Warenkorb

Einfach nicht totzukriegen / Die Finstersteins Bd. 2

Einfach nicht totzukriegen

Die Finstersteins Band 2

Die Finstersteins sind zurück!
Fred staunt nicht schlecht, als die 400 Jahre alte Geisterfamilie vor seiner Haustür steht und dringend Zuflucht sucht. Zum Glück hat er die coolste Mama der Welt: Baba quartiert die erst kürzlich wiedererweckten Adeligen samt zahmem Krokodil kurzerhand im Keller ein. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten macht die Grusel-WG bald allen großen Spaß – bis Onkel Bende plötzlich spurlos verschwunden ist.
Haben Adelbert Bärbach und sein mysteriöser Geheimbund den Druiden entführt? Gemeinsam ziehen Geister, Menschen und Krokodil los, um Bende aus den Fängen der Bösewichte zu befreien.

Gruselspaß zum Totlachen von Kultautor Kai Lüftner!
Portrait
Fréderic Bertrand erblickte 1981 mitten in der Wüste das Licht der Welt und lernte bald, Zeichen und Bilder auf Papyrus zu kritzeln. Um sich seine Datteln zu verdienen, hockt er meist tief unten in seiner Zeichenkammer, irgendwo in einer der zahllosen Pyramiden der staubigen Hauptstadt, fern der Sonnenstrahlen, bekrakelt bis tief in die Nacht endlose Papyrusrollen und mumifiziert dabei zusehends. Ansonsten unternimmt er gern mit seinem klapprigen, alten Wüstenschiff Ausflüge in das umliegende Ödland.

Kai Lüftner, geboren 1975 in Berlin, ist Kinder- und Jugendbuchautor sowie Hörbuchregisseur
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 9 - 11
Erscheinungsdatum 02.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-649-61909-3
Verlag Coppenrath
Maße (L/B/H) 21,3/14,8/2,5 cm
Gewicht 388 g
Abbildungen 25 schw.-w. Abbildungen, 1-farbige, schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 1
Illustrator Fréderic Bertrand
Verkaufsrang 36740
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Finstersteins

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwülper am 28.12.2018

Mein Sohn hatte den ersten Teil Schon verschlungen. Er hat sich Jetzt riesig über Band 2 und 3 gefreut. Er hat es aber noch nicht gelesen. Ich gehe aber davon aus, dass es genauso klasse sein wird, wie Band 1. Nach so kurzer Zeit nach der Bestellung kann man nicht so viel dazu sagen!

Finstere Zeiten?
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenstein am 11.05.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Ein echtes Hörvergnügen waren diese drei CDs, mit angenehmer Stimme  vom Autor gesprochen. Familie Finsterstein gibt sich noch einmal die Ehre und lässt es  ordentlich krachen. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich, es wird brenzlig, manchmal  gruselig und lässt die kleinen und großen Zuhörer bange Minuten erleben. Aber es g... Ein echtes Hörvergnügen waren diese drei CDs, mit angenehmer Stimme  vom Autor gesprochen. Familie Finsterstein gibt sich noch einmal die Ehre und lässt es  ordentlich krachen. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich, es wird brenzlig, manchmal  gruselig und lässt die kleinen und großen Zuhörer bange Minuten erleben. Aber es gibt auch immer mal etwas zu lachen. Das entspannt die Situation wieder und lockert die Stimmung auf.  Die Geschichte fanden wir prima und hoffen auf einen Fortsetzung.

Noch spannender, als Band 1 - absolute Leseempfehlung
von Buchbahnhof aus Dithmarschen am 27.04.2017

Leider habe ich die Lesung von Kai Lüftner auf der Buchmesse verpasst, sie soll großartig gewesen sein. Nun habe ich mich endlich Band 2 rund um Fred, die Finstersteins und den Friedhof gewidmet. Es ging total schnell, dass ich wieder in der Geschichte drin war. Sie knüpft nahtlos an Band 1 an und wir treffen alte Bekannte, aber... Leider habe ich die Lesung von Kai Lüftner auf der Buchmesse verpasst, sie soll großartig gewesen sein. Nun habe ich mich endlich Band 2 rund um Fred, die Finstersteins und den Friedhof gewidmet. Es ging total schnell, dass ich wieder in der Geschichte drin war. Sie knüpft nahtlos an Band 1 an und wir treffen alte Bekannte, aber auch einen neuen Freund und neue Feinde. Fred und Franz haben beide einen ordentlichen Entwicklungsschritt gemacht, wie ich finde. Franz ist noch immer sehr von sich überzeugt, ein kleines bisschen unsympathisch, da er einfach ein totaler Besserwisser ist. Aber, Franz kann auch etwas und das beweist er in diesem Band noch deutlicher, als in Band 1. In der ersten Geschichte war Franz eher eine Nebenfigur, hier mutiert er zu einer, die Geschichte tragenden Figur. Franz weiß, wie man Informationen beschafft und setzt sich Tag und Nacht für die Sache ein. Außerdem gefällt mir, dass er versucht, auch Fred ein bisschen von seinem Selbstbewusstsein abzugeben und ihn zu pushen. Fred ist nach wie vor ziemlich zurückhaltend, fühlt sich von der Welt unverstanden und alle anderen sind sowieso viel besser als er. Schade, dass er da noch nicht so ganz aus seiner Haut heraus kann. Aber, auch er entwickelt sich weiter und setzt sich für die Finstersteins ein. Außerdem ist da ja auch noch Sina. Für die junge Dame lohnt es sich ja auch, sich einzusetzen. Baba, Freds Mutter, hat mir wieder außerordentlich gut gefallen. Für sie ist es keine Frage, dass sie Fred glaubt und vertraut. Keinerlei Mißtrauen. Er kommt zu ihr, benötigt Hilfe, und sie ist für ihn da. Komme, was wolle! Ich finde das klasse. So muss es mit Eltern sein. An Babas Seite ist seit diesem Band Ante, der Förster. Ein Mann ganz nach meinem Geschmack. Auch er steht den Kindern und den Finstersteins ohne groß zu fragen zur Seite. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und man fiebert mit Fred, Franz und allen anderen mit. Was steckt hinter dem Fluch? Wo ist Onkel Bede, wie steckt Bärbach in der ganzen Geschichte drin und wer ist der Unbekannte am Telefon? Auch die Illustrationen sind wieder einmalig schön. Ich finde sie einfach total passend und der Stil ist witzig, aber auch liebevoll. So viele Details gibt es zu entdecken. Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung. Die Finstersteins könnten, würde ich meinen, auch bisher nicht so lesebgeisterte Kinder ansprechen und zum Lesen bringen.