Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Willkommen in der Provence

Roman

(16)
Vivianne fällt aus allen Wolken, als ihr Mann Victor nach fünfundzwanzig Ehejahren einfach verschwindet und sie in ihrem Haus in Aix-en-Provence auf einem Berg Schulden sitzen lässt. Aus der Not macht sie eine Tugend, aus dem verwaisten Schlafzimmer eine Gästeunterkunft. Doch gerade als „Chez Madame Vivianne“ zum heißen Tipp für Touristen wird und Vivianne dem gut aussehenden Félix begegnet, taucht Victor wieder auf …

Portrait
Brigitte Guggisberg ist in der Schweiz und in den USA aufgewachsen und hat in Basel Volkswirtschaft und Medienwissenschaften studiert und einen längeren Studienaufenthalt in Aix-en-Provence verbracht. Sie war als Beraterin für das Schweizer Parlament, als Journalistin, als Tanzkritikerin und im Topmanagement der Finanzindustrie tätig. Inzwischen ist sie an die Universität Basel zurückgekehrt, und obwohl sie die fünfzig vor sich sieht, ist sie überzeugt davon, dass noch viel vor ihr liegt. In diesem Lebensgefühl hat sie die Feel-Good-Komödie Willkommen in der Provence geschrieben.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 13.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35951-2
Verlag Diana Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,2/2,7 cm
Gewicht 297 g
Abbildungen mit Farbabbildung
Verkaufsrang 47.586
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

E.Rieger, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

Lustig-leichter Frauenroman....Was tun, wenn der Mann eines Abends nicht von der Arbeit kommt? Und man feststellt, dass er auch das Konto leergeräumt hat? Lustig-leichter Frauenroman....Was tun, wenn der Mann eines Abends nicht von der Arbeit kommt? Und man feststellt, dass er auch das Konto leergeräumt hat?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
5
0
0
0

Freundschaft und Liebe in der Provence
von Niknak am 01.05.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: (Klappentext) Vivianne fällt aus allen Wolken, als ihr Mann Victor nach fünfundzwanzig Ehejahren einfach verschwindet und sie in ihrem Haus in Aix-en-Provence auf einem Berg Schulden sitzen lässt. Aus der Not macht sie eine Tugend, aus dem verwaisten Schlafzimmer eine Gästeunterkunft. Doch gerade als Chez Madame Vivianne zum heißen Tipp... Inhalt: (Klappentext) Vivianne fällt aus allen Wolken, als ihr Mann Victor nach fünfundzwanzig Ehejahren einfach verschwindet und sie in ihrem Haus in Aix-en-Provence auf einem Berg Schulden sitzen lässt. Aus der Not macht sie eine Tugend, aus dem verwaisten Schlafzimmer eine Gästeunterkunft. Doch gerade als Chez Madame Vivianne zum heißen Tipp für Touristen wird und Vivianne dem gut aussehenden Félix begegnet, taucht Victor wieder auf ? Mein Kommentar: Dies ist der Debütroman der Autorin Brigitte Guggisberg. Sie hat einen tollen und unterhaltsamen Schreibstil und die Seiten fliegen einfach so dahin. Die Geschichte beinhaltet alles, was eine Sommerlektüre haben soll. Es gibt eine Liebesgeschichte, Herz-Schmerz, Humor, viele Überraschungen und eine tolle Kulisse in Frankreich, die das Fernweh entfacht. Die Autorin beschreibt die Orte und Landschaft sehr genau und so hat man als Leser sofort ein genaues Biold vor Augen und kann sich alles lebhaft vorstellen. Man fühlt sich in Aix-en-Provence sofort wohl und möchte am liebsten selbst dort seinen Urlaub verbringen. Auch die Personen werden sehr gut beschrieben, allen voran Vivianne, die die Geschichte aus der Ich Perspektive erzählt. So kann sich der Leser sehr gut in sie hineinversetzen und bekommt auch ihre Wandlung im Laufe des Buches sehr genau mit. Zu Beginn ist sie noch ganz unglücklich, da sie ihr Mann ohne ein Wort zu sagen einfach verlassen hat, aber sie wird immer stärker und beginnt das Beste aus der Situation zu machen. Sie wächst im Laufe der Zeit und mit ihren Problemen. Das kann jedem Mut machen sich seinen Problemen zu stellen und versuchen das Beste daraus zu machen. Nicht jede Veränderung ist immer negativ und schlecht. Das wird in diesem Buch für mich ganz deutlich sichtbar. Man muss oft nur den Mut haben etwas Neues zuzulassen. Auch wird der Wert der Freundschaft deutlich hervorgehoben. Zuerst versucht sie alles allein auszumachen, aber als sie sich mit der Zeit ihren Freundinnen anvertraut, kommen auch deren Geheimnisse mit der Zeit an die Luft und dadurch ergeben sich immer wieder interessante Situationen. Jede der Protagonisten hat ihre Ecken und Kanten und ihre eigene Probleme, wodurch sie sehr menschlich und sympathisch rüber kommen. Man kann sich als Leser sehr gut in sie hineinversetzen. Außerdem schafft es die Autorin viele überraschende Wendungen einzubauen, sodass das Buch bis zum Schluss eine tolle Unterhaltung bietet. Auch der Humor kommt meiner Meinung nach nicht zu kurz. So ergeben sich immer wieder lustige Situationen und ich musste beim Lesen öfters schmunzeln. Das Ende des Buches bleibt allerdings sehr offen, sodass sich der Leser selbst noch seine Gedanken machen muss. Ich bin zwar kein Freund von offenen Enden, aber ich hoffe, dass die Autorin da eine Fortsetzung plant. Die Geschichte würde noch sehr viel Potential dazu bieten. Mein Fazit: Ein gelungenes Debüt und ich hoffe, dass ich noch mehr von der Autorin lesen kann. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die eine unterhaltsame Sommerlektüre lesen wollen mit Witz, Charme und einer großen Portion Freundschaft und Liebe. Ganz liebe Grüße, Niknak

Kurzweiliger Roman
von vielleser18 aus Hessen am 07.08.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vivianne ist 49 Jahre und hat es sich in ihrem Leben gemütlich gemacht. Ihr Mann Victor, Banker, mit dem sie 25 Jahre verheiratet ist, bringt genügend Geld mit nach Hause, dass Shopping-Touren keine Probleme sind, ablästern mit den Freundinnen zur Tagesordnung gehören und nebenbei wird, weil ihre eigene... Vivianne ist 49 Jahre und hat es sich in ihrem Leben gemütlich gemacht. Ihr Mann Victor, Banker, mit dem sie 25 Jahre verheiratet ist, bringt genügend Geld mit nach Hause, dass Shopping-Touren keine Probleme sind, ablästern mit den Freundinnen zur Tagesordnung gehören und nebenbei wird, weil ihre eigene Agentur den Bach herunter gegangen ist, ein paar Stunden in der Woche auch im Cezanne-Museum gearbeitet. Doch alles ändert sich schlagartig, als Victor auf einmal verschwindet, ohne eine Wort zu sagen, dafür aber die Bankkonten leer räumt und auch noch einen Haufen Schulden hinterlässt. Anfangs kommt Vivianne mit allem nicht klar, sie kann sich den Freundinnen nicht öffnen. Doch als ihr das Wasser bis zum Hals steht, bleibt ihr nichts anderes übrig. Und als die Hemmschwelle bei ihr gefallen ist, erzählt nicht nur sie, sondern auch ihre Freundinnen haben alle das ein oder andere Geheimnis, das sie sich nun endlich anvertrauen. Vivianne beginnt sich zu wandeln, aus der Luxus-Ehefrau wird eine, die eigene Ideen entwickelt und Ratschläge der Freundinnen annehmen kann. Aus einer eher unsymphatischen Protagonistin, entwickelt sich nach und nach eine, die auch anderen helfen möchte und kann. Nebenbei vermietet sie leerstehende Zimmer und trifft so auf ganz unterschiedliche Gäste. Und sie lernt Felix kennen..... Der Roman ist flott geschrieben, der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist sehr abwechslungsreich, immer wieder passiert etwas Neues. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, immer wieder darf auch geschmunzelt werden. Anfangs liegt der Schwerpunkt auf der Person Vivianne, wir lernen sie kennen, ihre Eigenarten, ihre Vorlieben, ihre Ecken und Kanten. Schon gleich zu Anfang verschwindet Victor, es geht also gleich am Anfang interessant los. Da der Roman aus der Ich-Persepektive von Vivianne geschrieben wurde, lernt man Vivianne und ihre Gedanken und Gefühle, ihre Zweifel, ihre Veränderungen auch gut kennen. Im zweiten Teil sind die Aktionen, die Vivianne unternimmt, größer, sie setzt sich auch für ihre Freundinnen ein, manchmal geht es dann Schlag auf Schlag, weil nun viele Personen involviert sind, es wird rasanter in der Geschichte und immer wieder überraschende Entwicklungen. MIr hat der Erstlingsroman von Brigitte Guggisheim sehr gut gefallen, immer wieder blitzte Humor durch, die Protagonistin hat sich in diesem Roman überzeugend wandeln können, hat erkannt, dass in einer Ehe beide verantwortlich sind, auch sie hat Fehler gemacht, lange weiß man nicht, wie wird sie sich am Ende entscheiden. Der Schluß gibt eine Richtung vor, die anfangs etwas überrascht, weil ich etwas anderes erwartet hatte. Dennoch lässt er der Fantasie auch ihren Raum, weil er zwar eine Richtung anzeigt, aber keinen Blick in die Zukunft wirft. Ein kurzweiliger, unterhaltsamer Roman mit vielen humorigen Szenen, ein toller Debütauftakt der Autorin.

Herrlicher Sommerroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Kilchberg ZH am 28.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich muss zugeben, dass ich normalerweise ganz andere Bücher lese, doch dieses wurde mir mit solchem Enthusiasmus empfohlen, dass ich es kaufte. Ich wurde nicht enttäuscht. Schon auf den ersten Seiten musste ich lachen und schmunzeln und dies hielt fast über das ganze Buch an. Angefangen, konnte ich es... Ich muss zugeben, dass ich normalerweise ganz andere Bücher lese, doch dieses wurde mir mit solchem Enthusiasmus empfohlen, dass ich es kaufte. Ich wurde nicht enttäuscht. Schon auf den ersten Seiten musste ich lachen und schmunzeln und dies hielt fast über das ganze Buch an. Angefangen, konnte ich es nicht mehr weg legen und war schon am nächsten Tag fertig damit. Der Roman ist frisch und man bekommt geradezu Lust nach Aix-en-Provence zu reisen, um sich alles live anzusehen. Es ist eine Geschichte in der man sich selbst in gewissen Situationen wiederfindet und daher Reaktionen gut nachvollziehen kann. Ich kann diesen (Frauen-)Roman mit gutem Gewissen empfehlen.