Warenkorb
 

Der Drachenflüsterer - Die Feuer von Arknon

(4)
Der junge Ben ist Drachenflüsterer und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die majestätischen Geschöpfe vor der Verfolgung durch die Drachenritter zu schützen. Eine Mission, mit der er sich im Großtirdischen Reich viele gefährliche Feinde verschafft hat. Als der am meisten gefürchtete Kopfgeldjäger des Landes auf Ben angesetzt wird, muss dieser fliehen, begleitet von seinem treuen Gefährten, dem Drachen Aiphyron. Es bleibt ihm nur eine Hoffnung: Im Ewigen Eis, bei den weißen Drachen, könnte es ein wirksames Mittel geben, um den Orden dauerhaft zu schlagen. Doch der Weg dorthin ist gefährlich – und die weißen Drachen gelten als besonders grausam. Andererseits: Wann hätte Ben sich jemals vor Drachen gefürchtet?

Portrait
Boris Koch, Jahrgang 1973, wuchs auf dem Land südlich von Augsburg auf und studierte Alte Geschichte und Neuere Deutsche Literatur in München. Nach 15 Jahren in Berlin lebt er heute als freier Autor in Leipzig. Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören Die Drachenflüsterer-Saga, die humorvolle Abenteuergeschichte Das Kaninchenrennen und der mit dem Hansjörg-Martin-Preis ausgezeichnete Jugendkrimi Feuer im Blut. Sein Roman Vier Beutel Asche wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur als Jugendbuch des Monats April 2013 ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27104-3
Reihe Der Drachenflüsterer
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/4,3 cm
Gewicht 661 g
Verkaufsrang 70.675
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Spannung pur!
von einer Kundin/einem Kunden aus Uelzen am 30.09.2018

Von der Reihe habe ich bislang noch nichts gehört, aber da ich schon immer Drachengeschichten lesen wollte, habe ich mir tolle Lesestunden erhofft, da mir der Autor auch noch unbekannt ist, wollte ich hier ihn und seine neue Reihe kennenlernen. Das Thema Drachen kommt hier sehr gut rüber, de Autor... Von der Reihe habe ich bislang noch nichts gehört, aber da ich schon immer Drachengeschichten lesen wollte, habe ich mir tolle Lesestunden erhofft, da mir der Autor auch noch unbekannt ist, wollte ich hier ihn und seine neue Reihe kennenlernen. Das Thema Drachen kommt hier sehr gut rüber, de Autor schafft es durch die vielen Details, dass der Leser nach dem Lesen sehr viel schlauer ist und das Buch mit vielen Infos über Drachen zurück ins Regal stellen kann. Generell habe ich einen sehr detaillierten Schreibstil festgestellt, was toll war, da es nie langweilig wurde und es mir nie an Informationen gemangelt hat. Dabei möchte ich auch sagen, dass dieses Buch wirklich spannend war, ich wollte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich die ganze Zeit wissen wollte, wie es weitergeht. Jetzt überlege ich, wie ich den nächsten Band kaufen soll. Boris Koch schafft es hier wirklich, durchgehende Spannung zu erzeugen. Es handelt sich hierbei um den vierten Band der Reihe, aber der Band ist für den Einstieg - so verrückt es auch klingt - genial, da verdammt viel Aufklärung über die Handlung enthalten ist und diese meiner Meinung nach geringen Zusammenhang zu den davorigen Bänden enthält. Liest man sich die anderen Klappentexte durch, stellt man das Gegenteil fest. Auch Lovelybooks Rezensenten können dies größtenteils bezeugen. Was hier auch genial war, war, dass das Buch in Windeseile vorbei war. Boris Koch hat einen sehr flüssigen Schreibstil, der gleichzeitig sehr ausdrucksstark ist. Man kann wortwörtlich mit den Charakteren mitfühlen. Diese waren mir wirklich sympathisch, da sie so vorbildhaft mutig waren! Schlusswort: Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen, da sie spannend und flüssig verfasst ist, mutige Charaktere enthält, die einem einfach nur ans Herz wachsen. 5/5 Sterne!

Der 4. Band der Drachenflüsterer-Saga
von Jennifer Wons aus Kürten am 25.07.2017

Leider bin ich von diesem Buch etwas enttäuscht, da ich mit so vielen Erwartungen angefangen habe es zu lesen und es mich nicht überzeugen konnte. Der Schreibstil ist distanziert, weshalb mir es schwer fiel, mit den Charakteren eine Verbindung aufzubauen, da sie dadurch sehr oberflächlich wirkten, sowie einige Handlungen... Leider bin ich von diesem Buch etwas enttäuscht, da ich mit so vielen Erwartungen angefangen habe es zu lesen und es mich nicht überzeugen konnte. Der Schreibstil ist distanziert, weshalb mir es schwer fiel, mit den Charakteren eine Verbindung aufzubauen, da sie dadurch sehr oberflächlich wirkten, sowie einige Handlungen einfach zu wirr waren.

Sehr gutes Buch, nicht nur für Jugendliche!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 01.05.2017

Kurzinhalt: Das Kopfgeld auf den jungen Drachenfreund Ben und seine Freunde wird immer höher. Sie versuchen die Welt davon zu überzeugen, dass Drachen freundliche Wesen sind und keine blutrünstigen Monster. Die Feinde rücken Ben immer mehr auf die Pelle und er und seine Drachen geraten in immer größere Gefahr. Doch da gibt... Kurzinhalt: Das Kopfgeld auf den jungen Drachenfreund Ben und seine Freunde wird immer höher. Sie versuchen die Welt davon zu überzeugen, dass Drachen freundliche Wesen sind und keine blutrünstigen Monster. Die Feinde rücken Ben immer mehr auf die Pelle und er und seine Drachen geraten in immer größere Gefahr. Doch da gibt es eine Waffe, deren Vernichtung den Feind stoppen könnte. Das Problem: Sie ist am gefährlichsten Ort des Reiches zu finden.   Meinung: Tatsächlich hat mich ein Fehler zu diesem Buch geführt. Ich fand den Namen und auch den Klappentext sehr ansprechend. Und obwohl der Tite als Jugendbuch deklariert ist, habe ich ihn auf meine Liste gesetzt. Den einzigen Hinweis, dass es sich bei diesem Buch um eine Reihe handelt, erfährt man über den Autor. Diesen hatte ich allerdings geflissentlich übersehen. Ich lese diesen Part eh sehr selten.                                                              Die erste drei Romane gibt es in einem Band (Bild anklickbar) Ich habe mich trotzdem dran gesetzt und gleich gemerkt, dass sich der Drachenflüsterer tatsächlich sehr flüssig liest, was natürlich gerade bei der Jugendzielgruppe sehr wichtig ist. Das wirklich Gute ist aber, und auch das ist wohl ein Zeichen eines offiziellen Jugendbuches: Man merkt im Grunde nicht oder nur sehr spät, dass es sich überhaupt um die Fortsetzung einer Reihe handelt. Man kann das Buch auch einfach so lesen. Damit ist es einfach für sich ein sehr gelungenes Buch von Boris Koch. Der Drachenflüsterer könnte mit einigen kleinen Änderungen und erwachsenen Protagonisten anstatt von Kindern/Jugendlichen auch ein Erwachsenenbuch sein. Man darf aber nie vergessen, dass z.B. Harry Potter ursprünglich auch ein Jugendbuch war. Boris Koch kann schreiben, hat einen Sinn für Humor und erzählt eine Geschichte die genau weiß wo sie hin will. Treibt diese gezielt voran und  führt gleichzeitig neue Charaktere ein. Er spielt mit Klischees, hat ein wundervolles Drachenbild gezeichnet, was ihn von vielen anderen Autoren die das Thema Drachen als einer der Hauptpunkte ausgewählt haben unterscheidet. Gerade beim Humor merkt man aber auch manchmal die Jugendzielgruppe, dieser wäre sonst deutlich deftiger. Und natürlich ist der Blutfaktor längst nicht so hoch, wie bei einem erwachsenen Fantasybuch. Die Welt an sich, hat einige schöne  und sinnvolle Plätze. Hier fehlt es mir allerdings etwas an Tiefgang, was natürlich der recht niedrigen Seitenzahl geschuldet ist. Ich habe das Buch in nahezu einem Zug durchgelesen. Für Jugendliche ist es eine absolute Empfehlung. Dieses Buch, aber dann wohl auch die komplett Serie. Wenn Erwachsene mal wieder ein Buch wollen, was schnell und gut zu lesen ist, dass sie aber trotzdem gut unterhält, ist Der Drachenflüsterer auf jeden Fall eine richtige Entscheidung. Auch Fantasyanfänger, vor allem Jugendliche können nicht viel falsch machen. Also liebe Jugendliche: Lest mehr Fantasy und lest Boris Koch und Der Drachenflüsterer!! Mehr Rezensionen auf Familiennerd.de