Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Prinz der Elfen


Holly Black ist zurück - mit einer grandiosen Elfenfantasy!

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Rezension
"Ein reines Feuerwerk der Fantasie!" Main Echo
Portrait
Holly Black hat zahlreiche Bestsellerromane im Kinder- und Jugendbuch veröffentlicht, u. a. »Elfentocher«, »Die Spiderwick-Geheimnisse« (mit Illustrator Tony DiTerlizzi), »Prinz der Elfen«, »Magisterium« (zusammen mit Cassandra Clare), »Coldtown« und die »Elfenkrone«-Trilogie. Sie hat diverse Auszeichnungen erhalten, u. a. den Andre-Norton-Preis, den Mythopoeic-Preis und den Newbery-Honor-Preis. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in New England in einem Haus mit einer Geheimtür.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16409-9
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/4,4 cm
Gewicht 634 g
Originaltitel The Darkest Part of the Forest
Übersetzer Anne Brauner
Verkaufsrang 67358
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Originell und toll geschrieben

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Wer Geschichten über Feen liebt, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Eine originelle Idee und nette, sowie auch böse Charaktere runden diesen Roman ab. Es gibt Abzug bei den Sternen, da hier nicht flüssig und verständlich geschrieben, bzw. übersetzt wurde. Der Anfang gestaltet sich echt holperig und man muss schon ein bisschen durchhalten, dafür lohnt es sich aber später wieder. Das Ende ist toll gelungen und hat mich sehr zufrieden gestellt.

Eine außergewöhnliche, faszinierende und düstere Elfenstory.

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Obwohl das Buch etwas holprig beginnt nimmt es schnell an Fahrt auf. Eine wunderbare, spannende Geschichte, ganz im Stil von Holly Black, voller Fantasie.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
59 Bewertungen
Übersicht
24
19
10
6
0

Ein wenig anders, als ich erwartet hatte.
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2020

Die Geschichte spielt in Fairfold, einem Ort, der an das Elfenreich grenzt. Seit Jahrzenten schläft dort, mitten im Wald, ein Elfenprinz in einem Sarg aus Glas. Hazel und ihr Bruder Ben vertrauen dem schlafenden Jungen all ihre Geheimnisse an. Soweit sie wusste, war er schon immer da gewesen. So hatten ihre Eltern es ihr erzä... Die Geschichte spielt in Fairfold, einem Ort, der an das Elfenreich grenzt. Seit Jahrzenten schläft dort, mitten im Wald, ein Elfenprinz in einem Sarg aus Glas. Hazel und ihr Bruder Ben vertrauen dem schlafenden Jungen all ihre Geheimnisse an. Soweit sie wusste, war er schon immer da gewesen. So hatten ihre Eltern es ihr erzählt, die es wiederum von ihren Eltern gehört hatten. Und man konnte machen, was man wollte, er wachte nicht auf. Niemals. / Ich fand die Idee mit dem schlafenden Elfenprinzen im gläsernen Sarg auf eine sonderbare Weise unglaublich schön. Leider hat mir aber ein wenig die Spannung gefehlt und auch das Ende fiel anders aus, als erwartet - halt eben nicht so, wie ich mir das Ende gewünscht hätte. Was aber ja nicht bedeutet, dass das Buch deshalb nicht gut war. / Alles in allem war es eine schöne Geschichte und es hat sich gelohnt, dem Buch (oder in meinem Fall Hörbuch) eine Chance zu geben.

Der Prinz der Elfen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 04.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Schnell durchgelassen. \_(-_-)_/ Hatte mir mehr erhofft... Anfang gut, dass Ende eher langweilig. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich nicht gewartet habe bis es reduziert ist.

Ein geheimnisvoller, düsterer und fantastischer Einzelband von Elfenkönigin Holly Black
von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2019

Inhalt: Am Waldrand, nicht einmal versteckt steht ein gläserner Sarg. In ihm schläft ein Elfenjunge schon viele Jahrzehnte lang. Am Wochenende treffen sich die Jugendlichen oft dort, um zu feiern. Zahlreiche Bierdosen und Glasscherben zeugen davon. Auf dem Sarg wird gesessen, gelegen und getanzt und doch scheitern alle Vers... Inhalt: Am Waldrand, nicht einmal versteckt steht ein gläserner Sarg. In ihm schläft ein Elfenjunge schon viele Jahrzehnte lang. Am Wochenende treffen sich die Jugendlichen oft dort, um zu feiern. Zahlreiche Bierdosen und Glasscherben zeugen davon. Auf dem Sarg wird gesessen, gelegen und getanzt und doch scheitern alle Versuche den Sarg zu öffnen oder ihn gewaltsam zu zerstören. Auch das ist schon seit Jahrzehnten so. Die Bewohner von Fairfold wissen dass der Wald eine Menge Geheimnisse und Gefahren birgt, denn Elfen, Kobolde und andere Wesen leben dort unter der Krone des Erlkönigs. Immer wieder kommen Touristen nach Fairfold um sich den schlafenden Jungen im gläsernen Sarg an zugucken und verschwinden nicht selten spurlos. Denn sie kennen nicht die Schutzzauber, Rituale und Amulette um sich zu schützen, denn das kleine Volk des Waldes ist gerissen und hält die Menschen für dumm. Hazel wohnt mit ihrem Bruder Ben und ihren Eltern schon ihr ganzes Leben in Fairfold und fühlt sich jeher von dem dunklen Wald magisch angezogen. Als plötzlich der Sarg zerstört; und der Elfenjunge verschwunden ist, machen sich Hazel und Ben auf die Suche nach ihm. Bald schon werden sie vor die Entscheidung gestellt, ob sie auf der Seite des Elfenjungen stehen oder auf der Seite des Erlkönigs. Hilfe bekommen sie von Bens bestem Freund Jack, der als Elfenwechselbalg bei einer Menschenfamilie lebt. Die Geschwister müssen sich richtig entscheiden, denn das Wohl ihrer Stadt steht auf dem Spiel und dazu müssen sie nicht nur das Geheimnis des dunklen Waldes entschlüsseln sondern sich auch gegenseitig lang gehütete Geheimnisse offenbaren, die auf einmal alle Karten neu mischen. _____________________ Wer denkt, er bekomme hier ein Märchen à la Schneewittchen zu lesen, der ist weit gefehlt. Denn hier geht es nicht um romantische Märchen und bezaubernde Wesen. Hier geht es um Magie und dunkle Kreaturen vor denen man sich wirklich in Acht nehmen muss. Es geht um Mut und Stärke und darum auf sein Herz zu hören. Holly Black hat mich schon mit der Buchverfilmung von „Das Geheimnis der Spiderwicks“ in ihren Bann gezogen. Und auch in diesem Buch wird nichts verniedlicht oder verharmlost. Sie zeigt ganz klar, die Welt der Elfen, Kobolde und Waldgeister als existierende Lebewesen, die mit Vorsicht zu genießen sind. Ihre Bezugsquellen zur Recherche in der Danksagung sind wirklich beeindruckend. Der etwas düstere Schreibstil, ist lebhaft und treibt die Geschichte stetig voran. Das wäldliche Setting ist traumhaft beschrieben. Zarte Liebe rundet das ganze Schauspiel gekonnt ab. Sehr gut wird auch das Thema Homosexualität mit eingebunden. Sie wird nämlich überhaupt nicht thematisiert so als wenn es normal und natürlich wäre und zum menschlichen Dasein dazu gehören würde wie Heterosexualität. Genau so sollte es auch im echten Leben sein! Die Charaktere sind sehr außergewöhnlich, es gibt keinen typischen Geschlechterrollen, obwohl der Leser immer komplette Einsicht in die Gefühlswelt der Protagonisten hat, wirken sie doch immer etwas unnahbar und geheimnisvoll was aber keinesfalls unsympathisch wirkt und mir sehr gut gefallen hat. Fazit: Das Buch ist einfach toll und hat meine große Liebe zu Holly Black entfesselt. Für mich wirklich ein gelungenes Fantasywerk, das im Urbanfantasy angesiedelt ist und beide Welten so natürlich miteinander vereint, als wenn sie zusammen gehören. Vorab hatte ich die Leseprobe gelesen und war nach der ersten Seite schon restlos Verfallen. Wer das Buch schon länger auf dem SuB liegen hat: bitte befreit es von dort! Wer vorhat „ Der Prinz der Elfen“ zu lesen, dem kann ich nur raten: Tut es! Wer skeptisch ist, der sollte unbedingt sich einen kleinen Vorgeschmack durch die Leseprobe holen. Auf meine Wunschliste sind bereits „Elfenkrone“ und „Elfenkönig“ von Holly Black gewandert. Ich kann es kaum erwarten sie zu lesen und wieder in die fantastische Elfenwelt von Holly Black einzutauchen.