Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Unvollkommene Verbindlichkeiten

Roman

"Olof und Ester waren wie zwei Zahnräder. Zahnräder verwachsen nicht miteinander. Sie treiben einander lediglich an. Leider funktioniert das Ganze auch mit drei Zahnrädern, rein mechanisch geht das sogar hervorragend."

Nichts ist komplizierter als die Beziehung zwischen Mann und Frau. Das muss auch Ester Nilssons feststellen, Mitte dreißig und von Beruf Journalistin und Dichterin. Fünf Jahre sind vergangen seit ihrer unglücklichen Liebesbeziehung mit dem Künstler Hugo Rask, und Ester hat sich vorgenommen, dass ihr so etwas nie mehr passieren wird: einen Mann zu lieben, der sich nicht festlegen und ganz zu ihr bekennen will. Dann trifft sie bei einer Theaterprobe den Schauspieler Olof und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Olof macht kein Geheimnis daraus, dass er verheiratet ist. Trotzdem trifft er Ester. Die beiden gehen eine Beziehung ein, von der Olof behauptet, es sei keine. Er hat schließlich nicht vor, seine Frau zu verlassen. Also worauf wartet Ester?

Rezension
"Kaum jemand denkt so klug über die Missverständnisse in der Liebe nach wie Lena Andersson." DONNA
Portrait
Lena Andersson wurde 1970 in Stockholm geboren und gilt als eine der wichtigsten Autorinnen ihres Landes. Ihr Roman "Widerrechtliche Inbesitznahme" war ein sensationeller Erfolg und wurde mit dem renommiertesten Literaturpreis Schwedens, dem August-Preis, ausgezeichnet. Andersson fuhr als Jugendliche jahrelang wettkampfmäßig Ski. Heute lebt sie als Journalistin und Autorin in Stockholm, wo sie sich einen Namen als streitbarste zeitgenössische Kritikerin des Landes gemacht hat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-630-87524-8
Verlag Luchterhand
Maße (L/B/H) 20,5/13,3/3,8 cm
Gewicht 519 g
Originaltitel Utan personligt ansvar
Übersetzer Gabriele Haefs
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

M. Gotsch, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Eine wirklich würdige Fortsetzung von "Widerrechtliche Inbesitznahme".

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 04.10.2017
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte von Ester und Hugo geht weiter, doch hat sie daraus gelernt? Lesen Sie "Widerrechtliche Inbesitznahme" und dann dieses hier gleich hinterher. Es lohnt sich! *****

Ach Ester...
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.06.2017

"Wer kann Ester Vorwürfe machen, weil sie unter diesen Bedingungen nicht aufhörte, zu hoffen und zu glauben?" In ihrem zweiten Roman beschreibt die Schwedin Lena Andersson die zweite Liebe von Ester Nilsson, einer klugen Frau, die ihr Leben im Griff hat, sich für Kultur interessiert, viele Freundinnen hat und hochphilosophische... "Wer kann Ester Vorwürfe machen, weil sie unter diesen Bedingungen nicht aufhörte, zu hoffen und zu glauben?" In ihrem zweiten Roman beschreibt die Schwedin Lena Andersson die zweite Liebe von Ester Nilsson, einer klugen Frau, die ihr Leben im Griff hat, sich für Kultur interessiert, viele Freundinnen hat und hochphilosophische Schriften veröffentlicht. Doch mit einer Sache will es nicht so recht klappen, mit der Liebe. Wie schon im ersten Roman "Widerrechtliche Inbesitznahme" ist Ester wieder unsterblich verliebt, doch der Mann unerreichbar: Olof, ein verheirateter Schauspieler, der sehr gut die Kunst des Push-and-Pulls beherrscht und sich genau dann bei Ester melden, wenn sie gerade dabei ist, sich von ihm zu lösen. Schon der erste Roman von Andersson hat mir sehr gut gefallen, wobei es nicht um Aktivitäten geht, sondern um die auf den Punkt genauen Gefühlsbeschreibungen. Man möchte Ester schütteln und wachrütteln, so sehr sieht sich in jedem Zeichen große Hoffnung, macht sich das Leben zur Last wegen einer Bemerkung und verliert sich in Zukunftswünschen, die nie erfüllt werden können. Ich habe viele kluge Sätze herausgeschrieben und das macht das Buch zu einem meiner Lieblingsbücher: Andersson schafft es genau all jene Gefühle zu beschreiben und die Beziehungsmuster zu analysieren, die wohl die meisten schon selbst erlebt haben, in der Rolle von Ester oder in der Rolle von Olof. Und sollte Ester im dritten Roman wieder unglücklich verliebt sein und ihrer vermeintlich großen Liebe hinterherlaufen, so werde ich mir auch dieses Buch sofort kaufen.