Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Warum warten? Über 55.000 Hörbücher als Download sofort verfügbar. Im Abo noch günstiger.

Tod unter Gurken

Ein mörderischer Krimi-Spaß

Tod unter Gurken Band 1


Ein mörderisch guter Unfug!

Alfons Friedrichsberg hat nichts mehr zu verlieren: Er ist in gesetztem Alter, hochintelligent, trinkt gern, isst noch lieber und hat immer das letzte Wort. So verbringt er seine Zeit als Privatier und Hobbydetektiv und freut sich über alles Abwegige und Mörderische. Deshalb steckt er seine Nase immer wieder in Dinge, die ihn eigentlich nichts angehen: falsch zusammengebaute Leichen, die öffentlich ausgestellt werden, tote Leichen, die im Keller gestapelt werden, und vieles mehr.

Es sprechen Bastian Pastewka, Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer und Annette Frier.

(2 CDs, Laufzeit: ca. 2h 25)

Hörspiel mit Bastian Pastewka, Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Annette Frier

2 CDs, 2h 25min

Portrait
Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, beendete sein Studium der Pädagogik, Germanistik und Soziologie frühzeitig und trat stattdessen ab 1992 mit verschiedenen Bühnenprogrammen auf. Bekannt wurde er als Ensemblemitglied der Sat.1-"Wochenshow", seit 2005 überzeugt er als er selbst in seiner vielfach preisgekrönten Serie "Pastewka". Auch auf der Kinoleinwand (u. a. in den Edgar-Wallace-Parodien "Der WiXXer" und "Neues vom Wixxer"), am Theater, im Hörspiel und als Synchronsprecher (z. B. "Madagascar", "Megamind") feierte er große Erfolge. Als einer der beliebtesten Komiker Deutschlands erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrfach den Deutschen Comedypreis, den Deutschen Fernsehpreis, die Romy und die Goldene Kamera.

Jochen Malmsheimer startete seine Kabarett-Karriere als eine Hälfte des Kabarett-Duos Tresenlesen. Als Solokünstler erschuf er die Kunstform des epischen Kabaretts und trat regelmäßig in der ZDF-Sendung Neues aus der Anstalt als Hausmeister auf. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deutsche Kleinkunstpreis, der Deutsche Kabarettpreis und der Bayerische Kabarettpreis.

Annette Frier erhielt ihre Schauspielausbildung am Theater der Keller in Köln und ist bis heute dem Theater treu geblieben – sowohl als Schauspielerin als auch als Regisseurin. Einem großen Fernsehpublikum ist sie durch ihre Rollen als Schauspielerin und Komikerin z.B. durch die Serien „Hinter Gittern“, „SK Kölsch“ , „Schillerstraße“ und „Danni Lowinski” bekannt. Außerdem wirkte sie auch schon in einigen Hörbüchern mit und zeigt auch hier ihre Wandlungsfähigkeit.

Kai Magnus Sting, geboren 1978, schreibt Kurzgeschichten, Hörspiele, Kriminalromane und Kolumnen für das Radio und die Zeitung. 2008 schloss er sein Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft ab. Seit 20 Jahren tritt er auf Kabarettbühnen auf, produziert Live-CDs und Hörspiele und hat für seine Bühnenprogramme zahlreiche Preise gewonnen. Im September 2014 veröffentlichte Sting seinen aktuellen Erzählband „Immer ist was, weil sonst wär ja nix“.

Auch als Autor von Kriminalromanen und -hörspielen („Leichenpuzzle“, "Die Ausrottung der Nachbarschaft" u.a.) entpuppt er sich als wahrer Wortakrobat. Kabarett trifft hier Krimi, und das vom Allerfeinsten!
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Tod unter Gurken

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Vorspiel in der Küche
    1. Vorspiel in der Küche
    2. Fein Gemetzeltes
    3. Erstes Zwischenspiel in der Küche
    4. Die Blonde im Trench
    5. Zweites Zwischenspiel in der Küche
    6. Anderthalb alte Leichen
    7. Finale in der Küche
    8. Nachspiel nach'er Küche
    9. Nachspiel nach'er Küche
  • Tod unter Gurken

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Vorspiel vorm Krankenhaus
    1. Vorspiel vorm Krankenhaus
    2. Tod unter Gurken
    3. Erstes Zwischenspiel vorm Krankenhaus
    4. Leichen im Keller
    5. Zweites Zwischenspiel vorm Krankenhaus
    6. Komposttod
    7. Drittes Zwischenspiel vorm Krankenhaus
    8. Eine Möglichkeit
    9. Eine Art Liebesgeschichte
    10. Finale vorm Krankenhaus
    11. Nachspiel nach'm Krankenhaus
    12. Nachspiel nach'm Krankenhaus
    13. Die Vermissung des roten Drachen
    14. Die Vermissung des roten Drachen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Annette Frier, Bastian Pastewka, Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 24.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844525922
Genre Krimi/Thriller
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 145 Minuten
Verkaufsrang 883
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,69
bisher 14,99
Sie sparen : 15  %
12,69
bisher 14,99

Sie sparen : 15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Tod unter Gurken

  • Band 1

    47877440
    Tod unter Gurken
    von Kai Magnus Sting
    (8)
    Hörbuch
    12,69
    bisher 14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    140506624
    Tod unter Gurken 2
    von Kai Magnus Sting
    (1)
    Hörbuch
    12,69
    bisher 14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Angriff auf die Lachmuskeln! Dieses - hochkarätig besetzte - Krimihörspiel ist genau richtig für triste Autobahnfahrten. Alfons Friedrichsberg lässt uns an seinen kriminellen Abenteuern teilhaben und mitraten.

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Skurile Krimigeschichten, leicht überdreht inszeniert, garantieren humorvollen Hörgenuss. Wer nichts Alltägliches sucht, wird hiermit seine Freude haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
1
0

Tod unter Gurken
von einer Kundin/einem Kunden aus Unna am 27.10.2019

Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und die Stimmen passen zu den Akteuren. Es macht Spaß zuzuhören. Ich bin schon gespannt auf Folge 2.

Viel schwarzer Humor
von mabuerele am 28.04.2017
Bewertet: Taschenbuch

„...Lisbeth..., dat is hier so wat wie die Schrebergartenmatratze. Auf der hat jeder schomma gelegen. Also wer wollte...“ Der Autor hat 19 Kurzkrimis im Buch versammelt. Die Geschichten zeichnen sich durch ihren feinen, manchmal auch tiefschwarzen Humor aus. Im Mittelpunkt steht Alfons Friedrichsberg. Er ist Rentner und Hob... „...Lisbeth..., dat is hier so wat wie die Schrebergartenmatratze. Auf der hat jeder schomma gelegen. Also wer wollte...“ Der Autor hat 19 Kurzkrimis im Buch versammelt. Die Geschichten zeichnen sich durch ihren feinen, manchmal auch tiefschwarzen Humor aus. Im Mittelpunkt steht Alfons Friedrichsberg. Er ist Rentner und Hobbydetektiv. Mit bestechender Logik löst er seine Fälle. Außerdem ist er ein Genussmensch. Im Kreis seiner beiden Freunde fließt häufig der Alkohol, der ein reichhaltiges Essen krönt. Selbst nach mehreren Gläschen ist seine Kombinations- und Beobachtungsgabe noch beachtlich. Außerdem behält er sich das Recht vor, selbst zu entscheiden, ob er die Polizei einbezieht oder die Geschichte im Sande verlaufen lässt. Der Schriftstil des Buches lässt sich gut lesen. Die Krimis sind abwechslungsreich, häufig skurril und meist mit überraschenden Ende. Einige der Geschichten ergeben sich aus kleinen Notizen, die einer der Freunde in der Zeitung gefunden hat. Bei anderen wiederum wird Alfons von mehr oder weniger guten Bekannten um Hilfe gebeten. Wie obiges Zitat zeigt, darf der eine oder andere Protagonist so reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Sie gehört zu meinen Lieblingsgeschichten. Ein unbeliebter Nachbar ist verschwunden. Bei der Diskussion über das Wie, Warum und Wohin kommt es zu amüsanten Männergesprächen. In einer anderen Geschichten werden gekonnt chinesische Sprichwörter eingearbeitet. Dort beweist Alfons seine Geschäftstüchtigkeit. Als sich die alten Herren darüber austauschen, wie man am besten eine Leiche verschwinden ließ, blitzte trotz der makabren Thematik eine Spur Humor durch. Stilistisch besonders gelungen fand ich die vorletzte Geschichte. Während Alfons und ein Bekannter 24 Adventspäckchen mit ekelerregenden Inhalt öffnen, erklingen im Haus Weihnachtslieder auf der Blockflöte. Das Zusammenspiel dieser beiden Geschehen erzeugt ein ganz besonderes und eigenartiges Flair. Wie wehrt man sich als Kind gegen einen rabiaten kinderfeindlichen Nachbar? Eine tote Weihnachtsgans kommt da gerade recht. Hier sei mir noch ein Zitat erlaubt: „...Böller im Arsch einer Gans...Auf so was Feines kommen doch nur Blagen. Die haben wenigstens noch Phantasie...“ Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Autor liefert abwechslungsreiche und kurzweilige Unterhaltung, sodass sich jeder seine Lieblingsgeschichten findet. Das Cover ist lädt ebenfalls zum Schmunzeln ein. Die bedeutung der einzelnen Bestandteile erschließt sich beim Lesen des Buches.

Tod unter Gurken – mörderische Kurzgeschichten
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürth am 17.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Über das Buch: Ein älterer Hobbydetektiv schaut gerne hinter die hübschen Fassaden seiner Mitmenschen un dabei auf der Suche nach merkwürdigen und abwegigen Erfahrungen. Dieses Buch begleitet ihn dabei in Form von Kurzgeschichten und hat jede Menge schwarzen Humor und skurrile Geschichten zu bieten. Meine Meinung: Ein Rentn... Über das Buch: Ein älterer Hobbydetektiv schaut gerne hinter die hübschen Fassaden seiner Mitmenschen un dabei auf der Suche nach merkwürdigen und abwegigen Erfahrungen. Dieses Buch begleitet ihn dabei in Form von Kurzgeschichten und hat jede Menge schwarzen Humor und skurrile Geschichten zu bieten. Meine Meinung: Ein Rentner, der immer wieder über Mordfälle stolpert und diese Mordfälle löst. Kein „einfacher und klassischer“ Mord ist dabei, sondern alle sind irgendwie merkwürdig und schrullig. Bei dieser amüsanten Sammlung von Kurzgeschichten wird eine amüsante Hauptfigur geschildert die durchaus ebenfalls sehr eigen ist und unter dem Einbringen aller seiner persönlichen Eigenschaften löst. Das Buch zeichnet sich durch eine herrliche Art von schwarzem Humor aus, der mir gut gefallen hat. Freunde des schwarzen Humors mit einer Vorlieben für etwas merkwürdige Zeitgenossen sind mit diesem Buch gut bedient. Fazit: Nettes und unterhaltsames Buch für Krimifreunde mit einer Vorliebe für schwarzen Humor.