Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Mythos Überforderung

Was wir gewinnen, wenn wir uns erwachsen verhalten

(2)
Durchsetzungsunfähigkeit in der Erziehung oder Konfliktangst im Beruf – und wir schaffen es nicht, damit Schluss zu machen. Warum? Es gelingt uns nicht mehr, uns wie Erwachsene zu verhalten. Abgrenzung, Übernahme von Verantwortung, klare Entscheidungen, langfristiges Denken: Fehlanzeige. Der Einzelne kann nicht mehr für sich selbst sorgen, und auch das Verhalten in Wirtschaft, Politik und Institutionen zeigt: Wir sind auf dem besten Weg in eine infantile Gesellschaft. Eine dramatische Entwicklungsschwäche, die uns fertig macht. Der wir aber nicht tatenlos ausgeliefert sind …

Portrait
Dr. Michael Winterhoff, geboren 1955, Dr. med., ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Pschotherapie in Bonn. In seinen bisherigen sehr erfolgreichen Büchern analysiert er gesellschaftliche Entwicklungen mit Schwerpunkt auf den gravierenden Folgen veränderter Eltern-Kind-Beziehungen für die psychische Reifeentwicklung junger Menschen und bietet Wege aus diesen Beziehungsstörungen an. Winterhoff lebt und arbeitet in Bonn.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 09.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10137-6
Verlag Penguin TB Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/2,3 cm
Gewicht 239 g
Verkaufsrang 59.796
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Buch nicht nur für Vorgesetzte, Eltern, ...
von Stefan Wichmann am 02.07.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Die Rezension bezieht sich auf die Hörbuchfassung, dürfte aber auch für das Buch gelten. Download Nach Bestellung wird ein Link gesendet, der die gepackte Audiodatei enthält. Ein manuelles Entpacken mit einem entsprechenden Programm ist somit notwendig. Üblicherweise sollte dies auf dem heimischen PC allerdings mit Doppelklick auf die heruntergeladenen Datei kein... Die Rezension bezieht sich auf die Hörbuchfassung, dürfte aber auch für das Buch gelten. Download Nach Bestellung wird ein Link gesendet, der die gepackte Audiodatei enthält. Ein manuelles Entpacken mit einem entsprechenden Programm ist somit notwendig. Üblicherweise sollte dies auf dem heimischen PC allerdings mit Doppelklick auf die heruntergeladenen Datei kein Problem darstellen. Die Daten werden in einen Unterordner entpackt, der, zumindest bei dem mir vorliegenden MP3-Player über einen Dateibrowser in einen Ordner auf den Player zu ziehen ist. Die Alternative wäre eine CD zu brennen. Inhalt: Der ?Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie? hält in seinem Hörbuch der Gesellschaft einen Spiegel vor. Dies ist nicht verletzend oder anklagend, sondern wohldosiert, sodass allenfalls ein Hauch des Eindruckes entsteht, dass er einer bestimmten Gruppe die rote Karte zeigen möchte: Im Endeffekt zeigt er sie uns allen. Er beleuchtet, wie wir agieren und zeigt anhand vieler interessanter Begebenheiten die Auswirkungen auf. Schnell fragt sich auch der Leser / Zuhörer was verloren geht, z.B. bei Entscheidungen durch Aktenlage. Der Autor betrachtet Erwachsene, Jugendliche und selbst den Umgang mit Kindern. Beispielsweise stellt er die Frage, ob es tatsächlich richtig sein soll Kindern im Kindergarten erst die Windel zu wechseln, wenn die Kleinen es ausdrücklich wünschen. Ob sich jemand erschöpft, ausgebrannt und alleingelassen fühlt und resigniert oder überfordert in die Opferrolle rutscht, ist nicht nur für Betroffene interessant, sondern für alle, die Verantwortung für Andere tragen. Dies sind sicherlich Eltern, aber auch Vorgesetzte und Ausbilder, die wissen möchten, warum ein Schulabgänger einfach nicht versteht, dass er pünktlich zu sein hat oder welche Hintergründe es haben kann dauerhaft nervös notwendige Entscheidungen zu unterlassen. Dabei wird nicht eine medikamentöse Standard-Behandlung präferiert, sondern vielmehr aufgezeigt, dass je nach Situation die Rolle gelebt werden muss, für die sich ein jeder entschieden hat. Wird auf Intuition und somit darauf verwiesen, aus dem eigenen Erfahrungsschatz Entscheidungen zu treffen, weist der Sozialpsychiater sogleich darauf hin, dass Stress das Denken abschaltet und somit die Intuition. Doch mit diesem Wissen lässt er den Leser oder Zuhörer nicht allein, sondern gibt vorsichtig Anregungen zur Selbsthilfe. Auch hier verpufft der Tipp nicht am Standardspruch: Treiben sie Sport und Tai Chi. Vielmehr zeigt er Mechanismen auf, künftig besser zu agieren, sei es eine Leistung anderen auch zuzumuten (oder sich selbst) und den Kuschelfaktor zu reduzieren. Selbst Teammeetings werden unter die Lupe genommen und ?Curlingeltern?, die ihre Kinder mit dem Auto bis vor die Schultür fahren. Interessant ist die Frage, ob wir Arbeiten übernehmen, uns selbst überfordern, um bereits Überforderten auch künftig die Überforderung zu lassen oder sie weiter in diese hineinzutreiben. Der Autor führt viele Beispiele an, erklärt sie, schiebt manchesmal auch ein weiteres Beispiel in den Text und kommt dann auf das erste Beispiel zurück. Dies ist sehr schön umgesetzt. Als Zuhörer konnte ich gut folgen und fand gerade dieses Zurückkommen auf ein Beispiel sehr schön und hilfreich. Die Umsetzung des Hörbuches Der Sprecher liest angenehm betont und sehr mitreißend. Hier beachtet er auch den Inhalt, sodass Beispiele und erläuternder Text klar voneinander getrennt werden können. Fazit: Das Werk zeigt den Weg und die Ursachen in die Überforderung und regt zum Nachdenken an, welchen Eigenanteil ein jeder selbst trägt. Zudem öffnet es den Blick für Situationen, um ggf darauf hinweisen zu können: Nimm dir eine Auszeit, aber nutzte sie auch!

Erschreckende Wahrheiten
von Stefanie aus Herscheid am 15.06.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Michael Winterhoff zeigt mit auch Laien gut verständlichen Worten die Knackpunkte unserer Gesellschaft und letztendlich auch unsere persönlichen wunden Punkte auf. Was man als Otto-Normal-Verbraucher aufnimmt und an Gedanken hegt, spricht der Autor an und formuliert wunderbar treffend. Im Großen und Ganzen kann man nur hoffen, dass zum einen... Michael Winterhoff zeigt mit auch Laien gut verständlichen Worten die Knackpunkte unserer Gesellschaft und letztendlich auch unsere persönlichen wunden Punkte auf. Was man als Otto-Normal-Verbraucher aufnimmt und an Gedanken hegt, spricht der Autor an und formuliert wunderbar treffend. Im Großen und Ganzen kann man nur hoffen, dass zum einen die wirklichen Entscheider unserer Gesellschaft diese Anregungen aufnehmen und umsetzen und dass andererseits jeder einzelne Leser dort an sich arbeitet, wo er sich getroffen fühlt. Wie auch bei seinem "Tyrannen"-Buch bleibt die große Frage, wohin sich unsere Gesellschaft entwickelt??