Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Roman

Das Barbarossa-Epos 1

(28)
Der neue historische Roman und ein großes Epos der Bestseller-Autorin Sabine Ebert über die Barbarossa.Ära.
Der Auftakt zu einer neuen großen Mittelalter-Serie
Dezember 1137: Kaiser Lothar ist tot, und sofort bricht ein erbitterter Kampf um die Thronfolge aus. Machtgierigen Fürsten und der Geistlichkeit ist jedes Mittel recht, um den Welfen nicht nur ihren Anspruch auf die Nachfolge streitig zu machen, sondern ihnen auch Bayern und Sachsen zu entziehen. Durch eine ausgeklügelte Intrige gelangen die Staufer, die selbst Jahre zuvor durch Ränke an der Machtübernahme gehindert wurden, in den Besitz der Krone. Konrad von Staufen wird in die Königsrolle gedrängt, obwohl ihm dieser Weg missfällt. Bald muss er erkennen, dass sogar sein Bruder und sein junger Neffe, der künftige Friedrich Barbarossa, ihm nur bedingt die Treue halten. Es beginnt ein jahrelanger Krieg – und raffiniertes Intrigenspiel, in dem Welfen, Askanier, Wettiner und viele andere mächtige Häuser mitmischen – und auch so manche Frau.
Bestseller-Autorin Sabine Ebert entführt ihre Leser in die faszinierende Zeit des 12. Jahrhunderts und entfaltet ein grandioses, erschütterndes und schillerndes Panorama, das auf verbürgten Ereignissen beruht. In ihrer neuen epischen Mittelalter-Serie beleuchtet sie den Aufstieg Barbarossas zu einem der mächtigsten Herrscher des Mittelalters.
Rezension
"Auch ihr [Sabine Eberts] neuer Roman, der sich mit den Anfängen der Barbarossazeit befasst, ist gut recherchiert, bringt Einblicke in das harte Alltagsleben der Epoche, spannende Politintrigen, die auf Fakten beruhen, sowie Liebesränke, die hübsch erfunden sind."
BRIGITTE Woman, 01.07.2017
Portrait

Sabine Ebert wurde in Aschersleben geboren, ist in Berlin aufgewachsen und studierte in Rostock Lateinamerika- und Sprachwissenschaften. In ihrer langjährigen Wahlheimat Freiberg arbeitete sie als Journalistin und verfasste mehrere Sachbücher. Aus Passion für sächsische und deutsche Geschichte begann sie, historische Romane zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. Eigens für die Arbeit an ihrem Roman über die Völkerschlacht und die Fortsetzung zog sie nach Leipzig und wurde in der Messestadt schnell heimisch.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426441343
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 4461 KB
Verkaufsrang 146
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Das Barbarossa-Epos

  • Band 1

    47872150
    Schwert und Krone - Meister der Täuschung
    von Sabine Ebert
    (28)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    61560070
    Schwert und Krone - Der junge Falke
    von Sabine Ebert
    eBook
    17,99
  • Band 3

    113966629
    Schwert und Krone - Zeit des Verrats
    von Sabine Ebert
    (3)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Ein toller historischer Roman der sehr viele interessante, historische Fakten enthält, die sehr spannend vermittelt werden. Klare Leseempfehlung ! Ein toller historischer Roman der sehr viele interessante, historische Fakten enthält, die sehr spannend vermittelt werden. Klare Leseempfehlung !

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Toll geschrieben! So spannend kann Geschichte sein. Toll geschrieben! So spannend kann Geschichte sein.

Ulrich Kienast, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Deutsche Geschichte, wie sie packender und unterhaltsamer nicht dargestellt werden kann. Wir Leserinnen und Leser werden ins Mittelalter hineinversetzt. Deutsche Geschichte, wie sie packender und unterhaltsamer nicht dargestellt werden kann. Wir Leserinnen und Leser werden ins Mittelalter hineinversetzt.

„Macht, Intrigen und Krieg“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bernburg

Wer herrschen will, muss es auch wirklich wollen !

Dieser Satz beschreibt den Kern, was uns in diesem Buch erwartet.
Sabine Ebert schreibt mit ihrer neuen Serie über das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, eine Entdeckungsreise in die Deutsche Geschichte von der man nicht genug bekommen kann.

Der Leser begleitet die Adligen Häuser des damaligen Deutschen Reiches, in ihrem verzwickten Machtkampf um die Krone des Kaisers, aber auch aus der Sicht der weiblichen Charaktere bekommt der Leser viel zu bieten, wie das "Spiel um die Krone" vonstatten geht.
Wer herrschen will, muss es auch wirklich wollen !

Dieser Satz beschreibt den Kern, was uns in diesem Buch erwartet.
Sabine Ebert schreibt mit ihrer neuen Serie über das Heilige Römische Reich Deutscher Nation, eine Entdeckungsreise in die Deutsche Geschichte von der man nicht genug bekommen kann.

Der Leser begleitet die Adligen Häuser des damaligen Deutschen Reiches, in ihrem verzwickten Machtkampf um die Krone des Kaisers, aber auch aus der Sicht der weiblichen Charaktere bekommt der Leser viel zu bieten, wie das "Spiel um die Krone" vonstatten geht.

Michael Rademacher, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Schwert und Krone, der Auftakt zu einer neuen historischen Reihe von Sabine Ebert. Kaiser, Fürsten, Intrigen, Ränkespiele, Schicksale - alles exakt recherchiert. Meine Empfehlung! Schwert und Krone, der Auftakt zu einer neuen historischen Reihe von Sabine Ebert. Kaiser, Fürsten, Intrigen, Ränkespiele, Schicksale - alles exakt recherchiert. Meine Empfehlung!

„Spannender Auftakt zu einem neuen großen Mittelalter-Epos“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Spannender Auftakt zu einem neuen großen Mittelalter-Epos: Liebe und Hass, Intrigen und Loyalität, Macht und Ohnmacht in der Barbarossa Ära. Der perfekte Schmöker für Fans historischer Romane! Spannender Auftakt zu einem neuen großen Mittelalter-Epos: Liebe und Hass, Intrigen und Loyalität, Macht und Ohnmacht in der Barbarossa Ära. Der perfekte Schmöker für Fans historischer Romane!

„Großartiger Auftakt “

Monica Bödecker-Mertin, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sabine Ebert gelingt es hervorragend, den zahlreichen, größtensteils historischen Personen Ihres Romans Gesicht und Charakter zu verleihen, so daß der Leser trotz diverser Namensgleichungen und den vielen Wendungen der Handlung immer im Bilde bleibt.
Das ist ganz großes Kopf-Kino und die beste Sabine Ebert, die ich bisher gelesen habe.
Sabine Ebert gelingt es hervorragend, den zahlreichen, größtensteils historischen Personen Ihres Romans Gesicht und Charakter zu verleihen, so daß der Leser trotz diverser Namensgleichungen und den vielen Wendungen der Handlung immer im Bilde bleibt.
Das ist ganz großes Kopf-Kino und die beste Sabine Ebert, die ich bisher gelesen habe.

„Spannender AUftakt einer neuen Reihe“

Sandra Mertesdorf, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

In dem spannenden Auftakt Ihrer neuen Reihe über die Barbarossa-Ära gelingt es Sabine Ebert die Sicht aller beteiligten Parteien anschaulich zu schildern. So gelingt es dem Leser leicht zu verstehen wie es zu manchen Situationen gekommen ist. Wie immer lässt sich ein Roman von ihr richtig gut lesen. In dem spannenden Auftakt Ihrer neuen Reihe über die Barbarossa-Ära gelingt es Sabine Ebert die Sicht aller beteiligten Parteien anschaulich zu schildern. So gelingt es dem Leser leicht zu verstehen wie es zu manchen Situationen gekommen ist. Wie immer lässt sich ein Roman von ihr richtig gut lesen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Historisch gut geschrieben, aber leider etwas langweilig... Historisch gut geschrieben, aber leider etwas langweilig...

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Geschichte in ihrer spannendsten Form!
1137 stirbt Kaiser Lothar und es entbrennt ein erbitterter Kampf um die Krone.Als ein Staufer König wird, kommt es zu Unruhen im ganzen Land
Geschichte in ihrer spannendsten Form!
1137 stirbt Kaiser Lothar und es entbrennt ein erbitterter Kampf um die Krone.Als ein Staufer König wird, kommt es zu Unruhen im ganzen Land

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Trotz vieler Charaktere ein historisch präziser und spannender Roman! Trotz vieler Charaktere ein historisch präziser und spannender Roman!

„Soviel mehr als die Sage vom "Rotbart"...“

Katrin Höffler, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Alle Liebhaber gut recherchierter und trotzdem wunderbar unterhaltender historischer Romane unbedingt zugreifen!

Nun ist Fr. Ebert ja schon lange kein Geheimtip mehr, aber hier hat sie sich selbst übertroffen.
Geschickt stellt sie neben die historisch verbürgten Personen, Charaktere die die Handlung vorantreiben, uns ein Alltagsbild der Zeit vermitteln und uns mitfiebern lassen, mich besonders mit den Frauen der damaligen Zeit. Für mich viel gelungener als "1813" und "1815".

Die Geschichte des 12. Jahrhunderts, Liebe, Intrigen und ein Land das zwar zerrissen ist, aber viel zu unserer Kultur und Baugeschichte beigetragen hat. Den späteren Kaiser "Barbarossa" lernen wir hier als jungen Mann kennen und viele Stätten in Mitteldeutschland werden beschrieben. Auch das Thema der Grenzstreitigkeiten mit den Slawen und damit der Religionsfreiheit oder Bekehrung war für mich spannend.

Und außerdem ein wirklich schönes gebundenes Buch, mit Stammbäumen, Karten und anderen Informationen zum blättern und genießen.

Anfänglich fand ich die Vorstellung von zehn aufeinanderfolgenden Bänden abschreckend, aber jetzt freue ich mich, einen Teil meines Lebens mit Sabine Ebert zu verbringen. Ich hätte tatsächlich sofort den nächsten Band angefangen, wenn es ihn denn schon gäbe...
Alle Liebhaber gut recherchierter und trotzdem wunderbar unterhaltender historischer Romane unbedingt zugreifen!

Nun ist Fr. Ebert ja schon lange kein Geheimtip mehr, aber hier hat sie sich selbst übertroffen.
Geschickt stellt sie neben die historisch verbürgten Personen, Charaktere die die Handlung vorantreiben, uns ein Alltagsbild der Zeit vermitteln und uns mitfiebern lassen, mich besonders mit den Frauen der damaligen Zeit. Für mich viel gelungener als "1813" und "1815".

Die Geschichte des 12. Jahrhunderts, Liebe, Intrigen und ein Land das zwar zerrissen ist, aber viel zu unserer Kultur und Baugeschichte beigetragen hat. Den späteren Kaiser "Barbarossa" lernen wir hier als jungen Mann kennen und viele Stätten in Mitteldeutschland werden beschrieben. Auch das Thema der Grenzstreitigkeiten mit den Slawen und damit der Religionsfreiheit oder Bekehrung war für mich spannend.

Und außerdem ein wirklich schönes gebundenes Buch, mit Stammbäumen, Karten und anderen Informationen zum blättern und genießen.

Anfänglich fand ich die Vorstellung von zehn aufeinanderfolgenden Bänden abschreckend, aber jetzt freue ich mich, einen Teil meines Lebens mit Sabine Ebert zu verbringen. Ich hätte tatsächlich sofort den nächsten Band angefangen, wenn es ihn denn schon gäbe...

„Eine bewegte Zeit wird lebendig “

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Ein von der ersten Seite an packender Roman über eine Zeit in der Weichen gestellt wurden. Trotz der vielen handelnden Personen flüssig zu lesen. Eine Zeit über die bisher kaum historische Romane geschrieben wurden. Friedrich von Schwaben später Barbarossa ist eine beeindruckende Persönlichkeit.
Dieses Buch macht Lust auf mehr!
Ein von der ersten Seite an packender Roman über eine Zeit in der Weichen gestellt wurden. Trotz der vielen handelnden Personen flüssig zu lesen. Eine Zeit über die bisher kaum historische Romane geschrieben wurden. Friedrich von Schwaben später Barbarossa ist eine beeindruckende Persönlichkeit.
Dieses Buch macht Lust auf mehr!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
23
2
3
0
0

schön und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberweißbach am 13.01.2018

Da ich mich sehr für Geschichte interessiere gefällt mir das Buch sehr gut und ich bin auf die Fortsetzungen gespannt. Liebe Grüße

Schwert und Krone
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2017

Noch lese ich den Titel. Was ich aber bisher gelesen habe ist, wie immer von Sabine Ebert, sehr gut. Eine endgültige Bewertung kann ich daher erst später abgeben.

Schwert und Krone - Meister der Täuschung
von Sabine aus Köln am 27.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich war sehr neugierig auf diesen historischen Roman, in dem man Einblick in die deutsche Geschichte Anfang des 12. Jahrhunderts erhält, leider aber wurde ich ein wenig enttäuscht, denn der Roman ist zwar hervorragend recherchiert, aber mir fehlte eine fesselnde fiktive Rahmenhandlung neben all den historischen Details. Erzählt wird die... Ich war sehr neugierig auf diesen historischen Roman, in dem man Einblick in die deutsche Geschichte Anfang des 12. Jahrhunderts erhält, leider aber wurde ich ein wenig enttäuscht, denn der Roman ist zwar hervorragend recherchiert, aber mir fehlte eine fesselnde fiktive Rahmenhandlung neben all den historischen Details. Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven – es gibt viele vor allem auch historische Persönlichkeiten, die hier zu Wort kommen und so gibt es viele parallel verlaufende Handlungsstränge, die auch an unterschiedlichen Orten spielen. Vor jedem Kapitel wird kurz gesagt, um wen es auf den folgenden Seiten gehen wird, so dass man das Erzählte besser einordnen kann. Trotzdem war ich anfangs froh um das vorangehende Personenverzeichnis und die angehangenen Stammtafeln, wo ich mal eben nachschauen konnte, wie die Beziehungen der verschiedenen Figuren zueinander sind. Denn es hat schon seine Zeit gedauert, bis ich die Figuren zuordnen konnte, und bei all dem Verrat und Betrug, Kriegen und Intrigen muss man schon aufpassen, wie die Fronten gerade stehen. Auf der einen Seite war das sehr interessant und man merkt, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat, auf der anderen Seite hat es sich an vielen Stellen doch eher wie ein Geschichtsbuch lesen lassen. Zwar gibt es eine fiktive Geschichte um den Spielmann Lukian, die mir auch gut gefallen hat, ich hätte mir aber viel mehr Kapitel mit ihm und um seine Geschichte herum gewünscht. Es ist ja immer schwer, historische Persönlichkeiten als Romanfiguren zu zeichnen, ich finde aber, das ist der Autorin gut gelungen. Für mich wirkten die Charaktere alle sehr lebendig und glaubhaft in ihren Handlungen, richtig mitgefiebert habe ich aber nicht mit ihnen. Richtig ans Herz gewachsen ist mir wieder nur Lukian, den ich sehr liebenswert fand und der mir in seiner gefährlichen Rolle sehr leid getan hat. Der Schreibstil ist angenehm, hat mich abtauchen lassen in die damalige Zeit und konnte auch die Atmosphäre einfangen – dabei bleibt er aber angenehm zu lesen und ist durch viele Dialoge sehr lebendig. Nur Spannung ist leider nicht aufgekommen, obwohl das politische Hin und Her da sicherlich viel Potential gehabt hätte. So konnte ich das Buch wirklich gut beiseitelegen und hatte nicht das Bedürfnis, unbedingt weiter lesen zu müssen. Insgesamt kann ich die Geschichte aber all denen empfehlen, die sich einmal in die deutsche Geschichte vertiefen wollen – mich hat das Buch leider nicht so sehr unterhalten, so dass ich knappe 3 von 5 Sternen vergebe. Mein Fazit Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und in der Tat ist die Geschichte sehr gut recherchiert, mir aber hat eine fesselnde fiktive Handlung gefehlt – so haben sich viele Abschnitte eher wie ein Geschichtsbuch als wie ein Roman lesen lassen und Spannung ist kaum aufgekommen. Dafür aber gab es viele Einblicke in die Intrigen der damaligen Zeit. Auch wenn sich das Buch hat gut und flüssig lesen lassen, konnte es mich leider nicht richtig fesseln, so dass ich knappe 3 von 5 Sternen vergebe.