Der Liebhaber

1 CD, Hörspiel. CD Standard Audio Format

(7)

Sie sind ein ungleiches Paar im Indochina der Dreißigerjahre. Er ein Chinese aus reichem Elternhaus, sie eine französische Halbwaise, die mit ihrer Mutter in einem einst herrschaftlichen Haus lebt. Ein abgedunkeltes Zimmer im geschäftigen Treiben Saigons wird der heimliche Zufluchtsort der Liebenden. Ihre sexuelle Erkundung ist ein rebellischer Aufschrei gegen die strengen Regeln der tropischen Kolonie und die familiären Machtspiele. Marguerite Duras’ autobiografisch geprägte Geschichte besticht durch ihre elektrisierende Kraft.

Die Hörspiel-Inszenierung von Regisseur Kai Grehn (Deutscher Hörbuchpreis 2012) wird durch die außergewöhnlichen Stimmen von Dagmar Manzel, Paula Beer, Alexander Fehling sowie Nina Kunzendorf und die Kompositionen von Yuzhe Song zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis.

Portrait

Marguerite Duras wurde am 4. April 1914 in der ehemaligen französischen Kolonie Gia Dinh, dem heutigen Vietnam, als Marguerite Donnadieu geboren.1932 siedelte die Familie nach Paris um, wo sie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Paris und an der École des Sciences Politiques studierte.1939 heiratete sie Robert Antelme. Beide waren ab1940 in der Résistance aktiv. Antelme wurde später ins Konzentrationslager Dachau deportiert. 1943 erschien ihr Debütroman Les Impudents (Die Schamlosen) unter dem Pseudonym Marguerite Duras, welchem keine besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zuteil wurde. Mit Un barrage contre le Pacifique (Heiße Küste) hatte Duras größeren Erfolg. Internationale Bekanntheit erlangte sie schließlich 1959 mit dem Drehbuch zu dem Film Hiroshima, mon amour. Sie schrieb nicht nur Romane, sondern verfasste auch Theaterstücke und war als Filmregisseurin tätig. Am 3. März 1996 starb sie in Paris.

Alexander Fehling, 1981 geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Er war am Deutschen Theater Berlin und am Berliner Ensemble engagiert. Bekannt wurde er durch seine Rollen in den Kinofilmen Am Ende kommen Touristen (Förderpreis Deutscher Film), Inglourious Basterds und Goethe!. Alexander Fehling wurde unter die Shooting Stars 2011 des europäischen Films gewählt.

Nina Kunzendorf, preisgekrönte Schauspielerin, stand nach dem Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg auf Theaterbühnen in München, Salzburg, Hamburg und Mannheim. Dem breiten Publikum ist sie durch TV-Serien wie Polizeiruf 110, Tatort und Spielfilme wie Marias letzte Reise bekannt. Als Hörbuchsprecherin las sie beispielsweise Doktor Faustus von Thomas Mann, Die schönsten Märchen von Hans Christian Andersen und Wilhelm Hauff sowie Endgültig von Andreas Pflüger.

Paula Beer, 1995 in Berlin geboren, wurde mit vierzehn Jahren sie als Naturtalent für ihre Hauptrolle in dem Film Poll gefeiert und mit dem Bayerischen Filmpreis als ›Beste Nachwuchsdarstellerin‹ ausgezeichnet. Nach ihrem Jugenderfolg erhielt sie weitere Rollen, beispielsweise im Alpenwestern Das finstere Tal, der bei der Berlinale 2014 Premiere feierte, sowie im Spielfilm Pampa Blues. Außerdem ist ihre Stimme in verschiedenen Hörspielen von Kai Grehn zu hören.

Dagmar Manzel, geboren 1958, spielte am Staatstheater Dresden und am Deutschen Theater Berlin. Für ihre Darstellungen in Film und Fernsehen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Adolf-Grimme-Preis für Leben wäre schön und mit dem Deutschen Filmpreis für Die Unsichtbare. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin tritt Dagmar Manzel auch in Musiktheaterproduktionen auf. So feiert sie bei Publikum und Kritik große Erfolge mit der Darstellung der Titelfigur im Musical Kiss me, Kate an der Komischen Oper Berlin. 2013 gewann sie den Deutschen Hörbuchpreis.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Alexander Fehling, Nina Kunzendorf, Paula Beer, Dagmar Manzel
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 10.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783957130648
Verlag Hörbuch Hamburg
Auflage 1
Spieldauer 83 Minuten
Übersetzer Rakusa Ilma
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 12,99

Sie sparen: 23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Der Liebhaber

Der Liebhaber

von Marguerite Duras
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 12,99
+
=
Lebende Ware

Lebende Ware

von Anton Pawlowitsch Tschechow
Hörbuch (CD)
14,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Vordergründig steht die Erotik, jedoch geht es ums Suchen des eigenen Selbst, sich zu behaupten in einer Welt die Ansprüche stellt, die überholt scheinen und in ein Korsett zwingen Vordergründig steht die Erotik, jedoch geht es ums Suchen des eigenen Selbst, sich zu behaupten in einer Welt die Ansprüche stellt, die überholt scheinen und in ein Korsett zwingen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Klassiker der Erotik, literarisch wertvoll. Geht unter die Haut. Klassiker der Erotik, literarisch wertvoll. Geht unter die Haut.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der französische Klassiker ist als Buch genauso wie als Film ein Erfolg. Abenteuerlich, aufregend, bewegend zu lesen. Der französische Klassiker ist als Buch genauso wie als Film ein Erfolg. Abenteuerlich, aufregend, bewegend zu lesen.

„Der Liebhaber“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ich liebe dieses Buch von Marquerite Duras. Eine intensive, zerstörerische Liebe zwischen einem jungen unerfahrenem Mädchen und einem fast doppelt so alten Mann, scheinbar aus der sicheren Distanz geschrieben.
Und wenn Sie dann noch ein Liebhaber schöner Ausgaben sind, dann ist dieses im Suhrkamp Verlag erschienene Buch eindeutig das Richtige für Sie!
Ich liebe dieses Buch von Marquerite Duras. Eine intensive, zerstörerische Liebe zwischen einem jungen unerfahrenem Mädchen und einem fast doppelt so alten Mann, scheinbar aus der sicheren Distanz geschrieben.
Und wenn Sie dann noch ein Liebhaber schöner Ausgaben sind, dann ist dieses im Suhrkamp Verlag erschienene Buch eindeutig das Richtige für Sie!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
1
0
0

verbotene Liebe
von Isa am 14.08.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verbotene Früchte schmecken am besten. Amour fou erzählt von einem Mädchen mit bewegtem Leben, das später zu einer erfolgreichen Schriftstellerin wird. Leidenschaft pur..

Indochina
von Polar aus Aachen am 17.12.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das eigene Leben zum Gegenstand der Literatur zu machen, birgt die Gefahr zu großer Nähe. Marguerite Duras entgeht ihr, indem sie für ihre Geschichte die Sprache leidenschaftlicher Distanz erschafft. Das mag sich wie ein Widerspruch anhören, doch wer weiß, wie oft man sich in Situationen wieder findet, die zeitlich... Das eigene Leben zum Gegenstand der Literatur zu machen, birgt die Gefahr zu großer Nähe. Marguerite Duras entgeht ihr, indem sie für ihre Geschichte die Sprache leidenschaftlicher Distanz erschafft. Das mag sich wie ein Widerspruch anhören, doch wer weiß, wie oft man sich in Situationen wieder findet, die zeitlich begrenzt sind, einen der Verzweiflung überantworten, wenn man sich vollkommen darauf einläßt, oder einen vor der aufkeimenden Nähe fliehen läßt, wird für sich hoffen, daß er stets Distanz wahrt, um sich nicht aufzugeben. Die Geschichte dieser nicht sittsamen Liebe, allein wegen des Altersunterschieds, allein wegen der kulturellen Unterschiede zwischen Europa und Indochina, allein wegen oben und unten der Klassen, ist die fein ziselierte Geschichte einer ersten Liebe, bei der der erfahrenere, älterere Liebhaber nur scheinbar der Überlegene ist. Er hat am Ende mehr als ein paar erotisch aufgeheizte Nächte verloren. Er muß gehorchen, und das Mädchen bricht in ein eigenes Leben auf, das sich für sie abseits der Familie auftut, abseits dessen, was allgemein als Schande betrachtet wird. Wie Marguerite Duras dies alles auf wenigen Seiten erzählt, die ungeschrieben vielen Seiten dahinter uns überläßt, ist meisterhaft verfaßt. Eine große Stilistin, die die Poesie zu einem Strich verkürzte, und hier genau wußte, wovon sie schrieb: Von der Liebe.

Nicht wirklich mitreißend
von Anna-Lena aus Hamburg am 03.11.2005
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Unstrukturiert geschrieben, häufige Gedanken- und Zeitsprünge mit einer sehr melancholisch-negativen Stimmung. Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen.