Meine Filiale

Bauhaus Reisebuch

Weimar, Dessau, Berlin

Ingolf Kern, Susanne Knorr, Christian Welzbacher

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Trotz des baldigen 100-jährigen Gründungsjubiläums der legendären Hochschule für Gestaltung ist das Bauhaus bis heute höchst lebendig und aktuell. Der Qualitätsbegriff steht ungebrochen für formschöne und fortschrittliche Architektur, Kunst und Designobjekte. Gleichzeitig waren die nur 14 Jahre seines Bestehens (1919–1933) eine politisch und wirtschaftlich turbulente Zeit: Unmittelbar nach dem Schock des Ersten Weltkrieges gegründet, gefeiert während der aufstrebenden Zwanzigerjahre, um schließlich im Chaos der Weltwirtschaftskrise und der Repression durch die Nazis ein abruptes Ende zu finden. Dieses reich bebilderte Buch stellt alle Plätze vor, an denen sich Spuren der historischen Bewegung finden lassen. Die Reise führt über Weimar und Dessau nach Berlin und stellt die bekannten architektonischen Arbeiten sowie die musealen Sammlungen in diesen Städten mit historischen und aktuellen Fotos vor. Auch bislang weniger beachtete Bauten werden erwähnt, etwa die Kirche in Gelmeroda, die den Maler Lyonel Feininger inspirierte. Dieses kluge Reise- und Architekturbuch lädt dazu ein, das Bauhaus heute zu entdecken.

"Pilgerfahrten zu den Orten der Bauhaus-Moderne lassen sich, sachkundig angeleitet, mir dem "Bauhaus Reisebuch" planen." AD - Architectural Digest

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar
Seitenzahl 295
Erscheinungsdatum 13.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7913-8244-9
Verlag Prestel
Maße (L/B/H) 23,1/14,2/2,5 cm
Gewicht 608 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen
Verkaufsrang 117280

Buchhändler-Empfehlungen

Schmankerl für Fans

Thorsten Büchner, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Zahl der Veröffentlichungen zum Bauhaus ist sehr gering - leider. Dabei hat dieser Architektur- und Designstil Fans wie kein zweiter. Umso erfreulicher, dass mit dem "Reisebuch" ein neuer Titel für die deutschen Zentren Dessau, Weimar und Berlin vorliegt. Wie es sich gehört, ist Funktionalität oberste Maxime. Es wird gelistet, was es gibt, wann es geöffnet hat, wie man hinkommt und wie viel Eintritt verlangt wird. Dazu gibt es jede Menge kunsthistorischen Hintergrund. Ein echtes Schmankerl! Natürlich würde man sich auch Informationen zum Bauhaus in Leipzig wünschen. Oder zur Stuttgarter Weißenhofsiedlung. Oder zu Chicago, Bagdad und natürlich Tel Aviv. Aber dafür wären vielleicht gesonderte Reiseführer geeigneter. Wünschenswert sind sie allemal.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7