Warenkorb
 

Jetzt wird's wild / Miles & Niles Bd. 3

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Miles & Niles 3

(5)
Ist nicht jeder ein bisschen wild?Miles und Niles, die unangefochtenen Meister im Streichespielen, haben Sommerferien! Befreit von allen Schulpflichten, genießen die zwei Trickser in vollen Zügen das wilde Leben in den Wäldern rund um von Yawnee Valley. Solange jedenfalls, bis Josh, der Sohn ihres Schulleiters, sie aufspürt. Josh verbringt seine Ferien in einem Drill-Camp, in dem er schon letztes Jahr aufgeblüht ist wie eine Primel. Als Josh und seine Gang beschließen, Miles und Niles zu schikanieren, muss sich zeigen, was am Ende des Tages stärker ist: die Macht der geballten Fäuste - oder die Geistesblitze eines entfesselten Trickser-Duos?Gelesen von Christoph Maria Herbst.(3 CDs, Laufzeit: 3h 29)
Portrait
Christoph Maria Herbst, geboren 1966 in Wuppertal, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Bankkaufmann, bevor er sich für die Schauspielerei entschied. Es folgten Theaterengagements, u. a. am Stadttheater Bremerhaven, am Metropoltheater München und am Hebbel Theater Berlin. Zuletzt stand er bei den Nibelungenfestspielen Worms als Hagen für Das Leben des Siegfried und in Berlin für das Stück "Männerhort" (beides 2009) auf der Bühne. Er agierte von 2002 bis 2004 bei Anke Engelkes "Ladykracher", wofür er seinen ersten Deutschen Comedypreis als bester Nebendarsteller erhielt. Für seine Titelrolle in "Stromberg" wurde er mit vier weiteren Comedypreisen, 2005 mit dem Bayerischen Fernsehpreis, 2006 mit dem Adolf-Grimme-Preis und 2007 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Hauptrollen und markante Nebenrollen spielte Christoph Maria Herbst u. a. in Bully Herbigs "(T)Raumschiff Surprise", "Der Wixxer" (beide 2003), "Hui Buh, das Schlossgespenst" (2005), "Hände weg von Mississippi" (2006), "Wickie und die starken Männer" (2008) sowie in der Krimiserie "Kreutzer kommt..." (2010 und 2012). Als Synchronsprecher agierte er u. a. für die Kinofilme "Horton hört ein Hu" und "Willkommen bei den Sch'tis". Er sprach die Hörbücher der Tommy-Jaud-Romane "Vollidiot", "Resturlaub" und "Millionär", Ralf Husmanns "Nicht mein Tag", Zweigs "Schachnovelle" und seinen Debütroman "Ein Traum von einem Schiff", der 2010 im Scherz Verlag erschien. Für den Hörverlag hat er bereits Titel von Josh Bazell, Alan Bennett, Julia Boehme und Matt Haig gelesen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christoph Maria Herbst
Anzahl 3
Altersempfehlung 8 - 99
Erscheinungsdatum 15.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844525519
Genre Kinder- und Jugendbücher
Reihe Die Miles & Niles-Reihe 3
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 209 Minuten
Übersetzer Alexandra Ernst
Verkaufsrang 728
Hörbuch (CD)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Miles & Niles

  • Band 1

    42436026
    Hirnzellen im Hinterhalt / Miles & Niles Bd. 1
    von Jory John
    (26)
    Hörbuch
    12,89
  • Band 2

    44252856
    Schlimmer geht immer / Miles & Niles Bd. 2
    von Jory John
    Hörbuch
    12,89
    bisher 15,99
  • Band 3

    47877518
    Jetzt wird's wild / Miles & Niles Bd. 3
    von Jory John
    (5)
    Hörbuch
    14,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Super witziger Comic Roman. Für alle Fans von Tom Gates und Gregs Tagebuch! Super witziger Comic Roman. Für alle Fans von Tom Gates und Gregs Tagebuch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 18.10.2017
Bewertet: anderes Format

Wenn die Schule im Sommer geschlossen hat, machen Miles und Niles einfach das Ferienlager unsicher! Lesespaß für Jung und Junggebliebene.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten
von solveig am 11.10.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Sommer, Sonne, Freizeit! An die Sommerferien in Yawnee Valley werden sich die Teilnehmer des YVDUDC (= Yawnee Valley Drillen und Ducken Camp)-Feriencamps sicher noch lange erinnern; denn wieder einmal geraten die zwei für ihre ausgefeilten Streiche wohlbekannten Jungen Niles und Miles mit Josh, dem Sohn des Schulleiters Barkin, und... Sommer, Sonne, Freizeit! An die Sommerferien in Yawnee Valley werden sich die Teilnehmer des YVDUDC (= Yawnee Valley Drillen und Ducken Camp)-Feriencamps sicher noch lange erinnern; denn wieder einmal geraten die zwei für ihre ausgefeilten Streiche wohlbekannten Jungen Niles und Miles mit Josh, dem Sohn des Schulleiters Barkin, und seiner „Mike-Kompanie“ aneinander. Während die zwei “Trickser“ Josh mit Einfallsreichtum umd Witz ärgern, nutzt dieser ganz andere Methoden, so dass es für Niles zeitweilig gar nicht gut aussieht. Wer wird am Ende Sieger sein? Und wie wird aus Joshs geliebtem Schimpfwort „Brotgehirn“ zum Schluss ein „Bratgehirn“? Mit viel Schwung und Witz erzählt das Autorenduo Jory John und Mac Barnett die Ferienabenteuer der beiden Jungen Niles und Miles, die das Streichespielen fast wie eine Wissenschaft betreiben. Wunderbar beschreiben die Autoren auch den Gegenspieler Josh, der mit Hilfe seiner „Kompanie“ dagegen hält. Neben Witz und Ironie steht vor allem das Thema Freundschaft im Mittelpunkt. Aber auch Verständnis für andere spielt eine große Rolle; so wird besonders Schulleiter Barkin „durchleuchtet“ und auf sympathische Weise menschlich. Und last but not least wird eine Moral transportiert: Ideenvielfalt, Flexibilität und „Köpfchen“ können durchaus wirkungsvoller sein als Körperkraft und Gewalt! Die cleveren Einfälle der Titelhelden werden ausdrucksvoll von dem Illustrator Kevin Cornell bildlich dargestellt und in den Text integriert. Das Buch zeigt sehr deutlich, wieviel Spaß das Autoren- und Illustratoren-Team bei seiner Gestaltung gehabt haben. Ein lustiger Comic-Roman, der auf unterhaltsame Weise lehrreich ist!

N.I.Vidal
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.09.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Kinder sind 11 und 10 Jahre alt, sie fanden das Buch genauso lesenswert wie der erste und der zweite Band.