Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Zwei fast perfekte Schwestern

Roman

(16)
Der neue Roman von Michaela Grünig ist eine warmherzig-humorvolle Geschichte über zwei ungleiche Schwestern und ihren Weg zum Glück und zur großen Liebe: Seit ihrer Kindheit bewundert die Lektorin Stephanie Lenz ihre ältere Schwester Lily, die bei der Verteilung des elterlichen Genguts eindeutig das bessere Los erwischt hat. Lily ist schön, beliebt und hat einen tollen Mann geheiratet. Stephanie fühlt sich dagegen oft vom Alltag überfordert.
Wie rettet man sich zum Beispiel vor der Liebeserklärung seines neuen Chefs, ohne die Karriere zu ruinieren? Stephanie hat eine scheinbar geniale Idee: Sie behauptet einfach, sie sei lesbisch. Zum Glück steht Lily als Begleitung für die Firmenfeier bereit. Als ›Vorzeige-Lesbe‹ des Verlags läuft es beruflich ausgezeichnet für Stephanie, bald darf sie den Bestseller-Autor Bernhard Otto betreuen. Der ist ihr nur dummerweise unerwartet sympathisch, und dann fällt auch noch Alibi-Partnerin Lily aus, deren Leben sich nach dem Fremdgehen ihres Mannes im freien Fall zu befinden scheint.
Portrait
Was wäre wenn … frau anstatt das sichere Studium durchzuziehen, doch lieber als Partygirl auf Ibiza angeheuert hätte? Mit dem heißen argentinischen Polospieler durchgebrannt wäre, anstatt den ehetauglicheren Steuerberater zu wählen? Oder “einfach mal so“ ein One-way-Ticket nach LA gelöst hätte? Würde besagte Frau dann jetzt als George Clooneys Freundin zur Oscar Verleihung marschieren? Oder als neurotische Schnapsdrossel auf dem Highway to Hell? Solche Gedankenspiele beschäftigen mich in meinen Tagträumen. Und da ich leider – wie übrigens die meisten Menschen – nur ein Leben zur Verfügung habe, lasse ich meine Romanfiguren all diese verrückten Dinge für mich ausprobieren! Um die Sache zu vereinfachen, teilen die meisten von ihnen meine Charaktereigenschaften und zwar die guten wie die miesen! Die besten Ideen dafür kommen mir immer, wenn ich mit meinen drei Hunden durch den Wald ziehe.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426435991
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 879 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Zwei fast perfekte Schwestern

Zwei fast perfekte Schwestern

von Michaela Grünig
(16)
eBook
9,99
+
=
Acht Zimmer, Küche, Meer

Acht Zimmer, Küche, Meer

von Anna Rosendahl
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Die Autorin hat mit ihrem Roman eine schöne Geschichte geschaffen, die viele Elemente miteinander verbindet, es geht um Liebe, Freundschaft und Familie. Die Autorin hat mit ihrem Roman eine schöne Geschichte geschaffen, die viele Elemente miteinander verbindet, es geht um Liebe, Freundschaft und Familie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
4
0
0
1

klärende Gespräche
von Claire24 am 09.04.2018

Das Cover sagt nicht viel über den Inhalt aus. Der Titel passt hingegen schon super. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. In der Handlung tauchen nicht viele Figuren auf, sodass alle Namen leicht zu merken sind. Geschildert wird die Handlung abwechselnd je Kapitel aus Sicht der beiden Schwestern. So... Das Cover sagt nicht viel über den Inhalt aus. Der Titel passt hingegen schon super. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. In der Handlung tauchen nicht viele Figuren auf, sodass alle Namen leicht zu merken sind. Geschildert wird die Handlung abwechselnd je Kapitel aus Sicht der beiden Schwestern. So erhalte ich einen super Einbklick in die Gedanken- und Handlungswelt dieser beiden Hauptfiguren und dadurch auch einen guten Überblick über die anderen Charaktere. Die beiden Liebesgeschichten werden schön beschrieben. Gelungen ist, dass er Roman nicht ausschließlich ein Liebesroman ist, sondern auch Aspekte von einem Krimi und Thriller enthält, die einen Großteil der Spannung ausmacht. Der Spannungsbogen hat mir gefallen, wobei er an einigen Stellen doch sehr vorhersehbar ist. Thematisch werden Fragen behandelt wie: Wer ist wirklich glücklich? Welches Gehemnis verbirgt wer? Ist jeder der für den er sich ausgibt? Was steckt hinter der Fassade eines Menschen? Wann kennt man einen Menschen wirklich? Und vor allem, was ist Liebe und gibt es Grenzen dieser?? Ich vergebe 4 von 5 Sternen. Gut unterhalten habe ich mich gefühlt und kann diesen Roman für ein Wochenende oder den Urlaub empfehlen.

Zwei Schwestern, Zwei Geschichten!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnsberg am 23.02.2018

Zwei Schwestern, Zwei Geschichten!! Die Geschichte die unterschiedlicher nicht sein könnte, sowie auch die Schwestern die nicht unterschiedlicher sein könnten und doch beneiden sie sich immer wieder um das Leben der andere. Aber Warum?? Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Lily und Stefanie erzählt. So das man schnell einen... Zwei Schwestern, Zwei Geschichten!! Die Geschichte die unterschiedlicher nicht sein könnte, sowie auch die Schwestern die nicht unterschiedlicher sein könnten und doch beneiden sie sich immer wieder um das Leben der andere. Aber Warum?? Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Lily und Stefanie erzählt. So das man schnell einen Einblick in deren Leben bekommt. Die Seiten fliegen so dahin und die Geschichte nimmt immer mehr an Spannung auf. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und der angenehme Schreibstil von Michaela Grünig ist locker, flüssig und leicht. Wie und warum die Schwester gerne die Rolle in ihren leben tauschen würden? Warum Bestseller-Autor Bernhard Otto doch dummerweise unerwartet sympathisch ist? Einfach das Buch lesen und schöne Stunden schmökern. Ich habe mir die Print Ausgabe bestellt, obwohl ich mit dem Gedanken gespielt habe den E-Book herunterzuladen. Aber die Blumen am Kapitel Anfang sind einfach toll und passen zum Cover, leider waren sie beim E-Book nicht zu sehen, weil ich mir die Leseprobe als E-Book heruntergeladen habe. Eine sehr schöne Idee. Ich kann jeden einfach die Print Ausgabe empfehlen zumal sie beide das gleiche kosten. Fazit: wer was leicht zum Lesen sucht mit ganz viel Happy End ist bei diesem Buch Gold richtig.

Perfekt ist nicht immer gut
von janaka aus Rendsburg am 09.12.2017

*Inhalt* Lily und Stefanie sind zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Lily ist mit einem erfolgreichen Traummann verheiratet, sie ist schön und beliebt. Stefanie fühlt sich ihr gegenüber benachteiligt, sie meint, dass sie ein graues Mäuschen ist und kaum Beachtung von ihrer Umwelt erfährt. Und dann beneidet die eine... *Inhalt* Lily und Stefanie sind zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Lily ist mit einem erfolgreichen Traummann verheiratet, sie ist schön und beliebt. Stefanie fühlt sich ihr gegenüber benachteiligt, sie meint, dass sie ein graues Mäuschen ist und kaum Beachtung von ihrer Umwelt erfährt. Und dann beneidet die eine die andere und keiner redet darüber. Als ihr Chef Stefanie eine Liebeserklärung macht, weiß sie ich nicht anders zu helfen und erfindet die Lüge sie sei mit einer Frau liiert. Lily erfährt, dass ihr Mann fremdgeht. Diese beiden Begebenheiten sind Wendepunkte im Leben der Schwestern. Bekommen die beiden ihr auf den Kopf gestelltes Leben wieder in den Griff? *Meine Meinung* "Zwei fast perfekte Schwestern" von Michaela Grünig ist ein unterhaltsamer und atmosphärisch gut gelungener Frauenroman. Der Schreibstil ist leicht und locker, humorvoll und bildhaft aber auch sehr nachdenklich. Ich habe viel gelacht aber auch die Hände übern Kopf zusammengeschlagen, ich war mitten drin in diesem liebenswertigen Chaos. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Sichten der Schwestern geschrieben, was mir sehr gut gefällt. So tauche ich beim Lesen in ihre Gedanken ein und weiß auch um ihre Wünsche. Die Charaktere werden hier mit sehr Liebe beschrieben, Lily ist nicht nur wunderschön und klug, nein sie beneidet ihre kleine Schwester um ihr ruhiges und beschauliches Leben. Lily muss am eigenen Leib erfahren, dass der äußere Schein auch trügen kann. Es ist nicht alles Gold, was glänzt und manchmal muss man auch hinter die Fassade schauen. Stefanie ist auch neidisch auf ihre Schwester, weil sie soooooo hübsch und selbstbewusst ist. Hier bringt die Autorin mich dazu, über mich und mein Leben nachzudenken. Neidisch auf jemand anderen zu sein, bringt nicht, denn auch da gibt es Nachteile, die man nicht auf den ersten Blick sieht. Es ist besser, sein Leben zu akzeptieren und das Beste draus zu machen. *Fazit* Diesen wunderschönen, humorvollen aber auch nachdenklichen Roman kann ich nur wärmstens empfehlen. Hier stimmt alles, eine stimmige Handlung, liebenswerte Charaktere und eine Weisheit, die man beherzigen sollte. Von mir gibt es 5 Sterne.