Meine Filiale

Pinocchios Abenteuer

Kinderbuchklassiker zum Vorlesen

Carlo Collodi, Ilse Bintig

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 2,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 7,79 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Aus einem Pinienscheit schnitzt der alte Meister Gepetto eine Holzpuppe: Pinocchio. Schon bevor der kleine Kerl richtig fertig ist, beginnt er seinem Vater Grimassen zu schneiden. Sobald er auf eigenen Füßen steht, läuft er davon - und erlebt viele Streiche und Abenteuer!

Ilse Bintig wurde in Hamm (Westfalen) geboren. Nach dem Abitur studierte sie Pädagogik und absolvierte eine Ausbildung als Therapeutin für Legasthenie. Anschließend trat sie in den Schuldienst ein und unterrichtete an Grund- und Hauptschulen. Seit 1984 arbeitet sie als freie Schriftstellerin. Sie verfasst Erzählungen, Kurzgeschichten, Kinderbücher, Jugendromane und Spielstücke. Ihre Schwerpunktthemen sind Generationskonflikte, Diktatur und Krieg, Kriegsende und Neubeginn, Alltagsprobleme von Kindern, Texte zum Lachen und Spaßhaben. 1989 erhielt sie den 1. Preis beim Schreibwettbewerb des WDR, 1990 den Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 88
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 03.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-70922-2
Reihe Kinderbuchklassiker zum Vorlesen
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 24,6/17,7/1,5 cm
Gewicht 459 g
Illustrator Oliver Regener
Verkaufsrang 109568

Buchhändler-Empfehlungen

So unfassbar toll gemacht!

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eines der schönsten Bücher in meinem Regal. Die Geschichte von Pinocchio, der unbedingt ein richtiger Junge werden wollte und dafür einen abenteuerlichen Weg gegangen ist, ist eigentlich jedem bekannt. Ob jung oder alt, diese Story begeistert. Diese neue Ausgabe, vom Coppenrath Verlag, vereint nun diese Geschichte mit einem unfassbar schönen Äußeren und großartiger Innengestaltung. Ob zum Anschauen, zum Verschenken oder einfach um es im Regal stehen zu haben...ein Muss für jeden Buchliebhaber!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Der berühmte Klassiker in einer für Kinder bearbeiteten Ausgabe. Frech, fröhlich und manchmal auch ein bisschen traurig. Sehr empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Schöne neue interaktive Extras und beeindruckende Illustrationen
von Skyline Of Books am 12.01.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Schöne neue interaktive Extras und beeindruckende Illustrationen Klappentext „Der Klassiker – prachtvoll in Szene gesetzt von MinaLima - Berühmte Geschichte über Wahrhaftigkeit und Herzensbildung - Die Abenteuer einer sprechenden Holzpuppe mit Hang zum Flunkern erschienen im Jahr 1883 und stammen aus der Feder des italienisc... Schöne neue interaktive Extras und beeindruckende Illustrationen Klappentext „Der Klassiker – prachtvoll in Szene gesetzt von MinaLima - Berühmte Geschichte über Wahrhaftigkeit und Herzensbildung - Die Abenteuer einer sprechenden Holzpuppe mit Hang zum Flunkern erschienen im Jahr 1883 und stammen aus der Feder des italienischen Autors und Satirikers Carlo Collodi. Nachdem der Puppenjunge Pinocchio seinem Schöpfer, dem armen Holzschnitzer Geppetto, davongelaufen ist, stolpert er von einer gefährlichen Begegnung in die nächste und entkommt nur haarscharf dem sicheren Tode. Unter großen Anstrengungen und mit der Hilfe einer gütigen Fee geht am Ende sein sehnlichster Wunsch in Erfüllung – er wird ein „richtiger" Junge aus Fleisch und Blut. Die beliebte Schmuckausgabe der Designkünstler MinaLima, die unter anderem verantwortlich für den grafisch-visuellen Stil der Harry-Potter-Kinofilme zeichnen - mit prächtigen, an Holzschnitte erinnernden Illustrationen und neuartigen interaktiven Extras wie Finger- und Anziehpuppen, einem kleinen Theater, einem ausfaltbaren Hai und vielen mehr.“ Gestaltung Ich mag vor allem die dunkle Magentafarbe des Hintergrundes, die die verschiedenen Illustrationen auf dem Cover harmonisch umrahmt und untermalt. Der goldene Titel und der feste Leineneinband wirken zudem durch die Farbe auch sehr edel und sind hochwertig verarbeitet. Mir gefallen außerdem die Illustrationen aus dem Pinocchio-Märchen, die für das Cover gewählt wurden sehr gut, da diese einige wichtige Charaktere oder Szenen aus der Geschichte zeigen. Meine Meinung Die Geschichte von Pinocchio ist wohl eine der ersten Disneyfilme gewesen, die ich in meiner Kindheit gesehen habe. Das Erscheinen der MinaLima-Schmuckausgabe zu dieser Geschichte habe ich dann als Anlass genommen, mich nochmal mit der Geschichte auseinanderzusetzen und mir die verschriftliche Version anzusehen, um mir die Handlung wieder ins Gedächtnis zu rufen. In „Die Abenteuer des Pinocchio“ geht es um die Holzpuppe Pinocchio, welche sich sehnlichst wünscht ein „richtiger“ Junge zu sein. Nach einigen gefährlichen Abenteuern geht dieser Wunsch am Ende dank einer Fee auch in Erfüllung. Wie gesagt, bisher bestanden meine einzigen Kenntnisse der Geschichte von Pinocchio aus dem Disney-Film, sodass ich mich nun mit „Die Abenteuer des Pinocchio“ das erste Mal tiefergehend mit der Handlung auseinander gesetzt habe. Wie bei vielen der Märchen ist die Originalversion viel brutaler als die Disneyversion, sodass ich das gemeinsame Lesen der Schmuckausgabe mit Kindern nur dann empfehlen würde, wenn man weiß, wann diese brutaleren Stellen kommen und man sie beim Vorlesen entschärft oder weglässt. Schön fand ich dabei auch die Themen von Pinocchios Geschichte, denn es geht nicht nur darum, dass man nicht lügen soll, da dies meist negative Konsequenzen nach sich zieht. Es geht auch um Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen. Besonders gefallen hat mir dabei, dass die Abenteuer von Pinocchio kapitelweise erzählt wurden und dass diese Kapitel immer recht kurz gehalten sind. So kann man an entsprechenden Stellen Lesepausen einlegen, wenn man möchte und gleichzeitig kommt man auch vom Gefühl her schneller voran mit dem Lesen. Unterstützt wird die Geschichte dabei von detaillierten Illustrationen, die feingliedrig gezeichnet und damit sehr beeindruckend sind. Aber nicht nur die Illustrationen und deren farbige Gestaltung konnte mich beim Lesen in eine andere Welt versetzen, auch die interaktiven Extras fand ich wieder richtig klasse. Zum Beispiel gab es eine bewegliche Pinocchio-Puppe, bei der man nicht nur Arme und Beine bewegen, sondern auch die Nase verlängern konnte. Durch diese Extras macht das Lesen der Schmuckausgabe richtig viel Spaß. Vor allem weil es im Vergleich zu den anderen MinaLima Schmuckausgaben auch andere Extras gab, die ich in dieser Art und Weise noch nicht kannte. Fazit Dank der MinaLima-Schmuckausgabe habe ich mich zum ersten Mal tiefergehend mit der Geschichte von Pinocchio auseinandergesetzt. In „Die Abenteuer des Pinocchio“ finden sich wieder viele tolle Illustrationen, die die Geschichte visualisieren und den Leser in eine andere Welt entführen. Die interaktiven Extras fand ich auch wieder richtig gut und vor allem war ich beeindruckt davon, dass MinaLima noch neue Ideen für Extras eingebracht haben. Die Geschichte von Pinocchio ist etwas brutaler als im Disneyfilm, sodass man solche Szenen beim gemeinsamen Lesen mit Kindern entschärfen oder weglassen sollte, aber ansonsten eignet sich die Schmuckausgabe auch sehr für schöne Lesestunden mit den Kleinen. 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos Einzelband (aber es gibt noch weitere MinaLima Schmuckausgaben)

Wunderschöne Schmuckausgabe für Jung & Alt
von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich bin ein großer Fan der Schmuckausgaben aus dem Coppenrath-Verlag und freute mich sehr über diese Neuerscheinung. Wie auch die anderen bisher erschienenen MinaLima-Klassiker, hat auch „Die Abenteuer des Pinocchio“ einen sehr edlen und allen voran stabilen Einband. Man merkt sofort, dass das Buch qualitativ hochwertig ist und... Ich bin ein großer Fan der Schmuckausgaben aus dem Coppenrath-Verlag und freute mich sehr über diese Neuerscheinung. Wie auch die anderen bisher erschienenen MinaLima-Klassiker, hat auch „Die Abenteuer des Pinocchio“ einen sehr edlen und allen voran stabilen Einband. Man merkt sofort, dass das Buch qualitativ hochwertig ist und sehr viel Arbeit reingesteckt wurde, was den Preis auf jeden Fall rechtfertigt. Das Cover ist ein wahrer Hingucker und macht sich besonders toll neben den anderen Klassikern im Bücherregal. Ich kann bzw. konnte mich nur noch bruchstückhaft an die Geschichte rund um Pinocchio erinnern, weshalb mir diese Neuerscheinung sehr gelegen kam. Ich freute mich sehr darüber, ein weiteres Mal in eine neue Welt einzutauchen und Pinocchio auf seinem Abenteuer zu begleiten. Der Schreibstil ist – wie bei Klassikern gewöhnlich – doch schon etwas älter und gewöhnungsbedürftig. Da ich aber bereits einige der Klassiker gelesen habe, fiel es mir nicht einmal mehr sonderlich auf und die zusätzlichen Illustrationen und Extras haben mich schnell und problemlos in diese Welt eintauchen lassen. Das Besondere an diesen Schmuckausgaben ist, dass man die Geschichte nicht nur durch das Lesen dieser kennenlernt, sondern eben auch durch das Betrachten von passenden, dazugehörigen Illustrationen. Für zusätzlichen Spaß sorgen außerdem auch all die besonderen Extras, die hin und wieder zwischen einigen Seiten auftauchten. Diese Schmuckausgabe mit den wunderschönen Illustrationen und den kreativen Extras hat mich ein wenig in meine Kindheit zurückversetzt und ich hatte wahnsinnig viel Freude am Lesen. Auch jetzt nachdem ich das Buch beendet habe, blättere ich hin und wieder gerne durch die Seiten dieser Schmuckausgabe (und auch die der anderen), einfach weil mich diese Schmuckausgaben so begeistern. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und es gibt zu Beginn immer eine kurze Kapitelzusammenfassung, die manchmal doch sehr amüsant zum Lesen war und meine Neugierde weckte (Beispiel Kapitel 35: „Pinocchio findet im Bauch des Walfischs …. Wen wohl? Lest dieses Kapitel, dann wisst ihr es“). Außerdem gibt es auch in dieser Schmuckausgabe für alle Interessierten am Ende des Buches kurze Informationen zum Autor und zu den Illustratoren. Meiner Meinung nach ist „Die Abenteuer des Pinocchio“ von Carlo Collodi ein Klassiker, den man kennen muss, weshalb ich es allen einfach nur ans Herz legen kann. Und mit dieser gelungenen Schmuckausgabe begleitet man auf eine ganz besondere Art und Weise Pinocchio auf seinem Abenteuer, entdeckt einzigartige, fesselnde Extras und bestaunt die wichtigsten Szenen anhand bezaubernder Illustrationen. Ich kann sowohl „Die Abenteuer des Pinocchio“ als auch die anderen MinaLima-Klassiker vom ganzen Herzen weiterempfehlen und bin der Meinung, dass diese Jung & Alt gleichermaßen begeistern!

Traumhaft schön!
von CorniHolmes am 18.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wer hat nicht schon von ihm gehört? Von Pinocchio, der sprechenden Holzpuppe. Wer kennt sie nicht? Seine Nase, die wächst, wenn er lügt. Also mich begleitet Pinocchio seit meiner Kindheit. Kennengelernt habe ich ihn durch die Animeserie aus dem Jahr 1976. Die Serie habe ich damals richtig geliebt! Auch die Disney-Zeichentrickver... Wer hat nicht schon von ihm gehört? Von Pinocchio, der sprechenden Holzpuppe. Wer kennt sie nicht? Seine Nase, die wächst, wenn er lügt. Also mich begleitet Pinocchio seit meiner Kindheit. Kennengelernt habe ich ihn durch die Animeserie aus dem Jahr 1976. Die Serie habe ich damals richtig geliebt! Auch die Disney-Zeichentrickverfilmung ist mir natürlich nur zu gut bekannt und da ich finde, dass Pinocchio so ein Klassiker ist, den man einfach gelesen haben muss, habe ich den berühmtem Holzjungen in meiner Jugendzeit auch noch mal über das Lesen auf seinen Abenteuern begleitet. Auch den verschiedensten Hörspielfassungen habe ich schon gelauscht. Ja, ihr merkt wahrscheinlich gerade: Ich bin ein absoluter Pinocchio-Fan. :D Da ich auch die MinaLima-Schmuckausgaben über alles liebe, habe ich wahre Hüpfer vor Freude getan als ich hörte, dass dieses Jahr eine MinaLima-Schmuckausgabe von Carlo Collodis einzigartigem Kinderbuchklassiker im Coppenrath Verlag erscheinen wird. Das Buch musste ich natürlich unbedingt bei mir einziehen lassen! Der arme Tischlermeister Geppetto schnitzt eines Tages aus einem gewöhnlichen Holzscheit seine schönste und lebendigste Marionette und tauft sie auf den Namen Pinocchio. Aber was ist das? Bei dem hölzernen Jungen handelt es sich keineswegs um eine normale Holzpuppe. Pinocchio kann reden, laufen und lachen – wie ein richtiger Junge. Ehe es sich Geppetto versieht, ist ihm sein Puppenjunge davongelaufen. Eine abenteuerliche Zeit erwartet Pinocchio, in der er in lauter brenzlige Situationen gerät und vielen sonderbaren Gestalten begegnet. In Pinocchio wächst schließlich der Wunsch heran, ein richtiger Junge zu werden, aus Fleisch und Blut. Die gute blaue Fee, auf die er bei einem seiner gefährlichen Abenteuer getroffen ist, verspricht Pinocchio, ihm seinen großen Traum zu erfüllen, sobald er ein braver Junge geworden ist. Wie oben bereits erwähnt, habe ich Pinocchio als Teenager schon einmal gelesen. Da dies nun schon wieder eine ganze Weile her ist, war es wirklich dringend an der Zeit für einen Reread. Und Leute, das war vielleicht ein Reread! Ich war ja schon ganz hin und weg von der Pinocchio-Schmuckausgabe, als sie bei mir eintraf und ich das erste Mal dieses prachtvolle Cover in natura bewundern durfte. Ich kann mich gar nicht daran sattsehen, es sieht so atemberaubend schön aus. Diese vielen kleinen Details, der hochwertige Leineneinband, die goldenen Verzierungen...hach, seufz, ein Traum. Ich liebe es. Der Innenteil kann sich aber auch sehen lassen, und wie. Wer schon in MinaLima-Schmuckausgaben gestöbert hat, der weiß, dass diese Bücher umwerfend aufgemacht sind. Es gibt viele farbige Illustrationen, die allesamt zum Träumen einladen und der reinste Augenschmaus sind. Ich bin beim Durchblättern und Betrachten der Bilder aus dem verzückten Seufzen gar nicht mehr herausgekommen. Ganz famos sind natürlich auch die sieben wundervollen interaktiven Extras, die das Buch wahrlich zu etwas ganz Besonderem machen. So gibt es zum Beispiel eine süße Pinocchio-Fingerpuppe, deren Arme, Beine und Nase man bewegen kann oder ein wunderhübsches kleines Theater. Es ist einfach nur unglaublich, wie mit wie viel Liebe dieses Buch gestaltet wurde. Neben der grandiosen Aufmachung konnte mich aber selbstverständlich auch die Geschichte beim erneuten Lesen hellauf begeistern. Die Abenteuer von Pinocchio sind zweifellos zurecht zu so seinem großen Klassiker geworden. Seine Erlebnisse vermitteln so viele tolle Botschaften und Werte wie Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Freundschaft, Liebe, Fleiß und Vertrauen. Nicht zu vergessen die Thematik Lügen. Die Geschichte führt einen fabelhaft vor Augen, was flunkern für große Konsequenzen nach sich ziehen kann und wie wichtig es ist, die Wahrheit sagen. All diese Themen sind hervorragend in einer spannenden und warmherzigen Abenteuergeschichte verpackt, die Jung und Alt auch heute noch, nach über 100 der Erstveröffentlichung, verzaubert, fasziniert und beeindruckt. Ich hoffe wirklich sehr, dass Pinocchios Erlebnisse niemals in Vergessenheit geraten werden und finde es daher ganz großartig, dass dieser Klassiker immer wieder neu aufgelegt oder verfilmt wird. Auf die Handlung selbst werde ich hier nun nicht weiter groß eingehen. Ich kann einfach nur jedem wärmstens empfehlen, die Geschichte des berühmten hölzernen Jungen kennenzulernen. Den liebenswerten Holzlümmel, der oft viel zu leichtgläubig ist und sich nichts sehnlichster wünscht, als ein richtiger Junge zu sein, muss man in meinen Augen zumindest einmal auf seinen Abenteuern begleitet haben. Und auch die Bekanntschaft der vielen weiteren herrlichen Figuren wie zum Beispiel die es gutmütigen Holzschnitzers Geppetto, der blauen Fee oder der sprechenden Grille sollte man gemacht haben. Da es sich bei der MinaLima-Schmuckausgabe um eine Übersetzung des Originals handelt und die Geschichte somit nicht gekürzt oder für jüngere Kinder vereinfacht wurde, würde ich persönlich das Buch ab etwa 12 Jahren zum Selberlesen empfehlen. Der Schreibstil liest sich einfach nur bezaubernd, ist aber auch ein wenig anspruchsvoller, sodass man auf jeden Fall ein geübter Leser*in sein sollte. Für mich war es ein einziges Vergnügen die MinaLima-Schmuckausgabe von „Die Abenteuer des Pinocchio“ durchzuschmökern und ich kann jedem nur ans Herz legen, dies auch noch tun. Dieses Schätzchen sollte in keinem guten Bücherregal fehlen. Fazit: Traumhaft schön! MinaLima hat sich mal wieder selbst übertroffen und eine Schmuckausgabe herausgebracht, die man einfach nur als ein wahres Kunstwerk bezeichnen kann. Die MinaLima-Schmuckedition von Pinocchio ist definitiv eine der schönsten Ausgaben, die es von diesem zauberhaften Kinderbuchklassiker gibt. Ich bin total verliebt in die fantastische Gestaltung und auch die Geschichte, die so wunderbar zeitlos ist, konnte mich beim erneuten Lesen wieder vollkommen verzaubern. Von mir gibt es nur zu gerne volle 5 von 5 Sternen!

  • Artikelbild-0