Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Luft nach oben

Philosophische Strategien für ein besseres Leben

(4)
Klarer fühlen, klüger handeln, geistig wachsen!
Wie besinnen wir uns auf das wirklich Wichtige? Welche Fähigkeiten brauchen wir für ein gutes Leben? Und wie können wir Mut schöpfen und Veränderungen wirklich schaffen? Kann uns die Philosophie helfen, diese Fragen zu beantwor ten? Sie ist doch angeblich zu abstrakt und hat nichts mit dem wirklichen Leben zu tun. Im Gegenteil, sagt Nicolas Dierks, sie animiert uns, unsere Fähigkeiten zu entwickeln und für ein besseres Leben zu nutzen. Er begibt sich, mit über zwanzig Jahren Erfahrung und 2300 Jahren Philosophie im Gepäck, auf den rauen Boden der Wirklichkeit. Wie hilfreich sind die Einsichten von Aristoteles, Kant, Wittgenstein & Co im Alltag?
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 19.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-63174-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 20,9/13,7/2,7 cm
Gewicht 344 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 120.808
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Kiefer, Thalia-Buchhandlung Frankenthal

Nicolas Dierks zeigt, wie die Philosophie dabei helfen kann, das eigene Leben zu ordnen und zu hinterfragen und gibt praktische Tipps für jede Lebenssituation. Nicolas Dierks zeigt, wie die Philosophie dabei helfen kann, das eigene Leben zu ordnen und zu hinterfragen und gibt praktische Tipps für jede Lebenssituation.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Philosophie mal nicht abgehoben, sondern zur praktischen Anwendung.
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 03.07.2017

Zum Inhalt: Aus der Beschreibung: Klarer fühlen, klüger handeln, geistig wachsen! Wie besinnen wir uns auf das wirklich Wichtige? Welche Fähigkeiten brauchen wir für ein gutes Leben? Meine Meinung: Es gibt viele Bücher über Philosophie und ich habe auch schon einige gelesen, aber dieses Buch sticht eindeutig aus denen, die ich... Zum Inhalt: Aus der Beschreibung: Klarer fühlen, klüger handeln, geistig wachsen! Wie besinnen wir uns auf das wirklich Wichtige? Welche Fähigkeiten brauchen wir für ein gutes Leben? Meine Meinung: Es gibt viele Bücher über Philosophie und ich habe auch schon einige gelesen, aber dieses Buch sticht eindeutig aus denen, die ich bisher kenne heraus. Es ist das erste Buch des Autors für mich und ich bin begeistert von der Art an das Thema heranzugehen. An für sich ist es ja ein sehr theoretisches Thema. Der Autor schafft es aber sehr gut, die Verbindung zur Praxis herzustellen, er entwickelt seine ganz persönliche Weise der Frage nach einem guten Leben nachzugehen. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf die Philosophie, sondern schaut über deren Tellerrand hinaus und schafft Verbindungen. Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens kann man hier schöne Ansätze für Hilfe und eigenes Nachdenken finden. Man findet keine vorgefertigten Antworten oder Rezepte und das ist gut so. Der Inhalt ist anspruchsvoll, aber nicht zu hoch gegriffen, der Lesestil war für mich sehr angenehm, aber man liest das Buch nicht mal eben so nebenbei durch. Aber wenn man sich mit dem eigenen Leben beschäftigen will, macht man das auch nicht mal eben so nebenbei, daher passt das für mich auch. Was gibt dem Leben Sinn? Darauf geht der Autorein und findet hier nicht den einen Weg, sondern sehr interessante Anworten auf diese Frage. In deser Form hatte ich das noch nicht gelesen. Fazit: Gutes und praktisches Buch! Philosophie mal nicht abgehoben, sondern zur praktischen Anwendung.

Philosophie im Alltag gut verständlich
von Kaffeetasse am 23.06.2017

Als Soziologin komme ich nur bedingt an Psychologie und Philosophie vorbei und doch schien mir vor allem die Philosophie oft trocken und sehr theoretisch. Nicolas Dierks hat für mich die Philosophie auf jeden Fall greifbarer gemacht, sodass seine Ansätze im eigenen Leben durchaus einiges bewegen (können). Aus dem Leben gegriffene... Als Soziologin komme ich nur bedingt an Psychologie und Philosophie vorbei und doch schien mir vor allem die Philosophie oft trocken und sehr theoretisch. Nicolas Dierks hat für mich die Philosophie auf jeden Fall greifbarer gemacht, sodass seine Ansätze im eigenen Leben durchaus einiges bewegen (können). Aus dem Leben gegriffene Beispiele, die jeder so oder so ähnlich kennt, sind in jedem Kapitel zu finden und bieten eine Einleitung in die folgenden philosophischen Ausführungen. Und eben diese sind es, die Nicolas Dierks in einfache Worte packt und so versucht Themen wie Gesundheit, Sinn, Schicksal oder das Hier und Jetzt greifbar zu machen. Dabei ist sein Schreibstil so locker, dass sich seinen Texten sehr gut folgenen lässt, es gibt keine kruden oder ausufernde Schachtelsätze oder gar zu abstrakte Passagen. Es gelang Nicolas Dierks immer wieder die bekannten Philosophen und ihre Gedanken in seine Ausführungen einzubeziehen, ohne dabei zu tief in die Theorie abzudriften. Zum Ende des Buches ergibt sich ein rundes Gesamtbild, bei dem sich die einzelnen Kapitel sehr gut einfügen und man jetzt "nur noch" gegen den Drachen kämpfen muss ;-) Bei mir hat das Buch an sehr vielen Stellen einen Denkprozess ausgelöst und ich habe angefangen eigene Situationen aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und bin dabei mich selbst neu zu sortieren. Dabei ist das kein Buch kein Ratgeber, der sagt "machen Sie das jetzt so und so, dann werden Sie ein glücklicher und positiver Mensch". Vielmehr wird immer wieder deutlich, dass Nicolas Dierks versucht den Leser zu eigenen Fragen, Gedanken und Antworten anzuregen, die zu den eigenen Lebensumständen passen. Das hat mir ausgesprochen gut gefallen, denn den x-ten Ratgeber will ich nicht im Schrank verstauben lassen. Dieses Buch hingegen werde ich sicher immer wieder zur Hand nehmen und einige Kapitel nochmals nachlesen und "an mir arbeiten", denn LUFT NACH OBEN gibt es sicher immer. Meine unzähligen Lesezeichen machen mir jedenfalls deutlich, dass mich das Buch an vielen Stellen angesprochen hat. Fazit: Wer Lust hat sich einmal aus philosophischer Sicht mit seinem eigenen Leben auseinanderzusetzen, der sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen!

auch eine Empfehlung für Philosophie-Skeptiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilhelmshaven am 18.06.2017

Zuerst einmal: Ich gehöre zu den Menschen, die der Meinung sind, dass uns langes Herumphilosophieren im Leben nirgendwohin bringt. "Luft nach oben" hat mich dennoch beeindruckt und dass vor allem, weil es ein sehr praktisches Buch über philosophische Lebensansichten ist. Eines, das dem Leser nicht lang und breit erklärt, wie... Zuerst einmal: Ich gehöre zu den Menschen, die der Meinung sind, dass uns langes Herumphilosophieren im Leben nirgendwohin bringt. "Luft nach oben" hat mich dennoch beeindruckt und dass vor allem, weil es ein sehr praktisches Buch über philosophische Lebensansichten ist. Eines, das dem Leser nicht lang und breit erklärt, wie wer wann und unter welchen Umständen auf welche Theorie gekommen ist und ob diese sich mit einer anderen überhaupt messen kann, sondern eines, das dem Leser in ganz konkreten Kapiteln neue Sichtweisen anbietet, um Probleme, Situationen und Verhaltensweisen im eigenen Leben zu betrachten und vielleicht neu anzugehen. Der Schreibstil ist unterhaltsam und erfordert trotz des Themas keine erklärenden Fußnoten. Dem Autor rechne ich zudem hoch an, dass er entgegen vielen anderen Ratgebern, nach der Devise arbeitet, dass wir alle individuelle Vorstellungen von einem guten Leben haben und sehr wahrscheinlich auch eine individuelle Herangehensweise benötigen. Ein weiterer absoluter Pluspunkt: weil Nicolas Dierks verstanden hat, dass auch das Glück der Menschen um uns herum ein wichtiges Kriterium für unser eigenes Wohlergehen ist, betrachtet dieser Ratgeber den Leser nicht nur als Einzelperson. Mein Fazit also: Motivierend! Und ich habe verstanden, dass ich, wenn ich das Scheitern einkalkuliere, gar nicht scheitern kann. Was an sich ein Paradox ist und... da wären wir schon wieder in der Philosophie....