Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Glaube Liebe Tod

Kriminalroman

Ein Martin-Bauer-Krimi 1

(98)

Woran kann man glauben in einer Welt voller Verbrechen?

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt springt der Beamte hinterher, um Bauer zu retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Bauer hat hoch gepokert, aber gewonnen. Doch wenige Stunden später ist der Polizist tot, nach einem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Ein klarer Fall von Selbstmord, gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Bauer weiß nicht, was er glauben soll. Und er sieht die Verzweiflung in der Familie des Toten. Auf der Suche nach der Wahrheit setzt er alles aufs Spiel ...

Portrait
Jörg Reiter wurde 1952 in Düsseldorf geboren. Nach dem Studium (u.a. der Ethnologie und Filmwissenschaft) und Promotion Dozent in Köln und Heidelberg. Seit 1992 freier Autor: Sachbuch, Rateshow, Dokumentarfilm. Dann Drehbücher für TV-Serien von Krimi bis Krankenhaus (mit Peter Gallert). Der Autor lebt in Köln.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.05.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783843714747
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 2867 KB
Verkaufsrang 13.538
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ein Martin-Bauer-Krimi

  • Band 1

    47929391
    Glaube Liebe Tod
    von Peter Gallert
    (98)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87971402
    Tiefer denn die Hölle
    von Peter Gallert
    (85)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Wollberg Nina-Verena, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Duisburg + Krimi = Schimi? Oh ha, Zeit für frischen Ermittlerwind im Revier. Das hier ist kurzweilig und spannend, Auftakt zu einer neuen Buchreihe. Ich bleibe dabei :)! TOP! Duisburg + Krimi = Schimi? Oh ha, Zeit für frischen Ermittlerwind im Revier. Das hier ist kurzweilig und spannend, Auftakt zu einer neuen Buchreihe. Ich bleibe dabei :)! TOP!

„Ein schmaler Grat“

Monika Priester

Dies ist ein aussergewöhnlicher Krimi, da der Hauptermittler Martin Bauer ein Polizeipfarrer ist, der es nicht lassen kann sich in die Arbeit seiner Kollegen einzumischen.
Besonders spannend empfand ich die Beziehung zwischen Martin Bauer und der ermittelnden Polizistin, die immer wieder aneinanderrasseln. Und den Gewissenskonflikt, den er immer wieder mit sich ausmachen muss. "Wie weit kann ich gehen ohne meine Familie zu gefährden?"
Dies ist ein aussergewöhnlicher Krimi, da der Hauptermittler Martin Bauer ein Polizeipfarrer ist, der es nicht lassen kann sich in die Arbeit seiner Kollegen einzumischen.
Besonders spannend empfand ich die Beziehung zwischen Martin Bauer und der ermittelnden Polizistin, die immer wieder aneinanderrasseln. Und den Gewissenskonflikt, den er immer wieder mit sich ausmachen muss. "Wie weit kann ich gehen ohne meine Familie zu gefährden?"

„Im Leben“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein guter Krimi, echt und atmosphärisch dicht, mit viel Lokalkolorit, aber nicht aufgesetzt.
Martin Bauer ist ein unkonventioneller Polizeiseelsorger, der mit beiden Beinen im Leben steht, misstrauisch beäugt vom Direktionsleiter Lutz, der ihn am liebsten loswerden will und seine cholerischen Anfälle an ihm auslässt.
Anderswo wäre er ein schräger Held, im Ruhrgebiet ist er einer von uns, der seine Familie und seinen Job klarkriegen muss.
Mit viel psychologischem Feingefühl, spannend und entspannend erzählt, bietet der Roman eine Auszeit im alltäglichen Leben.
Lesen!!!
Ein guter Krimi, echt und atmosphärisch dicht, mit viel Lokalkolorit, aber nicht aufgesetzt.
Martin Bauer ist ein unkonventioneller Polizeiseelsorger, der mit beiden Beinen im Leben steht, misstrauisch beäugt vom Direktionsleiter Lutz, der ihn am liebsten loswerden will und seine cholerischen Anfälle an ihm auslässt.
Anderswo wäre er ein schräger Held, im Ruhrgebiet ist er einer von uns, der seine Familie und seinen Job klarkriegen muss.
Mit viel psychologischem Feingefühl, spannend und entspannend erzählt, bietet der Roman eine Auszeit im alltäglichen Leben.
Lesen!!!

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein klasse Krimi mit tollen Charakteren und überzeugender Story, ich war beeindruckt! Sehr spannend, top Lesetipp! Ein klasse Krimi mit tollen Charakteren und überzeugender Story, ich war beeindruckt! Sehr spannend, top Lesetipp!

„Glaube Liebe Tod“

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein gelungener Kriminalfall steht und fällt mit dem Ermittler. In "Glaube Liebe Tod" versucht Polizeiseelsorger Bauer dem vermeintlichen Selbstmord eines Polizisten auf den Grund zu gehen und überschreitet dabei, wie könnte es auch anders sein, seine Zuständigkeiten ein ums andere Mal. Eine starke und komplexe Ermittlerfigur, bei der wir uns auf weitere Fälle freuen können! Ein gelungener Kriminalfall steht und fällt mit dem Ermittler. In "Glaube Liebe Tod" versucht Polizeiseelsorger Bauer dem vermeintlichen Selbstmord eines Polizisten auf den Grund zu gehen und überschreitet dabei, wie könnte es auch anders sein, seine Zuständigkeiten ein ums andere Mal. Eine starke und komplexe Ermittlerfigur, bei der wir uns auf weitere Fälle freuen können!

„Ein packender Einstieg in eine neue Reihe“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Peter Gallert und Jörg Reiter können mich mit ihrem packenden Krimi-Debüt überzeugen.
Tatort ist Duisburg. Ermittler natürlich nicht Kommissar Horst Schimanski, sondern der umsichtig agierende Polizei-Seelsorger Martin Bauer. Dieser schimpft nicht wie Schimanski, sondern zitiert treffsicher Bibelstellen. Auch hat er Zweifel am Suizid des Polizisten Walter Keunert und ermittelt auf eigene Faust. Schnell sticht er in ein Wespennest aus korrupten Lokalpolitikern, zwielichtigen Investoren, Menschenhändlern und Zwangsprostitution. Weitere Morde geschehen. Ehe er das Ausmaß begreift, hat er sich und seine Familie in große Gefahr gebracht. Dabei wollte er doch nur den fünfzehn jährigen Thilo, Sohn des Verstorbenen, vor weiterem Unheil schützen und ihm seinen Glauben an sich und seinem Vater wiedergeben. Um dies zu erreichen muss Bauer ganz tief in der Vergangenheit graben und ein undurchbringbares Netz aus falscher Loyalität durchdringen. Ob das gelingt?
Dieser Einstiegsfall hat alles was einen guten Krimi ausmacht: ein verzwickter Fall, viele dunkle Geheimnisse, Spannung und Tempo sowie ein schockierendes Ende.
Eine Forstetzung mit Tatort Bergbau haben die Autoren für das kommende Jahr angekündigt. Freuen wir uns darauf!
Peter Gallert und Jörg Reiter können mich mit ihrem packenden Krimi-Debüt überzeugen.
Tatort ist Duisburg. Ermittler natürlich nicht Kommissar Horst Schimanski, sondern der umsichtig agierende Polizei-Seelsorger Martin Bauer. Dieser schimpft nicht wie Schimanski, sondern zitiert treffsicher Bibelstellen. Auch hat er Zweifel am Suizid des Polizisten Walter Keunert und ermittelt auf eigene Faust. Schnell sticht er in ein Wespennest aus korrupten Lokalpolitikern, zwielichtigen Investoren, Menschenhändlern und Zwangsprostitution. Weitere Morde geschehen. Ehe er das Ausmaß begreift, hat er sich und seine Familie in große Gefahr gebracht. Dabei wollte er doch nur den fünfzehn jährigen Thilo, Sohn des Verstorbenen, vor weiterem Unheil schützen und ihm seinen Glauben an sich und seinem Vater wiedergeben. Um dies zu erreichen muss Bauer ganz tief in der Vergangenheit graben und ein undurchbringbares Netz aus falscher Loyalität durchdringen. Ob das gelingt?
Dieser Einstiegsfall hat alles was einen guten Krimi ausmacht: ein verzwickter Fall, viele dunkle Geheimnisse, Spannung und Tempo sowie ein schockierendes Ende.
Eine Forstetzung mit Tatort Bergbau haben die Autoren für das kommende Jahr angekündigt. Freuen wir uns darauf!

Monika Heinrich, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein außergewöhnlicher Krimi! Dem Polizeiseelsorger Martin Bauer geht es mehr um die Menschen als um Recht und Gesetz, was dem Buch eine ungewöhnliche Tiefe verleiht. Ein außergewöhnlicher Krimi! Dem Polizeiseelsorger Martin Bauer geht es mehr um die Menschen als um Recht und Gesetz, was dem Buch eine ungewöhnliche Tiefe verleiht.

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Interessante und glaubhafte Charaktere gemixt mit einer guten Geschichte: ein vielverspechender Auftakt um den Polizeiseelsorger Martin Bauer.Hochspannung bis zur letzten Seite! Interessante und glaubhafte Charaktere gemixt mit einer guten Geschichte: ein vielverspechender Auftakt um den Polizeiseelsorger Martin Bauer.Hochspannung bis zur letzten Seite!

„Interessanter Ermittler“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Liebe Glaube und Tod ist ein gelungener Serienauftakt.
Die Handlungsstränge und der Aufbau der Story ist logisch, sodass man dem Geschehen gut folgen kann.
Durch die unkonventionelle Herangehensweise des evangelischen Pfarrer Martin Bauer, der nun als Polizeiseelsorger arbeitet, erscheint er sehr authentisch und sympatisch.
Leider ist das Ende schnell vorhersehbar. Trotzdem bleibt durch die vielen Erzählfäden mit Macht, Korruption, Rache und Menschenhandel die Handlung spannend.
Liebe Glaube und Tod ist ein gelungener Serienauftakt.
Die Handlungsstränge und der Aufbau der Story ist logisch, sodass man dem Geschehen gut folgen kann.
Durch die unkonventionelle Herangehensweise des evangelischen Pfarrer Martin Bauer, der nun als Polizeiseelsorger arbeitet, erscheint er sehr authentisch und sympatisch.
Leider ist das Ende schnell vorhersehbar. Trotzdem bleibt durch die vielen Erzählfäden mit Macht, Korruption, Rache und Menschenhandel die Handlung spannend.

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Kriminalfälle aus der Sicht eines Polizeiseelsorgers. Spannender Auftakt einer neuen Reihe, ich freue mich auf die Fortsetzungen
Kriminalfälle aus der Sicht eines Polizeiseelsorgers. Spannender Auftakt einer neuen Reihe, ich freue mich auf die Fortsetzungen

„Boh glaubse!“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

Ja, genau das tut der polizeiliche Seelsorger Bauer, ist ja auch sein Job! Und der birgt eine Menge Gefahren, wenn man zudem an das Gute im Menschen glaubt! Ein toller Krimiauftakt, ohne blutige Gemetzel, ohne platte Ruhrgebietsklischées, dafür mit glaubwürdigen Figuren. Ja, genau das tut der polizeiliche Seelsorger Bauer, ist ja auch sein Job! Und der birgt eine Menge Gefahren, wenn man zudem an das Gute im Menschen glaubt! Ein toller Krimiauftakt, ohne blutige Gemetzel, ohne platte Ruhrgebietsklischées, dafür mit glaubwürdigen Figuren.

„Ein toller Auftakt! “

Anika Meinhardt, Thalia-Buchhandlung Einbeck

Dieser Krimi überzeugt vor allem durch seine Ermittlerfigur - den Seelsorger Martin Bauer. Auch der Kriminalfall ist durchgehend spannend, man kann dieses Buch nur schwer aus der Hand legen. Ein toller Auftakt zu einer neuen Krimireihe! Dieser Krimi überzeugt vor allem durch seine Ermittlerfigur - den Seelsorger Martin Bauer. Auch der Kriminalfall ist durchgehend spannend, man kann dieses Buch nur schwer aus der Hand legen. Ein toller Auftakt zu einer neuen Krimireihe!

„Pater Brown trifft Kohlenpott“

Beatrice Plümer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Endlich ein Ruhrpott-Thriller aus dem Milieu.
Mit dem Polizeiseelsorger Martin Bauer durchstreifen wir ein Ruhrgebiet, das wir kennen:
Durchschnittsfamilien mit ihren Problemen, durchgeknallte schräge Typen, Klein- und Großkriminelle, etwas organisiertes Verbrechen und etwas heile Welt.
Martin Bauer versucht etwas von der heilen Welt zu retten. Manches schafft er, manches nicht.
Er steht zwischen der Polizei, der Kirche und der illegalen Welt. Und er kämpft mit allen. Bewaffnet mit Zitaten aus der Bibel.
Und am Ende reiten wir gerne irgendwie mit ihm in den Sonnenuntergang, denn er ist ein großartiger neuer Held.
Endlich ein Ruhrpott-Thriller aus dem Milieu.
Mit dem Polizeiseelsorger Martin Bauer durchstreifen wir ein Ruhrgebiet, das wir kennen:
Durchschnittsfamilien mit ihren Problemen, durchgeknallte schräge Typen, Klein- und Großkriminelle, etwas organisiertes Verbrechen und etwas heile Welt.
Martin Bauer versucht etwas von der heilen Welt zu retten. Manches schafft er, manches nicht.
Er steht zwischen der Polizei, der Kirche und der illegalen Welt. Und er kämpft mit allen. Bewaffnet mit Zitaten aus der Bibel.
Und am Ende reiten wir gerne irgendwie mit ihm in den Sonnenuntergang, denn er ist ein großartiger neuer Held.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
98 Bewertungen
Übersicht
55
35
8
0
0

Band 1 - Martin Bauer
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Martin Bauer, evangelischer Pfarrer und Polizeiseelsorger geht der Frage nach - warum begeht ein Polizeibeamter Selbstmord - oder war es vielleicht gar keiner. Ein sehr gut geschriebender Krimi, der fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite war! - toller erster Band einer sicherlich guten Reihe - freu... Martin Bauer, evangelischer Pfarrer und Polizeiseelsorger geht der Frage nach - warum begeht ein Polizeibeamter Selbstmord - oder war es vielleicht gar keiner. Ein sehr gut geschriebender Krimi, der fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite war! - toller erster Band einer sicherlich guten Reihe - freu mich schon auf den zweiten Band

Mitreißend und sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 28.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein sehr wunderbares Buch der beiden Autoren....Der Duisburger Polizist Walter Keunert, gegen den intern ermittelt wird, hat vor - sich von der Rheinbrücke zu stürzen. Martin Bauer, der Polizeiseelsorger kann ihn in allerletzter Minute von seinem Vorhaben abhalten -... Ein sehr wunderbares Buch der beiden Autoren....Der Duisburger Polizist Walter Keunert, gegen den intern ermittelt wird, hat vor - sich von der Rheinbrücke zu stürzen. Martin Bauer, der Polizeiseelsorger kann ihn in allerletzter Minute von seinem Vorhaben abhalten - in dem er kurz vorher in den Rhein springt und damit haben will, das er ihn rettet. Es gelingt auch - allerdings wird Keunert am nächsten Tag leblos auf einem Parkhausdeck gefunden. Was ganz genau ist geschehen? Und warum? Der Seelsorger glaubt nicht an einen Selbstmord und geht auf Wahrheitssuche. Die Unterstützung kommt dabei von der Hauptkommissarin Verena Dohr - die es auch nicht leicht bei der Duisburger Polizei hat. Wohin führt ihn die Wahrheitssuche? Gibt es irgendwo Gemeinsamkeiten? Die Hartnäckigkeit von Pfarrer Martin Bauer bringen einige Sachen hervor - welche sehr weit in Keunerts Vergangenheit zurückreichen........Wird es gut enden??? Den beiden Autoren ist das Buch sehr gelungen, ganz besonders aus der Sicht des Polizeiseelsorgers. Es hat einen angenehmen und sicheren Schreibstil und ich gebe dafür eine sehr klare Lese- und Kaufempfehlung. Ganz besonders geeignet für Liebhaber der knisternden Spannung.

Glaube, Liebe, Tod und ein Polizeiseelsorger mittendrin
von claudi-1963 aus Schwaben am 23.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Wenn es heißt, ein Mensch sei unbestechlich, frage ich mich unwillkürlich, ob man ihm genug geboten hat." (Joseph Fouché) Polizeibeamter Walter Keunert steht an der Brüstung der Duisburger Rheinbrücke und will sich aus Verzweiflung in die Tiefe stürzen. Gerade noch rechtzeitig kann der Polizeiseelsorger Martin Bauer dies verhindern, in dem... "Wenn es heißt, ein Mensch sei unbestechlich, frage ich mich unwillkürlich, ob man ihm genug geboten hat." (Joseph Fouché) Polizeibeamter Walter Keunert steht an der Brüstung der Duisburger Rheinbrücke und will sich aus Verzweiflung in die Tiefe stürzen. Gerade noch rechtzeitig kann der Polizeiseelsorger Martin Bauer dies verhindern, in dem er selbst springt und Keunert ihn retten muss. Doch wenige Stunden später findet man Walter Keunert tot vor einem Parkhaus auf. Für seine Kollegen ist es eindeutig ein weiterer Suizidversuch gewesen, der nun tödlich geendet hat. Als Bauer mit Hauptkommissarin Verena Dohr der Familie die Todesnachricht überbringt, sieht er die Verzweiflung bei Sohn Thilo. Dabei begeht er einen Fehler, in dem er seine Zweifel am Suizid von Keunert bekundet. Verzweifelt rennt Thilo von zu Hause weg, auf der Suche nach der Wahrheit und mit dabei die Waffe seines Vaters. Nun muss Bauer seinen Fehler wieder gutmachen und geht selbst auf die Suche nach der Wahrheit und diese führt ihn in Keunerts Vergangenheit und zu Bordellbesitzer Sascha Zabel. War Keunert wirklich korrupt und hat sich deshalb aus Verzweiflung das Leben genommen? Die Suche nach der Wahrheit wird nicht nur für Thilo gefährlich, auch Martin Bauer begibt sich in große Gefahr. --- Meine Meinung: Die beiden Autoren bekannt durch zahlreiche Fernseh-Drehbücher haben hier ihre erste gemeinsame Krimireihe geschrieben. Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig und durch die Idee des Polizeiseelsorgers mal etwas ganz anderes, was ich so bisher noch nicht kannte. Die Idee Glaube, Liebe und Tod in einer Kriminalreihe zu vereinigen hat mich neugierig gemacht und ich muss sagen das ist den Autoren auch bestens gelungen. Die Charaktere waren stimmig, sympathisch und wurden realistisch dargestellt. Man merkte auch sehr gut in, was für Bedrängnisse so ein Polizeiseelsorger bei seiner Arbeit kommen kann. Nicht nur das er aufgrund seines Eides zur Verschwiegenheit verpflichtet ist, nein auch selbst kommt er an seinen Grenzen und in Glaubensnöte. Mir hat es sehr gut gefallen einmal ein ganz anderes Ermittlerpaar zu sehen, das nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in der Familie ihre Probleme bekommt. Dass es dabei auch noch um Korruption, Prostitution und die Vergangenheit geht, machte das Ganze noch interessanter. Auch die Mischung zwischen Kriminalfall und Bibelversen waren für mich absolut stimmig. Als ersten Teil einer Reihe konnte mich der Plot und die Protagonisten, vor allem Martin Bauer total überzeugen und ich freue mich schon auf den neuen Fall. Dem Autorenduo ist der Einstieg wirklich bestens gelungen, man sieht aber auch das sie schon einiges an Erfahrung haben. Deshalb von mir eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.