Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Haus der Lady Armstrong

(22)

Als Lord Edward Armstrong 1840 für seine Frau Anna ein Herrenhaus errichten lässt, ist es ein Monument der Liebe. Doch der ersehnte Erbe bleibt aus, und ihre Ehe zerbricht. Ihren Nachfahren Lord Pierce und Lady Clara ergeht es nicht besser. Auch auf ihnen scheint ein Unglücksfluch zu liegen, und Clara verlässt das Haus als gebrochene Frau ... Ein Jahrhundert später: Auf Anhieb hat Kate Fallon sich in das Anwesen verliebt, doch ahnt sie nicht, was sich in diesen Mauern abgespielt hat. Bis sie sich gemeinsam mit Nico Armstrong, dem letzten Erben des Hauses, auf eine Reise in die Vergangenheit begibt, in der geliebt und gehasst, betrogen und gemordet wurde. Drei Generationen lang. Wird das Haus auch Kates Leben unwiederbringlich verändern?

Portrait
Andrew O'Connor hat Englisch und Geschichte studiert und hat lange in der Werbung gearbeitet. Er ist Autor mehrerer Romane und lebt in Irland.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960480495
Verlag Refinery
Dateigröße 725 KB
Übersetzer Marie Rahn
Verkaufsrang 29.133
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

O' Connor schafft eine Atmosphäre,die einen direkt in die jeweilige Zeit katapultiert und durch seinen detaillierten Schreibstil, fühlt man sich mitten im Geschehen O' Connor schafft eine Atmosphäre,die einen direkt in die jeweilige Zeit katapultiert und durch seinen detaillierten Schreibstil, fühlt man sich mitten im Geschehen

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Familiengeschichte mit herzzerreißenden Gefühlen. Die prachtvolle großbürgerliche Welt des 19. Jahrhunderts ersteht von den Augen des Lesers. Familiengeschichte mit herzzerreißenden Gefühlen. Die prachtvolle großbürgerliche Welt des 19. Jahrhunderts ersteht von den Augen des Lesers.

„Lesefutter für die kalte Jahreszeit“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Dieses Buch ist das beste Lesefutter wenn es kalt wird und man mit einem Schmöker auf dem Sofa überwintern möchte:
Dublin, Weihnachten 1840: Anna verlobt sich mit Lord Edward Armstrong. Nach der Hochzeit ziehen sie aufs Land. Edward hat seiner jungen Frau ein wahres Traumhaus bauen lassen: Armstrong House, ein dreistöckiges Herrenhaus wie aus dem Märchen. Aber auch hier gibt es Neider, die ihnen das junge Glück nicht gönnen : Sinclair, Edwards Vetter und Verwalter - und Erbe des Titels und Vermögens, falls die Ehe von Anna und Edward kinderlos bliebe. Anna muss um ihr Glück mit aller Kraft kämpfen .....
London, 1913: Clara Charter kann sich vor Heiratsanträgen der begehrtesten Junggesellen ganz Londons kaum retten. Aber sie kann sich nicht entscheiden - da trifft sie bei einer Abendgesellschaft auf Lord Pierce Armstrong, der keinerlei Interesse an ihr zeigt. Den muss sie haben - egal wie. Leider entpuppt er sich als kaltherziges Scheusal - und nun ist sie in einer Ehe gefangen, die sie unglücklich macht. Und als Zugabe gibt es auch noch die grässliche Schwägerin Prudence - ein intrigantes Miststück, das mit Vorliebe Zwietracht sät. Aber es gibt ja noch den netten Nachbarn Johnny Seymour ......
2007: Nicholas Armstrong Collins muss Armstrong House, das Haus seiner Vorfahren, verkaufen. Kate und Tony Fallon, die Käufer, haben genug Geld das heruntergekommene Anwesen wieder auf Vordermann zu bringen. Aber auch diesmal nimmt das Schicksal einen anderen Lauf .......
Drei spannende Familiengeschichten, die durch das Armstrong House miteinander verbunden sind und keinen Moment der Langeweile aufkommen lassen.
Dieses Buch ist das beste Lesefutter wenn es kalt wird und man mit einem Schmöker auf dem Sofa überwintern möchte:
Dublin, Weihnachten 1840: Anna verlobt sich mit Lord Edward Armstrong. Nach der Hochzeit ziehen sie aufs Land. Edward hat seiner jungen Frau ein wahres Traumhaus bauen lassen: Armstrong House, ein dreistöckiges Herrenhaus wie aus dem Märchen. Aber auch hier gibt es Neider, die ihnen das junge Glück nicht gönnen : Sinclair, Edwards Vetter und Verwalter - und Erbe des Titels und Vermögens, falls die Ehe von Anna und Edward kinderlos bliebe. Anna muss um ihr Glück mit aller Kraft kämpfen .....
London, 1913: Clara Charter kann sich vor Heiratsanträgen der begehrtesten Junggesellen ganz Londons kaum retten. Aber sie kann sich nicht entscheiden - da trifft sie bei einer Abendgesellschaft auf Lord Pierce Armstrong, der keinerlei Interesse an ihr zeigt. Den muss sie haben - egal wie. Leider entpuppt er sich als kaltherziges Scheusal - und nun ist sie in einer Ehe gefangen, die sie unglücklich macht. Und als Zugabe gibt es auch noch die grässliche Schwägerin Prudence - ein intrigantes Miststück, das mit Vorliebe Zwietracht sät. Aber es gibt ja noch den netten Nachbarn Johnny Seymour ......
2007: Nicholas Armstrong Collins muss Armstrong House, das Haus seiner Vorfahren, verkaufen. Kate und Tony Fallon, die Käufer, haben genug Geld das heruntergekommene Anwesen wieder auf Vordermann zu bringen. Aber auch diesmal nimmt das Schicksal einen anderen Lauf .......
Drei spannende Familiengeschichten, die durch das Armstrong House miteinander verbunden sind und keinen Moment der Langeweile aufkommen lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
6
10
3
3
0

Ein besonderes Haus
von HK1951/trucks am 26.02.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anna Stratton heiratet Lord Armstrong, der ihr ein schönes,großes Haus baut, das auf dem Fundament seines alten Familiensitzes beruht, der ihm jedoch für seine schöne, junge Frau zu altmodisch erschien. Wir befinden uns im Jahr 1840. Im Jahr 2007 gehört eben dieses Haus Nico Collins. Er und seine Frau Susan... Anna Stratton heiratet Lord Armstrong, der ihr ein schönes,großes Haus baut, das auf dem Fundament seines alten Familiensitzes beruht, der ihm jedoch für seine schöne, junge Frau zu altmodisch erschien. Wir befinden uns im Jahr 1840. Im Jahr 2007 gehört eben dieses Haus Nico Collins. Er und seine Frau Susan wollen sich scheiden lassen. Sie möchte das Haus verkaufen, um ihren Lebensstil und vor allem den der gemeinsamen Tochter beizubehalten, doch er ist dagegen; möchte seiner Tochter das Haus eines Tages noch vererben... Ohne zuviel verraten zu wollen: es gibt noch mehr Erzählstränge, die die Autorin so gekonnt miteinander verstrickt und nacheinander erzählt, dass man gerne am Ball bleibt. Nicht alle Figuren sind sympathisch gewesen, aber das braucht es für mich auch gar nicht unbedingt. Mein Lesegenuss hängt von ganz anderen Dingen ab: einer fesselnden Geschichte mit glaubwürdigen Figuren und das können dann durchaus auch mal Unsympathen sein. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. Der Schreibstil ist leicht gehalten und liest sich sehr gut und flüssig. Abgerundet wird das Ganze noch durch das passende Cover.

Ein Haus mit Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch unterscheidet sich von vielen anderen dadurch ,dass es zwar wechselnde Protagonisten gibt ,die Hauptrolle spielt jedoch ein Haus. Lord Edward Armstrong hat das Anwesen 1840 für seine Frau Anna gebaut.Dem Ehepaar hat das Haus kein Glück gebracht ,der ersehnte Erbe ließ lange Zeit auf sich warten,die Ehe zerbrach. Auch... Dieses Buch unterscheidet sich von vielen anderen dadurch ,dass es zwar wechselnde Protagonisten gibt ,die Hauptrolle spielt jedoch ein Haus. Lord Edward Armstrong hat das Anwesen 1840 für seine Frau Anna gebaut.Dem Ehepaar hat das Haus kein Glück gebracht ,der ersehnte Erbe ließ lange Zeit auf sich warten,die Ehe zerbrach. Auch den weiteren Generationen der Armstrongs war kein Glück beschieden. Am Anfang des 21.Jahrhunderts stehen Nico und Susan Armstrong vor dem Aus ihrer Ehe.Nico möchte den Familienbesitz für die gemeinsame Tochter Alex erhalten,Susan drängt auf den Verkauf. Als neue Besitzer kommen Kate Fallon und ihr Mann Tony ins Spiel.Nico,von Beruf Architekt , wird mit der Renovierung des Hauses beauftragt. Nach und nach entdecken Nico und Kate die geheimnisvolle Geschichte des Armstronghauses. Es war interessant die verschiedenen Generationen der Familie Armstrong durch die wechselvollen Zeiten zu begleiten.Auch wenn die Familiengeschichte im Vordergrund stand,wurde auch die wechselvolle Geschichte Irlands gewürdigt. Auch wenn das Buch teilweise etwas sehr klischeehaft war,ist es doch empfehlenswert. Buchtitel: Das Haus der Lady Armstrong

Schönes und interessantes Buch
von AddictedToBooks am 20.04.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was für ein tolles Buch. Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf es aufmerksam und ich muss zugeben, dass das Buch wirklich toll war. Die Idee zur Geschichte und die Umsetzung fand ich sehr gelungen. Die Unterteilung in 3 verschiedene Epochen fand ich auch schön, da man so beim... Was für ein tolles Buch. Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf es aufmerksam und ich muss zugeben, dass das Buch wirklich toll war. Die Idee zur Geschichte und die Umsetzung fand ich sehr gelungen. Die Unterteilung in 3 verschiedene Epochen fand ich auch schön, da man so beim Mitdenken einige Dinge abhaken konnte und immer genau wusste, in welche Zeit welche Geschehnisse gehören. Die Protagonisten fand ich schön gezeichnet - ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und es hat mir Spaß gemacht, sie einige Zeit lang zu begleiten. Der Schreibstil war schön flüssig und konnte ganz locker leicht gelesen werden. Alles in allem hat mir das Buch wirklich sehr, sehr gut gefallen. Klar hätte man einige Dinge vielleicht noch besser machen können, aber es hat mich trotzdem sehr gut unterhalten und es hat Spaß gemacht. Das Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. 4 von 5 möglichen Sternen