Das Auge der Schlange / Animox Bd. 2

Band 2

Animox 2

(20)
Portrait
Aimée Carter, Jahrgang 1986, hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht - wo sie auch heute noch lebt - und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten. Sie liebt Filme und ist vernarrt in ihre Hunde. Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 350
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 20.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-4624-4
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 21,9/15,6/3,9 cm
Gewicht 583 g
Originaltitel Simon Thorn and the viper's pit
Illustrator Frauke Schneider
Übersetzer Maren Illinger
Verkaufsrang 3.384
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Animox

  • Band 1

    45228228
    Das Heulen der Wölfe / Animox Bd. 1
    von Aimee Carter
    (32)
    Buch
    15,00
  • Band 2

    47904939
    Das Auge der Schlange / Animox Bd. 2
    von Aimee Carter
    (20)
    Buch
    14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    62429149
    Die Stadt der Haie / Animox Bd. 3
    von Aimee Carter
    (6)
    Buch
    15,00
  • Band 4

    106869390
    Der Biss der Schwarzen Witwe / Animox Bd. 4
    von Aimee Carter
    Buch
    15,00

Buchhändler-Empfehlungen

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Band 2 punktet wieder mit viel Spannung und Action. Auf der Jagd nach den Teilen des Greifstabes müssen unsere Freunde in die Wüste und sich der Reptilienwelt stellen. Super Story! Band 2 punktet wieder mit viel Spannung und Action. Auf der Jagd nach den Teilen des Greifstabes müssen unsere Freunde in die Wüste und sich der Reptilienwelt stellen. Super Story!

„Ein neues Abenteuer für Simon und Gefährten :-)“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Auch der 2.Teil der „Animox“-Serie ist wieder gutes Lesefutter für Kids ab ca.11Jahren aufwärts. Insgesamt 5 Bände wird die Reihe umfassen, in denen der Zwölfjährige, sein Zwillingsbruder Nolan und die Freundesclique spannende Abenteuer im Krieg zwischen den Tierwandler-Reichen erleben. Dass sich zum jetzigen Zeitpunkt der Neuankömmling Simon erst noch beweisen muss, aber schnell mit Empathie und (manchmal klugem) Agieren die Handlung vorantreibt, liest sich leicht und nachvollziehbar.
Der Junge will seine entführte Mutter retten UND den sagenhaften Greifenstab finden, um ihn endgültig zu zerstören, bevor seine Macht besessenen Großeltern es vor ihm schaffen.
Auch wenn ich den Einführungsband etwas spannender und stringenter erzählt fand, brachte die Story einige neue Erkenntnisse und hat mich gut unterhalten, also her mit Teil 3 unter Haien...
Auch der 2.Teil der „Animox“-Serie ist wieder gutes Lesefutter für Kids ab ca.11Jahren aufwärts. Insgesamt 5 Bände wird die Reihe umfassen, in denen der Zwölfjährige, sein Zwillingsbruder Nolan und die Freundesclique spannende Abenteuer im Krieg zwischen den Tierwandler-Reichen erleben. Dass sich zum jetzigen Zeitpunkt der Neuankömmling Simon erst noch beweisen muss, aber schnell mit Empathie und (manchmal klugem) Agieren die Handlung vorantreibt, liest sich leicht und nachvollziehbar.
Der Junge will seine entführte Mutter retten UND den sagenhaften Greifenstab finden, um ihn endgültig zu zerstören, bevor seine Macht besessenen Großeltern es vor ihm schaffen.
Auch wenn ich den Einführungsband etwas spannender und stringenter erzählt fand, brachte die Story einige neue Erkenntnisse und hat mich gut unterhalten, also her mit Teil 3 unter Haien...

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Spannend, kreativ und mit viel Action. Eine klasse Ergänzung für Fans der Woodwalker! Spannend, kreativ und mit viel Action. Eine klasse Ergänzung für Fans der Woodwalker!

„Es geht tierisch weiter!“

Ramona Helmrich, Thalia-Buchhandlung Worms

Band 2 steht Band 1 in nichts nach und ist sogar noch spannender.
Simon und seine Freunde stolpern von einem Abenteuer ins andere und dabei gilt vor allem eines - seine Familie zu retten und alle Teile des Greifenstabes ausfindig zu machen.
Für jedes abenteuerbegeisterte Kind, egal welchen Geschlechts, ein passendes Buch!
Band 2 steht Band 1 in nichts nach und ist sogar noch spannender.
Simon und seine Freunde stolpern von einem Abenteuer ins andere und dabei gilt vor allem eines - seine Familie zu retten und alle Teile des Greifenstabes ausfindig zu machen.
Für jedes abenteuerbegeisterte Kind, egal welchen Geschlechts, ein passendes Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
17
3
0
0
0

Wieder voller Abenteuer und Rasanz
von Skyline Of Books am 27.08.2017

Klappentext „Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt... Klappentext „Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.“ Gestaltung Wie schon beim ersten Band ist auch die Aufmachung des Zweiten eine Augenweide. Ich bin zwar kein Schlangenfan und finde das Bild auch ziemlich unheimlich, da die Schlange so finster schaut, aber die Farbe Rot liebe ich! Mir gefällt auch nach wie vor, dass das Tier auf dem Cover durch Spotlack und rauere Oberflächen hervorgehoben ist und man so auch ein haptisches Erlebnis hat, wenn man das Buch anfasst. Meine Meinung Nach dem actionreichen Reihenauftakt mit der spannenden Idee der Verwandlung von Menschen in Tiere, war ich sehr gespannt, wie das Abenteuer von Simon weiter gehen mag. Vor allem interessierte mich der Kampf der Tierreiche und wie sich diese brenzlige Situation weiterentwickeln würde. Der Einstieg in diesen zweiten Band wurde mir dabei durch die Autorin sehr erleichtert, denn Aimée Carter hat zu Beginn ein paar kleine Rückblenden eingeschoben. So konnte ich mich an die Geschehnisse des ersten Bandes erinnern und mich problemlos in die Fortsetzung sinken lassen. Hier geht es auch wieder ziemlich rasant her. Schon vom ersten Band war ich packende Actionszenen gewöhnt und auch hier bekam ich wieder einiges an Abenteuer geboten. Von rätselhaften Geheimnissen bis hin zu spannenden Verfolgungsjagden ist alles dabei. So wird das Buch nicht nur für die jungen Leser ein fesselndes Leseerlebnis, sondern auch ältere Generationen werden ihren Spaß haben. Hinzu kommt, dass „Das Auge der Schlange“ auch viele Gefühle und Lebenslagen aufgreift, die für Kinder wichtig sind und von denen sie lernen können. So geht es durch das Auftauchen von Simons Zwillingsbruder auch um Geschwisterbeziehungen. Gleichzeitig ist weiterhin das Thema der Freundschaft und des Zusammenhalts ein wichtiger Aspekt des Buches, denn Simon und seine Freunde sind im Lager von seinem Onkel Malcolm untergekommen. Hier sind sie jedoch Außenseiter und werden angefeindet. Zudem haben nicht nur Simon, sondern auch seine Freunde mit je eigenen Problemen zu kämpfen. Auch das Thema Familie wird in diesem Band aufgegriffen, denn Simon setzt alles daran, seine Mutter zu retten. Für meinen Geschmack hätten diese Themen sogar noch etwas intensiver behandelt werden und nicht nur nebenläufig in die Geschichte eingestreut werden können. Der Fokus liegt eindeutig auf den Abenteuern, aber ich hätte es auch sehr gemocht, wenn die Autorin noch etwas genauer auf die Themen der Freundschaft, des Zusammenhaltes und Vertrauens eingegangen wäre, da ich denke, dass diese wichtigen Botschaften jüngeren Lesern aufgrund des hohen Spannungspotenzials entgehen könnten. Fazit „Animox – Das Auge der Schlange“ bietet neben großen Abenteuern, Rätseln und viel Action auch einiges Potenzial für tiefgründige Botschaften. Diese könnten für jüngere Leser jedoch angesichts der wirklich rasanten und spannenden Handlung etwas untergehen oder nicht direkt ersichtlich sein. Insgesamt bietet die Fortsetzung jedoch alles was ein Leserherz begehrt und sie wird vor allem Kindern durch all die packenden Abenteuer wunderschöne Lesestunden bescheren. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Animox – Das Heulen der Wölfe 2. Animox – Das Auge der Schlange 3. Animox – Die Stadt der Haie (erscheint voraussichtlich am 23. Oktober 2017 auf Deutsch)

von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 09.07.2017
Bewertet: anderes Format

Es geht genauso spannend weiter, wie der erste Teil aufgehört hat und ich freue mich schon so sehr auf den nächsten Teil um Simon und seine mutigen Freunde! WOW!!!

Die Reihe geht wunderschön weiter
von Nicole aus Nürnberg am 18.06.2017

Meine Meinung zum Kinderbuch: Animox Das Auge der Schlange Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog, wo ihr auch die Original Rezension findet. Inhalt in meinen Worten: Simon´s Suche nach seiner Mutter geht in diesem Teil weiter, denn eine mysteriöse Postkarte lädt ihn ein,zu einem weiteren Abenteuer und zu einer Schatzsuche.... Meine Meinung zum Kinderbuch: Animox Das Auge der Schlange Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog, wo ihr auch die Original Rezension findet. Inhalt in meinen Worten: Simon´s Suche nach seiner Mutter geht in diesem Teil weiter, denn eine mysteriöse Postkarte lädt ihn ein,zu einem weiteren Abenteuer und zu einer Schatzsuche. Natürlich reist Simon nicht alleine, sondern mit seinen Freunden. Quer durch das Land erkennen die Jugendlichen das Simon mehr ist, als alle bisher annahmen und auf ihn eine schwere Bürde liegen wird. Natürlich sind noch Oma und Opa da, die ihm schaden wollen, doch wird es ihnen gelingen? Das soll euch das Buch selbst beantworten. Wie ich das Buch empfand: Der erste Teil des Buches hat sich etwas in die Länge für mich gezogen, dagegen ging es ab dem Mittelteil richtig spannend weiter und mich faszinierte es, wie die Autorin mich in ein Bad voller Gefühle steckte. So etwas mag ich nur wenn es passend ist, und hier ist es deutlich passend. Am Ende des Buches kommen Andeutungen wie es weiter geht und ich bin froh das ich gar nicht mehr so lange warten muss, bis Teil drei von Animox auf den Buchmarkt erscheinen wird. Charaktere: Ich finde es toll, wie Simon sich im zweiten Band schlägt, die Freundschaften tiefer werden und auch manche Aktionen keine Sanktionen bringen, die unangenehm sind, sondern das man Simon vertraut. Das finde ich gerade am Ende der Geschichte sehr realistisch und wunderschön. Auch die Beziehung zum Zwillingsbruder bekommt eine kleinere Veränderung. Hier bin ich auch wirklich gespannt, was aus dieser Hass-Liebe noch entstehen wird. Spannung: Am Anfang tröpfelte die Spannung, doch sie nahm rasch an Fahrt auf und wollte mich als Leserin nicht mehr loslassen, weswegen das Buch auch gut in einem Rutsch zu lesen gewesen wäre. Themen: Ich finde gerade das Thema das Simon und seine Mutter haben, irre berührend. Zugleich auch traurig und es ist irgendwie entsetzen da, obwohl ich beide Seiten gut verstehen kann. Nebenbei erfahre ich viel mehr über die Geschichte der Animox und wie auch Waisenkinder dort ihren Platz finden oder aber auch nicht, also wirklich wie im wahren Leben nur eben mit einem Hauch Magie. Schreibstil: Die Autorin und Übersetzerin schaffen hier ein Werk, das einfach nahtlos an Band 1 anknüpft und nichts verlieren, das finde ich selten bei Bücher Reihen und dennoch würde ich es gerne viel öfters sehen, und allein deswegen muss man die Übersetzerin hier eigentlich auch echt noch mehr mit in das Geschehen bringen, denn ohne diese, könnte ich dieses Buch nicht lesen. Altersgerecht: Ich empfinde das Buch ist gut angelegt zwischen den Jahren 10-12. Manch jüngerer Leser, der schon fitter ist, wird aber auch seine Freude in diesem Buch haben, genauso wie auch Jugendliche ihre Freude am Buch haben werden. Ich als Erwachsene hab das Buch auch sehr gerne gelesen. Fazit und Bewertung: Ich empfinde das Buch als geniales Abenteuerbuch, das einfach wieder einmal mehr aufzeigt, wie wertvoll echte Freundschaft ist, aber auch das verstoßene ihren Platz im Leben finden können. Nebenbei finde ich es toll, wie ich hier keinen Bruch zu Band 1 entdecken konnte, sondern es die gleiche und intensive Wahrnehmung wie in Band 1 war. Kostbar für mich war der Moment als Simon auf seine Mutter trifft und was aus diesem Treffen wird, hier hat die Autorin auch deutlich mit den Gefühlen meinerseits spielen können, das mich immer am meisten dann berührt, wenn auch die Figuren mich berühren, und das gelang hier. Deswegen gebe ich dem Buch keinen einzigen Punktabzug, sondern es werden fünf voll verdiente Sterne.