Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die galante Entführung

(1)
Bath, 1816: Die 28-jährige Abby Wendover ist entsetzt. Als sie nach einer mehrwöchigen Reise nach Hause zurückkehrt, muss sie feststellen, dass ihre reizende junge Nichte Fanny von dem attraktiven Taugenichts Stacy Calverleigh umworben wird. Offenbar hat dieser es auf die beträchtliche Mitgift des 17-jährigen Mädchens abgesehen. Abby setzt alles daran, die verliebte Fanny vor Unheil zu bewahren.
Doch dann taucht Stacys skandalumwitterter Onkel auf, der einst von seiner Familie gezwungen wurde, England zu verlassen. Miles Cavanaugh ist inzwischen zu Geld gekommen - allerdings hält er nicht viel von den feinen Sitten der gehobenen Gesellschaft. Trotzdem kann Abby sich nur schwer seiner geheimnisvollen Aura entziehen und schon bald wird ihr geruhsamer Alltag gehörig durcheinandergebracht ...
"Die galante Entführung" (im Original: Black Sheep) besticht durch spritzige Dialoge, liebenswerte Charaktere und die amüsante Erzählweise Georgette Heyers. Jetzt als eBook bei beHEARTBEAT.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 360 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783732531752
Verlag BeHEARTBEAT by Bastei Entertainment
Dateigröße 1299 KB
Übersetzer Emi Ehm
Verkaufsrang 12.091
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die galante Entführung

Die galante Entführung

von Georgette Heyer
(1)
eBook
6,99
+
=
Venetia und der Wüstling

Venetia und der Wüstling

von Georgette Heyer
(2)
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ausführung schlampig
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 14.03.2017

Amüsanter, vergnüglicher Roman. Das E-Book ist jedoch mit derart vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern behaftet, dass sich das Vergnügen in Grenzen hält und man sich oft ärgert. Auch werden ständig die Namen von Onkel und Neffe verwechselt. Der Onkel MIles geht in die Kirche rein und der Neffe Stacey kommt... Amüsanter, vergnüglicher Roman. Das E-Book ist jedoch mit derart vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern behaftet, dass sich das Vergnügen in Grenzen hält und man sich oft ärgert. Auch werden ständig die Namen von Onkel und Neffe verwechselt. Der Onkel MIles geht in die Kirche rein und der Neffe Stacey kommt raus. Auch ist der Onkel nicht mit einer Gerichtsmedizinerin aus Boston verwandt (S. 3 Über dieses Buch). Das ist schlampig und lieblos ausgeführt.