Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der Gerechte

Roman

(2)
Sebastian Rudd ist kein typischer Anwalt. Seine Kanzlei ist ein Lieferwagen, eingerichtet mit Bar und Waffenschrank. Sein einziger Vertrauter ist sein Fahrer, der zudem als Leibwächter und Golfcaddie fungiert. Sebastian Rudd verteidigt jene Menschen, die andere als den Bodensatz der Gesellschaft bezeichnen. Warum? Weil er Ungerechtigkeit verabscheut und überzeugt ist, dass jeder Mensch einen fairen Prozess verdient.

Die Ausgabe erscheint inklusive der Bonusgeschichte „Der Vertraute“.

Portrait
John Grisham hat 29 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und sechs Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-42182-0
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,9/12,1/3,4 cm
Gewicht 349 g
Originaltitel Rogue Lawyer
Übersetzer Bea Reiter, Kristiana Dorn-Ruhl, Imke Walsh-Araya
Verkaufsrang 8.916
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Nidau am 14.07.2018

Endlich liefert John Grisham mal wieder ab . Geiles Buch , tolle einzelne Geschichten und vor allem , ein richtiger geiler Hauptprotagonist. Mit sehr viel Ironie und Sarkasmus geschrieben .

Ein typischer Grisham, aber doch irgendwie anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzsprung am 23.05.2018

Auch in "Der Gerechte" hat John Grisham einen Anwalt erschaffen, der so ganz anders ist. Er arbeitet nicht für eine große Kanzlei oder Firma. Er arbeitet nur für seine Mandanten und versucht, sie vor ungerechten Gesetzen und den daraus folgenden Urteilssprüchen zu schützen. Dabei ist es ihm egal, ob... Auch in "Der Gerechte" hat John Grisham einen Anwalt erschaffen, der so ganz anders ist. Er arbeitet nicht für eine große Kanzlei oder Firma. Er arbeitet nur für seine Mandanten und versucht, sie vor ungerechten Gesetzen und den daraus folgenden Urteilssprüchen zu schützen. Dabei ist es ihm egal, ob er sich damit vielleicht selbst in Misskredit bei den Vertretern des Staates bringt. So kommt es, dass er nicht nur von den "bösen Jungs", also den Männern von Mafia und Straßengangs, bedroht wird. Auch die "Guten", also Polizei und Staatsanwaltschaft, und nicht zuletzt auch einige seiner eigenen Mandanten machen ihm zu schaffen. Bis hierhin könnte es um sehr viele Bücher von John Grisham gehen. Hier zeigt er aber mal eine ganz andere Seite der Kritik an der US-Justiz, die ich so deutlich noch nicht bei ihm erlebt habe. "Der Gerechte" ist in 6 Teile unterteilt, enthält aber noch mehr kürzere oder längere Geschichten, die wiederum ein großes Ganzes ergeben und nicht selten auch parallel laufen. Also einerseits ein Buch, das wieder mal typisch Grisham ist, aber eben doch irgendwie anders.