Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bevor es hell wird

Roman

(3)
Als Alex aus dem Knast kommt, ist alles anders. Er erinnert sich gut an die schönen Tage in seiner Kindheit, in denen er mit seinem Bruder Dennis um die Backsteinhäuser im Viertel gezogen ist. Daran, wie er den Schiffen auf der Elbe nachgesehen hat, wenn ihre Mutter auf der Arbeit war. Es war keine sorgenfreie, aber eine glückliche Zeit. Bis die Mutter starb. Die alten Häuser gibt es noch. Aber Dennis gibt es nicht mehr. Der ist nach dem Tod der Mutter mit der Bundeswehr nach Afghanistan gegangen. Und als er wieder zurückkam, war nichts wie zuvor. - Wie kein anderer macht Jens Eisel einfache Menschen zu den Helden seiner Geschichten. In seinem ersten Roman erzählt er mit großer emotionaler Kraft von Kiez, zwei Brüdern und einer Verbundenheit, die keine Grenzen kennt.
Rezension
»Das NDR Buch des Monats April«, NDR Kultur, 01.04.2017
Portrait
Jens Eisel, geboren 1980 in Neunkirchen/Saar, lebt in Hamburg. Nach einer Schlosserausbildung arbeitete er unter anderem als Lagerarbeiter, Hausmeister und Pfleger. Er studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und war 2013 Finalist beim Literaturpreis Prenzlauer Berg. Mit seiner Story »Glück« gewann er im selben Jahr den Open Mike.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783492965743
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 388 KB
Verkaufsrang 42.543
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bevor es hell wird

Bevor es hell wird

von Jens Eisel
eBook
10,99
+
=
Medici - Die Macht des Geldes

Medici - Die Macht des Geldes

von Matteo Strukul
eBook
9,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Ein feines, leises Buch, das mich tief beeindruckt zurückgelassen hat. Ein feines, leises Buch, das mich tief beeindruckt zurückgelassen hat.

„ Gelungener erster Roman “

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

"Bevor es hell wird" ist ein gelungener erster Roman. Er erzählt die Geschichte von Alex, der gerade aus dem Knast entlassen wird. Nach und nach besucht er die Orte seiner Jugend und in Rückblenden wird seine Geschichte, und wie es überhaupt so weit kommen konnte, erzählt.
An die einfache Sprache muss man sich teilweise gewöhnen, allerdings passt sie wunderbar zu den Figuren und dem Milieu in dem der Roman angesiedelt ist. Die Spannung wird durch die beiden Zeitebenen bis zum Schluss aufrecht erhalten und man bleibt am Ende doch etwas überrascht, aber auch sehr zufrieden zurück. Ein tolles Buch, das man unbedingt lesen sollte!
"Bevor es hell wird" ist ein gelungener erster Roman. Er erzählt die Geschichte von Alex, der gerade aus dem Knast entlassen wird. Nach und nach besucht er die Orte seiner Jugend und in Rückblenden wird seine Geschichte, und wie es überhaupt so weit kommen konnte, erzählt.
An die einfache Sprache muss man sich teilweise gewöhnen, allerdings passt sie wunderbar zu den Figuren und dem Milieu in dem der Roman angesiedelt ist. Die Spannung wird durch die beiden Zeitebenen bis zum Schluss aufrecht erhalten und man bleibt am Ende doch etwas überrascht, aber auch sehr zufrieden zurück. Ein tolles Buch, das man unbedingt lesen sollte!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Leise Nahbar Direkt
von einer Kundin/einem Kunden aus Neunkirchen am 10.04.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das zweite bei Piper erschienene Buch von Jens Eisel. Auf eine Sammlung von Kurzgeschichten folgt nun ein Roman, dessen Charaktere in Hamburg beheimatet sind. Der in zwei Zeitebenen verfasste Roman ist nicht aufdringlich und auch nicht laut. Die Sprache ist karg, leicht verständlich, nahbar und verdammt direkt. Keine Schnörkel,... Das zweite bei Piper erschienene Buch von Jens Eisel. Auf eine Sammlung von Kurzgeschichten folgt nun ein Roman, dessen Charaktere in Hamburg beheimatet sind. Der in zwei Zeitebenen verfasste Roman ist nicht aufdringlich und auch nicht laut. Die Sprache ist karg, leicht verständlich, nahbar und verdammt direkt. Keine Schnörkel, leise und eindringlich. Die Form der beiden Zeitebenen erhielt beim Lesen irgendwie den Hauch von Kurzgeschichten, was ich als Stiltreue empfunden habe. Unter Anbetracht dessen, dass der Autor zuerst Kurzgeschichten veröffentlichte sehe ich die beiden Zeitebenen als tolle Lösung an! Ich mag kurze Romane und die kurze, intensive Geschichte zweier Brüder trifft bei mir voll ins Schwarze.