Meine Filiale

So müde und hellwach

Susanne Strasser

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Müde und hellwach, das ewige Einschlafding! In diesem putzmunteren Pappbilderbuch sind es gleich viele, die beim besten Willen nicht einschlafen können. Igel, Fuchs, Esel, Pelikan und Krokodil sind so müde. Nur der Seebär ist hellwach. Hopst aus dem Bett, er muss noch mal. Jetzt ist das Krokodil hellwach. Kriecht aus dem Bett, die Zähne sind noch nicht geputzt! Einen nach dem anderen treibt es aus den Federn und aus dem Zimmer. Tür auf - Tür zu. Eine lustige Bettflucht, die nur durch einen Gute-Nacht-Kuss beendet werden kann. Und mit einem Jux am Schluss vielleicht auch wieder von vorn beginnt ...

Susanne Straßer, geboren 1976 in Erding, studierte Kommunikationsdesign in München und London. Ihre Arbeiten wurden international ausgezeichnet und ausgestellt, u.a. auf der Biennale für Illustration in Bratislava. Ihr Bilderbuch „Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte" (Hinstorff Verlag, 2010), wurde 2013 fürs Kino verfilmt. Im Peter Hammer Verlag erschienen ihre Pappbilderbücher „So weit oben" und „So leicht, so schwer". Susanne Straßer lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in München.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 24
Altersempfehlung 2 - 4 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7795-0564-8
Verlag Peter Hammer Verlag
Maße (L/B/H) 23,8/17,7/2 cm
Gewicht 359 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 7
Illustrator Susanne Strasser
Verkaufsrang 19399

Buchhändler-Empfehlungen

Für kleine Bummeltiere, die nicht einschlafen wollen

Karen Rogge, Thalia-Buchhandlung Köln

Auch kleine Robben, Igel, Pelikane und Krokodile haben Schwierigkeiten einzuschlafen und möchten bei ihrem Lieblingskind mit im Bett kuscheln. Aber als dann aber irgendjemand heimlich pupst, flitzen alle ganz schnell wieder in ihr eigenes Bett. Durch die klare Bildsprache kommen die Gefühle der Tiere sehr schön zur Geltung und man spürt förmlich die Verzweiflung des Esels, wenn ihn der Fuchsschwanz im Ohr kitzelt oder die Panik des Igels, als er ganz allein in dem großen Bett übrigbleibt. Einfach goldig!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0