Warenkorb
 

Die Götter sind los

4 CDs, Lesung. CD Standard Audio Format. Gekürzte Ausgabe

(7)

Auch das noch! Eigentlich hat Elliot genug Probleme: Seine Mutter ist krank, sie stehen vor dem Bankrott und ihm droht, von der Schule zu fliegen. Ausgerechnet jetzt kracht Virgo in seinen Kuhstall. Das Sternbild ist zur Erde gereist, um einem Dämon Ambrosia zu bringen - doch das geht mächtig schief und der Todesdämon entkommt! Elliot und Virgo müssen ihn schnellstens wieder einfangen. Dem Himmel sei Dank, eilen ihnen die Götter zu Hilfe. Allerdings haben Zeus, Hermes, Aphrodite und Athene bisweilen ganz schön durchgeknallte Ideen.

Ein rasant komische Suchaktion, augenzwinkernd gelesen von Michael Baltscheit.

Portrait

Maz Evans begann ihre Karriere als Journalistin, schrieb Filmkritiken und fürs Feuilleton. Als Dozentin für Kreatives Schreiben entwickelte sie das Projekt Story Stew, das Kindern auf ungewöhnliche Weise die Freude am Schreiben vermittelt. Vor allem in Grundschulen und auf Literaturfestivals stößt Story Stew auf große Begeisterung. Maz Evans lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in London.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Martin Baltscheit
Anzahl 4
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 03.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783867423342
Verlag Silberfisch
Auflage 1
Spieldauer 315 Minuten
Übersetzer Ilse Rothfuss
Verkaufsrang 1.327
Hörbuch (CD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Himmel ist los“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Was macht man, wenn das Sternzeichen Jungfrau leibhaftig vom Himmel fällt und in den heimischen Kuhstall kracht?
Elliot hat schon genug Probleme und muss eigentlich nicht noch mit der gesamten griechischen Götterschar auf Dämonenjagd gehen.
Eine sehr witzige, temporeiche Geschichte.
Gerd Baltscheit, spricht, spielt.
Grandios!
Was macht man, wenn das Sternzeichen Jungfrau leibhaftig vom Himmel fällt und in den heimischen Kuhstall kracht?
Elliot hat schon genug Probleme und muss eigentlich nicht noch mit der gesamten griechischen Götterschar auf Dämonenjagd gehen.
Eine sehr witzige, temporeiche Geschichte.
Gerd Baltscheit, spricht, spielt.
Grandios!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Hörvergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Gudensberg am 28.03.2017

Das Hörbuch ist ein Vergnügen nicht nur für Kinder auch die Erwachsenen haben Spass daran. Zeus als liebestoller und dauernd heiratswilliger Gott, Hermes, der sich der Modewelt und dem neuesten Techniktrends verschrieben hat der geschäftstüchtige Charon und und und. Eigentlich sollte das Sternenmädchen ja dem Gefangenen nur seine Ambrosiaration vorbeibringen,... Das Hörbuch ist ein Vergnügen nicht nur für Kinder auch die Erwachsenen haben Spass daran. Zeus als liebestoller und dauernd heiratswilliger Gott, Hermes, der sich der Modewelt und dem neuesten Techniktrends verschrieben hat der geschäftstüchtige Charon und und und. Eigentlich sollte das Sternenmädchen ja dem Gefangenen nur seine Ambrosiaration vorbeibringen, aber alles geht schief und ein Sterblicher gerät in den Tumult. Elliot. Elliot muss sich um seine Mutter kümmern und um der Erhalt des Hofes, der braucht nicht noch das Chaos aus der Welt der Unsterblichen. Martin Batschelt spricht das Buch wundervoll mit verschiedenen Stimmen, die unverkennbar sind und mit viel Spass an den Stimmen. Pisces oder andere kommen gut erkennbar rüber und man hat die Figuren vor Augen. Auch im dem ganzen Götterchaos ist immer erkennbar wer gerade spricht. Ich glaube die Geschichte kommt auch bei Götterlaien gut an!

Konnte mich leider nicht überzeugen
von lehmas am 22.03.2017

Elliot lebt mit seiner Mutter allein auf einer Farm. Die Mutter ist offensichtlich geistig krank und der Hof recht runtergekommen und in Geldnöten. Der Junge schmeißt den Haushalt alleine und kümmert sich rührend um seine Mutter. Er tut alles, um zu verhindern, dass jemand die geistige Verwirrung der Mutter... Elliot lebt mit seiner Mutter allein auf einer Farm. Die Mutter ist offensichtlich geistig krank und der Hof recht runtergekommen und in Geldnöten. Der Junge schmeißt den Haushalt alleine und kümmert sich rührend um seine Mutter. Er tut alles, um zu verhindern, dass jemand die geistige Verwirrung der Mutter auffällt, damit sie nicht von ihm getrennt wird. Auf der anderen Seite ist Virgo, ein Sternenbildmädchen und Hüterin des Büromittelschranks des Zodiacrats. Sie bekommt den Auftrag, Ambrosia zum Gefangenen 42 auf die Erde zu bringen. Dabei läuft allerdings einiges schief und der Gefangene, ein gefährlicher Dämon, entkommt. Nun geht es vor allem darum, die Chaossteine vor dem Dämon zu finden und zu sichern. Zeus, Aphrodite, Athene, Hermes und Hephaistos erklären sich bereit, den beiden zu helfen, was aber nicht immer die gewünschte Wirkung hat. So richtig konnte mich das Hörbuch leider nicht überzeugen. Während ich den Erzählstrang um Elliots Mutter und wie die Götter den Hof wieder auf Vordermann bringen sehr gelungen finde, war mir das eigentliche Abenteuer um den Dämon zu chaotisch und an vielen Stellen zu überzogen. Bei einigen Sachen fragte ich mich, ob ein 10Jähriger bereits den Witz versteht. Einen Büromittelschrank lernte ich erst im Arbeitsleben kennen und auch die Spitzen gegen die Bürokratie wird ein Kind wohl nicht richtig verarbeiten können. Zu oft war es zu viel des Guten, auch wenn einige Lacher dabei waren. Der Sprecher Martin Baltscheit macht einen guten Job, gibt alles, um jeder Figur eine eigene Stimme zu verleihen. Seine Stimme transportiert die Stimmung der Geschichte perfekt. Fazit: Die griechische Götter- und Heldenwelt ist im Moment groß in Mode. Obwohl hier mit dem Vergleich zu Percy Jackson geworben wird, kann das Hörbuch da leider nicht mithalten.

Percy Jackson mit Slapstick - Zum Lachen, Staunen und Mitfiebern
von smartie11 am 17.03.2017

Zum Inhalt: Elliot hat es alles andere als leicht: Seine Mutter ist schwer krank, Geldsorgen drücken an allen Ecken und Enden, der Hof in direkter Nachbarschaft zum altehrwürdigen Stonehenge ist total heruntergekommen und in der Schule läuft es auch alles andere als rund. Viel mehr Probleme kann man eigentlich nicht... Zum Inhalt: Elliot hat es alles andere als leicht: Seine Mutter ist schwer krank, Geldsorgen drücken an allen Ecken und Enden, der Hof in direkter Nachbarschaft zum altehrwürdigen Stonehenge ist total heruntergekommen und in der Schule läuft es auch alles andere als rund. Viel mehr Probleme kann man eigentlich nicht gar nicht haben. Es sei denn, ein Sternbild-Mädchen kracht in den Kuhstall und man steht plötzlich im Mittelpunkt des Interesses der altgriechischen Götter und Dämonen… Meine Meinung: „Die Götter sind los“ (OT: „Who Let the Gods Out“) ist das Debut der britischen Schriftstellerin Maz Evans, die zuvor als Journalistin und Dozentin für Kreatives Schreiben tätig war. Und kreativ ist die Geschichte um den gebeutelten Elliot auf jeden Fall, denn so wie hier hat man die altehrwürdige griechische Götterwelt bestimmt noch nicht erlebt! In dieser Geschichte tummeln sich so ziemlich alle, die auf dem Olymp Rang und Namen haben, wie beispielsweise der Fährmann Charon, der sich darüber beklagt, dass man den Toten in Zeiten des bargeldlosen Zahlungsverkehrs keine Goldmünzen für die Fährüberfahrt auf dem Stxy mehr in den Mund legt. Oder aber der modebewussteste aller Götter, der Zeus-Filius und Götterbote Hermes (Fahrzeugkennzeichen: „Ich bin der Größte!“), der himmlische Strafzettel sammelt. Oder auch Aphrodite, die sogar die Herzen der strengsten Beefeater Jim und Steve schmelzen lässt, so dass sich die beiden schluchzend in den Armen liegen. Last but not least darf natürlich auch der Ober-Schürzenjäger Zeus („ich bin der Klempner Bob“) nicht fehlen, der mit seinem Getreuen Pegasus „Peg“ mehr als einmal zur Hilfe eilt. Aber nicht nur die mythischen Gestalten überraschen in dieser Geschichte! Denn wer hätte schon gedacht, dass die Queen unter ihrem majestätischen Kleid einen schwarzen Ninja-Kampfanzug trägt? Oder dass der millionenschwere Richard M. Trumpington (Trump…. da war doch was!) in Wahrheit Hypnos, der Dämon des Schlafes (sein Motto: „Siegen ist alles!“) und Bruder von Antagonist Thanathos ist? Das klingt jetzt alles total abgedreht und irre witzig? Genau, ist es auch! Maz Evans beschert uns hier eine spannende, temporeiche und vor allem extrem humorvolle Geschichte, die mit dem Sturz des Sternbild-Mädchens Virgo (offizieller Titel: „Hüterin des Büromaterialschrankes“) in einen Güllehaufen ihren unaufhaltsamen Lauf nimmt. Immer wieder kommt es bei der Jagd nach den Chaossteinen zu den irrwitzigsten Situationen, egal ob in der Unterwelt oder im Diesseits: Hier bleibt echt kein Lachmuskel verschont! Selbst die kleinsten Details sind wunderbar humorvoll, wie beispielsweise Virgos Allzweckhilfsmittel „Was ist Was“ oder auch Hermes´ liebstes Technik-Gadget, der iGott. Der Schreibstil der Autorin passt dabei perfekt zu ihrer humorvollen Geschichte: frisch, frech und nie um ein Wortspiel oder flotten Spruch verlegen („sogar meine Unterhose ist älter als du“), wobei es durchaus auch mal ein bisschen deftiger zugehen kann. Zur Hörbuchproduktion: Das Hörbuch aus dem Silberfisch-Verlag liegt in gekürzter Fassung vor. Wie viel vom Originaltext tatsächlich fehlt, kann ich nicht beurteilen. Ich kann nur sagen, dass mir nichts „gefehlt“ hat und dass bei 315 Minuten (zu 336 Seiten) nicht allzu viel fehlen kann. Die Klangqualität der vier Audio-CD´s ist für meinen Geschmack sehr gut. Noch viel besser ist allerdings die Performance des Comiczeichners, Illustrators, Schriftstellers und Schauspielers Martin Baltscheit, die über „normales“ Vorlesen weit hinausgeht. Jedem Charakter verleiht Baltscheit seine ganz eigene Persönlichkeit, sein Tempo, seine Tonlagen und auch seine Lautstärke variieren im Verlauf und passen stets perfekt zur Situation. Hier macht das Zuhören einfach nur Spaß! FAZIT: Intensivtraining für die Lachmuskeln: Eine irrwitzige, temporeiche und spannende Geschichte für Jung und Alt. Ein absolutes Hörerlebnis!