanstoff pur, als junge Witwe eingekerkert befreit sie sich und ihre kleine Tochter , sucht Schutz und Unterstützung bei dem zwanzig Jahre älteren Otto, der sie und ihre Ansichten respektiert. Facettenreich, spannend und anschaulich führt uns Rebecca Gabler durch die Epoche, durch Intrigen und Loyalität und durch große Schlachten - eine fiktiven Zeitzeuge an unserer Seite : Gaidamar, der treu zu Adelheid steht. Ein schönes Lesevergnügen ! Heutzutage wären sie der Glamourmittelpunkt für sämtliche Medien, doch auch schon zu ihrer Zeit im Mittelalter galten Adelheid und Otto als eines der großen Herrscherpaare . Vor allem Adelheids Lebensweg ist Romanstoff pur, als junge Witwe eingekerkert befreit sie sich und ihre kleine Tochter , sucht Schutz und Unterstützung bei dem zwanzig Jahre älteren Otto, der sie und ihre Ansichten respektiert. Facettenreich, spannend und anschaulich führt uns Rebecca Gabler durch die Epoche, durch Intrigen und Loyalität und durch große Schlachten - eine fiktiven Zeitzeuge an unserer Seite : Gaidamar, der treu zu Adelheid steht. Ein schönes Lesevergnügen !

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Ein fantastisches Buch. Schon sehr bald taucht man tief in die deutsche Geschichte ein und glaubt, selbst eine der Figuren zu sein. Lesevergnügen pur. Wie bei all ihren Büchern. Ein fantastisches Buch. Schon sehr bald taucht man tief in die deutsche Geschichte ein und glaubt, selbst eine der Figuren zu sein. Lesevergnügen pur. Wie bei all ihren Büchern.

„Ein toller Schmöker, richtiges Lesefutter!“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Rebecca Gablé hat es mit "die fremde Königin" wieder geschafft Geschichte greifbar und flüssig lesbar zum machen. Die Zeit Ottos des Großen wird lebendig. Sehr gut ist, dass viele reale Personen im Buch vorkommen. Rebecca Gablés Stärke ist das Umsetzen des gut recherchierten Hintergrundes in einen packenden Schmöker.
Wir schreiben das Jahr 951. Königin Adelheid muss aus der Gefangenschaft befreit und die Flucht beschützt werden. Gaidemar - ein Bastard unbekannter, vornehmer Herkunft - wird dazu ausgewählt diesen gefährlichen Auftrag auszuführen. Er verliebt sich in die Königin, doch diese heiratet König Otto. Das Leben der drei ist eng Verbunden und noch ahnt keiner, dass die größte Prüfung was Vertrauen und Verlässlichkeit angeht allen erst noch bevorsteht... Ein toller Schmöker, richtiges Lesefutter!
Rebecca Gablé hat es mit "die fremde Königin" wieder geschafft Geschichte greifbar und flüssig lesbar zum machen. Die Zeit Ottos des Großen wird lebendig. Sehr gut ist, dass viele reale Personen im Buch vorkommen. Rebecca Gablés Stärke ist das Umsetzen des gut recherchierten Hintergrundes in einen packenden Schmöker.
Wir schreiben das Jahr 951. Königin Adelheid muss aus der Gefangenschaft befreit und die Flucht beschützt werden. Gaidemar - ein Bastard unbekannter, vornehmer Herkunft - wird dazu ausgewählt diesen gefährlichen Auftrag auszuführen. Er verliebt sich in die Königin, doch diese heiratet König Otto. Das Leben der drei ist eng Verbunden und noch ahnt keiner, dass die größte Prüfung was Vertrauen und Verlässlichkeit angeht allen erst noch bevorsteht... Ein toller Schmöker, richtiges Lesefutter!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
57
15
1
0
0

Deutsche Geschichte zu Anfassen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 23.08.2018

Eine sehr gelungene Fortsetzung der Geschichte(n) um und mit König Otto. Aber diesmal mit einem an "Haupthelden". Leider ist der Grund für das Ende der Festungshaft des ewig intrigierenden Gegenspielers Henning im Dunklen geblieben.

Einer des besten historischen Romane, die ich je gelesen habe.
von Bettina Dworatzek am 23.08.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Rebecca Gablé vermag es, historische Fakten so spannend, interessant und fesselnd zu vermitteln, dass ich den eBook-Reader kaum aus den Händen legen konnte. Jede einzelne Szene ist so perfekt bildhaft geschrieben, dass ich immer mitten ins Geschehen hineingezogen wurde und meist nur schwerlich wieder daraus aufgetaucht bin. Meist (wie... Rebecca Gablé vermag es, historische Fakten so spannend, interessant und fesselnd zu vermitteln, dass ich den eBook-Reader kaum aus den Händen legen konnte. Jede einzelne Szene ist so perfekt bildhaft geschrieben, dass ich immer mitten ins Geschehen hineingezogen wurde und meist nur schwerlich wieder daraus aufgetaucht bin. Meist (wie jetzt auch) mit übergroßer Wortgewandheit und altertümlichen Formulierungen auf der Zunge. Die Charaktere waren so leidenschaftlich beschrieben: Königin Adelheid, die so mutig, selbstbeherrscht und diszipliniert ist; die mit Klugheit und Verstand gemeinsam mit König Otto regiert. Gaidemar, ein Panzerreiter und Bastard vornehmer Herkunft, der so kühn, unerschrocken und prinzipientreu seiner Aufgabe nachkommt zu kämpfen, das Reich, die Königin und seine Lieben zu schützen. Adelheid und Gaidemar mögen zwar im Vordergrund stehen, doch auch die vielen Nebencharaktere sind liebevoll ausgearbeitet, haben mich so manches mal schmunzeln oder ein Tränchen vergießen lassen. Für mich war es ein sehr großes Lesevergnügen und Rebecca Gablé wird neben Charlotte Thomas zu meiner Lieblingsautorin für historische Romane. Ich freue mich auf viele weitere Bücher von ihr.

Sehr gut!
von einer Kundin/einem Kunden aus Kalbe am 26.03.2018

Bei Fortsetzungen von Büchern fällt es ja manchmal schwer, sich an neue Protagonisten o.ä. zu gewöhnen. Wie bei allen Gablé Büchern hält dieses Gefühl aber nicht lange an. Schon nach wenigen Seiten begeistert dieser zweite Teil genauso wie der erste Teil.