Dem Tod auf der Spur

Spannende Fälle des Professor Tsokos

(9)
Die Fälle des Professor Tsokos
In diesem Bestseller hat Professor Dr. Michael Tsokos, Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner, zwölf mysteriöse Todesfälle erzählt, die er allesamt selbst untersucht hat. Ein Großteil der hier geschilderten Fälle wird nun zur Grundlage einer großen TV-Produktion, die 2017 unter dem gleichnamigen Titel "Dem Tod auf der Spur - Die Fälle des Prof. Tsokos" ausgestrahlt wird. Michael Tsokos führt dabei durch die Sendung und zeigt uns Rechtsmedizin, wie sie noch nie dargestellt worden ist. Spannend, faszinierend und mit völlig neuen Bildern und Erzählweisen.
Portrait
Prof. Dr. Michael Tsokos, Jahrgang 1967, leitet das Institut für Rechtsmedizin der Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Als Mitglied der Identifizierungskommission des Bundeskriminalamtes war er an zahlreichen gerichtsmedizinischen Projekten im In- und Ausland beteiligt, u.a. 1998 in Bosnien. Für seinen Einsatz zur Identifizierung deutscher Tsunami-Opfer in Thailand erhielt er 2005 den Medienpreis Bambi.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 12.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37713-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/2,7 cm
Gewicht 257 g
Verkaufsrang 35.757
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Dem Tod auf der Spur

Dem Tod auf der Spur

von Michael Tsokos, Veit Etzold
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Die Klaviatur des Todes

Die Klaviatur des Todes

von Michael Tsokos
(14)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Wer sich für Gerichtsmedizin und reale Mordfälle interessiert, gerne Marc Beneke liest, liegt hier richtig:12 Geschichten, die Tsokos selber gelöst hat! Spannend & wissenschaftlich Wer sich für Gerichtsmedizin und reale Mordfälle interessiert, gerne Marc Beneke liest, liegt hier richtig:12 Geschichten, die Tsokos selber gelöst hat! Spannend & wissenschaftlich

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Selten habe ich ein Buch in der Hand, das so informativ und interessant ist. Selten habe ich ein Buch in der Hand, das so informativ und interessant ist.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

12 Fälle spannend dokumentiert und ausgeführt. Eine tolle Mischung aus Sachbuch und Krimi. Für alle Thriller Fans geeignet ! 12 Fälle spannend dokumentiert und ausgeführt. Eine tolle Mischung aus Sachbuch und Krimi. Für alle Thriller Fans geeignet !

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Einer der bekanntesten Rechtsmediziner plaudert aus dem Naehkaestchen, bleibt Geschmackssache . Einer der bekanntesten Rechtsmediziner plaudert aus dem Naehkaestchen, bleibt Geschmackssache .

„Dem Tod auf der Spur“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Lesen Sie gern Krimis? Schauen Sie diverse TV-Krimiserien? Diese Lektüre ist ebenbürtig.
M.Tsokos, ein bekannter Rechtsmediziner, schreibt spannend, hochinteressant und glaubwürdig.
Lesen Sie gern Krimis? Schauen Sie diverse TV-Krimiserien? Diese Lektüre ist ebenbürtig.
M.Tsokos, ein bekannter Rechtsmediziner, schreibt spannend, hochinteressant und glaubwürdig.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Als absoluter Krimi/Thrillerfan war es mal sehr interessant wahre Geschichten aus der Forensik zu lesen. Tsokos hat dabei einen sehr anschaulichen und verständlichen Stil!

Der Realitätskrimi für Fernsehhinterfrager
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Prof. Tsokos weiß wovon er spricht und so liest das Buch auch. Man wird mitgenommen auf eine Reise quer durch seine Fälle. Er bemüht sich dabei dies Schilderungen trotz des Sachinhalts spannend darzustellen, was ihm in den allermeisten Fällen auch gelingt. Das Buch ist auch für nicht Mediziner zu... Prof. Tsokos weiß wovon er spricht und so liest das Buch auch. Man wird mitgenommen auf eine Reise quer durch seine Fälle. Er bemüht sich dabei dies Schilderungen trotz des Sachinhalts spannend darzustellen, was ihm in den allermeisten Fällen auch gelingt. Das Buch ist auch für nicht Mediziner zu empfehlen, da er alles für den "Medizinerlaien" erklärt. Absolute Pflicht ist es für alle, die gerne das im Fernsehen zu sehende in Frage stellen möchten. Endlich kann der gemeine Tatort-Zuschauer die Realität begreifen. Einziges kleines Manko ist für mich, dass er in den einzelnen Fällen teilweise zu sehr hin und her springt. So wird ein Kapitel mit einem Fall eröffnet, der aber nicht komplett behandelt wird, sondern bei gegebenen Anlass teilweise von mehreren Einschüben begleitet wird. Die Bezüge sind absolut logisch, aber der Leser neigt dazu Details zu vertauschen. Ein sehr zu empfehlendes Buch ... und persönlich kennenzulernen ist auch ein Genuss

Besser als ein Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 23.03.2011
Bewertet: Taschenbuch

Man darf nicht empfinldich sein, wenn man in dieses Buch und in die Untiefen von Kriminal- und Mordfällen abtauchen will. Kaum zu glauben wie schnell man mit dem Hintergrundwissen auf die Todesart schliessen kann und erschreckend, welche schrecklichen Fälle bei Herrn Tskokos "auf dem Tisch" liegen und für ihn... Man darf nicht empfinldich sein, wenn man in dieses Buch und in die Untiefen von Kriminal- und Mordfällen abtauchen will. Kaum zu glauben wie schnell man mit dem Hintergrundwissen auf die Todesart schliessen kann und erschreckend, welche schrecklichen Fälle bei Herrn Tskokos "auf dem Tisch" liegen und für ihn Alltag sind. Aber toll, dass er uns als Leser einfach mal die Möglichkeit gibt, seine Arbeit zu begleiten (wenn man es auch praktisch und real nicht erleben möchte.