Teestunde mit Todesfall / Wells & Wong Bd. 2

Der zweite Fall für Wells & Wong

Wells & Wong Band 2

Robin Stevens

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Daisy und Hazel verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford. Zu Daisys Geburtstag reist die gesamte Verwandschaft an - von der exzentrischen Tante Saskia bis zum schneidigen Onkel Felix. Nur der zwielichtige Mr Curtis passt nicht so recht ins Bild. Er scheint etwas im Schilde zu führen. Doch als Mr Curtis vor den Augen aller vergiftet wird, ist klar, dass einer der Gäste der Mörder ist.

Während ein Sturm die Verdächtigen im Haus und die Polizei draußen hält, ermittelt Detektei Wells & Wong in ihrem zweiten Fall, diesmal im Kreis der eigenen Familie. Bei so vielen dunklen Geheimnissen wirkt Fallingford auf einmal gar nicht mehr so heimelig ...

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 12 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86873-908-4
Verlag Knesebeck
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/3 cm
Gewicht 453 g
Originaltitel Arsenic for Tea
Abbildungen 4 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Auflage 5. Auflage
Übersetzer Nadine Mannchen
Verkaufsrang 18969

Weitere Bände von Wells & Wong

Buchhändler-Empfehlungen

Miss Marple für die jungen Leser

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ich liebe diese Reihe und der zweite Teil ist sogar noch spannender als der Erste.Miss Marple für junge Leserinnen.Amüsant, famos und in jedem Fall bei einer Tasse Tee zu genießen.

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Ebenso interessant und gelungen wie der erste Fall: Wells und Wong ermitteln weiter: diesmal in den Ferien! Für alle Freunde spannender britischer Internatsgeschichten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Was für ein herrliches Lesevergnügen. Schon der erste Band Mord ist nichts für junge Damen hat mich begeistert. Dieses Mal verbringen die beiden Freundinnen Daisy und Hazel ihre Ferien auf dem Familienlandsitz von Daisys Eltern. Dort feiert Daisy in einer illustren Runde ihren Geburtstag. Einer der anwesenden Gäste wird beim Tee... Was für ein herrliches Lesevergnügen. Schon der erste Band Mord ist nichts für junge Damen hat mich begeistert. Dieses Mal verbringen die beiden Freundinnen Daisy und Hazel ihre Ferien auf dem Familienlandsitz von Daisys Eltern. Dort feiert Daisy in einer illustren Runde ihren Geburtstag. Einer der anwesenden Gäste wird beim Teekränzchen vergiftet. Sofort beginnen die beiden jungen Damen mit ihren Mordermittlungen. So witzig und amüsant geschrieben mit zwei liebenswerten und charmanten Protagonisten. Auch das Ambiente des zerfallenen, alten englischen Landhauses mit seinen exzentrischen Bewohnern passt hervorragend. Wärmste Empfehlung! Ab 10 Jahren

"Daddy, die Lage ist ernst. Du steckst in den schlimmsten Schwierigkeiten."
von Dr. M. am 28.06.2018

Fallingford ist der etwas heruntergekommene Landsitz von Lord Hastings und seiner liebreizenden Gattin. Dort findet Tochter Daisys Geburtstagsparty statt, zu der sie selbstverständlich ihre Freundin Hazel eingeladen hat. Und auch Kitty und "Küken" aus dem Internat, in dem der erste Band dieser Reihe spielte. Lady Hastings leiste... Fallingford ist der etwas heruntergekommene Landsitz von Lord Hastings und seiner liebreizenden Gattin. Dort findet Tochter Daisys Geburtstagsparty statt, zu der sie selbstverständlich ihre Freundin Hazel eingeladen hat. Und auch Kitty und "Küken" aus dem Internat, in dem der erste Band dieser Reihe spielte. Lady Hastings leistet sich zum Verdruss der übrigen Familie gerade einen jugendlichen Liebhaber, den sie in einem Anfall von Feinfühligkeit auch zu dieser Familienfeier eingeladen hat. Sie hätte ihn in London kennengelernt, und er würde sich gerne einmal das alte Zeug ansehen, das in Fallingford als Familienbesitz sowieso nur herumstehen würde. Daisy und Hazel kommt das alles sehr verdächtig vor. Und so beginnen sie der Sache auf den Grund zu gehen. Doch kurz danach scheidet der Verdächtige nach dem Genuss einer Tasse Tee dahin. Damit ist ein Klassiker der Kriminalliteratur gegeben: In einer überschaubaren Gesellschaft, die nicht aus dem Haus entfliehen kann, weil gerade einmal wieder Regengüsse England überschwemmt haben, geschieht ein Mord. Alle wissen also, dass unter ihnen ein Mörder umhergeht. Und fast alle sind verdächtig. Der zweite Fall für Wells & Wong steht also der ersten Geschichte nicht nach. Im Gegenteil, ich fand ihn wesentlich besser. Stevens erzählt ihn genauer und direkter, die Lösung ist ähnlich überraschend, und die ganze Geschichte ist auch bis zuletzt deutlich spannender. Selbstverständlich lösen die beiden Mädchen diesen verwirrenden Fall meisterlich. Weil es sich bei dieser Geschichte um ein klassisches und zeitloses Kammerspiel handelt, fällt auch weniger auf, dass sich die Ereignisse im England der 1930er Jahre abspielen. Kurz: eine überaus gelungene Fortsetzung, zu der man seinem Autor nur gratulieren kann.

Ein gelungener zweiter Band, der voller Witz und Spannung steckt. Unbedingt lesen!
von Ries Bücherhimmel am 10.08.2017

Achtung! Zweiter Band einer Reihe. INHALT: In den Ferien besuchen Daisy und Hazel Daisys Familie in Fallingford. Um dort Daisys Geburtstag zu feiern, kommen nicht nur ihre Familie und Freunde, sondern auch der geheimnisvolle Mr. Curtis. Dieser scheint irgendetwas im Schilde zu führen und sofort nimmt die Detektei Wells & Wo... Achtung! Zweiter Band einer Reihe. INHALT: In den Ferien besuchen Daisy und Hazel Daisys Familie in Fallingford. Um dort Daisys Geburtstag zu feiern, kommen nicht nur ihre Familie und Freunde, sondern auch der geheimnisvolle Mr. Curtis. Dieser scheint irgendetwas im Schilde zu führen und sofort nimmt die Detektei Wells & Wong ihre Ermittlungen auf. Doch schnell wird dieser Fall immer komplizierter. Während einer Teestunde stirbt Mr. Curtis und schnell wird klar, dass ihn jemand ermordet hat. Durch ein Unwetter sind alle Personen im Haus gefangen und es steht fest, dass der Mörder nicht nur mit ihnen im Haus wohnt, sondern auch zu Daisys Bekanntenkreis gehören muss. MEINE MEINUNG: Als der zweite Band dieser Reihe erschienen ist, musste ich ihn mir unbedingt kaufen. Da der erste Band mich bereits direkt in seinen Bann gezogen hat und eines meiner Jahreshighlights geworden ist, war ich umso gespannter, was der nächste Fall wohl so bereithalten wird. Und tatsächlich hat diese Reihe Potenzial einer meiner Lieblingsreihen zu werden... Die Charaktere waren wirklich gut ausgearbeitet und man konnte sie gut an ihren Charakterzügen festmachen, sodass sich schnell Anti - und Sympathien entwickelten. Auch wenn zunächst viele neue Personen auftauchen, trifft man auch schnell auf alte Bekannte. Dennoch hat jeder ein Motiv für den Mord, was die Geschichte besonders spannend und undurchschaubar gemacht hat. Bis zum Schluss bleibt unklar wer der Mörder ist und durch ständige Handlungswechsel, habe ich genau schon wie im vorherigen Band, die falsche Person verdächtigt. Der Schreibstil war sehr besonders und hat perfekt zu der Geschichte gepasst. Das Buch lässt sich so schnell und einfach lesen. Wie auch schon im ersten Band, beinhaltet das Buch am Anfang eine Karte von Daisys Haus, eine Personenliste, sowie zum Schluss ein kleines Glossar, wo einige "schwierige" Wörter kurz erklärt werden. Man merkt einfach, mit wie viel Liebe dieses Buch geschrieben und gestaltet worden ist. Ich kann diese Reihe einfach nur jedem weiterempfehlen, der eine schöne Krimireihe sucht. Auch wenn die Fälle ineinander abgeschlossen sind und die Bücher nicht unbedingt zusammenhängen, sollte man, weil Band eins so toll ist, die ganze Reihe lesen! Nun freue ich mich schon riesig auf den nächsten Teil der Reihe und hoffe, dass es genauso unterhaltsam und spannend weitergeht! FAZIT: Ein gelungener zweiter Band, der voller Witz und Spannung steckt. Unbedingt lesen! Ich vergebe 5 von 5 Sternschnuppen!


  • Artikelbild-0