Warenkorb
 

NOW! Jetzt sorg ich gut für mich

Entschleunigung - Selbstfürsorge - Lebensfreude

(2)
Wir kümmern uns oft viel um andere und wenig um uns selbst. Zwischen beruflichem Stress und familiären Anforderungen, gesundheitlichen oder finanziellen Belastungen bleiben die eigenen Bedürfnisse leicht auf der Strecke. Ruth Knaup ermutigt in ihrem Alltagsbegleiter, gut für sich zu sorgen, und zeigt praxisnahe Wege zu mehr Lebensfreude auf.
»Seit 15 Jahren unterstütze ich Menschen dabei, sich selbst wichtig zu nehmen. Oft begegnet mir der Irrglaube, man könne Burnout-Symptome kurieren durch disziplinierteres Zeitmanagement. Das Gegenteil ist der Fall: Menschen, die dazu neigen, sich selbst auszubeuten, müssen gerade nicht noch mehr Selbstdisziplin lernen, sondern Selbstfürsorge.«
Portrait
Ruth Knaup, geb. 1971, ist Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin (HPG) in Potsdam. Sie ist als Dozentin für Psychologie, Kommunikation und Tanztheater, als Erwachsenenbildnerin, Choreographin und als Supervisorin tätig. www.ruthknaup.de
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 06.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95803-092-3
Verlag Scorpio Verlag
Maße (L/B/H) 24,6/18,2/1,7 cm
Gewicht 460 g
Abbildungen durchgehend vierfarbig mit zahlreichen Fotos und Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 43.978
Buch (Taschenbuch)
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Du bist wichtig!
von Karina Hofmann aus Fürth am 04.04.2017

Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe wusste ich bereits: Das ist etwas für mich! deswegen durfte es bei mir einziehen und ich wurde auch beim Lesen nicht enttäuscht. In dem Buch geht es darum, das man selbst gut für sich sorgen sollte. Man hat in diesem Leben... Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe wusste ich bereits: Das ist etwas für mich! deswegen durfte es bei mir einziehen und ich wurde auch beim Lesen nicht enttäuscht. In dem Buch geht es darum, das man selbst gut für sich sorgen sollte. Man hat in diesem Leben nur diesen einen Körper und er ist wichtig. Wir sollten uns niemals schlechter behandeln, als die Menschen um uns herum. Denn wir sind wichtig! Die Themen die das Buch behandelt sind breit gefächert: es geht zum Beispiel um Perfektionismus und das man nicht immer Perfekt sein muss. Man kann so gut sein wie man eben ist, und trotzdem ist das völlig in Ordnung. Genauso wie Multitasking. Wir möchten heutzutage so viel machen und erleben, das wir manche Dinge einfach kombinieren: Essen und Fernsehschauen, Telefonieren und nebenbei noch arbeiten, Schminken und gleichzeitig ein Youtubevideo schauen... das waren nur wenige Beispiele. Dabei bekommen wir leider von beidem meist nur die hälfte oder sogar weniger mit und das ist sehr schade. Wir schmecken das gut gekochte Essen nicht wirklich, wir machen Fehler bei der Arbeit ect. All das können wir vermeiden in dem wir einfach eine Sache nach der anderen machen, auch wenn es länger dauert, man hat langfristig etwas davon. Auch das Thema Krankheit fand ich sehr interessant. Dort stand das man eine Krankheit wie z.B. eine Erkältung einfach akzeptieren sollte und einfach einen Gang runter schalten, schlafen und nicht sofort zu Medikamenten greifen. An sich find ich das ist eine super Idee, doch im Arbeitsalltag eher schwierig zu meistern. Das Buch war sehr schön Aufgebaut. Man bekam einen Text zum aktuellen Thema, oftmals sogar mit Fallbeispielen, an denen man das Problem sehr gut sehen konnte. Danach gab es eigentlich immer eine kleine Aufgabe, die man selbst machen kann um sich diesem Problem zu stellen und darauf folge ein Bild mit einem schönen Spruch. Gerade die Bilder empfand ich als kleinen Ort der Ruhe und diese haben mir sehr gut getan. Wenn mir das Buch nicht so gut gefallen würde, hätte ich einige Bilder gefunden die ich gerne ausgeschnitten und aufgehängt hätte, das kann ich jedoch einem Buch nicht antun! Mir Persönlich hat das Buch sehr viel gegeben und ich hätte Anfangs nie gedacht, das es mich so sehr überzeugen kann. Ich kann es allen weiter empfehlen, die mehr auf sich achten möchten und manchmal Zweifel an sich haben. Die Autorin: Ruth Knaup, geb. 1971, ist Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin (HPG) in Potsdam. Sie ist als Dozentin für Psychologie, Kommunikation und Tanztheater, als Erwachsenenbildnerin, Choreographin und als Supervisorin tätig Mein Fazit: Ein tolles Buch, mit dem ich viel über mich gelernt habe. Eine klare Leseempfehlung!

wertvolles Buch mit zahlreichen Übungen
von Buchwurm am 22.02.2017

„Steck den Schlüssel für dein Glück nicht jemand anderem in die Tasche“ (Zitat aus dem Buch) Unsere heutige Zeit ist hektisch, wir hetzten von Termin zu Termin und vergessen dabei das Wesentliche in unserem Leben, uns selbst. Mit ihrem Buch „Now! Entschleunigung, Selbstfürsorge, Lebensfreude“ öffnet uns die Autorin Ruth Knaup... „Steck den Schlüssel für dein Glück nicht jemand anderem in die Tasche“ (Zitat aus dem Buch) Unsere heutige Zeit ist hektisch, wir hetzten von Termin zu Termin und vergessen dabei das Wesentliche in unserem Leben, uns selbst. Mit ihrem Buch „Now! Entschleunigung, Selbstfürsorge, Lebensfreude“ öffnet uns die Autorin Ruth Knaup die Augen, denn Zeit für sich selber ist kein Luxus, es ist eine Notwendigkeit. „Bremsen ist manchmal mutiger als Gas geben“ ist einer der ersten Sätze aus dem Buch und wie Recht hat die Autorin damit. Einmal innehalten, tief durchatmen, seine Umwelt einmal wieder ganz bewusst betrachten, wer macht das heute schon? Oder wer sagt von sich selber, dass er Wichtig ist? Wer nimmt eigene Gefühle so richtig wahr, kann sie annehmen und loslassen? Wer bittet in schwierigen Situationen noch um Hilfe? Wer pflegt noch alte Freundschaften? Und kann insgesamt behaupten, dass er so richtig glücklich ist? Das sind wohl die Wenigstens. Die Autorin lädt nun ihre Leser ein ganz bewusst über sich selber nachzudenken, Entschleunigung und Selbstfürsorge zu üben und letztendlich mehr Lebensfreude zu gewinnen. Dazu bietet sie zahlreiche leicht nachzumachende Übungen an. Ich bin von diesem sehr komplexen und doch gut verständlichen Buch begeistert. Die Autorin hat mich von Anfang an mit auf eine Reise genommen, eine Reise zu mich selbst. Vieles hat mich nachdenklich gemacht und manches sogar geärgert, aber immer wieder bin ich bei mir selber angelangt, habe Fehler und Probleme in meinem Leben entdeckt. Die Autorin hat mir hier sprichwörtlich die Augen geöffnet. Sehr schön finde ich die eingebrachten Übungen, sie lassen den Leser bewusst innehalten, denn Lesen ist das Eine, aber machen das Andere. Hinzu kommen die vielen Fotos und die Sprüche in diesem Buch auch diese führen dazu einfach einmal über sich nachzudenken. Ist man bereit für die Reise zu sich selber wird dieses Buch zu einem wertvollen und inspirierenden Begleiter werden. So möchte ich dieses Buch eigentlich allen Menschen empfehlen, die schon lange wissen, dass es so in ihrem Leben nicht weitergehen kann. Abschließen möchte ich meine Rezension mit einem Zitat aus dem Buch „Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu Riskieren?! (Vincent von Gogh)