Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

Thriller

(71)
Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Rezension
»Ein Wirbelsturm von einem Thriller.«
Portrait
THE GIRL BEFORE ist der erste Psychothriller JP Delaneys. Zuvor veröffentlichte Delaney unter anderen Namen bereits einige Romane, die die Bestsellerliste eroberten. THE GIRL BEFORE erscheint im Januar 2017 in insgesamt 40 Ländern. Die Verfilmung durch den bekannten Hollywood-Regisseur Ron Howard ist bereits in Planung.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641209391
Verlag Penguin Verlag
Dateigröße 930 KB
Übersetzer Karin Dufner
Verkaufsrang 2.426
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein überraschendes Zusammenspiel von den Möglichkeiten eines Smart Home mit dem Verfolgungswahn einer Traumatisierten - erstaunlich packend, atmosphärisch und gut zu lesen. Ein überraschendes Zusammenspiel von den Möglichkeiten eines Smart Home mit dem Verfolgungswahn einer Traumatisierten - erstaunlich packend, atmosphärisch und gut zu lesen.

„The house has eyes“

Lisa Overkamp, Thalia-Buchhandlung Bonn

Aufgrund ihres Verfolgungswahns zieht Jane in ein neues Eigenheim, in der sie sich in Sicherheit wiegt, da es sich um ein Smart Home, komplett einbruchsicheres Haus, handelt.
Aber kann es sein, dass das Haus sie beobachtet, sich sogar jemand im Haus befindet der sie beobachtet?
Oder ist es doch Janes Verfolgungswahn der Spielchen mit ihr treibt...
Aufgrund ihres Verfolgungswahns zieht Jane in ein neues Eigenheim, in der sie sich in Sicherheit wiegt, da es sich um ein Smart Home, komplett einbruchsicheres Haus, handelt.
Aber kann es sein, dass das Haus sie beobachtet, sich sogar jemand im Haus befindet der sie beobachtet?
Oder ist es doch Janes Verfolgungswahn der Spielchen mit ihr treibt...

Isabel Senske, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Packende Psycho-Spielchen: ein hoch technologisiertes Haus, sein mysteriöser Architekt und das Schicksal zweier Frauen.
Absolut lesenswert!
Packende Psycho-Spielchen: ein hoch technologisiertes Haus, sein mysteriöser Architekt und das Schicksal zweier Frauen.
Absolut lesenswert!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Dass dieser Thriller verfilmt wird, wundert nicht. Einsames Haus, seltsamer Besitzer, 2 junge Frauen in Angst...Beunruhigend, ideenreich, überraschend. Psychothrill vom Feinsten!!! Dass dieser Thriller verfilmt wird, wundert nicht. Einsames Haus, seltsamer Besitzer, 2 junge Frauen in Angst...Beunruhigend, ideenreich, überraschend. Psychothrill vom Feinsten!!!

L.Vaupel, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ein Haus- zwei Frauen, zwei Schicksale, ein dunkles Geheimnis. Ich war mehr als einmal überrascht. Abstruse Wendungen. Spannend bis zum Schluss. Ein Haus- zwei Frauen, zwei Schicksale, ein dunkles Geheimnis. Ich war mehr als einmal überrascht. Abstruse Wendungen. Spannend bis zum Schluss.

„Wem kann man noch trauen...“

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein wunderschönes Haus mit neusten technischen Entwicklungen zieht zwei Frauen in ihren Bann, wären da nicht die ewig langen Regeln vom Vermieter höchstpersönlich festgelegt. Trotzdem klingt alles zu schön um wahr zu sein, als Jane beschließt einzuziehen. Das Grauen nimmt seinen Lauf..nicht nur, dass der Vermieter, ein angesehener Architekt, sie elegant um den Finger wickelt und einem das Leben anschließend zur Hölle macht. Auch ein paar dunkle Geheimnisse verstecken sich unter der Oberfläche, die sich bis zum Ende nicht erschließen. Und dann ist da auch noch die mysteriöse Vormieterin Emma, deren Geschichte nach und nach Licht ins dunkle bringt.
Der Autor nimmt einen mit durch eine Irrfahrt, sodass man sich fragt: Was ist Wahrheit, was Lüge?
Sehr spannender Thriller mit Gänsehautgarantie!
Ein wunderschönes Haus mit neusten technischen Entwicklungen zieht zwei Frauen in ihren Bann, wären da nicht die ewig langen Regeln vom Vermieter höchstpersönlich festgelegt. Trotzdem klingt alles zu schön um wahr zu sein, als Jane beschließt einzuziehen. Das Grauen nimmt seinen Lauf..nicht nur, dass der Vermieter, ein angesehener Architekt, sie elegant um den Finger wickelt und einem das Leben anschließend zur Hölle macht. Auch ein paar dunkle Geheimnisse verstecken sich unter der Oberfläche, die sich bis zum Ende nicht erschließen. Und dann ist da auch noch die mysteriöse Vormieterin Emma, deren Geschichte nach und nach Licht ins dunkle bringt.
Der Autor nimmt einen mit durch eine Irrfahrt, sodass man sich fragt: Was ist Wahrheit, was Lüge?
Sehr spannender Thriller mit Gänsehautgarantie!

Elisabeth Laptev, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Nervenzerreißend !!! Eine unerwartete Wendung lässt die ganze Geschichte in einem anderen Licht stehen. Nervenzerreißend !!! Eine unerwartete Wendung lässt die ganze Geschichte in einem anderen Licht stehen.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannender Psychothriller der mit viel Nervenkitzel und überraschenden Wendungen glänzt. Gerade durch die wechselnden Perspektiven bis zur letzten Seite hochspannend. Spannender Psychothriller der mit viel Nervenkitzel und überraschenden Wendungen glänzt. Gerade durch die wechselnden Perspektiven bis zur letzten Seite hochspannend.

„Vom Traumhaus zum Alptraum“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Eine bezahlbare Wohnung mitten in London? Eigentlich utopisch, finden sowohl Emma als auch später Jane. Das lange Register mit merkwürdigen Verhaltensregeln des Vermieters nehmen sie deshalb gern in Kauf, ohne zu wissen worauf sie sich dabei einlassen. Ein superspannender Thriller, der abwechselnd von Emma in der Vergangenheit und von Jane in der Gegenwart erzählt wird. Eine bezahlbare Wohnung mitten in London? Eigentlich utopisch, finden sowohl Emma als auch später Jane. Das lange Register mit merkwürdigen Verhaltensregeln des Vermieters nehmen sie deshalb gern in Kauf, ohne zu wissen worauf sie sich dabei einlassen. Ein superspannender Thriller, der abwechselnd von Emma in der Vergangenheit und von Jane in der Gegenwart erzählt wird.

„Na ja....“

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Nicht jeder Verlagsbestseller kann auch inhaltlich überzeugen.
Das Beste am Buch? Die letzten 5 Seiten. Die Story wirkt sehr konstruiert und viele Szenen waren doch sehr überzogen. Die Vergleiche zu "Gone Girl" und "Girl on the train" passen schon, nur dieses Buch ist wesentlich schlechter. Die Sexszenen waren sehr unpassend und die Leidenschaft oder irgendwelche Emotionen fehlten mir. Schade. Die Grundidee ist super.Nur hat die `gute Idee´, die platten Charaktere, unrealistsichen Handlungen und fehlenden Spannungsaufbau nicht wettgemacht. Da zeigt sich für mich Schreibtalent - wer kann aus einer vielversprechenden Idee auch ein erstklassiges Buch machen. Vielleicht sehe ich das in dem Genre auch zu kritisch? Einfach selber entdecken
Nicht jeder Verlagsbestseller kann auch inhaltlich überzeugen.
Das Beste am Buch? Die letzten 5 Seiten. Die Story wirkt sehr konstruiert und viele Szenen waren doch sehr überzogen. Die Vergleiche zu "Gone Girl" und "Girl on the train" passen schon, nur dieses Buch ist wesentlich schlechter. Die Sexszenen waren sehr unpassend und die Leidenschaft oder irgendwelche Emotionen fehlten mir. Schade. Die Grundidee ist super.Nur hat die `gute Idee´, die platten Charaktere, unrealistsichen Handlungen und fehlenden Spannungsaufbau nicht wettgemacht. Da zeigt sich für mich Schreibtalent - wer kann aus einer vielversprechenden Idee auch ein erstklassiges Buch machen. Vielleicht sehe ich das in dem Genre auch zu kritisch? Einfach selber entdecken

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein guter Schreibstil und auch die Geschichte dahinter ist gut durchdacht. Leider war für mich das Buch zu langatmig... Ein guter Schreibstil und auch die Geschichte dahinter ist gut durchdacht. Leider war für mich das Buch zu langatmig...

„Spannend gestrickter Psycho-Thriller!“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Was kann schon passieren, wenn man seine Traum-Immobilie gefunden hat? Egal, wenn man sich zu Hause an viele strikt vorgegebene Regeln des Vermieters halten muss? Naja, ein bisschen wird man schon abweichen können... NEIN!!! Was kann schon passieren, wenn man seine Traum-Immobilie gefunden hat? Egal, wenn man sich zu Hause an viele strikt vorgegebene Regeln des Vermieters halten muss? Naja, ein bisschen wird man schon abweichen können... NEIN!!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Ein mitreißender Thriller, der einen schlaflose Nächte verspricht.
Das Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart ist mehr als gelungen und verspricht eine atemberaubendes Ende.
Ein mitreißender Thriller, der einen schlaflose Nächte verspricht.
Das Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart ist mehr als gelungen und verspricht eine atemberaubendes Ende.

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Dieses Buch führt einen oft in die Irre und ist dadurch hochspannend! Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Emma (Vergangenheit) und einmal von Jane (Gegenwart) erzählt. Dieses Buch führt einen oft in die Irre und ist dadurch hochspannend! Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von Emma (Vergangenheit) und einmal von Jane (Gegenwart) erzählt.

„Ein interessanter Thriller mit einem Meisterwerk der Architektur in der Hauptrolle!“

Shereen Schramm, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Dieser Thriller ist zwar nicht blutrünstig oder besonders brutal, aber das macht es nicht zu einem schlechterem Thriller meiner Meinung nach.
Ich fand es sehr interessant so viel wie möglich über das Haus an der Folgate Street zu erfahren, da es keinen Wunsch offen lässt, dennoch aber irgendwie gruselig ist.
Der Roman wird im Wechsel aus Emmas und Janes Perspektive dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat, da sich so die Story immer weiter entwickelt hat.
Von dem Ende war ich ebenfalls positiv überrascht!
Dieser Thriller ist zwar nicht blutrünstig oder besonders brutal, aber das macht es nicht zu einem schlechterem Thriller meiner Meinung nach.
Ich fand es sehr interessant so viel wie möglich über das Haus an der Folgate Street zu erfahren, da es keinen Wunsch offen lässt, dennoch aber irgendwie gruselig ist.
Der Roman wird im Wechsel aus Emmas und Janes Perspektive dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat, da sich so die Story immer weiter entwickelt hat.
Von dem Ende war ich ebenfalls positiv überrascht!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Selten so einen fesselnden Thriller gelesen,
rasant uns spannend geschrieben, mit einem unglaublichen Schreibstil.
Für Thriller-Fans eine absolute Empfehlung.
Selten so einen fesselnden Thriller gelesen,
rasant uns spannend geschrieben, mit einem unglaublichen Schreibstil.
Für Thriller-Fans eine absolute Empfehlung.

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Ungewöhnlicher Thriller. In den Hauptrollen: ein architektonisch einmaliges Haus, sein exzentrischer Architekt und Erbauer und ausgewählte Bewohnerinnen, die sich alle ähneln. Ungewöhnlicher Thriller. In den Hauptrollen: ein architektonisch einmaliges Haus, sein exzentrischer Architekt und Erbauer und ausgewählte Bewohnerinnen, die sich alle ähneln.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Ein spannender Anfang und ein rasantes Ende sind die Stärken von „The girl before“. Allerdings zieht der doch zähe Mittelteil deutlich Sympathiepunkte ab. Ein spannender Anfang und ein rasantes Ende sind die Stärken von „The girl before“. Allerdings zieht der doch zähe Mittelteil deutlich Sympathiepunkte ab.

„Wenn das eigene Zuhause zur tödlichen Fall wird...“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Nach langer Suche findet Jane endlich eine neue Wohnung, nicht nur erschwinglich, sondern nebenbei auch noch ein architektonisches Schmuckstück. Dass damit auch ein paar seltsam anmutende Bedingungen wie zum Beispiel Hausbesichtigungen zu erlauben und keine Kleidungsstücke herumliegen zu lassen, findet sie nicht weiter schlimm. Auch zu ihrem Vermieter fühlt sie sich bald hingezogen.
Dass sie ihrer Vormieterin zum Verwechseln ähnlich sieht, ist anfangs nur ein Zufall. Doch je mehr sie über sie erfährt, umso verblüffender werden die Parallelen zu ihrem eigenen Leben... und aus einem unguten Gefühl eine tödliche Bedrohung... Denn ihre Vormieterin ist tot...
Dieser außergewöhnliche, clevere Thriller spielt virtuos mit einer unserer größten Ängste: Wenn der Ort, an dem wir uns am sichersten fühlen sollten, immer mehr zur furchteinflößenden Falle wird.
Nach langer Suche findet Jane endlich eine neue Wohnung, nicht nur erschwinglich, sondern nebenbei auch noch ein architektonisches Schmuckstück. Dass damit auch ein paar seltsam anmutende Bedingungen wie zum Beispiel Hausbesichtigungen zu erlauben und keine Kleidungsstücke herumliegen zu lassen, findet sie nicht weiter schlimm. Auch zu ihrem Vermieter fühlt sie sich bald hingezogen.
Dass sie ihrer Vormieterin zum Verwechseln ähnlich sieht, ist anfangs nur ein Zufall. Doch je mehr sie über sie erfährt, umso verblüffender werden die Parallelen zu ihrem eigenen Leben... und aus einem unguten Gefühl eine tödliche Bedrohung... Denn ihre Vormieterin ist tot...
Dieser außergewöhnliche, clevere Thriller spielt virtuos mit einer unserer größten Ängste: Wenn der Ort, an dem wir uns am sichersten fühlen sollten, immer mehr zur furchteinflößenden Falle wird.

Larissa Hertel, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Sehr spannender Thriller, der bis zum Schluss überrascht. Sehr spannender Thriller, der bis zum Schluss überrascht.

„Diese Geschichte verfolgt Sie im Schlaf!“

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Die Handlung spielt in der ultimativen Traumimmobile. Ein Architektenhaus in London zu unglaublichen günstigen Konditionen. Nur wer den Bewerbungstest besteht und sich an den Regelkatalog hält, darf darin wohnen.
Jane ist die Glückliche. Doch schon bald erfährt sie von Emma und die ist tot.
Am Ende der Geschichte muss man Schmunzeln. Dieser packende Thriller, mit extremer Intensität, führt den Leser perfekt an der Nase herum.
Die Handlung spielt in der ultimativen Traumimmobile. Ein Architektenhaus in London zu unglaublichen günstigen Konditionen. Nur wer den Bewerbungstest besteht und sich an den Regelkatalog hält, darf darin wohnen.
Jane ist die Glückliche. Doch schon bald erfährt sie von Emma und die ist tot.
Am Ende der Geschichte muss man Schmunzeln. Dieser packende Thriller, mit extremer Intensität, führt den Leser perfekt an der Nase herum.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Dadurch, dass der Thriller abwechselnd in zwei Zeiten erzählt wird, bleibt er bis zum Schluss spannend. Am besten lesen, wenn man genug Zeit hat, denn weglegen fällt sehr schwer! Dadurch, dass der Thriller abwechselnd in zwei Zeiten erzählt wird, bleibt er bis zum Schluss spannend. Am besten lesen, wenn man genug Zeit hat, denn weglegen fällt sehr schwer!

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Machtspielchen gepaart mit Psychothriller! Eine spannende und gute Idee! Machtspielchen gepaart mit Psychothriller! Eine spannende und gute Idee!

„Fantastisch!“

Nina Claus, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Jane möchte nach einem schweren Schicksalsschlag einen Neuanfang. Nach langer, erfolgloser Wohnungssuche hat ihr Makler dann noch einen Vorschlag für sie: in die Folgate Street 1 einzuziehen. Allerdings ist der Architekt des Hauses ein Perfektionist und hat für die Folgate Street 1 unzählige Regeln aufgestellt, damit sein Haus perfekt bleibt. Nach einiger Zeit fangen Jane und der Architekt Edward Monkford eine Affäre an und sie "buddelt" in seiner Vergangenheit herum. So findet sie heraus, dass Edward eine Affäre mit ihrer Vormieterin Emma hatte. Das gruselige an dieser Sache ist, dass Jane Emma zum Verwechseln ähnlich sieht und vor einiger Zeit ist Emma in dem Haus ums Leben gekommen..

Ein gut konstruierter Thriller, der abwechselnd in zwei Zeiten geschrieben ist.
Dieses Buch hat mir zwei kurze Nächte beschert. Ich konnte es einfach nicht weglegen ;)
Jane möchte nach einem schweren Schicksalsschlag einen Neuanfang. Nach langer, erfolgloser Wohnungssuche hat ihr Makler dann noch einen Vorschlag für sie: in die Folgate Street 1 einzuziehen. Allerdings ist der Architekt des Hauses ein Perfektionist und hat für die Folgate Street 1 unzählige Regeln aufgestellt, damit sein Haus perfekt bleibt. Nach einiger Zeit fangen Jane und der Architekt Edward Monkford eine Affäre an und sie "buddelt" in seiner Vergangenheit herum. So findet sie heraus, dass Edward eine Affäre mit ihrer Vormieterin Emma hatte. Das gruselige an dieser Sache ist, dass Jane Emma zum Verwechseln ähnlich sieht und vor einiger Zeit ist Emma in dem Haus ums Leben gekommen..

Ein gut konstruierter Thriller, der abwechselnd in zwei Zeiten geschrieben ist.
Dieses Buch hat mir zwei kurze Nächte beschert. Ich konnte es einfach nicht weglegen ;)

Saskia Müller, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Es fängt spannend an, lässt zum Ende hin aber nach. Anfangs sind die Sichtweisen beider Frauen interessant, halten aber leider nicht die Spannung bis zum Ende. Ich war enttäuscht. Es fängt spannend an, lässt zum Ende hin aber nach. Anfangs sind die Sichtweisen beider Frauen interessant, halten aber leider nicht die Spannung bis zum Ende. Ich war enttäuscht.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Dieser Thriller ist einfach gut! Die Geschichte kommt schnell in Fahrt, behält bis zum Ende ihre Spannung und führt einen ein bisschen an der Nase herum. Dieser Thriller ist einfach gut! Die Geschichte kommt schnell in Fahrt, behält bis zum Ende ihre Spannung und führt einen ein bisschen an der Nase herum.

Alina Hopf, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein packender und unglaublich intelligenter Psychothriller! Es baut sich mit jeder Seite die man liest mehr Spannung auf und man bangt bis zum Ende mit Jane mit. Absolut großartig! Ein packender und unglaublich intelligenter Psychothriller! Es baut sich mit jeder Seite die man liest mehr Spannung auf und man bangt bis zum Ende mit Jane mit. Absolut großartig!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Packender Psychothriller bei dem der Leser in einen Sog gezogen wird, der einen nicht so schnell wieder los lässt.
Absolut jedem zu empfehlen.
Packender Psychothriller bei dem der Leser in einen Sog gezogen wird, der einen nicht so schnell wieder los lässt.
Absolut jedem zu empfehlen.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Absolut spannend und interessant.Ich war schnell in die Geschichte abgetaucht und nur schwer davon zu lösen. Absolut spannend und interessant.Ich war schnell in die Geschichte abgetaucht und nur schwer davon zu lösen.

„Die Suche nach der Wahrheit...“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Jane möchte ihr Leben nach einem schweren Schicksalsschlag noch einmal neu ordnen. Auch ein Umzug steht an und da kommt es ihr sehr gelegen, dass sie als Mieterin für ein ganz besonderes und hochmodernes Objekt ausgewählt wird. Die Vielzahl an Regeln erscheint ihr seltsam, aber sie unterwirft sich den Wünschen des Architekten und geht sogar eine Beziehung mit ihm ein. Doch etwas scheint seltsam an dem Haus und seinem Architekten. Jane buddelt in der Vergangenheit und erfährt, dass die Vormieterin in dem Haus gestorben ist. War es ein Unfall oder vielleicht sogar ein Mord? Die Vergangenheit lässt Jane nicht mehr los und sie beginnt mit einer gefährlichen Suche nach der Wahrheit...

Die Autorin hat es in diesem psychologischen Thriller wirklich gut geschafft, einen Spannungssog zu erzeugen, der den Leser nicht mehr frei gibt. Es reichen wirklich wenige Seiten aus, um bei diesem Buch über "lesenswert" oder "doch lieber stehen lassen" zu entscheiden. Die Charaktere sind durchaus glaubhaft umgesetzt und auch die Geschichte ist packend und dicht geschrieben. Hinzu kommt, dass Delaney es versteht genau im richtigen Moment einen Twist zu setzen. Die Geschichte verläuft auf zwei Zeitebenen und so hat man auf der einen Seite die Geschichte von Emma aus der Vergangenheit und auf der anderen Seite die Geschichte von Jane aus der heutigen Zeit, die immer wieder abwechselnd erzählt werden. Beide Geschichten weisen mit fortschreitender Zeit mehr und mehr Parallelen auf und Jane scheint ein ähnliches Schicksal anzusteuern, wie bereits ihre Vorgängerin. Die Geschichte entfaltet sich immer mehr vor dem Leser und man lässt sich zu dem ein oder anderen Lösungsansatz hinreißen, wird aber auch sehr gerne in die Irre geführt. Dieser Thriller ist wirklich eine Empfehlung für alle, die ihre Bücher nicht zwingend bluttriefend mögen, sondern auch mal auf herumfliegende Körperteile verzichten möchten, ohne jedoch an Spannung einzubüßen! Wirklich gutes Ding und spannende Unterhaltung!
Jane möchte ihr Leben nach einem schweren Schicksalsschlag noch einmal neu ordnen. Auch ein Umzug steht an und da kommt es ihr sehr gelegen, dass sie als Mieterin für ein ganz besonderes und hochmodernes Objekt ausgewählt wird. Die Vielzahl an Regeln erscheint ihr seltsam, aber sie unterwirft sich den Wünschen des Architekten und geht sogar eine Beziehung mit ihm ein. Doch etwas scheint seltsam an dem Haus und seinem Architekten. Jane buddelt in der Vergangenheit und erfährt, dass die Vormieterin in dem Haus gestorben ist. War es ein Unfall oder vielleicht sogar ein Mord? Die Vergangenheit lässt Jane nicht mehr los und sie beginnt mit einer gefährlichen Suche nach der Wahrheit...

Die Autorin hat es in diesem psychologischen Thriller wirklich gut geschafft, einen Spannungssog zu erzeugen, der den Leser nicht mehr frei gibt. Es reichen wirklich wenige Seiten aus, um bei diesem Buch über "lesenswert" oder "doch lieber stehen lassen" zu entscheiden. Die Charaktere sind durchaus glaubhaft umgesetzt und auch die Geschichte ist packend und dicht geschrieben. Hinzu kommt, dass Delaney es versteht genau im richtigen Moment einen Twist zu setzen. Die Geschichte verläuft auf zwei Zeitebenen und so hat man auf der einen Seite die Geschichte von Emma aus der Vergangenheit und auf der anderen Seite die Geschichte von Jane aus der heutigen Zeit, die immer wieder abwechselnd erzählt werden. Beide Geschichten weisen mit fortschreitender Zeit mehr und mehr Parallelen auf und Jane scheint ein ähnliches Schicksal anzusteuern, wie bereits ihre Vorgängerin. Die Geschichte entfaltet sich immer mehr vor dem Leser und man lässt sich zu dem ein oder anderen Lösungsansatz hinreißen, wird aber auch sehr gerne in die Irre geführt. Dieser Thriller ist wirklich eine Empfehlung für alle, die ihre Bücher nicht zwingend bluttriefend mögen, sondern auch mal auf herumfliegende Körperteile verzichten möchten, ohne jedoch an Spannung einzubüßen! Wirklich gutes Ding und spannende Unterhaltung!

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Nach einem Schicksalsschlag zieht Jane in eine neue Wohnung und verliebt sich. Doch Nachforschungen über ihre Vormieterin bringen Schlimmes ans Licht! Spannend und düster! Nach einem Schicksalsschlag zieht Jane in eine neue Wohnung und verliebt sich. Doch Nachforschungen über ihre Vormieterin bringen Schlimmes ans Licht! Spannend und düster!

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Zwei Frauen, zwei Geschichten und ein sehr spezielles Haus - ein perfekter Psychothriller, gerissen, undurchsichtig, hochgradig spannend, atemberaubend und völlig unblutig! Zwei Frauen, zwei Geschichten und ein sehr spezielles Haus - ein perfekter Psychothriller, gerissen, undurchsichtig, hochgradig spannend, atemberaubend und völlig unblutig!

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Nichts ist wie es scheint. Die Fäden scheinen alle Personen miteinander zu verknüpfen, doch wer hat sie in der Hand und bestimmt wo es lang geht. Nichts ist wie es scheint. Die Fäden scheinen alle Personen miteinander zu verknüpfen, doch wer hat sie in der Hand und bestimmt wo es lang geht.

„Nehmen Sie sich in Acht vor diesem Haus!“

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Nach einem Überfall in ihrer eigenen Wohnung sucht sich Emma gemeinsam mit ihrem Freund eine neue sichere Wohnung. Sie bewerben sich für ein hochmodernes Haus bei dem sie eine Menge Regeln beachten müssen. Der Architekt ist ein Perfektionist und überlässt nichts dem Zufall.
Eines Abends finden man Emma leblos am Fuß der Treppe auf. War es Mord?
Janes Leben ist nach dem Verlust ihrer Tochter von Trauer geprägt und auch sie zieht in das moderne Haus.
Sie erfährt von Emmas Schicksal und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.
Wieso nur sehen sich die beiden Frauen so verdammt ähnlich?
Ein psychologisch brillanter Thriller, der immer abwechselnd von beiden Frauen im damals und heute erzählt wird. Dieses Buch hat mich gefesselt und so schnell nicht wieder los gelassen!
Nach einem Überfall in ihrer eigenen Wohnung sucht sich Emma gemeinsam mit ihrem Freund eine neue sichere Wohnung. Sie bewerben sich für ein hochmodernes Haus bei dem sie eine Menge Regeln beachten müssen. Der Architekt ist ein Perfektionist und überlässt nichts dem Zufall.
Eines Abends finden man Emma leblos am Fuß der Treppe auf. War es Mord?
Janes Leben ist nach dem Verlust ihrer Tochter von Trauer geprägt und auch sie zieht in das moderne Haus.
Sie erfährt von Emmas Schicksal und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln.
Wieso nur sehen sich die beiden Frauen so verdammt ähnlich?
Ein psychologisch brillanter Thriller, der immer abwechselnd von beiden Frauen im damals und heute erzählt wird. Dieses Buch hat mich gefesselt und so schnell nicht wieder los gelassen!

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein wirklich interessanter Plot, aus dem man viel hätte machen können.
Leider war das Buch sehr flach und enttäuschend.
Ein wirklich interessanter Plot, aus dem man viel hätte machen können.
Leider war das Buch sehr flach und enttäuschend.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Die Story enthüllt sich langsam auf mitreißende und faszinierende Art und Weise. Dabei schadet es überhaupt nicht, dass manche Entwicklungen ein wenig vorhersehbar sind. Die Story enthüllt sich langsam auf mitreißende und faszinierende Art und Weise. Dabei schadet es überhaupt nicht, dass manche Entwicklungen ein wenig vorhersehbar sind.

Annika Xanten, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein Buch, das einen sofort fesselt. Superspannend, rasant und abwechslungsreich. Meiner Meinung nach ein richtiger Pageturner, der einen nachts nicht mehr schlafen lässt... Ein Buch, das einen sofort fesselt. Superspannend, rasant und abwechslungsreich. Meiner Meinung nach ein richtiger Pageturner, der einen nachts nicht mehr schlafen lässt...

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Spannungsroman der sich gut lesen lässt und in dem es ganz schön knistert! Die Romanzen zwischen Opfer und (vermeintlichem) Täter nehmen sehr viel Raum ein. Ein Spannungsroman der sich gut lesen lässt und in dem es ganz schön knistert! Die Romanzen zwischen Opfer und (vermeintlichem) Täter nehmen sehr viel Raum ein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
33
28
9
1
0

Spannendes tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.07.2018

Tolles Buch, welches einem in seinen Bann zieht. nie langweilig oder langatmig. Einmal ein ganz anderer Erzählstil

Ein spannender Countdown
von Vanessa Schreinemackers am 14.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Dieses Buch hat mich einfach durchgehend gefesselt. Einige Male habe ich das Buch kurz beiseitelegen müssen, um meine Gedanken zu sortieren. Dadurch, dass die Kapitel abwechselnd aus Emmas und Janes Sicht geschrieben sind und man schon durch den Klappentext (auf der Innenlasche) erfährt, dass Emma damals gestorben ist, wirkt... Dieses Buch hat mich einfach durchgehend gefesselt. Einige Male habe ich das Buch kurz beiseitelegen müssen, um meine Gedanken zu sortieren. Dadurch, dass die Kapitel abwechselnd aus Emmas und Janes Sicht geschrieben sind und man schon durch den Klappentext (auf der Innenlasche) erfährt, dass Emma damals gestorben ist, wirkt die Geschichte wie eine Art Countdown. Einerseits wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und was Emma damals zugestoßen ist, andererseits wollte ich nicht weiterlesen, weil ich wusste, dass sie sterben wird.. Meine Neugier hat natürlich gesiegt. Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, da sie alle eigene Charakterzüge haben, die wunderbar mit ihrer Vergangenheit und ihrem Verhalten zusammenpassen und somit sehr authentisch wirkten. Ich habe mit den beiden Protagonistinnen mitgefiebert und gelitten. Das Gefühl der Frauen, sich durch das Haus beobachtet zu fühlen wurde so gut dargestellt, dass ich mich selbst ein wenig beklemmt gefühlt habe. Zwischendurch sind einige der Fragen, die bei der Bewerbung für das Haus ausgefüllt werden mussten, zwischen die Kapitel gedruckt, sodass man selbst grübeln kann, wie man in der jeweiligen Situation antworten kann (Ich hasse solche (ethischen) Fragen eigentlich, seit wir einige davon damals im Philosophieunterricht besprochen haben? ) Dieser Thriller hat mir wirklich sehr gut gefallen!

Das perfekte Haus?
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Jane, Single, immer noch vom tragischen Schicksalsschlag einer Totgeburt mitgenommen, sehnt sich nach einem neuen Zuhause, um dadurch den ersten Schritt zu einem Neuanfang zu wagen. Die Wohnungssuche stellt sich auf Grund ihrer persönlichen Vorstellungen, der Wohnsituation allgemein und ihrem zur Verfügung stehenden Budget als alles andere als eine... Jane, Single, immer noch vom tragischen Schicksalsschlag einer Totgeburt mitgenommen, sehnt sich nach einem neuen Zuhause, um dadurch den ersten Schritt zu einem Neuanfang zu wagen. Die Wohnungssuche stellt sich auf Grund ihrer persönlichen Vorstellungen, der Wohnsituation allgemein und ihrem zur Verfügung stehenden Budget als alles andere als eine leichte Aufgabe heraus, doch gibt es da noch dieses eine Haus, welches die Maklerin ihr bis zum Schluss vorenthalten hat, da die Chancen, den Vorstellungen des Architekten und Vermieters gerecht zu werden als ziemlich aussichtslos gelten. Doch zu ihrer großen Überraschung besteht Jane den merkwürdig anmutenden Aufnahmetest und darf schon bald in das Wunderhaus in der Folgate Street 1 einziehen. Machen ihr anfänglich die vielen Regel und Vorschriften noch zu schaffen, gewöhnt sie sich zunehmend daran und beginnt schon bald dieses neue, von Schlichtheit aber auch Sicherheit geprägte Leben in dem Luxushaus, welches ein Wunder der verborgenen Technik ist, zu genießen. Obendrein bahnt sich noch eine Affäre mit dem Stararchitekten und Erbauer des Hauses an, der seinerseits einen ganz besonderen Reiz auf Jane ausübt. Alles in allem scheint es für sie endlich bergauf zu gehen. Hat Jane endlich Glück im Leben? Ist all das, was ihr widerfährt, der lang ersehnte Neustart, oder haben das Haus und sein Schöpfer vielleicht doch mehr zu verbergen, als Jane lieb ist, und was hat es mit der Vormieterin auf sich, der Jane zum Verwechseln ähnlich sieht? Wie lange dauert es, bis sich der Traum zu einem Alptraum entwickelt, aus dem es kein Erwachen mehr gibt? In Folgate Street 1 nicht all zu lange! Dieser unglaublich raffiniert konstruierte Psychothriller ist ein wahrer Pageturner, den ich jedem Thriller-Fan wärmstens empfehle! Verfilmung in Planung!