Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Zombie-Zahnarzt

Mit Gratis-Gebiss

(17)
Dunkelheit hatte sich über die Stadt gesenkt. Merkwürdige Dinge geschahen. Kinder legten beim Zubettgehen einen Zahn für die Zahnfee unter ihr Kopfkissen, doch am nächsten Morgen fanden sie ... eine tote Schnecke, eine lebende Spinne, Aberhunderte Ohrwürmer, die unter dem Kissen herumkrabbelten.

Hier war Böses am Werk.

Aber wer oder was steckte dahinter?
Portrait
David Walliams ist der erfolgreichste britische Kinderbuchautor der letzten Jahre und gilt als würdiger Nachfolger von Roald Dahl. In England kennt ihn jedes Kind. Wenn er nicht gerade Kinderbücher schreibt, schwimmt er schon mal für einen guten Zweck 225 Kilometer die Themse hinab oder durch den Ärmelkanal. Außerdem spielt er in der englischen Comedyserie 'Little Britain' mit und sitzt in der Jury von 'Britain’s Got Talent'.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 23.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-21743-2
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 22,2/15,2/3,2 cm
Gewicht 605 g
Originaltitel Demon Dentist
Abbildungen zahlreiche schwarzweisse Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Illustrator Tony Ross
Übersetzer Bettina Münch
Verkaufsrang 11.274
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Neuss

Wieder einmal ein skurriler und irrwitziger Walliams!

Wer Angst vorm Zahnarzt hat, sollte bei dieser Lektüre Vorsicht walten lassen.
Wieder einmal ein skurriler und irrwitziger Walliams!

Wer Angst vorm Zahnarzt hat, sollte bei dieser Lektüre Vorsicht walten lassen.

„Wer hat Angst vorm Zahnarzt?“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Alfie ist nicht nur arm (und damit ist nicht arm, sondern wirklich wirklich arm gemeint) sondern hat auch richtig schlechte Zähne. Nach einem traumatischen Erlebnis bei einem Zahnarzt im Alter von sechs Jahren, meidet er diese Berufsgruppe und das hat natürlich Folgen. Er lebt zusammen mit seinem schwerkranken Vater und konnte sich bisher erfolgreich vor weiteren Zahnartbesuchen drücken, doch dann tritt Sozialarbeiterin Winnie in sein Leben und die vereinbart direkt einen Termin für ihn bei der neuen Zahnärztin Miss Wurzel. Doch irgendetwas stimmt mit dieser Ärztin nicht, denn seit sie da ist, verschwinden Milchzähne, die Kinder für die Zahnfee unter ihr Kopfkissen gelegt haben und an ihrer Stelle liegen weder Geld noch kleine Geschenke, sondern tote Käfer, Asseln, Fußnägel und sogar Augäpfel. Alle Spuren deuten auf Miss Wurzel als Quelle des Übels hin...

David Walliams dürfte vielen aus der Serie "Little Britain" bekannt sein, er ist allerdings auch ein absolut genialer Kinderbuchautor. "Zombie-Zahnarzt" war nun mein Einstieg in sein literarisches Schaffen und der Rest wird jetzt wohl auch zeitnah konsumiert, denn ich war sehr begeistert! Walliams versteht es sehr gut, seine tragischen Figuren (die Armut der sehr sehr kleinen Familie hat schon sehr an "Charlie und die Schokoladenfabrik" erinnert) mit positiven Charakteren zu vermischen und einen herrlichen Spagat zwischen Tragik und Komik hinzulegen. Der Witz ist wundervoll britisch, die Geschichte ist durchzogen von einem schaurigen Gruselfaktor und die Illustrationen von Tony Ross runden das Ganze sehr gekonnt ab. Auf Grund der doch immer wieder eingestreuten tragischen Elemente ist es kein Buch, das man einfach mal eben so liest oder vorliest. Ich nehme stark an, dass Kinder an der ein oder anderen Stelle Fragen stellen werden, also seien sie vorbereitet! Letztendlich überwiegt aber der Unterhaltungswert und darum geht es ja auch, denn durch die ständige Anwesenheit von Witz und Augenzwinkern, werden auch die tragischen Momente etwas entschärft. Es gibt immer irgendwie eine Wendung zum Positiven. Man kann daher in dem Werk wirklich starke Bezüge zu Roald Dahl erkennen (man denke nur an Bücher wie beispielsweise "Matilda"), aber es wirkt nicht, als hätte der Autor einfach nur stumpf abgeschrieben, sondern würde vielmehr an diversen Stellen das große Vorbild zitieren, ohne es zu kopieren. Auch das ist wirklich sehr schön gemacht und damit hat er mich direkt als Leser gewonnen!
Am Ende bleibt eine sehr unterhaltsame Schauergeschichte für alle Leser und Leserinnen ab etwa 10 oder 11 Jahren, die den Zahnarzt nicht sonderlich mögen oder die auch einfach nur mal Lust haben, sich ein wenig zu gruseln, denn beides kann man bei diesem Buch sehr gut!
Alfie ist nicht nur arm (und damit ist nicht arm, sondern wirklich wirklich arm gemeint) sondern hat auch richtig schlechte Zähne. Nach einem traumatischen Erlebnis bei einem Zahnarzt im Alter von sechs Jahren, meidet er diese Berufsgruppe und das hat natürlich Folgen. Er lebt zusammen mit seinem schwerkranken Vater und konnte sich bisher erfolgreich vor weiteren Zahnartbesuchen drücken, doch dann tritt Sozialarbeiterin Winnie in sein Leben und die vereinbart direkt einen Termin für ihn bei der neuen Zahnärztin Miss Wurzel. Doch irgendetwas stimmt mit dieser Ärztin nicht, denn seit sie da ist, verschwinden Milchzähne, die Kinder für die Zahnfee unter ihr Kopfkissen gelegt haben und an ihrer Stelle liegen weder Geld noch kleine Geschenke, sondern tote Käfer, Asseln, Fußnägel und sogar Augäpfel. Alle Spuren deuten auf Miss Wurzel als Quelle des Übels hin...

David Walliams dürfte vielen aus der Serie "Little Britain" bekannt sein, er ist allerdings auch ein absolut genialer Kinderbuchautor. "Zombie-Zahnarzt" war nun mein Einstieg in sein literarisches Schaffen und der Rest wird jetzt wohl auch zeitnah konsumiert, denn ich war sehr begeistert! Walliams versteht es sehr gut, seine tragischen Figuren (die Armut der sehr sehr kleinen Familie hat schon sehr an "Charlie und die Schokoladenfabrik" erinnert) mit positiven Charakteren zu vermischen und einen herrlichen Spagat zwischen Tragik und Komik hinzulegen. Der Witz ist wundervoll britisch, die Geschichte ist durchzogen von einem schaurigen Gruselfaktor und die Illustrationen von Tony Ross runden das Ganze sehr gekonnt ab. Auf Grund der doch immer wieder eingestreuten tragischen Elemente ist es kein Buch, das man einfach mal eben so liest oder vorliest. Ich nehme stark an, dass Kinder an der ein oder anderen Stelle Fragen stellen werden, also seien sie vorbereitet! Letztendlich überwiegt aber der Unterhaltungswert und darum geht es ja auch, denn durch die ständige Anwesenheit von Witz und Augenzwinkern, werden auch die tragischen Momente etwas entschärft. Es gibt immer irgendwie eine Wendung zum Positiven. Man kann daher in dem Werk wirklich starke Bezüge zu Roald Dahl erkennen (man denke nur an Bücher wie beispielsweise "Matilda"), aber es wirkt nicht, als hätte der Autor einfach nur stumpf abgeschrieben, sondern würde vielmehr an diversen Stellen das große Vorbild zitieren, ohne es zu kopieren. Auch das ist wirklich sehr schön gemacht und damit hat er mich direkt als Leser gewonnen!
Am Ende bleibt eine sehr unterhaltsame Schauergeschichte für alle Leser und Leserinnen ab etwa 10 oder 11 Jahren, die den Zahnarzt nicht sonderlich mögen oder die auch einfach nur mal Lust haben, sich ein wenig zu gruseln, denn beides kann man bei diesem Buch sehr gut!

„Miss Wurzel “

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Alfie ist ein sympathischer Kerl, der es wirklich nicht leicht in seinem Leben hat. Man hat schon fast Mitleid mit ihm, als Winnie auftaucht und ihn zum Zahnarzt schickt. Grusel, Witz und Zähne Alfie ist ein sympathischer Kerl, der es wirklich nicht leicht in seinem Leben hat. Man hat schon fast Mitleid mit ihm, als Winnie auftaucht und ihn zum Zahnarzt schickt. Grusel, Witz und Zähne

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Nichts für zarte Gemüter, aber dann ist dieses Buch ein großer Spaß mit viel schwarzem Humor und ein paar gruseligen Szenen. Ich habe mich beim Vorlesen bestens amüsiert! Nichts für zarte Gemüter, aber dann ist dieses Buch ein großer Spaß mit viel schwarzem Humor und ein paar gruseligen Szenen. Ich habe mich beim Vorlesen bestens amüsiert!

„Ist sie wirklich eine Hexe?“

Anneke Ulrich, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Alfie hat unglaubliche Angst vor Zahnärzten und dementsprechend sehen seine Zähne auch aus. Als dann eine neue Zahnärztin in die Stadt zieht, ändert sich nichts an seiner Meinung....Ganz im Gegenteil, denn irgendwas scheint nicht mit ihr zu stimmen......

Die Story und Schreibweise erinnern unglaublich stark an Roald Dahl - besonders "Hexen hexen".
Ein wirklich spannendes Buch, das außerdem sehr humorvoll und stellenweise wirklich gruselig ist.
Meiner Meinung nach ist es nichts für sensible Leser und sollte auf gar keinen Fall unter 10 Jahren gelesen werden!
Trotzdem macht das Lesen hier definitiv viel Spaß und man kann das Buch nicht aus der Hand legen!
Alfie hat unglaubliche Angst vor Zahnärzten und dementsprechend sehen seine Zähne auch aus. Als dann eine neue Zahnärztin in die Stadt zieht, ändert sich nichts an seiner Meinung....Ganz im Gegenteil, denn irgendwas scheint nicht mit ihr zu stimmen......

Die Story und Schreibweise erinnern unglaublich stark an Roald Dahl - besonders "Hexen hexen".
Ein wirklich spannendes Buch, das außerdem sehr humorvoll und stellenweise wirklich gruselig ist.
Meiner Meinung nach ist es nichts für sensible Leser und sollte auf gar keinen Fall unter 10 Jahren gelesen werden!
Trotzdem macht das Lesen hier definitiv viel Spaß und man kann das Buch nicht aus der Hand legen!

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Absolut genial und mit einer ordentlichen Portion Humor. Wer noch nichts von Walliams gelesen hat, sollte dies schleunigst nachholen! Absolut genial und mit einer ordentlichen Portion Humor. Wer noch nichts von Walliams gelesen hat, sollte dies schleunigst nachholen!

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Alfie hat Angst vorm Zahnarzt und das nicht ohne Grund.
Aber die neue Zahnärztin übertrifft noch einmal all seine schlimmsten Vorstellungen.

Total genial und richtig witzig.
Alfie hat Angst vorm Zahnarzt und das nicht ohne Grund.
Aber die neue Zahnärztin übertrifft noch einmal all seine schlimmsten Vorstellungen.

Total genial und richtig witzig.

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein bissiges Lesevergnügen für Jungs ab zehn und alle anderen, die schon immer wissen wollten, wie man mit Zahnarzt-Zombies umgeht. Vor dem Lesen Zähneputzen nicht vergessen! Ein bissiges Lesevergnügen für Jungs ab zehn und alle anderen, die schon immer wissen wollten, wie man mit Zahnarzt-Zombies umgeht. Vor dem Lesen Zähneputzen nicht vergessen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Mein Kollege hat mir immer mit voller Inbrunst die Bücher von David Walliams empfohlen und ich muss ihm Recht geben! Ich habe beim Lesen selten so gelacht. Mein Kollege hat mir immer mit voller Inbrunst die Bücher von David Walliams empfohlen und ich muss ihm Recht geben! Ich habe beim Lesen selten so gelacht.

„Wunderbar komisch und herrlich skurril!“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wer kennt sie nicht, die Angst vor dem Zahnarzt? Urkomisch und voller grandios verrückter Einfälle widmet sich Walliams in seinem neuen Buch einem typischen Angstthema.
Wunderbar komisch und herrlich skurril! Schwarzer britischer Humor wie er sein sollte- für Kinder ab 10 Jahren und alle Erwachsenen, die sich (immer noch) vor dem Zahnarzt fürchten.
Ein großartiger Spaß!
Wer kennt sie nicht, die Angst vor dem Zahnarzt? Urkomisch und voller grandios verrückter Einfälle widmet sich Walliams in seinem neuen Buch einem typischen Angstthema.
Wunderbar komisch und herrlich skurril! Schwarzer britischer Humor wie er sein sollte- für Kinder ab 10 Jahren und alle Erwachsenen, die sich (immer noch) vor dem Zahnarzt fürchten.
Ein großartiger Spaß!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
8
6
3
0
0

Eine haarsträubende Geschichte mit Gratis-Gebiss
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2017

Seit einem traumatischen Erlebnis beim Zahnarzt (wonach er um einen gesunden Zahn ärmer ist) drückt sich Alfie seit Jahren vor Zahnarztbesuchen . Kein Wunder sind alle seine übrigen Zähne gelb und total kaputt- höchste Zeit, dass der Junge mal wieder zum Zahnarzt geht, beschliesst Alfies Sozialarbeiterin Winnie, die sich... Seit einem traumatischen Erlebnis beim Zahnarzt (wonach er um einen gesunden Zahn ärmer ist) drückt sich Alfie seit Jahren vor Zahnarztbesuchen . Kein Wunder sind alle seine übrigen Zähne gelb und total kaputt- höchste Zeit, dass der Junge mal wieder zum Zahnarzt geht, beschliesst Alfies Sozialarbeiterin Winnie, die sich seit Neustem um ihn und seinen kranken Dad kümmert. Pech nur, dass die neue Schulzahnärztin Miss Wurzel in Wirklichkeit eine gemeingefährliche Zahnhexe ist, die die Macht der Stadt sowie sämtliche Zähne von Schulkindern an sich reissen will. (Ich möchte hier nicht weiter darauf eingehen, wie es Alfie bei der Zahnhexe ergangen ist. Lest es selber, es ist ein tragisches, aber durchaus lesenswertes Kapitel). Alfie und seine Freundin Gabz wollen herausfinden, was für ein Spiel Miss Wurzel treibt und geraten in ein haarsträubendes Abenteuer... Meiner Meinung nach ein total schräges und witziges Buch mit einigen überraschend ernsten Seiten. Zielgruppe: Mädchen und Jungs ab Neun und alle, die Bücher im Stil von Roald Dahl mögen. Achtung: Nicht geeignet für Menschen mit Angst vor Zahnarztbesuchen.

Grusel, Spannung und Humor
von Tine_1980 am 03.08.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Alfie hat es nicht leicht, der Vater ist schwer krank und er muss sich um ihn kümmern und dann taucht auf einmal die Sozialarbeiterin Winnie auf, die Alfie zur neuen, unheimlichen Zahnärztin Miss Wurzel schicken möchte. Dabei hat er doch schreckliche Angst vor Zahnärzten, nachdem er ganz schlimme Erfahrungen... Alfie hat es nicht leicht, der Vater ist schwer krank und er muss sich um ihn kümmern und dann taucht auf einmal die Sozialarbeiterin Winnie auf, die Alfie zur neuen, unheimlichen Zahnärztin Miss Wurzel schicken möchte. Dabei hat er doch schreckliche Angst vor Zahnärzten, nachdem er ganz schlimme Erfahrungen mit 6 Jahren gemacht hat und seitdem nicht mehr beim Zahnarzt war. Seit die Zahnärztin da ist, verschwinden die ausgefallenen Milchzähne, die die Kinder für die Zahnfee unter das Kopfkissen legen, und am nächsten Tag findet man Käfer, Fußnägel und Augäpfel darunter. Was geht hier nur vor? Bisher kannte ich noch nichts von David Williams und war gespannt, wie das Hörbuch ist, da doch immer wieder Parallelen zu Roald Dahl gezogen werden. Alfie ist ein sympathischer Kerl, der es wahrlich nicht leicht hat im Leben. Die Zähne sind da sein geringstes Problem, da es seinem Vater so schlecht geht und sie jeden Tag schauen müssen, wie sie den Tag gut rumbringen. Man hat schon echt viel Mitleid mit ihm und als dann noch Winnie auftaucht, die ihn zum Zahnarzt schicken will, ist alles fast zu spät. Es gibt in diesem Hörbuch sehr viele gruselige Stellen und mein Sohn mochte das Hörbuch mit seinen 10 Jahren nicht. Man muss hier gut unterscheiden und sein Kind einschätzen können, wie viel Grusel es ab haben kann. Ich würde fast sagen, dass es Kinder ab 12 Jahren mehr Spaß bereiten wird, da sie dann besser damit zurechtkommen. Aber auch die witzigen Szenen wie die Flucht vor Winnie durch die Schule oder die Bohnen mit Kaffee sind echt zum Kringeln und hier werden die Kinder viel Spaß haben. Auch für Erwachsene wird das Hörbuch nicht langweilig und kann einen gut bei Laune halten. Es war eine tolle Mischung zwischen Spannung und auflockernden und lustigen Szenen. Bei manchen Ereignissen kommt das ganze schon etwas makaber herüber und Kinder die den Zahnarzt nicht mögen, sollten es vielleicht auch nicht hören, da es ganz bestimmt nicht dazu führt, eine positive Einstellung zu Zahnarztbesuchen zu bekommen. Doch sollte man dies hier nicht zu ernst nehmen, denn das tut David Williams ganz sicher auch nicht. Mit seinen schwarzen Humor, seinen Übertreibungen und vielen gruselig/ekeligen Momenten schafft er eine einmalige Geschichte, die bestimmt viele Anhänger findet. Aber auch die Armut und das Leid werden gut beschrieben und es geht einem schon nahe, wenn Winnie auch noch den letzten Keks isst, der doch eigentlich als Abendessen dienen sollte. Die Charaktere sind vielfältig und manche Person schätzt man zeitweise auch erst falsch ein. Man kann sich die auftretenden Personen durch die präzise Beschreibung gut vorstellen. Die Protagonisten bekommen durch Iris Berben alle verschiedene Stimmen und ich bin begeistert von dieser Vielfältigkeit. Sie versteht es, verschiedene Stimmnuancen einzubauen und auch die Gefühle werden einfach super transportiert. Der Grusel ist auch hier durch die Stimmgewalt der Sprecherin auf jeden Fall gegeben. Ein absolutes Lob für die Auswahl der Hörbuchsprecherin. Ein etwas anderes Grusel-Krimi-Abenteuer für Kinder und Erwachsene, die auch mit etwas ekligeren und gruseligen Stellen keine Probleme haben. Nicht für Zahnarzthasser geeignet

von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 20.07.2017
Bewertet: anderes Format

Als die fiese Zahnärztin ihm Zähne zieht und die "Zahnfee" plötzlich eklige Geschenke bringt, beschließt Alfie zu handeln und schlittert damit in ein riesen Abenteuer. Superlustig!