Meine Filiale

Die Strömung / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.3

Kriminalroman

Rönning/Stilton Band 3

Rolf Börjlind, Cilla Börjlind

(48)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Strömung / Olivia Rönning & Tom Stilton Bd.3

    btb

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    btb

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

25,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In den Wäldern von Skåne im südlichen Schweden wird ein kleines Mädchen Opfer eines bestialischen Verbrechens. Zwei Tage später der zweite Kindermord, diesmal in der Nähe von Stockholm. Schnell fällt der Verdacht auf eine rassistische Sekte, die die Eltern zuvor offen bedroht hat. Aber ist es wirklich so einfach? Und weshalb tauchen gerade jetzt Hinweise auf einen cold case auf, den Mord an einer hochschwangeren Edelprostituierten, der niemals aufgeklärt wurde? Olivia Rönning und Tom Stilton ermitteln.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71517-6
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,8 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel Svart gryning
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Christel Hildebrandt
Verkaufsrang 3495

Weitere Bände von Rönning/Stilton

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Super!

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Perfekter Schwedenkrimi! Diese Reihe hält durchgängig das hohe Niveau und bietet interessate Fälle, sympathtische Ermittler mit eigenen glaubwürdig weiterentwickelten Charakteren. Lassen Sie sich spannend unterhalten! Lassen Sie sich spannend unterhalten! Und beginnen Sie unbedingt mit dem ersten Fall: Springflut!

Haike Zimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Auch der 3. Fall von Olivia und Tom ist spannend und vielschichtig, mit nie nachlassender Qualität.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
27
19
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 22.01.2019
Bewertet: anderes Format

Auch der dritte Teil beweist, dass die Skandinavier, was Krimis angeht, einfach ein gutes Mädchen haben. Spannende Unterhaltung, die man nicht mehr so schnell aus der Hand legt.

von einer Kundin/einem Kunden aus Neunkirchen am 20.03.2018
Bewertet: anderes Format

Für alle Fans spannender Literatur! Absoluter Suchtfaktor!

Die Strömung – eher Strudel in die rassistische Schiene
von oztrail am 29.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das war mein erstes Buch von Cilla und Rolf Börjlind, daher auch die erste Ermittlungssache von Olivia Rönning und Tom Stilton. Die Vorgeschichte der beiden Ermittler geht teilweise aus dem dritten nicht sehr Band hervor. Da kann man als Leser nicht soeben quereinsteigen, da die Hintergründe der zwei Ermittler nicht so... Das war mein erstes Buch von Cilla und Rolf Börjlind, daher auch die erste Ermittlungssache von Olivia Rönning und Tom Stilton. Die Vorgeschichte der beiden Ermittler geht teilweise aus dem dritten nicht sehr Band hervor. Da kann man als Leser nicht soeben quereinsteigen, da die Hintergründe der zwei Ermittler nicht so bekannt sind. Ist aber für die Handlung selber so nicht relevant, man kommt damit klar. Die Inhaltsangabe gibt schon einen kurzen Einblick auf die spannende Geschichte. Hier steht auch das der Mord an einer hochschwangeren Edelprostituierten nie aufgeklärt wurde. Hm, im Krimi selbst steht nur was schwanger und nicht hochschwanger. Ist meiner Meinung nach doch ein Unterschied. Der Krimi fängt mit einem Prolog aus dem Jahr 2005 an. Vier Männer in Anzügen und sehr kurzem Haar sitzen in einer Hotelbar, trinken Whiskey und besprechen etwas, wobei einem die Gänsehaut aufsteigt. Rassismus pur. Während der Besprechung ging einer der Männer weg, zu seinem Geburtstagsgeschenk. Das Geburtstagsgeschenk hat diesen Tag nicht überlebt. Dieser Mordfall, wurde nie aufgeklärt und beschäftigt Tom Stilton immer noch, obwohl dieser mittlerweile aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist, ob freiwillig oder nicht geht leider nicht hervor. (Doch lesen der ersten Bände). Dann geht es weiter mit dem bereits in der Inhaltsangabe erwähnten Mord an einem Kind, das friedlich spielend in einem Sandkasten sitzt. Der Tatort ist in Schonen im südlichen Schweden. Zwei Tage später gibt es einen weiteren Mordfall, in Stockholm und wieder ein Kind. Ermordet auf dieselbe Weise, das Genick umgedreht. Dem Leser steigen die Haare zu Berge. Beide Taten wurden an Kindern begangen die adoptiert wurden. Das Mädchen aus Ghana und der Junge aus dem Kurdengebiet aus dem Iran Auch die vor Jahren ermordete war Ausländerin, sie war eine Negerin. Die erste Vermutung ist auch für den Leser, hier sind rassistische Gruppierungen am Werk. Auch als sich herausstellt, dass beide Elternpaare zuvor bedroht wurden. Mein Fazit: Ein Krimi der sehr gut in die Jetztzeit passt. Egal in welchem europäischem Land, die Ausländerfeindlichkeit nimmt immer mehr zu und der dementsprechende Gewaltpegel steigt. Den Autoren ist hier ein Werk gelungen, der einem den Hass gegen "andersfarbige" Menschen so richtig vor augenführt. Teilwiese, war dieses Nazigerede fast in der Übermacht und man hat als Leser den Wunsch, kommt doch auf das eigentliche Thema zurück. Was dann auch passierte. Wer der Täter war oder ist, kommt sehr spät raus, der Leser selbst tappt lange im Dunklen. Im großen und ganzen ein gelungenes Werk. Ich kann hier ein klare Leseempfehlung aussprechen.


  • Artikelbild-0