Warenkorb

Ab morgen wird alles anders

Kolumnen über das Leben, die Liebe und andere Kleinigkeiten

Elke Heidenreichs beste Kolumnen«Wo, bitte, geht’s zum Paradies?» Den genauen Weg kennt die Bestseller-Autorin Elke Heidenreich nicht. Aber: 17 Jahre lang hat sie sich in der Zeitschrift «Brigitte» über all das Gedanken gemacht, was am Wegesrand liegt – Gedanken, die auch heute, 17 Jahre nach Erscheinen der letzten Kolumne, noch ihre Gültigkeit haben: über Literatur und Fensterputzen, über Zeitverschwendung und Grünkohl, aber auch über den Tod und das Glück. Mit klugem Witz und hinreißend bissiger Ironie enthüllt Elke Heidenreich die absurde Seite des Alltäglichen – und lässt den Leser so manches Mal mitten im Lachen überrascht und nachdenklich innehalten.
Rezension
Nichts entgeht Elke Heidenreich! Hamburger Morgenpost
Portrait
Elke Heidenreich arbeitete zunächst viele Jahre bei Hörfunk und Fernsehen als Autorin und Moderatorin. Deutschlandweit bekannt wurde sie als Kabarettistin durch die Verkörperung der «Else Stratmann» – und durch ihre Kolumnen in der «Brigitte». 1992 erschien mit dem Erzählungsband «Kolonien der Liebe» ihr literarisches Debüt: ein Bestseller, dem viele weitere folgten, zuletzt «Alles kein Zufall» (2016). Von 2003 bis 2008 moderierte sie die ZDF-Literatursendung «Lesen!». Von 2009 an gab sie die «Edition Elke Heidenreich» heraus, bis sie 2012 Mitglied der Kritikerrunde im «Literaturclub» des Schweizer Fernsehsenders SRF wurde.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 23.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-29127-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,3/11,7/3 cm
Gewicht 308 g
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 13659
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Mitten aus dem Leben....

Kathrin Leibrock, Thalia-Buchhandlung Jena

Kolumnen aus 17 Jahren gelebtem Leben - warmherzig, feinsinnig, humorvoll und immer mit einem sympathischen Schuss Selbstironie. Im Plauderton erzählt Heidenreich von den kleinen und großen Katastrophen des Lebens - Katastrophen die jeder von uns selbst kennt - als Hörbuch wunderbar und von ihr selbst gelesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Ab morgen wird alles anders oder auch nicht ?!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

17 Jahre lang hat sich Elke Heidenreich in der Zeitschrift «Brigitte» über Literatur und Fensterputzen, über Zeitverschwendung und Grünkohl, aber auch über den Tod und das Glück Gedanken gemacht. Mit klugem Witz und hinreißend bissiger Ironie enthüllt sie die absurde Seite des Alltäglichen - und lässt den Leser so manches Mal mi... 17 Jahre lang hat sich Elke Heidenreich in der Zeitschrift «Brigitte» über Literatur und Fensterputzen, über Zeitverschwendung und Grünkohl, aber auch über den Tod und das Glück Gedanken gemacht. Mit klugem Witz und hinreißend bissiger Ironie enthüllt sie die absurde Seite des Alltäglichen - und lässt den Leser so manches Mal mitten im Lachen überrascht und nachdenklich innehalten. Das Buch ist eine Zusammenfassung ihrer Kolumnen, die sie seinerzeit in der Brigitte veröffentlicht hat. Es ist sehr kurzweilig und hat mir ganz gut gefallen. Schade, dass es keine aktuelleren Kolumnen gibt.

Ab morgen wird alles anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidenau am 16.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch als Sammlung zahlreicher Brigitte-Kolumnen ist absolut empfehlenswert. Frau Heidenreich trifft den Nagel auf den Kopf und beschreibt alle Lebensbereiche mit soviel Humor, Sarkasmus und auch Ernsthaftigkeit, dass man gar nicht mehr aufhören kann weiterzulesen. Ein Buch, bei dem ich ständig laut lachen und manchmal auc... Dieses Buch als Sammlung zahlreicher Brigitte-Kolumnen ist absolut empfehlenswert. Frau Heidenreich trifft den Nagel auf den Kopf und beschreibt alle Lebensbereiche mit soviel Humor, Sarkasmus und auch Ernsthaftigkeit, dass man gar nicht mehr aufhören kann weiterzulesen. Ein Buch, bei dem ich ständig laut lachen und manchmal auch etwas weinen musste. Ein absoluter Lesegenuss.

Ein Heidenreich "zum Schießen"! ;-)
von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2017

Bevor ich das Buch kaufte, wusste ich gar nicht, dass die Heidenreich auch für die Brigitte geschrieben hat. Wie komisch ist das denn? Die "Brigitte", also ein Sammelsurium aus fragwürdigen Modehinweisen, gruseligen Schminktipps, mageren Kochrezepten inklusive daraus folgenden noch mageren Diätvorschlägen, scheinheiligem Rabenmu... Bevor ich das Buch kaufte, wusste ich gar nicht, dass die Heidenreich auch für die Brigitte geschrieben hat. Wie komisch ist das denn? Die "Brigitte", also ein Sammelsurium aus fragwürdigen Modehinweisen, gruseligen Schminktipps, mageren Kochrezepten inklusive daraus folgenden noch mageren Diätvorschlägen, scheinheiligem Rabenmutterdiskurs, pfiffigen Scheidungs- und Putzideen - natürlich alles für die "moderne Frau". Klar, dass dieses seichte Blättchen einen intellektuellen Input dringend notwendig hat. Das hat die Heidenreich vermutlich auch so erkannt. Ihre Entscheidung ist insofern nachvollziehbar und der Zweck heiligt die Mittel. Heidenreich lässt sich in ihren Kolumnen über Alltagsthemen aus und das auf ihre sehr witzige und geistreiche Art, man hört beim Lesen regelrecht ihre empörte und kritische Stimme. Egal ob Lieschen Müller, die "ach so süßen Kleinen", die Kategorie "vertratschte Kollegen" oder einfach nur ein paar doofe Männer, jeder bekommt hier sein Fett weg. Mit Selbstkritik wird natürlich auch nicht gespart. Ich habe mich sehr amüsiert. Hoffentlich bleibt Frau Heidenreich dem Literaturbetrieb noch lange erhalten! (irgendeiner muss dem selbstverliebten Rolltreppendickerchen und seinem unverschämten Expansionsdrang ja noch die Stirn bieten!). Ich hatte auch immer gedacht, dass Heidenreich das entsetzlich schnarchige Literarische Quartett eigentlich mal richtig aufmischen müsste, aber seit Thea Dorn dabei ist, ist die Show gerettet. Mein Gott, unkritische Kritiker, die nur nett sein wollen, sollten endlich mal zu Hause bleiben!