Warenkorb
 

Die Reise nach Amerika (Neuausgabe)

(1)
"Es war mal eine Hundeschar, die ungemein verwegen war". Wenn Gernhardts feiner Humor auf Waechters hinreißende Illustrationen trifft, dann entstehen unsterbliche Klassiker. So wie die Geschichte von Vierbeiner Trulli und seiner Straßenköterbande, die in einem knallroten Gummiboot nach Amerika wollen. Dumm nur, dass Trulli allein auf Reisen geht, na ja, nicht ganz allein: mit einer Möwe als blindem Passagier. Was Trulli gar nicht passt. Und es kommt, was kommen muss.
Der Klassiker von Robert Gernhardt und Philip Waechter in modernisierter Neuauflage im größeren Format!
Portrait
Robert Gernhardt studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. Er lebte als freier Schriftsteller, Maler, Zeichner und Karikaturist in Frankfurt am Main. Er veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände und wurde für sein Werk mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Bertolt-Brecht-Preis, dem Erich-Kästner-Preis und dem Heinrich-Heine-Preis. Gernhardt starb am 30.06.2006 in Frankfurt im Alter von 68 Jahren an einer schweren Krankheit. Posthum wurde er mit dem Wilhelm-Busch-Preis geehrt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 20.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7707-2861-9
Verlag Ellermann
Maße (L/B/H) 28,7/22,3/1 cm
Gewicht 371 g
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Schön
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 26.12.2017

Zum Inhalt: "Es war mal eine Hundeschar, die ungemein verwegen war". Wenn Gernhardts feiner Humor auf Waechters hinreißende Illustrationen trifft, dann entstehen unsterbliche Klassiker. So wie die Geschichte von Vierbeiner Trulli und seiner Straßenköterbande, die in einem knallroten Gummiboot nach Amerika wollen. Dumm nur, dass Trulli allein auf Reisen geht,... Zum Inhalt: "Es war mal eine Hundeschar, die ungemein verwegen war". Wenn Gernhardts feiner Humor auf Waechters hinreißende Illustrationen trifft, dann entstehen unsterbliche Klassiker. So wie die Geschichte von Vierbeiner Trulli und seiner Straßenköterbande, die in einem knallroten Gummiboot nach Amerika wollen. Dumm nur, dass Trulli allein auf Reisen geht, na ja, nicht ganz allein: mit einer Möwe als blindem Passagier. Was Trulli gar nicht passt. Und es kommt, was kommen muss. Mit seiner Truppe Straßenhunden macht sich der Vierbeiner und Anführer Trulli auf den Weg, um Unsinn zu treiben, als sie ein rotes Gummiboot sehen steht für Trulli fest, dass er damit nach Amerika reisen will, doch seine Freunde wollen nicht so recht mit und plötzlich macht sich das rote Gummiboot selbständig. Nur eine Möwe ist bei Trulli, aber die scheint ihm gehörig auf den Geist zu gehen. Und dann passiert etwas, mit dem Trulli nicht gerechnet hat. Das Kinderbuch "Die Reise nach Amerika" ist ein wirklich ganz herziges Buch. Mit Reimform begleitet der Autor die Kleinen durch die Geschichte und stellt Trulli und seine Band samt ihrem Vorhaben vor. Die Illustrationen dazu sind passend und wirklich schön ausgearbeitet. Das macht selbst Erwachsenen Spaß. Was mir auch gut gefallen hat war das Ende - ich habe wirklich nicht damit gerechnet, wo Trulli auf die große Fahrt geht und das hat mich wirklich schmunzeln lassen. Mein kleiner Neffe liebt die Geschichte von Trulli und seine schönen, bunten Illustrationen. Es wird einfach nicht langweilig, da man neben der Geschichte auch die detailreichen Abbildungen besprechen kann. Was mir jedoch ein bisschen schade ist, ist, dass die Geschichte dann doch so schnell vorbei ist - ich hätte doch gern ein bisschen mehr Inhalt gehabt. Aber die Geschichte gefällt mir. 4 von 5 Sterne